Startseite Foren Halle (Saale) Es wird weiter für das Klima gestreikt

Schlagwörter: 

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 181)
  • Autor
    Beiträge
  • #361723

    Anonym

    Hier ein Link zum „politischen Klimaschutz“(sogar in der Mainstreampresse).

    https://www.welt.de/wirtschaft/plus203842618/Klimawandel-Die-Faktenschwaechen-des-Klimaberichts-der-Bundesregierung.html

    @hei-wu

    Natürlich gibt es einen menschgemachten Anteil.
    Aber es gibt keine wissenschaftlich belastbare Studie dazu, wie hoch dieser ist. Und zum menschgemachten CO2-Einfluß am Klimawandel schon gar nicht.

    #361725

    Wenn die Klimahysteriker recht hätten dann wäre unsere schöne Welt schon lange untergegangen. Wir haben doch schon viel überstanden: Ozonloch, Waldsterben, sauren Regen, eine Eiszeit war angekündigt, kaum noch Eisbären alles Horrorszenarien .Aktuell ist Greta mit ihren Schulschwänzern dran. Deutschland will die Welt retten, indem wir alles abschalten, verbieten, verteuern und unsere Schlüsselindustrien demontieren wollen; der Abbau hat schon begonnen.
    85 % aller Emissionen weltweit werden von drei Ländern erzeugt: China, Indien, USA.
    Anteil Deutschlands am CO2-Gehalt der Luft weltweit : 0.0004712 %

    #361726

    Was ist eigentlich aus der Palme von 2007 im Schlosspark Merseburg geworden? Sie müsste doch schon um einiges gewachsen sein.
    eine grafik

    #361728

    teu

    Atomkraftwerke werden/wurden abgeschalten.
    Atomwaffen sind in Deutschland stationiert.

    Windkraft wird ausgebaut.

    Kohlekraftwerke verbrennen sinnlos Kohle, weil diese in Reserve sind, falls mal kein Wind weht.

    Der Müll der Städte wird übrigens verbrannt.

    #361729

    „Was um alle Welt ist da strittig?“

    Der Anteil der Menschen.

    #361730

    Was ist eigentlich aus der Palme von 2007 im Schlosspark Merseburg geworden? Sie müsste doch schon um einiges gewachsen sein.

    Auf dem Bild sehe ich allerdings keine Palme, sondern eine Yucca. Die artenreiche Gattung gehört zu den Liliengewächsen (Nach neuer Lesart zu den Agavengewächsen) und hat mit Palmen nichts zu tun.

    #361731

    Das wird farbi auf die Palme bringen!

    #361735

    „“Sie sieht nicht mehr besonders gut aus“, meinte Schlossgärtner Klaus Otto mit einem Blick auf die Yucca-Palme. Wollen die Grünen die Palme etwa ihren Wahlkampfzielen opfern? „Wir sind keine Palmenquäler. Außerdem wurde die Palme vor dem Einpflanzen im Schlossgarten mehrere Tage draußen trainiert“, schmunzelte Striegel beim Telefongespräch mit der MZ,“

    https://www.mz-web.de/merseburg/gruenen-chef–wir-sind-keine-palmenquaeler-8780346

    Vielleicht sollte Heinzi sich auch erst mal mit seinem Genossen einig werden, der das Bild gepostet hat:
    http://lrw2007.steffen-eichner.de/

    #361746

    Frage für eine Freundin: Palme traineren? Ist er mit der Palme laufen gewesen?

    Von seinem Palmtopf, Riosal

    #361747

    Wir haben doch schon viel überstanden: Ozonloch,

    Ozonloch ist ein gutes Beispiel für gelungene Politik. Problem erkannt, Problem eingekreist, international die FCKW verboten, Ozonschicht gerettet.

    Waldsterben, sauren Regen,

    Diese hat man gegen massiven Widerstand der Industrie und der konservativen Politik durch Entschwefelung und Kat bekämpft. Damals wurde seitens der Industrie der Untergang des Abendlandes und die berühmte Höhle prophezeit. Aber an den Vorschriften ist niemand zugrundegegangen, im Gegenteil.

