Startseite Foren Halle (Saale) Wahl in Thüringen

Dieses Thema enthält 129 Antworten und 19 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Riosal vor 6 Tagen, 16 Stunden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 130)
  • Autor
    Beiträge
  • #359021

    Vielleicht ließt der Ideenlose mal so etwas.

    Was habe ich davon? Der Artikel schlägt ja in die selbe Kerbe wie der großteil des Forums und kommt genauso wie das Forum ohne irgendwelche Fakten aus.

    Um mal eins der Argumente zu nehmen:
    „im Umgang mit einer Partei, deren Thüringer Spitzenkandidat offiziell als Faschist bezeichnet werden darf“

    Dies wird ja immer wieder angeführt als Beleg wie böse die AfD angeblich ist. Nicht erst seit Künast weiß man doch, was so alles erlaubt ist.

    Und anstatt sich vernünftig mit der AfD auseinanderzusetzen kommen solche Artikel zustande. Auch hier im Forum hört man so einen Stuss wie 3/4 haben keine Nazis gewählt. Bis man sich dauerhaft vernünftig mit der AfD auseinandersetzt, egal ob sie es tut, wird man weiter für Zulauf sorgen. Es braucht auch keinerlei Übertreibungen für die AfD, einfach die Partei auf der Sachebene Auseinandernehmen, Angriffsfläche bietet sie genug.

    #359024

    so einen Stuss wie 3/4 haben keine Nazis gewählt

    Was ist denn falsch an der Aussage???

    #359026

    Was ist denn falsch an der Aussage???

    Weil nicht mal der rechte Rand der AfD Nazis sind. Es ist eben der feine Unterschied zwischen Rechtsextremen und Nazis aber mit genau dieser Verwässerung hilft man den falschen Leuten. Somit machen auch Leute wie Du Nazis wieder Salonfähig, der Begriff wird doch durch die Inflationäre Benutzung komplett entwertet.

    #359030

    Mit Vernunft kann man sich ja auseinandersetzen, wer kennt eine vernunftbegabte Äußerung dieser Truppe?
    Zu allen wichtigen Fragen kommt das Gelabere einer von Storch, Frau Weidel will lediglich den Auftrag ihres Arbeitgebers Goldman Sachs ausführen, die deutschen Sozialversicherungen den Verwertungsabsichten amerikanischer Kapitalgesellschaften zu unterwerfen, das im Gleichschritt mit Koniferen wie CDU Merz, der auch Oberwasser verspürt.
    Nein Danke, nach dem Untergang der Lehmann Brüder in den USA habe ich danach kein Verlangen. Wer das Verlangen verspürt, kann ja auswandern.

    #359058

    so einen Stuss wie 3/4 haben keine Nazis gewählt

    Was ist denn falsch an der Aussage???

    Das ist genau so hohl wie „70 % haben keine Bolschewiken gewählt“.

    #359075

    Du hättest mal zu Ende lesen sollen.

    #359077

    Du hättest mal zu Ende lesen sollen.

    Habe ich, auch dort wie hier die selben Pseudokritik und Hetze. Was nun?

    #359078

    Hetze benutzen du und der lustige Freund in letzter Zeit oft. Ist wohl grade die Trendfloskel.

    Vielleicht gefällt dir das mehr?

    https://www.zeit.de/kultur/2019-10/afd-thueringen-bjoern-hoecke-waehler-rechtsextreme-kommentar

    #359080

    Mit Vernunft kann man sich ja auseinandersetzen, wer kennt eine vernunftbegabte Äußerung dieser Truppe?

    Zu allen wichtigen Fragen kommt das Gelabere einer von Storch, Frau Weidel will lediglich den Auftrag ihres Arbeitgebers Goldman Sachs ausführen, die deutschen Sozialversicherungen den Verwertungsabsichten amerikanischer Kapitalgesellschaften zu unterwerfen, das im Gleichschritt mit Koniferen wie CDU Merz, der auch Oberwasser verspürt.

    Nein Danke, nach dem Untergang der Lehmann Brüder in den USA habe ich danach kein Verlangen. Wer das Verlangen verspürt, kann ja auswandern.

    Deine lustigen Verschwörungstheorien zum Ende sind schon lustig und zeigen auch wieder wie nah man sich im Geiste doch sein kann.

    Aber man muss sich nicht nur mit der Vernunft auseinandersetzen. Ganz im Gegenteil, gerade mit der Unvernunft muss man sich adäquat(!) auseinandersetzen. Ausnahmen mögen im Privaten, inkl. einem Forum, durchaus verständlich sein. In der politischen Öffentlichkeit und auch in öffentlichen Medien hat es nichts zu suchen. Hier muss man dem Ganzen eben ohne diese Polemik begegnen.

