Startseite Foren Halle (Saale) Geplante Polder sollen Hochwasserpegel an der Saale senken

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 218)
  • Autor
    Beiträge
  • #206528

    Den Unrat, den so ein Hochwasser mit sich führt, kann man mit normalen Überflutungen überhaut nicht vergleichen.
    Ob wir den überhaut in der Saaleaue haben wollen, wage ich zu bezweifeln.

    #206529

    @Stadt_für_ Kinder „durch den Rückbau u.s.w.u.s.f.“Sicher hast du Recht, aber wollen wir das denn?

    Es geht ja gar nicht darum, ob ein einzelner Recht hat oder nicht. Es ist nur so, und das entspricht den Erfahrungen der letzten Jahrhunderte, dass sich ein Fluss seinen natürlichen Flusslauf zurückerobern möchte. Wenn man akzeptiert, dass der Fluss hier stärker ist, bleiben nur Enteignungen als politische Lösung über.

    #206555

    Bist ja echt kühn, Enteignungen… nach welchem Rechtsverständnis sollen die durchgeführt und von wem bezahlt werden? DDR war gesten, aber ganz so kühn waren auch die nicht…

    #206556

    Niemand würde gezwungen werden, sein Land wieder dem natürlichen Flusslauf zu überlassen. Er kann es freiwillig tun.

    #206558

    Und die Vorhersage war 2013 auch äußerst präzise.

    Angesichts der Tatsache, wie gut unser LHW die Deichpflege und- verteidigung beherrscht, Würde ich die Polderregulierung lieber Europaweit ausschreiben, sonst können wir Halle abschreiben… .

    #206571

    Und die Vorhersage war 2013 auch äußerst präzise.

    Angesichts der Tatsache, wie gut unser LHW die Deichpflege und- verteidigung beherrscht, Würde ich die Polderregulierung lieber Europaweit ausschreiben, sonst können wir Halle abschreiben… .

    Die Zahlen, die den Einsatzkräften vorlagen (von wem auch immer zur Verfügung gestellt…), waren gar nicht so unpräzise. Nur hat man sich offenbar nicht gewagt, diesen auch zu trauen? So war bei mz-web.de bereits am Montag, dem 2.6.2013 von einem Pegelstand von über 8m zu lesen. Für etwa eine halbe Stunde war dieser Artikel online. Dann war er auf einmal wieder weg. Diese Information wurde auch von anderer – hier nicht näher zu nennenden – Stelle bestätigt, offenbar wurde dann aber zumindest offiziell zurückgerudert.
    Warum eigentlich? Hat man seinen eigenen Berechnungen nicht getraut, oder wollte man schlicht keine Panik schüren?
    Die Betroffenen, die bis zu letzt gehofft haben und dann doch im Wasser standen, hätten diese Information sicher gut gebrauchen können… Man kann nur hoffen, dass sich das in Zukunft bessert!

    #206575

    Selbst im Hochwasserstab, der unter Leitung des OB stand, war man nicht in der Lage eine eigene Hochwasservorhersage zu treffen, obwohl aus den Ganglinien „klein Fritzchen“ die Höhe der Flutwelle hätte besser abschätzen können.

    #206576

    Klein Fritzchen?

    Im Land Sachsen Anhalt steht ein Hochwasser immer unter dem Genehmigungsvorbehalt des zuständigen Ministers!!!

    Der sehr gute Hydrologen beschäftigt.

    #206578

    Anonym

    Im Land Sachsen Anhalt steht ein Hochwasser immer unter dem Genehmigungsvorbehalt des zuständigen Ministers!!!

    Der sehr gute Hydrologen beschäftigt.

    Vielleicht ist das ja auch der Grund, weswegen bislang immer noch offen ist, auf welches Szenario sich die geplante Absenkung des Hochwasserscheitels um 60 cm bezieht.

    #206580

    @fractus,
    natürlich auf das Höchstniveau von 8,16 cm UP Trotha vom 05.06.2013!!

    #206581

    Anonym

    @Kenno:

    Wo bitte steht das?

    #206582

    @fractus,
    oder wenn du willst, auf die erst im Dezember 2015 an der Giebichensteinbrücke/Talstraße mit ca. 10 cm zu hoch angebrachte letzte Hochwassermarke!!!

    #206583

    #206584

    Anonym

    Was bitte hat die konkrete Hochwassermarke mit der Hochwasserkonzeptions der Landesregierung zu tun? Wo bitte steht dieser konkrete Bezug?

    PS: ich weiss ja, dass nicht nur Du alleine Dir das wünschst. Nur gelesen habe ich diesen Bezug nirgendwo.

    #206587
    #206588

    PS.: das zweite Bild ist leider nicht mehr von mir drehbar.
    Das erste zeigt die provisorisch angebrachte Marke vom Hochwasser vom 16.01.2011, die von der Stadt Halle nicht mehr angebracht werden soll und bei der Sanierung der Brücke überstrahlt worden ist.Theoretisch müßte die Differenz 1,24 cm sein.
    Kannst ja auch mal selbst nachprüfen.

