Nachrichten: Rezensionen

Der Wochenendkrimitipp · 0

Lost in Fuseta und Neues vom Syndikat

Um in der Masse an neuen Büchern eine Auswahl zu treffen, kann jeder Tipp hilfreich sein. Expertentipps sind besonders gern gesehen. Wenn Krimiautoren selbst Krimis empfehlen, könnte man skeptisch werden, aber die Leute von der Autorenvereinigung „Syndikat“ sind professionell und treffen in der Regel eine spannende und gute Auswahl aus der Masse der Neuerscheinungen. ... weiterlesen

Neuerscheinung des Sutton Verlages · 2

Sechs Rundgänge durch die Stadt Halle

Kerstin Kiefel, Dorothea Pelliccioni und Stefanie Elsner – alle drei Gästeführerinnen von StattReisen Halle – unternehmen in diesem reich illustrierten Stadtführer sechs thematische Streifzüge durch die Saalestadt, auf denen sie mit den Sehenswürdigkeiten der Stadt bekanntmachen. Zunächst gibt das Autorinnen-Trio jedoch einen kurzen Überblick zur mehr als 1200-jährigen Geschichte der Stadt – von der ... weiterlesen

Neue mdv-Monografie zu Halle-Neustadt · 4

„Kein Streitfall mehr?“

Als Halle-Neustadt 2014 sein 50jähriges Jubiläum beging, erschien im Mitteldeutschen Verlag eine umfangreiche Monografie unter dem Titel „50 Jahre Streitfall Halle-Neustadt“, die die Entwicklung von der sozialistischen Chemiearbeiterstadt zum Prototyp der ungeplant schrumpfenden Stadt in Ostdeutschland beleuchtete. Insgesamt 46 Autoren, unter Leitung des Herausgebers und Hauptautors Peer Pasternack, Staatssekretär a.D., wirkten an dem Band ... weiterlesen

Neuerscheinung aus dem Sutton Verlag · 0

Die Geschichte der Halloren Schokoladenfabrik

Die Geschichte von Halle ist eng mit der Salzgewinnung verbunden, dabei hat die Stadt auch eine süße, genauer eine schokoladige Seite und das nicht erst seit gestern. Nein, das Süße hat in Halle schon eine lange Tradition. So geht die Geschichte der Halloren Schokoladenfabrik bis auf das Jahr 1804 zurück und damit ist sie ... weiterlesen

Staatskapelle Halle startete flott ins neue Jahr · 1

4.Sinfoniekonzert mit Gershwin, aber ohne Blues

Das 4.Sinfoniekonzert der Staatskapelle Halle stand eigentlich unter keinem guten Stern, hatten die Musiker doch vor wenigen Tagen überraschend aus der Presse erfahren müssen, dass ihre Hoffnungsträgerin GMD Ariane Matiakh vorzeitig, eigentlich sofort, ihren Vertrag auflösen möchte. Nichts Genaues weiß man nicht. Aber die Musiker wären keine Profis, wenn sie solche Ereignisse nicht vorübergehend ... weiterlesen

Erste Premiere der neuen Spielzeit · 0

RUSALKA im Opernhaus

Nein, es gibt kein Happyend in dem Lyrischen Märchen von Antonín Dvořák. Die Welten der Wassergeister und die der Menschen können zueinander nicht finden. Rusalka und ihrem Prinzen bleibt die Erfüllung ihrer Liebe versagt (oder erspart). Unter der Regie von Veit Güssow feierte Dvořáks Oper am Freitag im Opernhaus seine Premiere. Die musikalische Leitung ... weiterlesen

Regentanzkonzert am 17. Januar 2020 im Lichthaus · 0

Die Mitmachrocker von Halle

„regentanz“ machte auf seiner Clubtour am 17.01.2020 Halt im „Lichthaus“, und das war gut besucht. Der Bandname hatte mich irritiert, glücklicherweise aber auch neugierig gemacht. Für mich waren „regentanz“ und das Genre „Deutschrock“ ein Widerspruch. Aber Kai Madlung,Gründer und Kopf der Band „lief“ der Begriff über den Weg, er fühlte sich inspiriert und angezogen, ... weiterlesen

