Startseite Foren Halle (Saale) Wahl in Thüringen

Dieses Thema enthält 129 Antworten und 19 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Riosal vor 6 Tagen, 16 Stunden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 130)
  • Autor
    Beiträge
  • #359384

    Zurück zur Wahl in Thüringen.
    Mohring hoft jetzt auf eine AFD Duldung.
    S´läuft!

    #359391

    Zurück zur Wahl in Thüringen.

    Mohring hoft jetzt auf eine AFD Duldung.

    S´läuft!

    Sonnenschein, wenn der undemokratische Rand die Mehrheit hat, dann musst Du halt auf eine Duldung hoffen.

    #359394

    „Deutschland schwamm in den letzten 10 Jahren wirklich im Geld. Und wo ist es geblieben??“
    „Gute Frage!“

    Eine Antwort, die ich nicht so schlecht finde: Die Verschuldung des deutschen Staates ist von 82% im Verhältnis zum deutschen Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2010 auf etwa 60% in diesem Jahr gesunken.
    (Darauf habe ich hier, glaub ich, schon mal aufmerksam gemacht.)

    #359395

    Hihi, dem Ideenlosen, der immer drauf achtet, dass alle zur Demokratie gehören, ist das undemokratisch rausgerutscht.

    #359446

    Hihi, dem Ideenlosen, der immer drauf achtet, dass alle zur Demokratie gehören, ist das undemokratisch rausgerutscht.

    Nicht überfordern, bitte!

    #359456

    Hihi, dem Ideenlosen, der immer drauf achtet, dass alle zur Demokratie gehören, ist das undemokratisch rausgerutscht.

    Ich könnte Dir erklären was es im Umkehrschluss heißt, dein offensichtlich längst erfüllter Wunsch nach unendlicher Dummheit wird das verstehen aber unmöglich machen. Ich schaue mir das lustige Experiment in Thüringen an und erfreue mich, wie Du dich weiter fragst, wie es nur kommen konnte.

    #359458

    Ich lese gerade das Buch „Deutschland-Wunderland“ Zeitzeugen erzählen.
    Da bin ich auf interessante Fakten gestoßen. Z.B. 1955 Die Volkskammer der DDR schlägt den Bundestag die Vorbereitung gesamtdeutscher Wahlen vor.
    1957 Bundestagswahl: CDU 50,2% unter Adenauer. Davon kann Frau Merkel nur Träumen.
    17.Juni 1953 Massenstreiks und Aufstand in der DDR wurde mit Gewalt durch Russische Panzer und DDR Polizei beendet.
    In den DDR-Medien wurden die Streikenden Bürger der DDR faschistische Provokateure genannt. Wie werden die Kritiker der heutigen Regierung genannt ????

    #359459

    Versuchs doch mal Ideenloser.
    Wir sind alle gespannt darauf von dir zu erfahren, was nur du allein weißt.

    #359465

    Die Mitte hat links gewählt. Auch im angeblich abgehängten Thüringen wählen drei von vier Wahlberechtigten keine Nazis, Einen Erfolg können die ewigen Volltrottel für sich verzeichnen: Modernisierung des Landes (Angst davor hat man ja) wird nicht passieren. Keine Scheiß-Investoren kommen mehr, die in den Stadtverwaltungen von Erfurt, Gera oder Jena einen an englischsprachigen Amsprechpartner finden. Wozu auch. Die Verlierer wissen ja, in welcher Sprache man sich in den asozialen Netzwerken unterhält. „Elfriede-Deutsch“ ist es sicher nicht.

    92 % der Thüringer haben nicht die ehemalige Arbeiterpartei SPD gewählt.
    Aus Scham hat die Volksrepublik Gimritz sofort das Tor geschlossen.

    #359467

    Das ist mir egal. 75 Prozent haben Euch Nazis nicht gewählt und sympathisieren auch nicht mit Rechtsextremisten.

