Nachrichten: Rezensionen

Größte Gartenstadtsiedlung Deutschlands · 0

Buchpremiere „Der Architekt Karl Barth und Leuna – 100 Jahre Kolonie Neu-Rössen“

Leuna – das klingt nach Chemie – und tatsächlich wurde vor hundert Jahren, genau am 25. Mai 1916, der Grundstein für die Badische Anilin- und Sodafabrik, Ammoniakwerk Merseburg (das spätere Leuna-Werk) gelegt. Gleichzeitig entstand bis 1927 im Ortsteil Rössen die größte Gartenstadtsiedlung Deutschlands. Mit der Projektierung der Siedlung Neu-Rössen wurde der Architekt Karl Barth ... weiterlesen

Rezension · 0

Illustrierte Geschichte des Flughafen Leipzig/Halle

Der Flughafen Leipzig/Halle (nahe Schkeuditz) kann auf eine fast 90-jährige Geschichte zurückblicken. Am 25. April 1927 landete die erste Lufthansamaschine und eröffnete damit den Flugbetrieb auf dem damals noch Halle/Leipzig genannten Flughafen. Was folgte, war eine wechselvolle Geschichte, wie Hans-Dieter Tack, stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft zur Bewahrung von Stätten deutscher Luftfahrtgeschichte, bei seinen umfangreichen ... weiterlesen

- 3. Band der Monographie über den Waggonbau Ammendorf erschienen. · 0

Das stählerne Herz von Halle

Der ehemalige Waggonbau Ammendorf gehörte zu den wichtigsten Betrieben in der Saalestadt. 1823 als Firma Gottfried Lindner gegründet, kann die Fabrik für Transportmittel des Güter- und Personenverkehrs auf eine fast 200jährige wechselvolle Geschichte zurückblicken. Der Kunsthistoriker Sven Frotscher verfolgt in seinem mehrbändigen Werk „Das stählerne Herz von Halle“ die Geschichte eines der größten Industriebetriebe ... weiterlesen

Rezension · 5

„Harter Ort“ – Neuer Insel-Krimi von Tim Herden

Eigentlich ist Hiddensee eine idyllische Ostsee-Insel, die vor allem von Künstlern und Urlaubern geschätzt wird, die einmal richtig abschalten wollen. Dass es jedoch auch eine kriminelle Seite hat, beweist der Autor Tim Herden mit seinem vierten Hiddensee-Krimi „Harter Ort“. Dieses Mal entführt er den Krimi-Leser auf die winterliche Insel, die durch einen dicken Eispanzer ... weiterlesen

0

Buchvorstellung: Magische Orte in Mitteldeutschland

Mitteldeutschland hat viele Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten zu bieten, die sich alle als Ausflugsziele lohnen. Manche sind sogar geheimnisumwittert. Peter Traub stellt in seinem neuen Reiseführer auf fünf Routen solche geheimnisvollen Orte vor, dabei geht es quer durch Sachsen-Anhalt. Zunächst wird der Leser in den Südharz entführt, wo es z.B. mit dem Kloster Walkenried, dem ... weiterlesen

0

Halle wiederentdeckt: DVD mit historischen Aufnahmen

Vor ein paar Jahren wurde die DVD-Edition „Wiederentdeckt“ ins Leben gerufen – durch die filmwerte GmbH in Zusammenarbeit mit dem Filmmuseum Potsdam und dem Bundesarchiv-Filmarchiv. Es wurden historisch wertvolle und einzigartige Filmdokumente gesichtet, digitalisiert und auf DVD herausgegeben. Seitdem gibt es einige (meist ostdeutsche) Städte-DVDs, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Im Vorjahr ist nun ... weiterlesen

