Startseite Foren Halle (Saale) Es wird weiter für das Klima gestreikt

Schlagwörter: 

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 181)
  • Autor
    Beiträge
  • #361269

    nix idee:
    Extinction Rebellion ist, auch wenn Rechte sich so was nicht vorstellen können, keine hierarchische Führergesellschaft.

    Hallam spricht weder für die Rebellion noch „befiehlt“ er irgendwas, schon lange nicht mehr. Er spricht als Einzelperson, die in den letzten Jahren an der erfolgreichen Zusammenstellung einer schnell wachsenden Aktivistengruppe beteiligt war, bis ca vor einem Jahr, als XR real startete.

    Seitdem sind XR zehntausende Menschen, die in Ortsgruppen und Arbeitsgemeinschaften organisiert sind, auf der Basis von 10 Prinzipien arbeiten und 3 Ziele anstreben.

    Wer da für XR sprechen kann, wird entsprechend legitimiert.

    Hallam wollte wahrscheinlich gar nicht den Holocaust relativieren, sondern klarmachen, dass die kommenden Katastrophen (inklusive Rechtsruck, Nationalisten und so, aber da kennst du dich viel besser aus) auch sehr schlimm werden.

    Dennoch hat er damit den Holocaust missbraucht, in dem Versuch, Aufmerksamkeit auf die Klimakrise zu lenken. Außerdem ist er der irrigen Annahme, dass man Rechte mit in die Klimaschutzbewegung reinholen kann – also die Rechten, die die Physik nicht verleugnen.

    Aber wer solche Leute in eine aktivistische Bewegung wie XR reinholt, der versteht nicht, was Rechts bedeutet. Hallam überschätzt sich selbst enorm und unterschätzt Rechte enorm. Oder die englischen Rechten, die er meint, sind deutlich anders drauf als unsere Rechtsextremen, keine Ahnung.

    XR muss sich jetzt entscheiden, ob sie sich noch klarer und fester als bisher gegen Rassismus und Ausgrenzung und Diskriminierung positionieren, z.B. durch Erweiterung der Prinzipien und Ziele, oder ob sie einfach auf ihre Fähigkeit vertrauen, dass schon nichts passieren wird.

    So wie es hunderte Talkshows zwischen 2015 und 2018 gemacht haben und damit die Rechten Themen und die Rechten enorm gefördert.

    Aber in einem kann ich dich wirklich beruhigen: ob in XR oder als FFF oder als Blockade for Future oder als Einzelpersonen oder als Klimagruppe Halle – wer einmal verstanden hat, was auf dem Spiel steht, wer also die billigen und miesen Lügen der Klimakrisenleugner durchschaut hat, der wird nicht einfach so wieder hinterm Ofen verschwinden und ins Private abtauchen.

    Wer begriffen hat, wie wenig ein Restbudget von 3,5 oder 7,5 Gigatonnen bei unserem aktuellen Verbrauch bedeutet, und wie blöd es ist, wenn Alaska und Sibirien auftauen, oder der Thwaitier-Gletscher zerbröselt, oder die Tschuktschensee, der wird sich euch und euren Lügen entgegenstellen.

    #361270

    Und jetzt muss schon ellenlanger Text auf dem Wallstreetjournal herhalten, um einfache klare Wissenschaft „zu widerlegen“.

    Lucky, du verstehst offenbar noch viel weniger von Wissenschaft als ich von Astrologie.

    #361274

    Und Lucky ignoriert komplett und immer wieder (weil es nicht in seinen Anleitungen fürs Klimalügen steht) den jetzt wirklich oft genug genannten Abgleich der alten Klimamodelle mit der Wirklichkeit.

    Sawyer, 1973
    One of the first projections of future warming came from John Sawyer at the UK’s Met Office in 1973. In a paper published in Nature in 1973, he hypothesised that the world would warm 0.6C between 1969 and 2000, and that atmospheric CO2 would increase by 25%. Sawyer argued for a climate sensitivity – how much long-term warming will occur per doubling of atmospheric CO2 levels – of 2.4C, which is not too far off the best estimate of 3C used by the Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) today.