    Es ist eben wie in vielen Bereichen, von Sozialisierung bis zum Rechtsstaat. Hier gilt eben kein Auge um Auge, Zahn um Zahn. Wenn man dann noch sehr durchschaubar Geschichten erfinden muss, dann wird man eben unglaubwürdig. Wenn man unsachlich wird, bietet man der AfD genau das, was sie haben will. Mein bestes Beispiel ist der berühmte Talkshow Abgang von Frau Weidel, auf ihre Äußerungen reagiert man nicht mit Fakten, sondern brüllt sie mit der üblichen Polemik nieder und gibt ihr den für sie bestmöglichen Abgang. Anstatt die Frau und ihre kruden Thesen zu widerlegen. Die Frau wäre an mangel von Inhalten in jeder Diskussion untergegangen, für jeden klar wahrnehmbar. So hatte sie ein Bühne für ein paar Floskeln und die eigene Polemik und einen maximal dramatischen Abgang als Opfer.

    In der Fabel rief der Hirtenjunge immerzu Wolf, im echten Leben rufen besorgte Bürger halt Nazi und wundern sich, wenn die Gesellschaft dahingehend abstumpft.

    #359083

    Hetze benutzen du und der lustige Freund in letzter Zeit oft. Ist wohl grade die Trendfloskel.

    Vielleicht gefällt dir das mehr?

    Soll ich lieber das trendige Hatespeech benutzen? Wenn es Dir persönlich hilft, kann ich es gerne probieren.

    Und warum sollte mir der Schlag in die selbe Kerbe von einem anderen Autor besser gefallen? Immerhin spart er sich die inflationäre Benutzung des Wortes Nazi. Andererseits mache ich mir etwas Gedanken, was dem Herrn Hugendick so an Alternativen vorschwebt. Aber gut, Germanistik und Politikwissenschaft sind jetzt nicht gerade lösungsorientierte Studiengänge.

    #359088

    redhall
    erliegt Verschwörungstheorien, die er bei anderen immer beklagt.

    Weißt du was ich gehört habe?
    Deine ach so umsichtigen altgedienten demokratischen Parteien haben ab den 50-iger Jahren über 500 Milliarden aus der Rentenkasse zweckentfremdet – ohne Ausgleich. Feine Sache, nicht wahr.

    Gleichzeitig wurden immer mehr Leute verbeamtet – bis heute.
    Eine unvorstellbare Pensionlast schieben wir dadurch vor uns her.
    Und da reden die Altparteien von Entlastung zukünftiger Generationen. Unglaublich.
    Jetzt wird die Rente mit 69 ins Spiel gebracht!!!!!

    Ich bin kein Freund der Angelsachsen, aber die Ausplünderung Deutschlands schaffen deine Altparteien schon allein.

    #359092

    Ach, das Hatespeech kannst du uns ersparen. Du redest ja immer so schön herum, um es gerade grad so nicht zu benutzen.
    Etwas Sorgen mache ich mir allerdings, dass du gerade den Aufruf mit der inhaltlichen Auseinandersetzen, warum Menschen die AfD wählen als „alles dasselbe abtust“, als ob du die Auseinandersetzung gar nicht suchst.

    #359094

    Falls jemand HansimGlück’s Geschwurbel – bar jeden Inhalts- verstanden hat, kann er es mal erläutern.
    Generell hält er sich von Fakten fern oder widerlegt keine Zahlen, die er als Hatespeech abtut.

    Warum wählen die Leute AfD?
    Weil Politiker wie Merkel und Co. im Elfenbeinturm leben.

    #359099
    #359102

    @hei-wu

    Du brauchst dringend einen Lehrgang in Demokratie.
    Gekeife ist kein Beitrag.

    Ich sehe gerade Tagesschau.
    Da wird ein Herr Draghi vorgestellt und seine Verdienste für den Euroraum hervorgehoben!!!!
    Die Nachfolgerin Lagarde wird neu ins Amt geführt.
    Unsere Kanzlerin entblödet sich nicht, freudig eine Rede auf Sie zu halten unter den Augen von Macron, Draghi und Lagarde. Die können ihr Glück kaum fassen.

    Dies ist ein Grund für die AfD-Wähler, die Altparteien nicht mehr zu wählen.

    Ich bin mir fast sicher, du siehst es wie Macron.