Schottische Buchhändler, Motti als Weltverschwörer und norddeutsche Rollmopskommandos u.a. · 0

Ausgelesen zwischen den Jahren

Geht es Ihnen auch so? Die Zeit der Feiertage und der Stunden „zwischen den Jahren“ bot viel Zeit und Muße zum Lesen. Da kommt am Ende einiges zusammen. Einiges davon möchte ich Ihnen gerne vorstellen: Beginnen möchte ich mit Shaun Bythell: Tagebuch eines Buchhändlers (ISBN: 3442718651, Originaltitel: The Diary of a Bookseller. Übersetzt von ... weiterlesen

Neuerscheinung aus dem Hasenverlag · 0

Die erste Buchvorstellung des Jahres 2020

Der Hasenverlag hat seine erfolgreiche Reihe der „Mitteldeutschen kulturhistorischen Heft“ mit einem weiteren Band (immerhin bereits der 40) fortgesetzt. Der Maler und Grafiker Rüdiger Giebler beleuchtet darin die Geschichte der „Galerie am Alten Markt“. Sie wurde im Januar 1989 eröffnet und war ein Projekt der Arbeitsgruppe Junge Kunst des Verbandes Bildender Künstler. Die beiden ... weiterlesen

Nike Leonhards „Biss zum letzten Akt“ · 2

Büchermahlstrom: Zum Anbeissen

Der Büchermahlstrom wurde in den letzten Monaten von mir vernachlässigt. Da sich einige Werke in meinen Netzen verfangen habe, gibt es einiges abzuarbeiten. Beginnen wir mit ziemlich viel Blut an den Händen: Nike Leonhard ist zwar eine Frankfurter Autorin, besucht Halle aber regelmäßig im Verlauf der Leipziger Buchmesse. Das letzte Mal „hinterließ“ sie uns ... weiterlesen

0

Mit Orgel- und Posaunenklängen in den Heiligen Abend

Bis auf den letzten Platz besetzt war die Ulrichskirche am Heiligen Abend als pünktlich um 15 Uhr im hinteren Kirchenschiff Posaunenklänge die Orgelstunde einleiteten. Festliche, erwartungsvolle Stille stellte sich ein. Posaunist und Arrangeur Hubertus Schmidt begrüßte das Publikum und erklomm mit Organist Christian Groß die Orgelempore. Beide präsentierten ein buntes, zeitgemäßes stimmungsvolles Programm, sehr ... weiterlesen

Heft 28 der Schriftenreihe erschienen · 0

„Burgen und Schlösser in Sachsen-Anhalt“

Die jährliche Schriftenreihe „Burgen und Schlösser in Sachsen-Anhalt“ wird von der Landesgruppe Sachsen-Anhalt der Deutschen Burgenvereinigung e.V. herausgegeben und richtet sich an Fachpublikum und interessierte Laien gleichermaßen. In den zurückliegenden Jahren wurden auf hallespektrum.de die letzten Hefte dieser wissenschaftlichen Publikationsreihe bereits vorgestellt. In diesen Tagen ist nun Heft 28 erschienen und wurde am 30. ... weiterlesen

Einst in 200 Synagogen gespielt, nach der Shoah nur noch in einer. · 0

Jüdische Sakralmusik für Toleranz und Menschlichkeit

Ein wunderschönes musikalisches Geschenk machte das Louis-Lewandowski-Festival Berlin am 15. Oktober ab 18 Uhr der Stadt Halle und seinen Bewohnern in der Marktkirche und erinnerte damit an den rechtsextremistischen Anschlag vom 9. Oktober auf die Synagoge in Halle, der zwei Menschen das Leben kostete, aber die jüdische Gemeinde auf wundersame Weise verschonte. An die ... weiterlesen

Wandkalender und Ausstellung im Museum Petersberg · 0

„Waldbilder“ von Dorothea Fuhrmann

Seit Menschengedenken üben Wälder auf uns eine besondere Faszination aus. Sie sind Sinnbild für Wildnis, Geheimnis und Abenteuer, die unsere Fantasie beflügeln. In unserer heutigen, technisierten Welt wird der Wald mehr und mehr zum „Sehnsuchtsort“. Bildende Künstler aller Epochen haben sich immer wieder dem Thema Wald gewidmet. Die drei großen Themen der halleschen Malerin ... weiterlesen