    Unlike the other projections examined in this article, Sawyer did not provide an estimated warming for each year, just an expected 2000 value. His warming estimate of 0.6C was nearly spot on – the observed warming over that period was between 0.51C and 0.56C. He overestimated the year 2000’s atmospheric CO2 concentrations, however, assuming that they would be 375-400ppm – compared to the actual value of 370ppm.

    http://www.carbonbrief.org/analysis-how-well-have-climate-models-projected-global-warming

    Broecker, 1975
    The first available projection of future temperatures due to global warming appeared in an article in Science in 1975 published by Columbia University scientist Prof Wally Broecker. Broecker used a simple energy balance model to estimate what would happen to the Earth’s temperature if atmospheric CO2 continued to increase rapidly after 1975. Broecker’s projected warming was reasonably close to observations for a few decades, but recently has been considerably higher.

    Die einzige Unsicherheit ist, wie groß die Dummheit der Menschen ist, wie hoch also die Emissionen sind.

    „For more than 30 years, the science has been crystal clear!“

    Und auch mal ein Stück Musik, die meisten hier haben ja die 1980er schon mehr oder weniger alt miterlebt und könnte Anne Clark kennen, auf die sich rein stylistisch dieser Remix bezieht.

    #361327

    Gibt es bei den Demos eigentlich noch Schüler? Oder haben die Großen mittlerweile vollends übernommen? Ich bin ja echt gespannt , ob Deutschland wieder 1/3 der weltweiten Demonstranten stellt. Und 400 in Halle müssen auch erstmal gerissen werden.

    #361514

    Was rauskommt wenn ne Tantchentruppe regiert!

    https://www.focus.de/auto/elektroauto/drohende-ueberlastung-der-stromnetze-ab-2021-koennte-strom-fuer-elektroautos-rationiert-werden_id_11388030.html#comments

    Es ist so vollkommen lächerlich, dass man sich gut unterhalten fühlt.
    Schade nur, was für Folgen das für Deutschland hat.

    Jeder Mitarbeiter einer Firma würde in der freien Wirtschaft für so eine „Leistung“ fristlos gefeuert. Unsere Politikelite wird dafür hochbezahlt.

    Und das ist ja nicht der einzige Mist den die bauen.
    Man denke nur an
    Rente, Altersarmut, Billigjobs, Bildungkatastrophe, Lehrermangel, Steuergeldverschwendung, Hochtechnologie-Rückstand, kaputte Infrastruktur, Funklöcher, Bundeswehrzustand, Abbau der Kernindustrie wegen Klimahyterie, Energies(un)sicherheit, offene Grenzen, innere „Sicherheit“, Migration in die Sozialsysteme, desaströse Aussenpolitik, Abhängigkeit von Diktatoren …. die MERKELÄRA!!!!

    #361540

    @HalleVerkehrt

    Du solltest zur Märchenstunde gehen – auf den Weihnachtsmarkt.
    Die Kinder glauben dir vielleicht.

    Deine sogenannten Beweise gibt es n i c h t.
    Deine Wortmeldungen sind eine Aneinandereihung von konfusen Links, die rein gar nichts beweisen.
    Ich hab es dir nun schon so schön widerlegt, aber was du nicht glaubst, liest du halt nicht.

    Und dann willst du erklären, wie Wissenschaft funktioniert.
    Das legt den Schluß nahe, deine Fähigkeiten liegen im kabarettistischen Fach?!

    #361579

    Immerhin ist jetzt klar, woher Luckyman seine Vorstellungen von Wissenschaft hat: Vom Weihnachtsmarkt. Danke, das erklärt einiges.

    @HalleVerkehrt

    Du solltest zur Märchenstunde gehen – auf den Weihnachtsmarkt.

