Startseite Foren Halle (Saale) Messerplage

Dieses Thema enthält 216 Antworten und 23 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  nix idee vor 9 Stunden, 27 Minuten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 126 bis 150 (von insgesamt 217)
  • Autor
    Beiträge
  • #325724

    @farbi: beide sind in Deutschland sozialisiert, Kollegah ist Deutscher und Farid Bang ist in Spanien geboren und später in Deutschland aufgewachsen und zur Schule gegangen. Es ist also in der Bundesrepublik erworbene Sozialisation die diese präsentieren. Ebenso wie der Nazi von der Saalefront, der vom Juden vergasen halluziniert.

    Hat alles nichts mit der aktuellen Migrationswelle zu tun. Genausowenig wie in der Linken Antisemitismus ein irgendwie relevantes Phänomen wäre.

    #325725

    @fractus, wenn du jetzt noch ein bisschen weiter sinnierst, kommst du noch drauf, dass es sich um Rechtsradikale handelt.

    #325726

    da bin ich bei dir.

    #325727

    @farbi: beide sind in Deutschland sozialisiert, Kollegah ist Deutscher und Farid Bang ist in Spanien geboren und später in Deutschland aufgewachsen und zur Schule gegangen. Es ist also in der Bundesrepublik erworbene Sozialisation die diese präsentieren. Ebenso wie der Nazi von der Saalefront, der vom Juden vergasen halluziniert.

    Hat alles nichts mit der aktuellen Migrationswelle zu tun. Genausowenig wie in der Linken Antisemitismus ein irgendwie relevantes Phänomen wäre.

    Ich ahne wer hier halluziniert. Das mit dem Vergasen war tatsächlich Realität, scheinbar färbt die „Sozialisierung“ wirklich auf dich ab. Nicht das du bald noch irgendwo kolonisierst.

    #325731

    FDP-Chef Christian Lindner betonte auf Twitter, die Wiedervereinigung sei „keine Selbstverständlichkeit“ gewesen, „sie wurde jahrelang errungen“. Außerdem merkte er an: „Heute scheint die gesellschaftliche Einheit oft in Gefahr. Es liegt an uns, sich für sie einzusetzen – durch Dialog, der von Respekt gekennzeichnet ist.“

    Letzter Satz gilt auch für dich @nix idee; auch fractus gegenüber.

    #325735

    Cata, dieser Satz gilt auch für dich, selbst wenn du es nicht wahr haben willst. Es fällt schwer, respektlosen Menschen respektvoll gegenüberzutreten.

    #325763

    Deine persönlichen Angriffe lasse ich bewusst unkommentiert stehen. Ansonsten habe ich gegen deine abstrahierte Aussage nichts entgegenzuwenden. Es wäre sogar wünschenswert, wenn die Teilnehmer dieses Forums sich daran hielten und sich bemühen würden, selbst bei provokanten hohlen Kommentaren auf der Sachebene zu bleiben.

    #326229

    Kommen wir zur Messerplage zurück, in Halle-Neustadt haben die Migranten aus der Messerkultur wieder zugestochen:
    https://www.mz-web.de/halle-saale/streit-in-halle-neustadt-eskaliert-23-jaehriger-mann-mit-messer-schwer-verletzt-31418268

    #326232

    Ich bin enttäuscht, eine Woche keine Messergeschichte von dir Wolli, du lässt echt nach.

    #326233

    Dir scheint ja was zu fehlen
    http: //www.xhain.net/polizeiticker/2018/messerangriff-am-s-bahnhof-warschauer-strasse-zeugen-gesucht

    https: //www.mz-web.de/halle-saale/streit-in-halle-neustadt-eskaliert-23-jaehriger-mann-mit-messer-schwer-verletzt-31418268

    #326308

    Ach Farbi muss jetzt schon auf Berlin ausweichen, damit er die Messerstecherquote schafft.

    #326312

    Messerstecher gabs früher nicht.

    #326322

    Die Dreigroschenoper spielt in London und nicht in Halle. „Die „Dreigroschenoper“ ist eine Bearbeitung der Beggar’s Opera von John Gay (Text) und Johann Christoph Pepusch (Musik) aus dem Jahr 1728.“ (Wikipedia)
    Mittels Internet kann man sich ganz leicht die Bildung aufbessern. Da muss es nicht erst zu einer Luftnummer kommen.

    #326323

    jaja, @farbi,

    selektive Wahrnehmungstörung nennt man sowas. Wird durch Übermäßigen Konsum von Bild und rechtspopulistischen Propagandseiten im Internet ausgelöst.

    Als Therapie empfehle ich Abstinenz und Reaktivierung der braunen Zellen durch eigenständigen Gebrauch.

    #326324

    @fractus, wo dein Wahrnehmung herkommt, bezeichnet man als Indoktrination.

    #326594

    Am Wochenende gab es in Halle direkt einen Hattrick. Vermutlich nur Zufall und voll rassistische Fakten.