    #206591

    Anonym

    ich finde es schön, wie @Kenno fleißig Hochwassermarken raussucht und auch wie @Redhall Pegelverläufe bei Hochwassereignissen verlinkt hat. Es geht also um extreme Hochwassereignisse, Danke.

    Das worauf ich aber hinauswollte waren Aussagen wie:

    1) Durch die Einrichtung von Polder im Gebiet Halle kann bei einem Hochwassereignis, wie dasjenige XXX, die Maximalhöhe um bis zu 60 cm abgesenkt werden.

    2) Dabei wurde (nicht?) berücksichtigt , dass der ungeregelte Zufluss im Überschwemmungsgebiet von w. Elster/Luhme/Saale nun durch Polder geregelt werden konnte.

    Diese beiden Aussagen wird man nur in den offiziellen Konzepten zur möglichen Einrichtung von Polderflächen finden können. Ich habe diese beiden Ausagen leider noch nicht finden können.

    #206601

    Richtig, es geht um extreme Hochwasserereignisse und ich schätze, dass du hier zu deinen Fragen keine befriedigenden Antworten bekommen wirst.

    #206602

    Wenn Punkt 1)schriftlich Festgehalten wird,hat man dann eine Grund den Deichbau in Halle auf Sankt Nimmerlein zu verschieben und den zukünftigen Pegelverlauf um 60 cm geringer anzunehmen?

    Die Polder werden sicher in alt bewährter Weise an Natur- und Landschaftschutzgebieten, FFH Gebieten, Regionalen Entwicklungsplänen und was auch immer scheitern!

    Wenn man sich jetzt die Hochwässer tiefer rechnet, geht jede Glaubwürdigkeit verloren.

    Der OB sollte wirklich lieber mit HQ100 als mit dieser Landesregierung rechnen.

    Den Anwohnern in Merseburg/OT Werder hat man auf Grund der Errichtung eines Damm auf Grundlage des HQ100 zusätzliche Kosten aufgedrückt.
    In Halle will man am Hochwasserschutz aufrund einer Simulation
    mit Bierdeckel und Tischdecke sparen.

    Was macht eigentlich die Bierdeckelsteuerreform 😉

    #206604

    Fractus, jetzt hast du Redhall wieder verwirrt!

    Bei der gleichen angenommen Wassermenge kann ein geringerer Pegel erreicht werden. Das ist alles.

    Das HQ 100 bleibt so bestehen, wie es ist.
    Das HQ 100 ist das rechnerische fiktive Hochwasser, was alle 100 Jahre auftritt und für alle möglichen Gesetze der Bezugswert ist. Denn irgendwo muss man eine Grenze ja ziehen. Auch bezüglich der Argumentation von SfK, erklärt das HQ100 die Grenze zwischen „darf noch bebaut werden“ oder nicht.

    #206606

    Wenn man sich die Polderstudie mal anschaut, ist es genau ein Polder, der das Saalehochwasser abfangen soll, der Polder Röpzig Beuchlitz Passendorf.
    Und der soll 60 cm bringen?

    Wieviel cm nimmt den die Saaleaue auf?
    Darf dann die Elster auch Hochwasser bringen?
    Und wer weiß, wie hoch das Wasser damals im Bereich Sportparadies- Weingärten stand, kann nicht glauben, das da noch Luft für weitere Wassermassen ist.

    #215622

    @redhall,
    schau dir diese Luftaufnahmen eines ständig kreisende Objektes über der Saaleaue vom 04.06.2013 an:

    #224396

    Genau so sah es aus!
    Eine vom Hochwasser bedrohte Bebaung, kein Platz mehr für Deiche oder Dämme.
    In Ammendorf stand das Wasser bis zur Wasserstraße
    Auch dort müsste man Berge versetzen. Nur, was will man den Bürgern dort zumuten?

    #224418

    Die Luftbildaufnahmen vom 04.06.2013 zeigen noch vor dem Eintreffen der absoluten Hochwasserwelle, dass die Fernwärmeleitung (Trasse 60) schon größtenteils unter Wasser stand und mit dem Querschnitt von 1,20 m und den Betonstützen dem Hochwasser schon einen beachtlichen Widerstand entgegen gesetzt hatte.
    Nun hat die EVH daraus die richtige Schlußfolgerung gezogen und wird bereits in diesem Jahr für 8 Mio € die gesamte Trasse in das Erdreich verlegen. Damit werden für ein nächstes gleichwertige Hochwasser und auch für eine künftige Polderlösung günstigere Verhältnisse geschaffen.

    #224450

    Auch das LHW kann eine Badewanne nur einmal befüllen, und beim letzten Mal war sie schon mehr als voll. 😉

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 218)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.