Startseite Foren Halle (Saale) Was beim Klimawandel feststeht

Ansicht von 18 Beiträgen - 51 bis 68 (von insgesamt 68)
  • Autor
    Beiträge
  • #431081

    Er findet aber trotzdem statt. Auch wenn da Spinner unterwegs sind.

    Richtig. Aber die Spinner tun nichts sinnvolles dagegen. Eher im Gegenteil.

    #431098

    Das war Pkt 1. meiner Festellungen:

    1. Es steht m.E. fest, dass der Klimawandel stattfindet und er hat schon immer stattgefunden.

    #431113

    Das war Pkt 1. meiner Festellungen:

    1. Es steht m.E. fest, dass der Klimawandel stattfindet und er hat schon immer stattgefunden.

    Also Schwerkraft hat auch schon „immer“ stattgefunden aber es ist ein Unterschied ob ich von der Brücke springe oder lustig auf dem Boden spaziere.

    Dass der Mensch den beschleunigt steht außer Frage und dass der Mensch das nur zu einem Gewissen Punkt übersteht auch.

    #431371

    https://focus.de/panorama/welt/doppelmoral-der-aktivisten-klima-kleber-schwaenzen-gerichtstermin-um-nach-bali-zu-fliegen_id_184584673.html

    Läuft ja prima bei den Klimahysterikern. Finde es okay, für Privatleute sollten sämtliche Maßnahmen nicht gelten, ist doch ein prima Konsens. Klimahysteriker halten sich an die eigenen Regeln wenn sie sich fürs Klima engagieren und der Rest macht weiter wie bisher.

    #431372

    Dass der Mensch den beschleunigt steht außer Frage und dass der Mensch das nur zu einem Gewissen Punkt übersteht auch

    OK.Aber Warum schreibst Fann im darauf folgenden Posting von „Klimahysterikern“ ?

    Weil sie Übertreiben? Kann sein. Aus unserer Sicht. Aus Sicht einer älteren Generation, die die Folgen so wenig mitbekommen wird wie den Einschlag des Meteoriten Apophis II im Jahr 2389.

    #431373

    B2B

    Die Wissenschaft (IPCC-Bericht) kennt kein Szenario (SSPS-X.X) das in der Wirkung einem Meteoriteneinschlag nahe kommt. Aussterben der Menschheit durch den Klimawandel ist Grüne Weltuntergangspropaganda und Sensationsgier des Boulevard.

    #431374

    Ich weiß nicht, ob Verharmlosung hilft, wenn es – in Spanien etwa – selbst der Olive zu heiß wird. Wollen sie diese dann alle einzeln klimatisieren?

    #431378

    B2B

    Ich weiß nicht, ob das Schüren von Angst hilft, den richtigen Weg zur Dämpfung des Klimawandels zu finden.
    Wenn die Olivenhaine von Andalusien nach Katalonien wandern, bedeutet dies nicht das Aussterben der Menschheit.
    „Angst essen Seele auf“ (Fassbinder) oder besser, Angst schaltet Hirn aus.

    #431393

    Ich weiß nicht, ob das Schüren von Angst hilft, den richtigen Weg zur Dämpfung des Klimawandels zu finden.

    Wenn die Olivenhaine von Andalusien nach Katalonien wandern, bedeutet dies nicht das Aussterben der Menschheit.

    „Angst essen Seele auf“ (Fassbinder) oder besser, Angst schaltet Hirn aus.

    Sich Sorgen machen ist aber noch ok?

    #431394

    OK.Aber Warum schreibst Fann im darauf folgenden Posting von „Klimahysterikern“ ?

    Weil sie Übertreiben? Kann sein. Aus unserer Sicht. Aus Sicht einer älteren Generation, die die Folgen so wenig mitbekommen wird wie den Einschlag des Meteoriten Apophis II im Jahr 2389.

    Richtig, weil sie völlig übertreiben und völlig kontraproduktiv sind. Beispiele für Hysterie? Fukushima, zack anstatt vernünftig und besonnen zu handeln schalten wir alle AKW halt (früher) ab. Hatte enorme Folgen für die Umwelt. Selbes Spiel mit dem Diesel, Panik verbreitet, Diesel verdrängt und die Umwelt massiv geschädigt. Glückwunsch.