    #359472

    Die Werte der AfD, die eigentlich „nicht den Werten der AfD entsprechen“:

    https://www.google.com/amp/s/www.zeit.de/amp/politik/deutschland/2019-11/christkind-nuernberg-markus-soeder-afd-rassissmus

    Was für ein verlogener Haufen! Sieht man auch plastisch hier im Spektrum.

    #359473

    Catchen, Kleene, das gilt aber, an deinem Beispiel, auch so was für die Gegenseite…

    #359476

    Das ist mir egal. 75 Prozent haben Euch Nazis nicht gewählt und sympathisieren auch nicht mit Rechtsextremisten.

    69% keine Mauermörder, 91,8% keine Antisemiten, 66.5% keine Christen, 95% keine Kapitalisten und 94,8% keine Ökos. Schön, dass wir das geklärt haben Meiner.

    #359477

    Nein, Herr Macho! Eine von euren üblichen Lügen.

    #359478

    Gemeint von mir ist der AfD-Dörfler, nicht der Ideenlose.

    #359485

    Im Dorf wird mal gerne gepoltert und die Schuld für das rechte Erstarken wird gleichmal bei den demokratischen Parteien abgegeben. Des Dörflers Welt ist so schlicht wie Alice im Wunderland.

    Nein, wer AfD-Mitglied ist, wird zurecht sozial geächtet. Das sind die Lehren aus der Weimarer Republik. Wehret den Anfängen!

    #359487

    Die AfD ist das Kind von Angela Merkel.

    #359492

    Ich bitte erneut, die Diskussion sachlich fortzuführen. Ansonsten:
    Ich lösche schneller als mein Schatten.

    Riosal de los muertos alegres

    #359496

    Okay, dann wiederhole ich sachlich:
    Die AfD ist das Kind von Merkel und hat in Thürinegn 24% der Stimmen bekonnen. Für Merkel also ein schöner Erfolg.

    #359497

    Die junge welt hat versucht am Beispiel Erfurts die Wählermobilisierung entsprechend der sozialen Schichten aufzudröseln. Eine Partei der sozial Abgehängten ist die AfD demnach nicht. Offenbar führt die asoziale Verteidigung des nach der Wende erreichten, eigenen Wohlstandes zu AfD-Wählern.

    https://www.jungewelt.de/artikel/365966.landtagswahl-in-thüringen-konkurrenz-für-den-bürgerblock.html

    #359505

    Ich hab mit die Bundespressekonferenz der AFD nach der Thüringenwahl angesehen. Die war schon teilweise gruselig. Gauland unterscheidet sich wenig von Höcke, war meine Feststellung..

    #359511

    Im Dorf wird mal gerne gepoltert und die Schuld für das rechte Erstarken wird gleichmal bei den demokratischen Parteien abgegeben. Des Dörflers Welt ist so schlicht wie Alice im Wunderland.

    Nein, wer AfD-Mitglied ist, wird zurecht sozial geächtet. Das sind die Lehren aus der Weimarer Republik. Wehret den Anfängen!

    Klar, einen Teil der Bevölkerung ächten ist deine Lehre aus der Geschichte? Warst wohl mehr der Typ auswendig lernen.

    #359514

    Die Reaktion der Gesamtgesellschaft sollte immer lauten: Mit faschistischen Einstellungen gehört niemand dazu. Punkt. Wer bewusst ausgrenzen will, wird das auch ertragen.

    #359520

    „Die AfD ist das Kind von Angela Merkel.“

    Boah Wolli, das ist so traurig.
    Weil sie kein Arschloch war, hat sie Arschlöcher geschaffen, oder wie?

    #359527

    Irgendwie so. Aber warum möchten bekennende A… unbedingt Hochachtung erzwingen? Eigentlich schizophren! Vielleicht hat H.-J. Maaz auch darauf eine passend gemachte Antwort.

Ansicht von 25 Beiträgen - 76 bis 100 (von insgesamt 130)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.