    Wir können auch gern über Märchen reden. Mir fällt spontan ein: „Vom Fischer und seiner Frau.“

    Unsere Gesellschaft passt da ganz gut rein, wir haben uns aus Not und Elend befreit, uns geht es gut, wir haben unsere billigen Arbeiter und Ressourden dank Neokolonialismus.

    Jetzt ist die Phase, wo wir für die „Frau“ namens Merz und Laschet, RWE und Saudi Aramco den Buttje am tosenden Meer nochmal fragen sollen. Diesmal will sie Papst werden. Und wir müssen entscheiden – im besten Fall landen wir wieder im löchrigen stinkenden Kahn, im schlechteren Fall auch, aber mit steigendem Wasser.

    Oder wir reden über Physik, W/m^2, Energieerhaltung. Gern. Das bisschen, was ich da wieder vergessen hab, krieg ich wieder zusammen.

    Oder über Chemie, chemische Energie, stöchiometrische Berechnungen.

    Oder über Technik. Wirkungsgrade, wie viel der eigentlichen Energie in so einem verbrannten Kohleflöz wird eigentlich zu Strom? Wie viel geht für alles andere drauf? Wie viel Energie verbrauchen wir, um die enormen Mengen CO2 am Ende wieder rückzuwandeln? Woher kommt all die erneuerbare Energie dafür?

    Pro Euro, den wir heute für Benzin oder Kohlestrom ausgeben, rauben wir den Menschen in den nächsten Jahrzehnten 10 Euro. Jede Wette. Und diese sind bei einer besonders perfiden Form von „Russisch Inkasso“ geborgt. Denn wir kriegen, bis wir alles zurückgezahlt haben, extreme Unwetter und hohe Schäden frei Haus. Das sind die Zinsen. Und die Emissionen aus den Polarregionen (allein CO2 aktuell ca 700 Megatonnen pro Winter) steigen weiter und weiter.

    Also: bring endlich irgend ein Argument auf Basis irgend einer beteiligten Wissenschaft. Aber nicht deine Märchenkrikel vom EIKE. Da sind die Märchenerzähler auf dem Weihnachtsmarkt viel besser drauf.

    #361581

    Der Beitrag über den Monitoringbericht zum Klimawandel in der Tagesschau schloss grad mit den Worten „Der Klimawandel ist messbar“.
    Was für eine Verschwörung.

    #361587

    @HalleVerkehrt

    Menschenskind. Ich glaub dir ja, dass du es gut meinst, aber du erzählst leider nur Unsinn.

    Du hast nicht den geringsten Überblick und von Physik keine Ahnung.
    Natürlich gilt der Energieerhaltungssatz, aber was hat der mit der angeblichen überragenden Bedeutung des CO2 zu tun?

    @HansimGlück

    In der Tagesschau kam auch, dass Deutschland 5G aus China nicht ausschließt und High-Tech-Unternehmen aus Deutschland – soweit noch vorhanden – an China verkauft!!!
    Und das obwohl dort Internierungslager für geschätzt 1 Million Andersdenkende allein im Nordwesten Chinas betrieben werden.
    Wo sind die Sanktionen von Deutschland und Europa?

    Zum Klimawandel, der messbar sein soll?
    Wo sind die Daten zum Netz der Meßstationen und Satellitenraster aus denen man dann einen mittleren Temperaturwert errechnet? Die sind nämlich gar nicht gleich in den betrachteten Zeiträumen. Schon daran scheitern die „Wissenschaftler“. Da reden wir noch gar nicht von den Prognosemodellen, über die man eigentlich nur schmunzeln kann.
    Aber das ist sowieso egal, Hansi und seine Mitstreiter glauben alles was Mutti für ARD und ZDF freigibt.