    Übrigens stirbt der Wald, was jeder weiß, der die Natur nicht nur aus dem Fernsehen (Dschungelcamp? oder wie heißen die Naturdokumentationen heute?) kennt.

    eine Eiszeit war angekündigt,

    Es gab eine Minderheitsmeinung, dass es Rückkopplungen in beide Richtungen geben kann (korrekt), als die CO2-Konzentration deutlich niedriger war als heute und die gesamten menschgemachten Emissionen einen Bruchteil der heutigen Massen hatten.

    Deutschland hat >4% aller menschgemachten CO2-Emissionen zu verantworten.

    Prozentrechnung übersteigt aber die Fähigkeiten der normalen Klimakrisenleugner erheblich.

    #361748

    „Was um alle Welt ist da strittig?“

    Der Anteil der Menschen.

    Es ist vielleicht ein bisschen strittig, ob er 105%, 107% oder 110% beträgt.

    Auch beim Kettenraucher mit Lungenkrebs kann es sein, dass er mal in seiner Jugend vorbeigelaufen ist, als ein asbestverseuchtes Haus abgerissen wurde.

    Daraus die Risikofreiheit des Rauchens konstruieren zu wollen wäre absurd.

    Niemand mit einem Funken Verstand, einem Funken Ahnung und einem Funken Verantwortung und Anstand kann heute noch vertreten, die Emissionen von Treibhausgasen nicht sofort massiv zu reduzieren.

    Alles andere ist mutwilliges Verursachen von großem Leid aus niederen Beweggründen.

    Und ja, das ist zu 100% wissenschaftlich gesichert.

    #361749

    Vielleicht sollte Heinzi sich auch erst mal mit seinem Genossen einig werden, der das Bild gepostet hat:

    Du hast es hier gepostet und als Palme bezeichnet.

    #361760

    Ich habe die Bezeichnung nicht gewählt, Ich habe sie von deinem Genossen übernommen. Und sogar die Spezialisten für alles Grüne haben sie als Palme bezeichnet.

    „Prozentrechnung übersteigt aber die Fähigkeiten der normalen Klimakrisenleugner erheblich.“
    Noch größer ist die Unfähigkeit der Behaupter, ihre Behauptungen zu belegen.

    #361763

    Anonym

    @HalleVerkehrt

    Wenn ich ehrlich bin, habe ich selten jemanden so unwissenschaftlich und borniert diskutieren sehen wie dich.
    Du stellst hier am laufenden Band Behauptungen auf, die nicht stimmen.
    Und dann immer diese untauglichen Vergleiche, Klima mit Raucher, Arrhenius mit Klimamodellen ….

    Dein Schwarz-Weiß-Denken ist hinderlich und naiv.
    Die Welt ist nun mal komplizierter.

    Lies mal hier. Sogar der große Klimasünder China macht nicht alles verkehrt.
    http://www.focus.de/wissen/klima/flaeche-in-amazonas-groesse-ueberraschende-nasa-studie-zum-klimawandel-die-welt-ist-gruener-als-vor-20-jahren_id_11401420.html

    #361767

    Ich habe die Bezeichnung nicht gewählt, Ich habe sie von deinem Genossen übernommen. Und sogar die Spezialisten für alles Grüne haben sie als Palme bezeichnet.

    An allem ist Rot-Grün schuld. Selbst wenn du Unsinn von der Palme we..
    äh, weiterverbreitest.

    #361772

    Ich bin gespannt, ob Deutschland heute über die Hälfte der weltweiten Klimademonstranten stellt. Beim letzten mal war es ja nur ein Drittel. Da geht noch was.

