Nachrichten: Rezensionen

Schlaglicht ins Mittelalter: Der Teppich von Bayeux von Pierre Bouet und Francois Neveaux · 0

Mit Odo, Wilhelm und Robert am Tisch sitzen

Mittelalter? Das ist eine Zeit, die seit 200 Jahren in Deutschland (und auch anderswo) fortwährend romantisiert wird. Dieses „gefühlte Mittelalter“ wird fortgesetzt durch Romane, (Hollywood-) Filme, Mittelalterspektakel und z.T. sogar durch Museumsveranstaltungen. Authentische Einblicke in die Zeit, die fast 1000 Jahre umspannte, geben alte Bauwerke oder Chroniken, dies aber nur unzureichend. Bauwerke, sofern erhalten, ... weiterlesen

Szenisches Musiktheater in bester Vollendung · 0

Barockensemble scenitas feiert Erfolg bei Händelfestspielen in Halle

Um Aufführungen von Werken der Barockzeit authentisch wirken zu lassen, werden gern aufwendige Bühnenbilder, pompöse Kostüme und historische Instrumente bemüht. Die traditionsreichen Händelfestspiele haben schon viele mehr oder weniger gelungene Inszenierungen gesehen, die Freunden des barocken Musiktheaters Händels Welt nahebringen wollten. Schöne Inspiration dafür bieten ja die Sammlungen im Händelhaus. Wenig Beachtung schenkte man ... weiterlesen

0

“Forever and ever and ever, Hallelujah” – Händels Messiah im Dom zu Halle

Zweifellos war die Aufführung von Händels “Messiah” im Dom zu Halle für viele Festivalbesucher der Höhepunkt der Händelfestspiele. Begleitet von einem gewaltigen Gewitterregen strömten am Freitag die Besucher in den trist wirkenden Dom, der als Ausweichspielstätte für die sonst genutzte Marktkirche diente. Aber viel zu sehen gibt es bei dem Oratorium von Georg Friedrich ... weiterlesen

Trotz Bullen-Hitze: Capuze e.V. begeistert unseren Rezensenten mit einer barock-fröhlichen Inszenierung · 0

Viel Spaß mit Hasi: Eine bunte Parade mit 50 lustigen Teilnehmern und ganz viel Polizei

Es hätte auch alles schief gehen können, doch die Gewitterfront war gerade vorübergezogen, als sich etwa 50 Aktivisten sich, teils in bunter Verkleidung, heute gegen 17:00 Uhr vor der Hafenstraße versammelten. Der Demonstrationszug, der eher an einen versprengte Karnevalstruppe  erinnerte, vielleicht mit Anklängen an Christopher-Street-Day, setzte sich in Bewegung. Nur wenige Eingeweihte wissen, dass ... weiterlesen

Händelfestspiele · 0

Mediterrane Klagelieder: Nostalgia, das Meer der Erinnerungen

Neben den Großveranstaltungen in Opern- und Händelhaus sind es auch die kleinen Pretiosen, die die Händelfestspiele zu einem wirklich abgerundeten  Barockmusikereignis  machen. Hierzu gehörte zweifellos die Veranstaltung „Nostalgia, das Meer der Erinnerungen“ (Montag, Montag, 28. Mai 2018 19:30, Moritzburg, Magdalenenkirche) . Der Gedanke war, Musik der Barockzeit des 17. Jahrhunderts rund um den Mittelmeerraum ... weiterlesen

Dokumentation neuer Perspektiven im Musiktheater · 0

Hallesche Raumbühne HETEROTOPIA jetzt als Bildband

Für viel Aufsehen sorgte in Halles Oper die Installation der Raumbühne HETEROTOPIA. Weg von der klassischen Guckkasten-Bühne schufen Sebastian Hannak und Florian Lutz eine komplett begehbare Musiktheaterstadt. Die Grenzen zwischen Publikum, Orchester und Darstellern verschwimmen zugunsten eines ergreifenden Raumerlebnisses und Totaltheaters, in dem die Zuschauer ins Zentrum einer für die Oper ungewöhnlichen Raum-Klang- Anordnung ... weiterlesen