    Auch jetzt gibt es viel dummes Zeug. Und rationale Argumente werden hinweg geschrien. Deutschlands Einfluss aufs Weltklima ist überschaubar, damit setzt man auch klare Grenzen wie weit man gehen sollte. Wenn ich also, wie wir es jetzt tun, die Versorgungssicherheit gefährde und ein Blackout realistisch wird, nur um irgendwelche Ziele zu erfüllen mit denen wir wenig am Hut haben, dann ist das dumm.

    Es braucht eine Evolution und keine Revolution. Und zwar mit Hirn und nicht hirnlos aber dafür Herz.

    #431395

    B2B

    Sich Sorgen machen ist aber noch ok?

    Besser: Problem erkennen und solide, finanzierbare Maßnahmen in der für komplexe Aufgaben notwenigen Zeit umsetzen. Problembewusstsein ist Beginn der Lösung, Angst der Ratgeber für sinnlosen Aktionismus.

    #431396

    Sich Sorgen machen ist aber noch ok?

    Absolut. Mit seinen Sorgen anderen massiv auf den Sack gehen wird dann aber schwierig. Das ist halt der Unterschied zwischen Klimahysterie und das ganze ernst nehmen und ggf. was tun.

    #431397

    Sich Sorgen machen ist aber noch ok?

    Besser: Problem erkennen und solide, finanzierbare Maßnahmen in der für komplexe Aufgaben notwenigen Zeit umsetzen. Problembewusstsein ist Beginn der Lösung, Angst der Ratgeber für sinnlosen Aktionismus.

    zaudern reicht nicht

    #431398

    Sich Sorgen machen ist aber noch ok?

    Absolut. Mit seinen Sorgen anderen massiv auf den Sack gehen wird dann aber schwierig. Das ist halt der Unterschied zwischen Klimahysterie und das ganze ernst nehmen und ggf. was tun.

    … ggf. was tun.

    ggf. ?

    🙄

    #431406

    … ggf. was tun.

    ggf. ?

    🙄

    Ja ggf., bezieht sich nicht auf die Gesellschaft sondern auf den Einzelnen. Du darfst es doof finden ohne das dich jemand zwingt etwas zu tun. Oder Du findest es doof und tust was, noch besser. Oder man klebt sich an die Straße und fliegt dann quer über den Globus in den Urlaub.

    #431411

    Wer die Gluthitze im Sommer nicht bemerkt, wer sich nicht anhört, wie man selbst dazu beitragen kann, etwas für die Umwelt zu tun, wer unbeschwert weiterlebt, als könne man dies ewig so weiter tun——-> ist ein rücksichtsloser Mensch. Und davon kenne ich sehr viele, wenn auch nicht persönlich.

    #431417

    B2B

    Wer die Gluthitze im Sommer nicht bemerkt,

    Wie konnten wir damals in einem typischen Sommer in der Gluthitze in Karlsruhe nur überleben?

    Ich werde weiterhin jedes Jahr 1-2 mal nach Griechenland fliegen. Ich liebe Gluthitze.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Stunde, 13 Minuten von B2B.
    #431419

    @B2B, dann wirst du vermutlich auch heizen, also die Heizung aufdrehen, zu Hause. Du wirst auch die Stromrechnung bezahlen können.

    Ich GENIEßE regelrecht die Kühle, den Regen, den Winter . Nur die
    V o r s t e l l u n g des kommenden Sommers macht mir Sorge. Heizung wird sparsam genutzt, weil echt nicht benötigt. Rechnung kein Problem.

    Fazit: Wir, du und ich, leben nach unseren Bedürfnissen. So,wurde uns gesagt, früher, sei es im Kommunismus.

    Ist das nicht schön und ein Grund, sich zu freuen? Unbedingt JA.
    Aber es ist nur ein Teilbereich unserer Bedürfnisse. Also nicht der Gesamtbereich!

    Ach so 🙁 !

Ansicht von 18 Beiträgen - 51 bis 68 (von insgesamt 68)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.