    #361588

    Schau dir mal den Bericht an. Und nicht nur das Diagramm, dass jetzt hier mehr Wein produziert wird, der früher in unseren Breiten nicht wuchs.
    Wir können aber auch weiterhin so tun, als ob sich nichts verändert, weil die richtigen definitiven Zahlen nicht dabei sind.
    Da fallen mir so viele Gleichnisse ein …

    #361605

    @HalleVerkehrt

    Menschenskind. Ich glaub dir ja, dass du es gut meinst, aber du erzählst leider nur Unsinn.

    Die Frage war: Auf welchem wissenschaftlichen Gebiet willst du ins Detail gehen. Deine Antwort „Unsinn“ ist zwar eindeutig dein liebstes Gebiet, aber ich wollte auf irgendwas wissenschaftliches hinaus.

    In einem stabilen Gleichgewichtszustand gibt die Erde genausoviel Energie ins All ab, wie sie von der Sonne aufnimmt.
    Sobald die Energieabgabe behindert wird, erwärmt sich die Erde so lange, bis Abgabe und Aufnahme wieder ein Gleichgewicht sind. Die Abstrahlung der Erde steigt mit der Temperatur und sinkt mit dem Gehalt an Treibhausgasen (das ist seit 120 Jahren gesicherte wissenschaftliche Erkenntnis und wurde in vielen der von mir gelieferten Links gut dargestellt und bestätigt).

    Die Grundlagen sind einfachste Schulphysik, die von keiner einzigen Veröffentlichung der Klimakrisenleugner eingehalten wird und die du nicht mal verstehst. Deshalb vermeidest du auch jegliche Diskussion, die auch nur irgend ein Wissenschaftsfeld streift.

    Dass du mit keiner der vielen von mir genannten wissenschaftlichen Veröffentlichungen irgendwas anfangen kannst, ist nun mehr als offensichtlich. Du kannst davon nicht mal das Abstract lesen, oder?

    Trotzdem maßt du dir immer wieder an, dich selbst als viel klüger darzustellen als alle wissenschaftlichen Veröffentlichungen.

    #361607

    „dass jetzt hier mehr Wein produziert wird, der früher in unseren Breiten nicht wuchs.“
    „1030 Jahre Weinbau in Höhnstedt

    Entscheidend für die urkundliche Ersterwähnung des Weinbaus im Bereich „Mansfelder Seen“ ist die Pertinenzformel für die von Fulda an Magdeburg übertragenen Güter, die eben „vineis“, also Weinberge bzw. -Gärten einschließt.“
    http://www.weindorf-hoehnstedt.de/de/urkunde-anno-973.html

    #361609

    @HalleVerkehrt

    Ich habe keine von dir aufgeführte wissenschaftliche Veröffentlichung gefunden, die deine Behauptungen beweist. Die meisten, der aufgeführten Links sind Popanz, der das derzeit angesagte Hysteriethema CO2 bedienen.

    Das geht dann etwa so:
    … unsere Klimamodelle helfen uns die Zusammenhänge und weiteren Entwicklungen zu verstehen und Maßnahmen zu ergreifen, das Klima zu schützen …. Bla Bla Bla.

    Du sprichst von einem stabilen Gleichgewichtszustand in dem die Erde genausoviel Energie ins All abgibt, wie sie von der Sonne aufnimmt.
    Das ist ja richtig, nur sind die Vorgänge der Energieaufnahme und Wiederabgabe eben nicht vollständig geklärt. Deshalb sind die Modelle ja falsch. Leuchtet dir das ein?
    Nicht mal die Datenbasis, also die Eingangsparameter stimmen. Deine erwähnte gesicherte Datenbasis der letzten 120 Jahre (geschweige denn 100000 Jahre und mehr) ist ein Märchen. Du willst wissenschaftlich argumentieren, verstößt aber gegen die einfachsten wissenschaftlichen Grundsätze!