    #326601

    Neonazis greifen leider auch gerne zum Messer. Es sind sogar welche für Morde mit dem Messer verurteilt worden. Das hängt vermutlich nicht mit ihrem deutschen Hintergrund zusammen, ist sicher auch nur Zufall.

    Vorkommende Fakten mit Links könnt ihr gerne bringen, alles andere, Aufwärmen Eurer eigenen Vorurteile, wird ab sofort gelöscht.

    Mit dem großen Löschmesser, Euer Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #326602

    Messerführerschein, wäre das eine Lösung?

    #326605

    Mit Messerhelmpflicht selbstverständlich

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #326615

    Neonazis greifen leider auch gerne zum Messer. Es sind sogar welche für Morde mit dem Messer verurteilt worden. Das hängt vermutlich nicht mit ihrem deutschen Hintergrund zusammen, ist sicher auch nur Zufall.

    Vorkommende Fakten mit Links könnt ihr gerne bringen, alles andere, Aufwärmen Eurer eigenen Vorurteile, wird ab sofort gelöscht.

    Mit dem großen Löschmesser, Euer Riosal

    Leider löscht du diese Links gleich wieder, weil sie von der einzig halbwegs neutralen Internetplattform aus Halle kommen. Immerhin einer von drei Vorfällen mit beachtlichen vier Opfern hat es ja sogar in euren Blaulicht Bereich gebracht (Polizeimeldungen vom Wochenende 13./14. Okt. 2018). Es macht wenig Sinn dieses echte Problem so zu verharmlosen und zu relativieren. Wenn man sich die Polizeireporte aus Halle so anschaut, ist halt ein Kreis stark überrepräsentiert wenn es um Gewaltverbrechen geht. Und es sind nicht die bösen Rechten. Da müssen zwei Jahre alte Fälle herausgekramt werden um einen Fall eines angeblichen rechten Übergriffs mit einem Messer zu finden (auch wenn das Gericht es explizit nicht als rechtsgerichtete Tat gewertet hat).

    Und wenn du gerade wieder die wenigen „Morde“ erwähnst die angeblich das größte Problem sein sollen, hier noch mal die Zahlen für dich:
    https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung_2017.pdf?__blob=publicationFile&v=3

    Auf solche Zahlen haben es die Nazis seit 1990 nicht geschafft.
    Das BKA zählte bis 2014 75 Opfer.

    Werden eigentlich auch die aufgewärmten Vorurteile #326602 und #326605 gelöscht?

    #326627

    teu

    Todesopfer rechtsextremer Gewalt seit 1990 bis 2016: 195.
    Verdachtsfälle von 1992 bis 2016: 22.
    Dazu kommen etwa 29 Todesfälle, genannt „Obdachloser, Kroate, Türke, Sozialarbeiter“……

    https://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_rechtsextremer_Gewalt_in_der_Bundesrepublik_Deutschland

    #326628

    In diesem Thread zählt wohl nur Messer?
    https: //www.express.de/koeln/koelner-hauptbahnhof-mann-nimmt-nach-feuer-attacke-weibliche-geisel—sek-zugriff–31442394

    Ist die Sperrung gefürchteter Links als Spam userabhängig?

    #326632

    Todesopfer rechtsextremer Gewalt seit 1990 bis 2016: 195.
    Verdachtsfälle von 1992 bis 2016: 22.
    Dazu kommen etwa 29 Todesfälle, genannt „Obdachloser, Kroate, Türke, Sozialarbeiter“……

    https://de.wikipedia.org/wiki/Todesopfer_rechtsextremer_Gewalt_in_der_Bundesrepublik_Deutschland

    Mir ist diese Phantasie-Liste bekannt, wir könnten eine Opferliste der NPD dagegen halten, wäre sicher genauso weit weg von den Fakten. Und selbst diese Zahlen haben unsere stets überrepräsentierten pulverisiert.

    #326639

    teu

    Gerichtlich verfolgte, aufgeklärte, also anerkannte rechtsextreme Morde, fanden von 1990 bis 2016 88 statt. – richtig?
    Natürlich ist das kaum zu vergleichen mit z.B 1944.

    #326640

    Da haben wir einen ordentlichen Zuwachs an Fachkräften bekommen, die sich mit dem Messer auskennen. Und es sind nicht alles Köche…

    Wie in Weimar am Wochenende wieder zu beobachten war, zählen Frauen und Nichtgläubige nicht viel für unsere neuen Fachkräfte. Jedem steht es in unserem freien Land offen, alles zu tolerieren. Menschen die selber Opfer von solch schwierigen Einwanderern geworden sind, sehen das freilich etwas kritscher.

    In der Öffentlichkeit findet immer nur Hetze und Gegenhetze statt. Keiner fragt sich, warum auf einmal so viele Menschen nach Rechts abdriften. Die sind alle nur böse und blöde… hier im Forum wird genau auf dem Niveau diskutiert- und nicht nur hier.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche von  Osmo.
Ansicht von 25 Beiträgen - 126 bis 150 (von insgesamt 217)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.