    #361777

    Ja Heinzi, ich hätte das kontrollieren müssen. Ich weiß ja, dass die grünen und roten Genossen nicht immer die Wahrheit sagen, selbst in solchen Dingen nicht. Vielleicht tröstet es dich, dass die reale Welt sie als Yucca-Palme bezeichnet.
    Mach dich mal schlau und befrage das Internet. Du wirst erstaunt sein, wie es draußen zugeht.
    In in einem der kalten Winter wird sie wohl erfroren sein.
    „Die Winter der Jahre 2009/10 und 2010/11 erschienen vielen Menschen als außergewöhnlich kalt. Tatsächlich lagen z.B. die Januartemperaturen 2010 in Deutschland um 3,2 °C unter dem langjährigen Mittelwert.[1] Und die Durchschnittstemperatur des Winters 2009/10 lag um 1,5 Grad unter dem Mittelwert. Lange Zeit befanden sich zudem große Teile Deutschlands unter einer Schneedecke, die in Berlin z.B. vom 30. Dezember bis zum 26. Februar, also 59 Tage, ununterbrochen anhielt.[2] Auch der Winter 2010/11 verlief insgesamt zu kalt. Vor allem begann er sehr früh, so dass schon der Dezember um 4,3 Grad unter dem langjährigen Mittel lag, so dass es überall in Deutschland erstmals seit 1981 ein weißes Weihnachtsfest gab.[3] Anfang 2013 verwandelte sich sogar der Frühlingsmonat März in einen bitterkalten und schneereichen Wintermonat, mit Kälterekorden um -20 °C und einer Abweichung gegenüber der Vergleichsperiode 1981 bis 2010 um 4,1 °C.[4]“ (wikipedia)

    Aber das wird heute wohl als alternative Fakten verdrängt und behauptet, dass die Winter immer wärmen werden.

    #361780

    In in einem der kalten Winter wird sie wohl erfroren sein.

    Und was bedeutet das? Das Exemplar, das du da als „Palme“ bezeichnest, ist eine Yucca elephantipes. Frosthärte nur bis -5°.

    Als Beweis gegen die Klimaerwärmung wohl untauglich.

    #361785

    „Als Beweis gegen die Klimaerwärmung wohl untauglich.“
    Das musst du die grünen Experten fragen, die die Yucca-Palme unter großem Tamtam als Zeichen für den Klimawandel dort gepflanzt haben.
    Schreib es doch mal deinem Freund Striegel von der RRG-Blockpartei.

    #361795

    Jenseits aller symbolischer „Palmen“ Aktionen dürfte doch klar sein, dass die Erwärmung des Klimas stattfindet. Auch wenn im Mersenurger Schlosspark dort unsachgerecht abgestellte Zimmerflanzen im Winter eingehen.

    #361799

    Mein Eindruck von der Front der Klimaprotestierer : Der Fisch ist tot. Es haben nur noch nicht alle begriffen.
    Eigentlich könnte sich Grete wieder vors schwedische Parlament setzen.

    #361800

    teu

    Wichtig ist, dass die Proteste sich nicht gegen Regierungen richten.
    Es sollen nur Aufforderungen an die Regierungen sein.
    Insofern ist alles unter Kontrolle.

    #361801

    Der Fisch ist tot. Es haben nur noch nicht alle begriffen.

    Auch wenn das Protestieren langweilig wird, und Mutti ohne schlechtes Gwissen wieder in den SUV steigt, weil die Protestkids Pause machen: die Erde wird sich weiter erwärmen. Passiert trotz alledem.
    Schaun wir uns einfach an, was passiert.

    #361802

    Frage für eine Freundin: Palme traineren? Ist er mit der Palme laufen gewesen?

    Von seinem Palmtopf, Riosal

    Meinst Du, er schüttelt sich das aus dem Ärmel?
    Wo er doch immer so schnell auf der Palme ist?

    #361803

    Mein Eindruck von der Front der Klimaprotestierer : Der Fisch ist tot. Es haben nur noch nicht alle begriffen.

    Eigentlich könnte sich Grete wieder vors schwedische Parlament setzen.

    Du reitest doch auch ein todes Pferd,ohne Kopf.
    Stinkt trotzdem.

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 181)
  • Das Thema „Es wird weiter für das Klima gestreikt“ ist für neue Antworten geschlossen.