Sämtliche Aufzeichnungen des jüdischen Sonderkommandos Auschwitz erstmals für deutsche Leser zugänglich · 0

Briefe aus der Hölle

Vielleicht nicht gerade etwas für den Gabentisch, aber nie war dies Buch so wichtig wie gerade in diesen Tagen: Zeithistoriker und Holocaust-Forscher Polian Pavel legt mit «Briefe aus der Hölle. Die Aufzeichnung des jüdischen Sonderkommandos Auschwitz» die erste deutsche Gesamtausgabe aller in Auschwitz gefundenen schriftlichen Zeugnisse des jüdischen Sonderkommandos vor. Er leistet hiermit einen ... weiterlesen

Besinnliches Kammerchorkonzert mit Lesungen in Ulrichskirche · 0

Warmherziges „Willkommen Weihnachtszeit“-Konzert von cantamus halle

Erhabene feierliche Stille empfing die Konzertbesucher am 2.Advent in der Ulrichskirche nachdem sie den Glühwein- und Bratwurst-Rummel auf Halles Weihnachtsmarkt hinter sich gelassen hatten. Hier wartete der Kammerchor „cantamus halle“ mit einem erlesenen bunten Konzertprogramm auf. „Nun ist das Jahr bald vergangen“ intonierte zu Beginn der Chor geleitet von Dorothea Köhler. Es folgten viele ... weiterlesen

mdv-Neuerscheinung · 0

„Best-of-Ausgabe“ historischer Kriminalfälle

Wer noch etwas Krimimäßiges als Weihnachtsgeschenk sucht, kann sicher mit den drei Kaufholz-Neuer scheinungen unter dem Tannenbaum punkten. Keine Thriller, dafür authentische Kriminalfälle (meist aus der Region). Neun Bücher über historische Verbrechen aus den letzten 400 Jahren hat der Autor Bernd Kaufholz seit 1999 verfasst. Dass die meisten Bücher seit Jahren vergriffen sind, war ... weiterlesen

3.Sinfoniekonzert mit Ariane Matiakh voller Emotionen und Gefühl · 2

Scheherazaden avec beaucoup de sentiment

Das 3. Sinfoniekonzert war wieder einmal ein musikalisches Gesamtkunstwerk von Staatskapelle und Dirigentin Ariane Matiakh. Perfekte Leistungen der meisten Musiker, bemerkenswert präzises Spiel sowie sichere Führung durch Matiakh waren die Schlüssel zum Erfolg. Wundervoll und sehr berührend die langen Solopassagen der 1. Geige Ying Zhang, perfekt und engagiert vorgetragen. Märchenhafter Zauber und orientalische Stimmungsbilder ... weiterlesen

Titel aus 16 Kategorien haben den Leserpreis in Gold erhalten · 0

Leserpreis von LOVELYBOOKS: Das sind die besten Bücher des Jahres 2019!

Weihnachten steht vor der Tür. Es werden wieder eine Menge Bücher verschenkt. Aber was ist wirklich gut? Austausch mit anderen hilft. So konnten die letzten 4 Wochenkonnten Leserinnen und Leser des Portals www.lovelybooks.de​ ihre Lieblingsbücher 2019 beim LovelyBooksLeserpreis – in Kooperation mit dem Kundenmagazin Buchjournal – wählen. Nun stehen die Preisträger*innen fest. Es gibt ... weiterlesen

Uraufführung im neuen theater · 1

DENK ICH AN DEUTSCHLAND

Die Inszenierung beginnt auf dem Uniplatz. Die Schauspieler auf Spurensuche – Bücherverbrennung 1933, auch Heinrich Heine wird genannt, als besonders schlimmes Beispiel der kulturellen Entartung. Für die Halleschen Studenten ist die Bücherverbrennung ein Fest der Reinigung. Auf die LORELEI mochten die Faschisten dennoch nicht verzichten und behaupteten deshalb: Dichter unbekannt. Weiter geht es im ... weiterlesen