Nachrichten: Rezensionen

Gegen Corona-bedingtes einsames Alleinsein · 0

Klassik neu erleben mit Konrad Beikircher

Klassikkonzerte kann man derzeit nicht erleben. Jedenfalls nicht live. Konserviert auf CD, DVD, in der Mediathek von ARTE, im Klassik-Programm der Radiosender wie mdrKlassik aber schon. Damit das Alleinhören nicht nur unterhält, sondern in unterhaltsamer, unkonventioneller Weise auch ein wenig bildet, seien Konrad Beikirchers Konzertführer „Andante Spumante“ (2001) und „Scherzo furioso“ (2002) empfohlen. Sie ... weiterlesen

mdv-Neuerscheinung mit vielen historischen Fotos · 1

Halle im 20. Jahrhundert

In den nächsten „Corona“-Wochen werden viele verstärkt zu einem Buch greifen. Hier eine mdv-Neuerscheinung, die vor allem bei Lesern mit Interesse zur Stadtgeschichte auf Resonanz stoßen dürfte. Die Geschichte der Stadt Halle im 20. Jahrhundert war ungemein spannend und facettenreich. Zahlreiche historische Ereignisse prägten die Stadtentwicklung, aber auch das Stadtbild. Anhand historischer Fotos kann ... weiterlesen

mdv-Neuerscheinung · 0

Fotobildband „Das Mansfelder Land 1974-1989“

Das Mansfelder Land zwischen Süßem See und Sangerhausen ist eine geschichtsträchtige Region, die neben der Landwirtschaft jahrhundertelang vom Bergbau geprägt wurde. Bereits um 1200 wurden hier die ersten Schächte zur Gewinnung von Erz geteuft. Bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts wurde im Mansfelder Land aktiv der Kupferschieferbergbau betrieben. Der Fotograf Eberhard Klöppel (Jg. 1940), ... weiterlesen

5. Sinfoniekonzert der Staatskapelle Halle sehr gelungen · 0

Auf-Bruch mit Bruch, Smetana & Matiakh

Das 5.Sinfoniekonzert der Staatskapelle Halle war dem Komponisten Max Bruch gewidmet. “Auf Bruch“ war es betitelt. In seinem 100. Todesjahr sollte an den vielfach unterschätzten, wenig bekannten Komponisten Max Bruch (1838-1920) erinnert werden. Max Bruch fiel schon in frühem Kindesalter in seiner Heimatstadt Köln durch seine künstlerische Begabung auf. Er malte und kopierte so ... weiterlesen

Band 7 im mdv erschienen · 0

„Das stählerne Herz von Halle“

2014 startete der Historiker Sven Frotscher mit „Das stählerne Herz von Halle“ die Werksgeschichte des ehemaligen Betriebes „Lindner/Waggonbau Ammendorf/MSG“. Band 1 beleuchtete die Jahre 1823 bis 1945. Danach erschienen im Jahrestakt weitere Bände, die sich den Nachkriegsjahren (in kürzeren Zeitabschnitten) widmeten. Zur diesjährigen Leipziger Buchmesse legte der Mitteldeutschen Verlag nun Band 7 vor, der ... weiterlesen

Grandiose Inszenierung im neuen theater · 0

VÖGEL von Wajdi Mouawad

Matthias Brenner hat ein Stück in Szene gesetzt, das an die großen antiken Tragödien erinnert. Es beginnt mit der wunderbaren Musik von Vahid Shahidifar und Radwan Alhalak, die dem ganzen Abend eine zauberhafte orientalische Atmosphäre verleihen, und ist eine berührende Liebesgeschichte, eingebettet in die brutalen politischen und militärischen Auseinandersetzungen im nahen Osten. Wahida (Cynthia ... weiterlesen

Neuerscheinung aus dem Wartberg Verlag · 0

Der Harz in historischen Farbansichten

Der Urlaub im Harz ist ein Dauerbrenner auf der Beliebtheitsskala der Deutschen. Das eindrucksvolle Mittelgebirge zieht jedes Jahr Tausende von Touristen an. Neben der imposanten Natur hat die Region auch eine reiche Geschichte mit vielen Sehenswürdigkeiten und Baudenkmäler zu bieten. Nach dem Zweiten Weltkrieg war der Harz durch die innerdeutsche Grenze in West- und ... weiterlesen

