Startseite Foren Halle (Saale) Schwänzen für das Weltklima: diesen Freitag streiken die Schüler

Dieses Thema enthält 138 Antworten und 22 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 3 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 139)
  • Autor
    Beiträge
  • #335928

    Vielleicht erstmal über Streik als Mittel des Arbeitskampfes kundig machen? Streik ist ein Mittel in der Tarifauseinandersetzung zwischen den Tarifparteien. Mit wem und über welche gewerkschaft sind denn Schüler im Arbeitskampf? Da dem wohl nicht so ist, sind politische Streiks auch im Streikrecht der Republik nicht gestattet. Und auch eine Verletzung der Schulpflicht kann disziplinarisch geahndet werden. Schau mer mol…
    Vielleicht steht ja am Freitag dann gerade eine Leistungskontrolle schriftlich auf dem Plan mit Nichtableistung Note 6…

    #335929

    teu

    Wann. wenn nicht in diesem Alter, erlernt man Sinn und Unsinn zu unterscheiden.
    Der Frühling kommt trotzdem.

    #335930

    Vielleicht erkennen Lehrer aber auch die Chance, geben als Aufgabe eine Hausarbeit über Klimaschutz zur Aufgabe und freuen sich, dass die Schüler von sich aus Initiative zeigen und haben etwas Hoffnung, dass das vor ein zwei Wochen positiv auf den Unterricht abfärbt.

    Traurig, wie in Deutschland immer noch auf diese schwarz-weiß-STRAF-Welt abgefahren wird.

    #335927

    Update: Momentan sind etwa 200 – 300 Schüler auf dem Marktplatz von Halle versammelt, unterstützt von Traktoren, die sich danach nach Leipzig und nach
    [Der komplette Artikel: Schwänzen für das Weltklima: diesen Freitag streiken die Schüler]

    #335931

    Prima, keine Schule, dafür ein Protestevent.

    #335932

    Gibt es Informationen darüber, von welcher Schule die streikenden Kinder sind?

    #335933

    Haben die Traktoren ne Grüne Plakette? Die befinden sich schließlich in der Umweltzone. Ist schon witzig, Atomkraft nein danke, Kohle nein Danke, die Biogasanlage stört auch wegen dem Gestank hmm wo kommt der Strom her, ah ja aus der Steckdose. Es ist wirklich abenteuerlich was die Grünen da fordern, Gaskraftwerke für die Grundversorgung, mit was befeuern wir die wenn uns Putin den Gashahn abdreht weil Ihm unser Verhalten Russlands gegenüber nicht gefällt. Wie kann man sich auf Energieträgerlieferungen aus einem Land verlassen gegen welches man Sanktionen verhängt hat wegen dem Verhalten seinen Nachbarn gegenüber.

    #335934

    Da bin ich eher in Sorge, dass uns die Amis den russischen Gashahn abdrehen, wenn man sieht, was sie alles unternehmen, um Nord Stream 2 zu stoppen.

    #335935

    Trump kann doch ne Pipeline von Amerika nach Europa bauen und dann schalten wir je nach Preis zwischen Russland und Amerika um. Machen uns quasi abhängig von Ausländischen Energieträgern.

    #335936

    In Bayern droht den schulschwänzenden Demoteilnehmern ein Schulverweis. Was macht unser Tullner?

    #335937

    Eigentlich kann man sich freuen, dass Jugendliche sich Gedanken über die Klimaprozesse machen. Im Forum bei uns hat man dagegen bei manchen Diskutanten in der Klimadebatte den Eindruck, sie hätten nicht nur einen Tag die Schule geschwänzt, sondern in den naturwissenschaftlichen Fächern komplett durchgepennt.