    Übrigens, wenn du den Klimamodellen glaubst, kannst du schon mal eine große Weltuntergangsparty organisieren. Wie du sicher schnell rausfindest, sind weltweit 1400 Kohlekraftwerke im Bau oder geplant. Das wars ja dann für die Erde bzw. die Menschheit. Nutze deine Zeit also sinnvoll.

    #361648

    Es werden die Glocken geläutet und die Ev. Kirche macht sich zum Robert.

    #361649

    In mehr als 100 Jahren werden die Menschen den Roberts zu Füssen liegen.

    #361650

    Kohlekraft ist 2019 endlich stark reduziert worden. So viel zu Luckymans Kenntnissen. Die Handbücher für Klimalügen entstammen offenbar zum großen Teil noch aus der Zeit, wo 380 ppm CO2 in der Luft waren.

    arxiv.org/pdf/0802.4324.pdf

    Hier sind die Messungen, die du ignorierst.

    scienceblogs.de/primaklima/2009/06/25/geschichte-des-treibhauseffekts-von-herschel-zu-fourier/

    Hier die genauen Nachweise, wie lange man schon den Einfluss der Atmosphäre und der einzelnen Gase nachgewiesen hat.

    Hier eine DAU-taugliche Übersicht über die Fakten.

    climate.nasa.gov/

    Du bist nur komplett unfähig, irgendeine der betroffenen Wissenschaften zu lesen oder zu verstehen. Das ist alles.

    Hier sogar der genaue Mechanismus, wie bestimmte Moleküle mit IR- Strahlung interagieren. Gemessen ist der Effekt schon ewig, jetzt kann man ihm sozusagen zuschauen.

    http://www.slideshare.net/IvyLeeSensoRx/molecular-absorption-of-em-radiation

    Du siehst: Klimakrisenleugnung ist wie flat earth und Kreationismus und gesundes Tabakrauchen.

    #361651

    Zur Slideshare mit der Absorption: Dass Moleküle aus Atomen aufgebaut sind, weiß hoffentlich sogar Luckymen. Und dass es mehrere Elektronenschalen gibt, setze ich jetzt auch mal als bekannt voraus. Kostenlose Chemie-Nachhilfe kannst du woanders schlauchen oder einfach ein paar Lehrvideos für die 7. Klasse anschauen.

    #361652

    Klimaänderung hat immer stattgefunden und findet weiter statt, das leugnet niemand. Seit Ende einer kleinen Eiszeit 1850 wird es wieder wärmer. Wie hoch dabei der menschliche Anteil ist oder ob es ihn überhaupt gibt ist strittig. Fakt ist jedenfalls, dass sehr viel Geld ausgegeben wird, um Erwärmung zu begrenzen in der Hoffnung, dass man sie begrenzen kann.

    #361668

    @HalleVerkehrt

    Komplett unfähig bis du (Ich passe mich deiner Wortwahl an).

    Was du nicht begreifen willst, ist ganz einfach zu fprmulieren.

    Das Klima ist zu komplex, als dass wir es verstanden hätten.
    Es gibt kein Modell, welches das Klima adäquat abbildet.
    Es scheitert schon an der Datenbasis, d.h. es gibt keine wirklich vergleichbaren Datensätze, schon gar nicht über lange Zeiträume.
    Es gibt schon Streit daüber, wie man die globale Durchschnittstemperatur ermittelt.

    Klimawandel geschieht nicht nur durch den Menschen, es gibt einen natürlichen Klimawandel. Der Anteil des Menschen ist weitestgehend unbekannt.

    #361669

    Du irrst Wolli, der menschliche Anteil ist leider, ich sage leider, nicht mehr wegzuleugnen. Das ist auch keine Glaubensfrage, dass ist Wissenschaft (wer nicht der Leopoldina vertraut, hat in Halle nichts zu suchen!). Und darüber diskutiere ich auch nicht mehr. „Mag jeder auf die Weise sterben, die ihm die Beste dünkt!“ Denethor lt. Tolkien. Leider ist für die Erde kein Gandalf in Sicht.