    #359103
    #359106

    Wolli, du hättest gern, dass das Gesellschaftsproblem weiterhin einfach als regionale Kuriosität abgetan wird?

    #359119

    Ideenlos schreibt zwar viel, aber völlig Substanzlos.

    Muss der Zwilling von unlucki sein?

    Dank des illegalen Spendenaufkommen aus der Schweiz wurde Weidel wie Phönix aus dem Klo im Parteivorstand der AFD plaziert, sicher auch eine Verschwörung?

    #359124

    Wenn man es schlicht mag, könnte hei-wu richtig liegen. Ist natürlich trotzdem Unfug. Wählerwanderungen zb kommen garnicht vor.

    #359144

    Wer sich nur in einer linken Blase bewegt und nur linke Zeitungen liest, wozu auch neuerdings die ehemaligen Leitmedien gehören, kann die ganze Wirklichkeit nicht erkennen, Deshalb denken sie auch, AfD-Wähler sind alles Rechtsextreme.

    #359147

    Das Zentralkomitee der christlichen Einheitspartei hat Moring ein Sprech- und Denkverbot verpasst.
    Wasser auf die Mühlen der Höckepartei.

    #359148

    Wolli, wenn DEINE HOHEN Parteifreunde in B 2015 etwas Überlegung angestellt hätten, wäre die AfD vielleicht auch entstanden, aber auch wieder in der Versenkung verschwunden. Spricht heute zB noch jemand von den Piraten, obwohl die auch ihre Berechtigung hatten und haben!
    Aber da reichen eben keine Hinterbänkler und die OBEREN haben gekuscht.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 6 Tagen von  rellah.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 6 Tagen von  rellah.
    #359153

    Nur zum Verständnis: Wenn man einen Rechtsextremen wie Höcke wählt (und dessen in weiten Teilen völkische Partei), Wolli, ist man selbst kein Rechtsextremer, Wolli? Was ist man denn dann?

    #359155

    Redehall, wer oder was ist MORING? Falls du Englisch schreiben willst, da gibt’s ein Wort MORNING. Passt aber da nicht in den Kontext.
    Und auch MÄRZ nicht. Falls du da den Politiker meinst, und du während seiner Kurzrede nicht zwischengequatscht hast, der hat hörbar gesagt „M… mit EEE“

    Oder willst du da wen verhohnepiepeln?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Woche, 6 Tagen von  rellah. Grund: shaiizz software
    #359157

    Etwas Sorgen mache ich mir allerdings, dass du gerade den Aufruf mit der inhaltlichen Auseinandersetzen, warum Menschen die AfD wählen als „alles dasselbe abtust“, als ob du die Auseinandersetzung gar nicht suchst.

    Machst du solche Falschaussagen eigentlich bewusst oder unbewusst? Wo setzen sich denn deine Artikel mit Inhalten auseinander?

    Artikel 1, Seite 1 sehe ich unreflektierte Pauschalkritik an der Konkurrenz vom Fernsehen und am Ende Reden ist doof aber wenn, dann bitte im engen Meinungskorridor der Zeit.

    Seite 2: Im Intro gleich wieder Beleidigen und enttäuscht sein, dass der Höcke ganz normal redet. Danach sucht man noch eine Ausrede, warum die AfD dort steht, wo sie aktuell steht. Nicht etwa die eigene durchschaubare Berichterstattung ist ein Problem, nein das Problem ist, dass man auch über den linken Rand redet. Wie kann man es wagen den linken Rand zu kritisieren.

    Kurze Frage, wo finde ich hier eine Auseinandersetzung mit Inhalten?

    Aber gut, schauen wir uns Artikel 2 an:
    Das Intro mit einem vergifteten Kompliment, danach greift man natürlich den selben schlechten Stil mit dem Faschist auf. Danach wird man konkreter, alles Rechtsextreme, aus einer Parteienwahl wird versucht eine Personenwahl zu konstruieren. Und es werden zum ersten mal Inhalte genannt, leider nur um diese beiseite zu schieben. Das große Finale, man müsse aufhören Zuzuhören, die perfekte Zusammenfassung warum es bei der SPD mit dem Projekt <5% so gut läuft.

    Willst Du mir kurz auf die Sprünge helfen wo sich in den Artikeln deine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Gründen findet? Wurde die AfD gewählt weil man sie reden lässt? Weil 24% der Wähler Rechtsextreme sind? Weil man den Menschen bis jetzt zu viel zugehört hat? Weil man es wagt, nicht den linken Rand zu ignorieren?

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 130)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.