AfD

Steppuhn: freie Entscheidung der AfD, den Nationalsozialismus zu relativieren, rassistische Vorurteile zu verbreiten und gegen Andersdenkende zu hetzen. · 0 5. Juni 2018

Miteinander e.V. wird von SPD verteidigt

Der Verein Miteinander e.V. ist ins Zielkreuz der Rechtsextremen geraten. Zu Presseberichten über die Arbeit des Vereins erklärt der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt, Andreas Steppuhn, der auch
weiterlesen
Feige: Haben weder Kirche noch Leben aus dem Glauben verstanden · 0 4. April 2018

Kirchen sind Anwalt für christliche Werte

Ein AfD-Politiker aus Sachsen-Anhalt will aus der evangelischen Kirche austreten. In diesem Zusammenhang kritisierte die AfD auch den katholischen Bischof Gerhard Feige. Als Reaktion auf die Pressemitteilung „AfD-Fraktionsvorstand
weiterlesen
Neuerlicher Tiefpunkt der AfD-Debatten“kultur“ · 0 27. Januar 2018

CDU: Rote Linie darf nicht überschritten werden

Zu der gestrigen Debatte, siehe Beitrag Schande für unser Parlament, um „Maßnahmen zur Altersfeststellung bei minderjährigen Ausländern“ erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Siegfried Borgwardt: „Wir
weiterlesen
AfD-Rede in der gestrigen Landtagssitzung · 0 27. Januar 2018

Schande für unser Parlament

War es der Mangel an guten Benehmen oder gezielter Tabubruch? Einen Tag vor dem Holocaust-Gedenktag präsentierte der vorher als Polizist tätige Abgeordnete Mario Lehmann dem Parlament eine Rede,
weiterlesen
Die FDP zur Unfähigkeit der AfD und zur Unzuverlässigkeit der CDU · 0 19. Dezember 2017

Hüskens: Die AfD spielt Spielchen

„Statt Lösungsvorschläge für die Probleme im Land zu unterbreiten – seien es die Themen Unterrichtsausfall oder Wirtschaftsansiedlung – konzentriert die AfD sich weiter auf ihre Spielchen“, so Dr.
weiterlesen
AfD eröffnet Büro in der Adam-Kuckhoff-Str. 16 · 10 22. September 2017

Tillschneider Welcome!

MdL Tillschneider und fröhlicher Merkelbegrüßer in Bitterfeld gibt jetzt Sprechstunden in der Adam-Kuckhoff-Str. 16. Natürlich nur nach Vereinbarung. Kontrakultur und Identitäre finden das so: „Herr Tillschneider hat jetzt
weiterlesen