    Ich beam mich mal auf meinen in der Umlaufbahn geparkten und getarnten Bird of Prey, Euer Riosal

    #361675

    Klimawandel geschieht nicht nur durch den Menschen, es gibt einen natürlichen Klimawandel. Der Anteil des Menschen ist weitestgehend unbekannt.

    Er ist aktuell über 100% – ohne Menschen würde die verringerte Sonneneinstrahlung zu einer Abkühlung führen. Das ist gesicherte wissenschaftliche Erkenntnis.

    Der einzige, dem alles wissenschaftliche unbekannt ist, bist du.

    Korrektur: der einzige in unserem Dialog. Wenn du insgesamt der einzige wärst, wäre die Welt schon längst ein viel besserer Ort.

    Übrigens: in der Nature steht was zum aktuellen Stand bezüglich Tipping Points. Noch so ein Ding, von dem du nie irgendwas verstehen wirst.

    http://www.nature.com/articles/d41586-019-03595-0

    #361702

    @HalleVerkehrt

    aus deinem Link:

    Politicians, economists and even some natural scientists have tended to assume that tipping points1 in the Earth system — such as the loss of the Amazon rainforest or the West Antarctic ice sheet — are of low probability and little understood. Yet evidence is mounting that these events could be more likely than was thought, have high impacts and are interconnected across different biophysical systems, potentially committing the world to long-term irreversible changes.

    Zum Amazonas-Regenwald gibt es festzustellen, dass er abgeholzt und brandgerodet wird (aktuell sogar sehr stark), was natürlich nicht gut geheißen werden kann.
    Das hatte ich in meinen Wortmeldungen schon öfter erwähnt und ich bin sogar der Meinung, dass dieser Effekt mehr Einfluß als Kohleverstromung und Autoverkehr hat.

    Endlich mal ein vernünftiger Hinweis in deinen Quellen!

    Der Rest allerdings sehr wage
    „… Atmospheric CO2 is already at levels last seen around four million years ago, in the Pliocene epoch. It is rapidly heading towards levels last seen some 50 million years ago — in the Eocene — when temperatures were up to 14 °C higher than they were in pre-industrial times. It is challenging for climate models to simulate such past ‘hothouse’ Earth states. One possible explanation is that the models have been missing a key tipping point: a cloud-resolving model published this year suggests that the abrupt break-up of stratocumulus cloud above about 1,200 parts per million of CO2 could have resulted in roughly 8 °C of global warming12.

    Some early results from the latest climate models — run for the IPCC’s sixth assessment report, due in 2021 — indicate a much larger climate sensitivity (defined as the temperature response to doubling of atmospheric CO2) than in previous models. Many more results are pending and further investigation is required, but to us, these preliminary results hint that a global tipping point is possible.“

    Mit anderen Worten, die Modelle sind nicht tauglich.
    Reine Spekulation. Nichts Neues.

    #361666

    Kohlekraft ist 2019 endlich stark reduziert worden.

    Und wie macht sich das bemerkbar?
    https://scripps.ucsd.edu/programs/keelingcurve/wp-content/plugins/sio-bluemoon/graphs/mlo_two_years.png

    In China will man jetzt die dicke Luft mit Atomkraftwerken bekämpfen.
    https://www.achgut.com/artikel/so_geht_kohleausstieg

    #361720

    Wie hoch dabei der menschliche Anteil ist oder ob es ihn überhaupt gibt ist strittig

    Was um alle Welt ist da strittig?

    #361722

    Mit Naturwissenschaften kenne ich mich nicht so aus, aber ich bin mir sicher, ob der menschliche Anteil an der Klimaerwärmung 95% oder 80% oder 130% (wenn es ansonsten kälter würde) beträgt, ist total umstritten.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 181)
  • Das Thema „Es wird weiter für das Klima gestreikt“ ist für neue Antworten geschlossen.