23

Meisterbräu, Bockbier und Club-Cola – Die Freyberg-Brauerei in Halle

Der hallesche Hasenverlag begeht ein kleines Jubiläum: zum Jahreswechsel ist Heft 30 der erfolgreichen Reihe „Mitteldeutsche Kulturhistorische Hefte“ erschienen und das mit einem Thema, das bei vielen Hallensern auf Interesse stoßen wird – die Geschichte der Freyberg-Brauerei. Viele verfolgen das Schicksal des Industriedenkmals, das in den letzten Jahren von Brandanschlägen und Investorenplänen geprägt wurde. ... weiterlesen

1

Nur 12½ Prozent ideales Glück? – Christina Seidels „Weihnachtskinder“-Projekt

„Mütter ohne Wert“ stellte die Autorin auf sehr berührende Weise vor zwei Jahren vor; nun folgt eine Kindergeneration. Zufällig blättert Christina Seidel kurz vor dem Jahreswechsel 2007/2008 in der vogtländischen „Freien Presse“ und findet auf Seite 12 Fotos von elf in den Weihnachtstagen geborenen Babys. Fast im selben Moment entsteht die Idee zu einem ... weiterlesen

0

Buchvorstellung: 125 Jahre Hauptbahnhof Halle (Saale)

Vor 125 Jahren, genau am 8. Oktober 1890, wurde der heutige Hauptbahnhof Halle (Saale) mit acht Bahnsteiggleisen eröffnet. Mit dem imposanten Empfangsgebäude stellte die Konstruktion aus Sandstein, Eisen und Glas in der damaligen Zeit eine revolutionierende Lösung dar, die für viele deutsche Bahnhöfe in der Folgezeit zum Vorbild wurde. Vorausgegangen war eine rasante Einwicklung ... weiterlesen

0

„es geht nach oben“ – 13. Hallescher ErotiCCalender 2016

Die ErotiCCalender des halleschen Fotografen Peru John sind seit Jahren schon eine feste und gefragte „Hausnummer“ in der Kalenderlandschaft der Saalestadt. Mit dem ErotiCCalender 2016 liegt nun bereits die 13. Ausgabe vor und wie seine Vorgänger hat er ein Thema. Dieses Mal „es geht nach oben“, denn auf den 13 Monatsmotiven (einschl. Titelblatt) spielen ... weiterlesen

0

Kalender: „Grand Prix & Grid Girls 2016“

Auch in Halle gibt es viele Motorrad-Fans, die mit Leidenschaft ihrem Biker-Feeling frönen. Für sie gibt es aus dem Phillis Verlag den tollen Wandkalender „Grand Prix & Grid Girls 2016“, der ein echtes Highlight für die nächsten zwölf Monate ist. Schon das Titelblatt zeigt eine spannende Rennszene in einer rasanten Kurvenfahrt. Die zwölf Monatsblätter ... weiterlesen

1

Halle „Ganz nah“ – Luftbildkalender 2016

Die Luftbildkalender des halleschen Fotografen Horst Fechner haben fast schon Kultstatus oder sind längst begehrte Sammlerobjekte. Mit dem 2016-Kalender liegt nun die 20. Ausgabe vor. Klar, dass sich Fechner für diese Jubiläums-Ausgabe etwas Besonderes ausgedacht hat. Unter dem Motto „Ganz nah“ ist er dieses Mal nicht wie sonst mit dem Helikopter aufgestiegen, sondern hat ... weiterlesen

0

Rezension: Verbindung zur Welt – 175 Jahre Eisenbahngeschichte in Halle

Halle hat eine lange Eisenbahntradition. Die erste Linie Magdeburg–Halle–Leipzig wurde bereits 1840, also vor 175 Jahren, eröffnet und der Hauptbahnhof, 1890 gebaut, blickt auch schon auf eine 125jährige Geschichte zurück. Im Heft 29 „Bahnknoten Halle“ der beliebten Reihe „Mitteldeutsche kulturhistorische Hefte“ des Hasenverlages beleuchtet Simone Trieder die 175 Jahre Eisenbahngeschichte der Saalestadt. Am Anfang ... weiterlesen