7. Sinfoniekonzert mit Kompositionen von Adams, Gershwin & Bernstein · 0

Staatskapelle zu Pfingsten beswingt & fingerknipsend grandios virtuos

Wieder einmal zeigte die Staatskapelle, wie facettenreich ihr Können ist. Sinfonische Musik aus der Neuen Welt stand auf dem Konzertprogramm der Staatskapelle Halle. Mit seinem Engagement gelang es dem Gastdirigenten Eckart Preu, die rhythmischen, schwungvollen, zuweilen auch sanften Melodien der amerikanischen Komponisten dem Orchesterkörper zu entlocken. Ob „The Chairman Dances“ von John Adams oder ... weiterlesen

Begegnung und Auseinandersetzung mit einer unheilbaren Krankheit · 0

„Hey, Mr. Parkinson“ zu Gast im nt

Die Diagnose Parkinson (Schüttellähmung) trifft bei uns jedes Jahr fast 20.000 Menschen, verändert, belastet, ja zerstört das bisherige Leben. Konflikte, Verzweiflung, Trotz erfassen den Erkrankten, drohen Besitz von ihm zu ergreifen. Diesen Kampf ließ die „ParkinSong Revue“ von Thomas Hertel den Zuschauer im nt am 15.Mai intensiv miterleben. In etlichen Liedern und szenischen Darstellungen ... weiterlesen

Eine Criminale-Autorin mit zwei Genusskrimis · 0

Mord mit Schokolade und Kaffee

Heute wollten wir auf der Criminale Klaudia Zotzmann-Koch treffen, aber im ganzen Mordgetümmel sind wir aneinander vorbei gelaufen. Schade! Für ein Gespräch gibt es bestimmt noch einmal eine Gelegenheit. Stattdessen wollen wir ihre Krimis für sie sprechen lassen. Diese hatten wir vor einiger Zeit bereits vorgestellt: In unserer Reihe „Abseits des Büchermahlstroms“ begeben wir ... weiterlesen

Schultze-Galléra-Reprint · 0

Abschlussband der „Topographie der Stadt Halle“

Nach den beiden ersten Bänden soll auch der Abschlussband der dreibändigen Reprint-Ausgabe der „Topographie der Stadt Halle“ von Siegmar von Schultze-Galléra kurz vorgestellt werden. Dieser Band der „Häuser- und Strassen-Geschichte der Stadt Halle a. d. Saale“ widmet sich den nördlichen Stadtteilen Giebichenstein, Trotha und Cröllwitz sowie dem Gutsbezirk Gimritz, die am 1. April 1900 ... weiterlesen

Kiel und die deutsche Revolution 1918 erscheint am 30. April 2018 · 1

Die Stunde der Matrosen

Vor 100 Jahren war der Aufstand der Matrosen der Anfang vom Ende des Ersten Weltkrieges. Das Kieler Stadt- und Schifffahrtsmuseum erinnert mit einer großen Sonderausstellung an das Ereignis und die deutsche Revolution von 1918. Der Ausstellungsbegleitband »Die Stunde der Matrosen« erscheint am 30. April im Theiss Verlag  »Die Stunde der Matrosen. Kiel und die ... weiterlesen

Neuerscheinung aus dem Hasenverlag · 3

Vom Fischerdorf nach Sexy Kröllwitz

Kröllwitz ist einer der ältesten und zugleich schönsten Stadtteile von Halle. Das Doppelheft (Heft 35/36) der Reihe „Mitteldeutsche kulturhistorische Hefte“ des Hasenverlags widmet sich ausschließlich Kröllwitz, das durch die Saale von der Stadt getrennt ist. Die in Kröllwitz lebende Autorin Heidi Ritter, die schon für andere Hefte dieser Reihe verantwortlich war, beleuchtet in zehn ... weiterlesen

Weiterer Schultze-Galléra-Reprint · 0

Band 2: Topographie der Stadt Halle

In Band 1 seiner „Topographie der Stadt Halle“ widmete sich der Regionalforscher Siegmar Baron von Schultze-Galléra der „Häuser- und Strassen-Geschichte“ der Altstadt. Im zweiten Band (ein Doppelband) ging es ihm um die Vorstädte und Stadterweiterungen, die bis 1900 die mittelalterliche Stadt erweitert hatten. Zunächst gibt der Autor einen kurzen historischen Rückblick, wie es zu ... weiterlesen