Der Wochenendkrimitipp · 0

Lost in Fuseta und Neues vom Syndikat

Um in der Masse an neuen Büchern eine Auswahl zu treffen, kann jeder Tipp hilfreich sein. Expertentipps sind besonders gern gesehen. Wenn Krimiautoren selbst Krimis empfehlen, könnte man skeptisch werden, aber die Leute von der Autorenvereinigung „Syndikat“ sind professionell und treffen in der Regel eine spannende und gute Auswahl aus der Masse der Neuerscheinungen. ... weiterlesen

Neuerscheinung des Sutton Verlages · 2

Sechs Rundgänge durch die Stadt Halle

Kerstin Kiefel, Dorothea Pelliccioni und Stefanie Elsner – alle drei Gästeführerinnen von StattReisen Halle – unternehmen in diesem reich illustrierten Stadtführer sechs thematische Streifzüge durch die Saalestadt, auf denen sie mit den Sehenswürdigkeiten der Stadt bekanntmachen. Zunächst gibt das Autorinnen-Trio jedoch einen kurzen Überblick zur mehr als 1200-jährigen Geschichte der Stadt – von der ... weiterlesen

Neue mdv-Monografie zu Halle-Neustadt · 4

„Kein Streitfall mehr?“

Als Halle-Neustadt 2014 sein 50jähriges Jubiläum beging, erschien im Mitteldeutschen Verlag eine umfangreiche Monografie unter dem Titel „50 Jahre Streitfall Halle-Neustadt“, die die Entwicklung von der sozialistischen Chemiearbeiterstadt zum Prototyp der ungeplant schrumpfenden Stadt in Ostdeutschland beleuchtete. Insgesamt 46 Autoren, unter Leitung des Herausgebers und Hauptautors Peer Pasternack, Staatssekretär a.D., wirkten an dem Band ... weiterlesen

Neuerscheinung aus dem Sutton Verlag · 0

Die Geschichte der Halloren Schokoladenfabrik

Die Geschichte von Halle ist eng mit der Salzgewinnung verbunden, dabei hat die Stadt auch eine süße, genauer eine schokoladige Seite und das nicht erst seit gestern. Nein, das Süße hat in Halle schon eine lange Tradition. So geht die Geschichte der Halloren Schokoladenfabrik bis auf das Jahr 1804 zurück und damit ist sie ... weiterlesen

Staatskapelle Halle startete flott ins neue Jahr · 1

4.Sinfoniekonzert mit Gershwin, aber ohne Blues

Das 4.Sinfoniekonzert der Staatskapelle Halle stand eigentlich unter keinem guten Stern, hatten die Musiker doch vor wenigen Tagen überraschend aus der Presse erfahren müssen, dass ihre Hoffnungsträgerin GMD Ariane Matiakh vorzeitig, eigentlich sofort, ihren Vertrag auflösen möchte. Nichts Genaues weiß man nicht. Aber die Musiker wären keine Profis, wenn sie solche Ereignisse nicht vorübergehend ... weiterlesen

Erste Premiere der neuen Spielzeit · 0

RUSALKA im Opernhaus

Nein, es gibt kein Happyend in dem Lyrischen Märchen von Antonín Dvořák. Die Welten der Wassergeister und die der Menschen können zueinander nicht finden. Rusalka und ihrem Prinzen bleibt die Erfüllung ihrer Liebe versagt (oder erspart). Unter der Regie von Veit Güssow feierte Dvořáks Oper am Freitag im Opernhaus seine Premiere. Die musikalische Leitung ... weiterlesen