2

Grünes Halle / Wenn es dämmert: Zwei Halle-Kalender 2016

Halle hat viele Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten zu bieten. Der Fotograf Martin Wasilewski versucht, diese bei seinen regelmäßigen Streifzügen durch die Saalestadt fotografisch festzuhalten. Und so sind in den letzten Jahren einige Kalender mit beeindruckenden Fotomotiven entstanden, die jeweils im Calvendo Verlag erschienen sind. Auch für 2016 hat Wasilewski aus seinem großen Fotoarchiv wieder zwei ... weiterlesen

0

Der kleine Halle (Saale) Kalender 2016

„Der kleine Halle (Saale) Kalender 2015“ von Sabine Schulz fand im Vorjahr ein großes Echo, sodass er mit einer 2016-Ausgabe eine Fortsetzung findet. Wieder hat die freischaffende Künstlerin einige Sehenswürdigkeiten der Saalestadt eingefangen. Bereits das Titelblatt (gleichzeitig Juli-Blatt) präsentiert den halleschen Marktplatz mit seinen fünf Türmen. Auf dem Januarblatt hat Frau Schulz dann einen ... weiterlesen

0

Kalender-Vorstellung: Glanzlichter Sachsen-Anhalt 2016

Die Tourismusbranche Sachsen-Anhalts ist seit Jahren im Aufwind, was die Übernachtungszahlen belegen. Kein Wunder, gilt doch Sachsen-Anhalt als Kernland der deutschen Geschichte und so hat das Bundesland zwischen Harz und Elbe viele Sehenswürdigkeiten von kulturellem und historischem Weltrang zu bieten. Der Wandkalender „Glanzlichter Sachsen-Anhalt 2016“ stellt einige dieser touristischen Höhepunkte vor. Gleich das Titelbild ... weiterlesen

1

Neues Epper-Buch und Suche nach Erinnerungsstücken

Im Frühjahr erschien im halleschen Verlag & Verlagsservice Rüdiger Schneidewind mit „Bitte mal lachen“ die siebente Reprint-Ausgabe der Epper-Bücher. Nun liegt ein paar Wochen später mit „Bitte umblättern“ Epper-Buch Nr. 8 als Nachdruck der Ausgabe von 1975 vor. Artur Epperlein war einer der bekanntesten Humoristen und Karikaturisten der DDR. Den Hallensern (zumindest den älteren) ... weiterlesen

12

Buchvorstellung: „Wem gehört der Osten?“

„Wem gehört der Osten?“ ist eine der großen Fragen, die sich mit der deutschen Wieder-vereinigung stellen. Während über Währung, Blockzugehörigkeit und andere Probleme und Fakten offen und heftig diskutiert wurde, wurde die Frage nach dem DDR-Volkseigentum meist „unter den Teppich gekehrt“. Fünfundzwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung untersucht die mdv-Neuerscheinung „Wem gehört der Osten?“ kritisch ... weiterlesen

0

Neuer Reiseführer „Sachsen-Anhalt“

Sachsen-Anhalt ist ein Kernland der deutschen Geschichte, das viele historische, aber auch touristische Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Ausdruck dessen sind z.B. eine Vielzahl von UNESCO-Welterbestätten und eine abwechslungsreiche Landschaft, die vom schroffen Mittelgebirge Harz bis zu den idyllischen Weinbaugebieten an Saale und Unstrut reicht. Michael Pantenius, bereits Autor von Reiseliteratur über die Region, hat ... weiterlesen

0

Würdigung eines maßgeblichen Künstlers und Lehrers der Stadt Halle

Die älteren Kunstliebhaber und Bücherfreunde werden sicherlich noch die beliebte Kunstheftreihe „Maler und Werk“ aus dem Dresdner Verlag der Kunst kennen, die mit ca. 200 Broschüren in Vokabelheftgröße über das Schaffen der bedeutendsten Maler aus Vergangenheit und Gegenwart informierte. Bereits vor Jahren hat der hallesche Hasenverlag begonnen, diese Kunstheftreihe fortzusetzen – natürlich in weitaus ... weiterlesen