Buchpräsentation im Schloss Teutschenthal · 1

„Carl Wentzel und sein Agrarunternehmen“

Am Donnerstag, den 5. April 2018, um 18.00 Uhr präsentiert der Hasenverlag im Schloss Teutschenthal mit einer Lesung seine Neuerscheinung „Aufstieg und Fall“. Der Eintritt ist frei. In dem Doppelheft 37/38 der beliebten Reihe „Mitteldeutsche kulturhistorische Hefte“ widmet sich Eva Scherf Carl Wentzel und seinem Agrarunternehmen. Carl Wentzel (1876-1944) war einer der erfolgreichsten Agrar-Industrie-Unternehmer ... weiterlesen

Tierisch viel ausgelesen im April 2018 · 3

Von Buri Bolmens Mops, den Autonauten Wolf und Bärchen und einer Gorilladame

Phantastik und Zaubern ist bereits längere Zeit „in“. Dem konnte sich auch der Elchkackeexperte und Rentierkenner Lars Simon nicht entziehen. Und natürlich spielt seine literarische Hexerei in Schweden, genauer gesagt in Göteborg. Lennart Malmkvist ist ein normaler junger Mann, der als Unternehmensberater arbeitet. Seine einzige Macke ist, dass er Ausschlag bekommt, wenn ein Frau ... weiterlesen

Neue Reprint-Ausgaben von Schultze-Galléra · 0

„Häuser- und Strassen-Geschichte der Stadt Halle a.d. Saale“

Darauf haben sicher viele Hallenser gewartet, zumindest die an Stadtgeschichte Interessierten: auf die drei Bänder der „Topographie der Stadt Halle“ von Siegmar Baron von Schultze-Galléra. Nach der Erstausgabe zu Beginn der 1920er Jahre erschien die „Häuser- und Strassen-Geschichte der Stadt Halle a.d. Saale“ nicht wieder. Man konnte sie nur antiquarisch erwerben; bei eBay wurden ... weiterlesen

mdv-Neuerscheinung · 0

„Johanna Elisabeth – Fürstin, Spionin und Geliebte“

Der hallesche Schriftsteller Michael Pantenius, bekannt durch einige Halle- und Sachsen-Anhalt-Touristführer legte nach „Im Dienste der Zarin“ (1991) wieder einen historischen Roman vor, der im Mitteldeutschen Verlag erschienen ist. Mit „Johanna Elisabeth – Fürstin, Spionin und Geliebte“ widmet er sich wieder einer historischen Persönlichkeit der deutsch-russischen Geschichte … und zwar keiner Geringeren als der ... weiterlesen

Publikum goutierte Aufführung und Kochproben in lila Plasteschälchen · 3

Lange Nacht der italienischen Oper: ein heiter – ironischer Abend mit Pasta und Traviata

„Beifall und Buuhs für AIDA- Premiere“- so übertitelten jüngst Hallespektrum und die Mitteldeutsche Zeitung recht übereinstimmend ihre Kritiken an der Aufführung von Verdis Oper Aida. Großen Teilen des regionalen Publikums war die Inszenierung damals zu modernistisch, und erfüllte nicht die gemeine Erwartung von italienischer Oper und südländischem Flair: statt Pathos, Amore und Leichtigkeit wurde auf ... weiterlesen

Junge Talente brillierten mit Staatskapelle Halle · 1

Chance für Dirigentennachwuchs

Im Rahmen des Meisterkurses Dirigieren, der in Zusammenarbeit mit dem Dirigentenforum des Deutschen Musikrates mit der Staatskapelle Halle stattfand, stellten junge Talente ihre Dirigierkunst anhand von vier tänzerischen und farbenfrohen Meisterwerken beim 5.Sinfoniekonzert unter Beweis: Enric Palomars Ballett-Suite „Negro Goya“, Igor Strawinskys Ballett „Pétrouchka“, Claude Debussys „Prélude“ sowie Bela Bartóks Musik für Saiteninstrumente und ... weiterlesen

Zwei mdv-Neuerscheinungen · 2

Bernd Göbel und seine Medaillenkunst

Im Vorjahr erschien im Mitteldeutschen Verlag mit „Verschiedenes Hell“ die Autobiografie des Bildhauers Bernd Göbel – anlässlich seines 75. Geburtstages. Nun hat der mdv in Sachen „Göbel“ mit zwei weiteren Neuerscheinungen noch einmal nachgelegt. In der Reihe „Forschungen zur hallischen Stadtgeschichte“ (Band 24) werden am Beispiel von Bernd Göbel ausführlich die künstlerischen Freiräume in ... weiterlesen