Startseite Foren Halle (Saale) Messerplage

Dieses Thema enthält 223 Antworten und 23 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 1 Monat, 2 Wochen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 224)
  • Autor
    Beiträge
  • #325516

    @SfK

    Beantworte doch einfach mal Fragen.
    Du windest dich nur rum. Armselig!

    Ich beantworte deine Frage.
    Diese geballten Messerspielchen gab es vorher NICHT!!!
    Beweis: Anzahl der Pressemitteilungen zu diesem Thema, vor und nach der Flüchtlingswelle.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 1 Woche von  Luckyman.
    #325517

    Deinen schwurbeligen Verschwörungstheorien folge ich ebenso nicht wie deiner Magdeburg-Paranoia. Ich folge nur den Fakten, die du nicht lieferst, weile deine Behauptungen Hetze sind.

    #325519

    @SfK

    In Wahrheit befeuern solche Leute wie du den Niedergang demokratischer Systeme.

    Was hat Magdeburg hiermit zu tun?

    #325521

    Es gab also vor der Flüchtlingswelle keine Alltagskriminalität?

    Hausaufgabe: Beweise das!

    Hat keiner behauptet, nur gab es deutlich weniger schwere Alltagskriminalität. Dort sind diese nämlich vor, während und nach der „Integration“ massiv überrepräsentiert. Und dann heult man, wenn der Innenminister mal geltendes Recht durchsetzt.

    #325523

    Na, wieder beim Verbreiten von Fake-News erwischt?

    https://bit.ly/2K0SjZj

    #325524

    @SfK

    Wieder ein beachtlicher Beitrag.
    Du wirfst anderen Fake-News vor und verweist selbst auf eine.
    Ich sag doch, du bist lustig.

    #325538

    Es gab also vor der Flüchtlingswelle keine Alltagskriminalität?

    Hausaufgabe: Beweise das!

    nur gab es deutlich weniger schwere Alltagskriminalität.

    Echt? Viel Spaß auch bei dieser Lektüre!

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/oktoberfest-tatverdaechtiger-ist-vorbestraft-a-1231004.html

    Vielleicht sind aber auch daran die Migranten schuld. Vielleicht stecken sie mit ihrem angeborenen Hang zur Kriminalität unschuldige Einheimische an.

    #325539

    Ups, aber Naumburg liegt ja im Süden, sind also Südländer mit einer Verehrung für einen österreichischen Migranten in Staatsdiensten
    https://www.naumburger-tageblatt.de/lokales/jugendliche-attackieren-naumburger-messerstich-in-den-bauch-und-hitlergruss-31374948

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #325540

    Auf der Skaterbahn in Halle-Neustadt wurde lt. MZ auch wieder messergestechert.

    #325541

    @wolli

    Das hatten wir schon.

    @riosal @steffen
    Schön das es auch Beispiele Einheimischer gibt, nicht wahr.
    Nur das diese bei größerer Anzahl weitaus weniger zustechen.
    Die Zugewanderten belassen es meist nicht bei einer Person.

    Was wollen wir also tun? Messerzählerstände aufbauen. Sicher nicht.
    Aber weiter so tun als hätte sich nichts geändert, ist auch nicht die Lösung.

    #325542

    Meldung von 14:31 Uhr:
    https: //www.kassel-live.de/2018/10/01/drei-maenner-bedrohen-kasseler-mit-messer-und-berauben-ihn/

    #325543

    @Luckyman wäre schön, ist aber leider nicht so. Kannst Du jeden Gerichtsmediziner fragen. Aber Vorsicht, harte Kost!

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #325544

    Ach so. Du hast Zugriff auf die Gerichtsmedizin. Und die besagt, es hat sich nichts geändert?
    Was für Winkelzüge wollt ihr eigentlich noch konstruieren und vor allem warum?
    Glaubt ihr wirklich selbst, was ihr erzählt?
    Eigentlich ist es egal was ihr glaubt. Die Zukunft wird sich danach nicht richten. Ihr könnt ja weiter mitzählen.

    #325546

    Echt? Viel Spaß auch bei dieser Lektüre!

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/oktoberfest-tatverdaechtiger-ist-vorbestraft-a-1231004.html

    Vielleicht sind aber auch daran die Migranten schuld. Vielleicht stecken sie mit ihrem angeborenen Hang zur Kriminalität unschuldige Einheimische an.

    Deine Hetze ist ja unerträglich. Wo schrieb ich was von es gäbe keine?

    https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/Lagebilder/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung/KriminalitaetImKontextVonZuwanderung_node.html

    Schau dir mal die Straftaten 2017 an.
    Gegen das Leben sind wir bei einer Quote von 15%, da müssten wir fast 12,5 Millionen Zuwanderer haben. Laut BKA sind es aber nicht mal 1,4 Millionen also knapp über 1,6%

    Gegen die Sexuelle Selbstbestimmung:
    11,9%

    Na, wieder beim Verbreiten von Fake-News erwischt?

    Na wieder nicht den Artikel gelesen? Vor allem Diebstähle sind Rückläufig, dazu auch noch dieser schöne Text:

    Der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow, warnte im Gespräch mit WELT AM SONNTAG vor „voreiligen Schlussfolgerungen hinsichtlich der Sicherheitslage“. Ein Gutteil der Entwicklung hänge damit zusammen, dass weniger Asylsuchende nach Deutschland gekommen sind. Trotzdem sei richtig, „dass wir seit der ersten gesamtdeutschen Kriminalitätsstatistik 1993 noch nicht einen solch hohen Rückgang zu verzeichnen hatten“.

    und:

    Laut PKS wurde bei der gemeldeten Gewaltkriminalität ein Rückgang um 2,4 Prozent auf 188.946 Fälle verzeichnet. 137.058 davon waren Fälle von gefährlicher und schwerer Körperverletzung (minus 2,1 Prozent). Dagegen wurden mehr Morde registriert – hier gab es ein Plus von 3,2 Prozent, insgesamt handelt es sich um 785 Fälle.