Regentanzkonzert am 17. Januar 2020 im Lichthaus · 0

Die Mitmachrocker von Halle

„regentanz“ machte auf seiner Clubtour am 17.01.2020 Halt im „Lichthaus“, und das war gut besucht. Der Bandname hatte mich irritiert, glücklicherweise aber auch neugierig gemacht. Für mich waren „regentanz“ und das Genre „Deutschrock“ ein Widerspruch. Aber Kai Madlung,Gründer und Kopf der Band „lief“ der Begriff über den Weg, er fühlte sich inspiriert und angezogen, ... weiterlesen

Schottische Buchhändler, Motti als Weltverschwörer und norddeutsche Rollmopskommandos u.a. · 0

Ausgelesen zwischen den Jahren

Geht es Ihnen auch so? Die Zeit der Feiertage und der Stunden „zwischen den Jahren“ bot viel Zeit und Muße zum Lesen. Da kommt am Ende einiges zusammen. Einiges davon möchte ich Ihnen gerne vorstellen: Beginnen möchte ich mit Shaun Bythell: Tagebuch eines Buchhändlers (ISBN: 3442718651, Originaltitel: The Diary of a Bookseller. Übersetzt von ... weiterlesen

Neuerscheinung aus dem Hasenverlag · 0

Die erste Buchvorstellung des Jahres 2020

Der Hasenverlag hat seine erfolgreiche Reihe der „Mitteldeutschen kulturhistorischen Heft“ mit einem weiteren Band (immerhin bereits der 40) fortgesetzt. Der Maler und Grafiker Rüdiger Giebler beleuchtet darin die Geschichte der „Galerie am Alten Markt“. Sie wurde im Januar 1989 eröffnet und war ein Projekt der Arbeitsgruppe Junge Kunst des Verbandes Bildender Künstler. Die beiden ... weiterlesen

Nike Leonhards „Biss zum letzten Akt“ · 2

Büchermahlstrom: Zum Anbeissen

Der Büchermahlstrom wurde in den letzten Monaten von mir vernachlässigt. Da sich einige Werke in meinen Netzen verfangen habe, gibt es einiges abzuarbeiten. Beginnen wir mit ziemlich viel Blut an den Händen: Nike Leonhard ist zwar eine Frankfurter Autorin, besucht Halle aber regelmäßig im Verlauf der Leipziger Buchmesse. Das letzte Mal „hinterließ“ sie uns ... weiterlesen

0

Mit Orgel- und Posaunenklängen in den Heiligen Abend

Bis auf den letzten Platz besetzt war die Ulrichskirche am Heiligen Abend als pünktlich um 15 Uhr im hinteren Kirchenschiff Posaunenklänge die Orgelstunde einleiteten. Festliche, erwartungsvolle Stille stellte sich ein. Posaunist und Arrangeur Hubertus Schmidt begrüßte das Publikum und erklomm mit Organist Christian Groß die Orgelempore. Beide präsentierten ein buntes, zeitgemäßes stimmungsvolles Programm, sehr ... weiterlesen

Heft 28 der Schriftenreihe erschienen · 0

„Burgen und Schlösser in Sachsen-Anhalt“

Die jährliche Schriftenreihe „Burgen und Schlösser in Sachsen-Anhalt“ wird von der Landesgruppe Sachsen-Anhalt der Deutschen Burgenvereinigung e.V. herausgegeben und richtet sich an Fachpublikum und interessierte Laien gleichermaßen. In den zurückliegenden Jahren wurden auf hallespektrum.de die letzten Hefte dieser wissenschaftlichen Publikationsreihe bereits vorgestellt. In diesen Tagen ist nun Heft 28 erschienen und wurde am 30. ... weiterlesen

Einst in 200 Synagogen gespielt, nach der Shoah nur noch in einer. · 0

Jüdische Sakralmusik für Toleranz und Menschlichkeit

Ein wunderschönes musikalisches Geschenk machte das Louis-Lewandowski-Festival Berlin am 15. Oktober ab 18 Uhr der Stadt Halle und seinen Bewohnern in der Marktkirche und erinnerte damit an den rechtsextremistischen Anschlag vom 9. Oktober auf die Synagoge in Halle, der zwei Menschen das Leben kostete, aber die jüdische Gemeinde auf wundersame Weise verschonte. An die ... weiterlesen