    #335948

    hei-wu, schwänzen gab es an der sozialistischen Schule nicht, das war gleichbedeutend mit Arbeitsbummelei, und die wurde mit den Eltern an deren Arbeitsplätzen in den Kollektiven ausgewertet, wenn das mehr als einmal vorkam. Da war keiner so erpicht drauf, das auch noch im Kollegenkreis vorgeworfen zu bekommen und hat das stantepete abgestellt. Ansonsten gab es ja noch andere Maßnahmen für solch lernunwillige Verweigerer.
    Von daher zeugt deinbe Einlassung von absoluter Unkenntnis

    #335951

    „Trump kann doch ne Pipeline von Amerika nach Europa bauen“
    Will er doch im übertragenen Sinn. Europa soll doch (teures) amerikanisches Erdgas kaufen.
    https://www.welt.de/wirtschaft/article182596990/Energie-Merkel-kommt-Trump-im-Gas-Streit-entgegen.html

    #335952

    Schulstreik? Und dann noch ohne Erlaubnis? Da war doch mal was
    „Sarafina!“ Whoopi Goldbergs Musical-Verfilmung zum Schüleraufstand von Soweto 1976:

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von  fractus.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von  fractus.
    #335954

    Nein, es war kein Schulstreik, es war der Schüleraufstand.
    @fractus, du gibst dich doch gern wissenschaflich. Warum benutzt ausgerechnet du den Begriff genauso falsch?

    #335956

    Warum benutzt ausgerechnet du den Begriff genauso falsch?

    Cool, die Quadratur des Kreises. Ein Anti-Apartheid-Schüleraufstand ohne Schulstreik gegen die Apartheid-Schule. Gerade die Notwendigkeit des Schulstreiks wird in Sarafina! übrigens sehr eindrucksvoll belegt.

    Aber die Idee ist gut. Aus dem Schüler-Klimastreik einen Schüler-Klimaaufstand machen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von  fractus.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Monat von  fractus.
    #335960

    @fractus, noch mal für dich die Definition aus dem Duden, was ein Streik ist:
    „gemeinsame, meist gewerkschaftlich organisierte Arbeitsniederlegung von Arbeitnehmern zur Durchsetzung bestimmter wirtschaftlicher, sozialer, die Arbeit betreffender Forderungen; “

    #335961

    Es ist interessant, dass hier einige den Schülern das Recht zum Protest während der Unterrichtzeit absprechen wollen. Das wäre wohl zu viel des Guten, wenn Schüler den Ton angeben?

    #335962

    In der Freizeit geht das natürlich nicht, da muß man chillen, abhängen, Party machen… alles kontraproduktiv. Da bleibt ja nur die ohnehin schon knappe Schulzeit.
    Und in der Prüfung dann jammern: Da war ich nicht da, das haben wir nicht behandelt…

    #335964

    Dann zitiere ich mal eine Fundstelle, wonach es unter anderem der Auftrag der Schüler ist, „die Schülerinnen und Schüler auf die Übernahme politischer und sozialer Verantwortung im Sinne der freiheitlich-demokratischen Grundordnung vorzubereiten“.

    Rate mal, wo das steht.

    #335967

    Klingt nach irgendeinem linksgrünversifftem Möchtegernwaldorfkindergarten.
    In so was war unser bunter Vogel nie, deshalb weiß er heute so viel.

    #335974

    Die Mehrheit derjenigen, die auf eine Waldorfschule gegangen sind, wollen ihre Kinder nicht dorthin schicken.
    Dass private Schulen so im Wachsen begriffen sind, ist dem Abgrenzungsbedürfnis einer sozialen Klasse geschuldet,

    #335997

    Es hat schon seinen Grund, weshalb die links /grünen Parteien das Wahlalter immer weiter absenken wollen. Für diese potentiellen Wähler reichen Schlagworte.

    #336011

    @schulze, an welcher sozialistischen Schule warst du denn, an welcher es keine Schwänzer gab? Achso stimmt, es gab ja auch keine Kriminalität. Früher war eben alles besser.
    Richten wir doch den Jugendwerkhof wieder ein und schicken die Jugendlichen da hin. Wo kommen wir hin, wenn die jetzt auch noch ihre Meinung sagen.
    @farbspektrums Idde ist auch toll. Geben wir ihnen schlechte Noten für Courage. Die Verweise in Bayern sind noch besser. Die höchste Schulstrafef ürs Demonstrieren.
    Tullner überlässt es den Schulen und Schulleitern. Das spricht auch Bände.

    #336017

    „Richten wir doch den Jugendwerkhof wieder ein und schicken die Jugendlichen da hin.“
    Für die, die Steine von Autobahnhnbrücken werfen, wäre das angebracht. Es muss aber nicht das DDR-Modell sein, Modell Freistatt ginge auch.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 139)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.