    Und natürlich siehe die massive Überrepräsentation der Zuwanderer bei den schweren Delikten.

    #325547

    Und schon wieder eine Messerattacke:

    „Brutale Messerattacke mitten in Köln: Angreifer beleidigt Türken – dann schlitzt er ihm das Gesicht auf“
    https://www.derwesten.de/region/messer-attacke-koeln-gesicht-aufgeschlitzt-id215447907.html

    Ups, der Täter ist ein Deutscher.

    #325548

    „Ups, der Täter ist ein Deutscher.“

    Damit überforderst du jetzt aber Luckyman, den Ideenlosen und Farbi zugleich.

    #325549

    @SfK

    Überfordert bist nur du – von der Realität.
    Ungeschminkte Statistiken weisen eine rapider Zunahme von Gewaltdelikten (bevorzugt mit Stichwaffen) nach, zurückzuführen auf die Zugewanderten.
    Ein echter Gewinn.

    Aber unterhalt dich ruhig weiter mit dem Ringelblümchen. Ihr seid richtig freundliche Menschen.

    #325550

    Und schon wieder eine Messerattacke:

    „Brutale Messerattacke mitten in Köln: Angreifer beleidigt Türken – dann schlitzt er ihm das Gesicht auf“

    Ups, der Täter ist ein Deutscher.

    Du musst deine Schadenfreude noch etwas zurück halten, von einem Deutschen ist da nicht die Rede. Es entspringt nur deinen tief rassistischen Gedanken.

    „Ups, der Täter ist ein Deutscher.“

    Damit überforderst du jetzt aber Luckyman, den Ideenlosen und Farbi zugleich.

    Mit rassistischen Annahmen? Nein.

    Wir könnten hier ja gerne alle Fälle 2018 zusammen tragen und schauen wer überrepräsentiert ist.

    #325553

    Ups, der Täter ist ein Deutscher.“

    Damit überforderst du jetzt aber Luckyman, den Ideenlosen und Farbi zugleich.

    Ich denke du und Ringelsocke sind überfordert. Im Artikel steht nichts über die Herkunft des Täters. Oder ist Rassismus ein „Privileg“ von Deutschen?

    #325556

    Geht doch einfach mal mit einem großen Magneten durch die Straßen, wenn euch das dermaßen in Rage treibt, und löst euch das Problem.

    #325559

    „Jeder Fall mag unterschiedliche Hintergründe haben. Doch zeigt sich ein Muster: Die Täter stammen ganz überwiegend aus muslimisch-arabischen Gesellschaften, in denen ein „richtiger Mann“ seine Ehre mit einem Messer verteidigt. In Deutschland fallen nicht nur Afghanen, Iraker und Nordafrikaner, sondern auch die Kosovaren und Albaner mit dem Messer auf. Der Dolch macht dort den echten Mann aus. Diese Art von übersteigerter aggressiver Männlichkeit war in Mitteleuropa eigentlich seit Jahrzehnten auf dem Rückzug. Nun kommt die barbarische Messer-Männlichkeit zurück: ein Nebenprodukt der unkontrollierten Immigration. Die Opfer sind junge Frauen und auch andere Männer.“

    Messer-Kriminalität nimmt weiter zu

    Übrigens, während man früher sauber „mit Migrationshintergrund“ in der Pressemeldung schrieb, lässt man das neuerdings bei Inhabern eines deutschen Passes weg.
    Ansonsten ist doch doch die Vermischung der Kulturen gewünscht. Ich kann mich nicht erinnern, dass es zur deutschen Kultur gehört, Unbekannte auf der Straße abzustechen.

    #325565

    Jugendliche Messerstecher gingen bei uns, nach richterlichem Kurzvortrag, sofort in den Werkhof…

    #325567

    Als „Demokraten“ habt ihr doch nichts dagegen das auch Bürger aus dem Volk ihre Sicht der Dinge darlegen. Es gibt zum Glück auch Bürger die offen und mutig die Gefahren für die Menschen ansprechen und die für ihre Meinung sagen nicht aus diversen Fördertöpfen bezahlt werden. Nur mit der ewigen Nazikeulen- Folklore werdet ihr die nicht mundtot machen.

    Herr Rechter aus der Ecke, sie können doch Ihre Meinung kundtun, sie sind ja dank sei Allah u. dem lieben Gott noch in der Minderheit.
    An den Demos mit führenden bekloppten u. durchgeknallten Rednern wie Herrn S.L. an der Sie ja gerne teilnehmen hindert sie auch keiner.

    Aber jeder weiss in S.A. wurde auch viel von Ihren eigenen braunen Kumpanen umgebracht, weil sie nicht die richtige Meinung vertraten.

    Das mit den Fördertöpfen ist für einen Einheimischen hier urkomisch,
    den ganz SA hängt an den Geldtöpfen der Bundesrepublik…..

    #325574

    Geht doch einfach mal mit einem großen Magneten durch die Straßen, wenn euch das dermaßen in Rage treibt, und löst euch das Problem.

    Klingt ziemlich hilflos. Ihr
    linken „Weltenretter“ zeigt damit eure Unwählbarkeit ausgesprochen gut auf.

    #325575

    Ist Weltretter dein neues Schimpfwort? Das ist natürlich voll krass heftig böse. (wieder Ironie, ich markiere dir das besser mal)

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 224)

Das Thema „Messerplage“ ist für neue Antworten geschlossen.