Startseite Foren Halle (Saale) Regierungsbildung

Dieses Thema enthält 215 Antworten und 18 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 1 Tag, 1 Stunde.

Ansicht von 25 Beiträgen - 151 bis 175 (von insgesamt 216)
  • Autor
    Beiträge
  • #302612

    Bitte keine Groko!

    #302613

    Lou

    Voll deiner Meinung!

    #302614

    Auch.
    Wenn es denn um soziale Gerechtigkeit und nicht um Pfründe ( Dripping down zugunsten Funktionsträgern) geht.

    #302616

    Lag ich doch gar nicht gar nicht so schlecht. 😉

    Und Nein, die SPD ist nicht umgefallen, sondern wird ihrer Verantwortung gerecht!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Wochen, 5 Tagen von  redhall.
    #302621

    Neuwahlen sollten praktisch gesehen werden. Demoktratische Parteien stärken und die Partei abwählen, deren Abgeordnete wieder mit Nazi-Rhetorik-Stil im Parlament sprechen (insbesondere die Dame aus dem Wunderland). Zwei Fliegen mit einer Klappe…

    #302622

    Ich halte mich an Sprüche meines Großvaters. Einer hieß:

    WER WETTEN WILL, WILL BETRÜGEN.

    #302623

    Was wäre denn, wenn das ganze Affentheater von vorn bis hinten inszeniert war und ist, damit die SPD „ohne“ Gesichtsverlust wieder mitregieren kann? Als Retter der Nation selbstverständlich.

    #302624

    Lou

    Und wer soll der Regisseur sein?

    #302629

    Frau Klöckner scharrt doch schon mit den Hufen….

    #302632

    Ich meine doch nur, Lou. Und nicht nur Frau Klöckner, wolli.
    Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, das Schulz seine Stellung in der EU verlassen hat, um am Ende des Schauspiels als tragische Figur in die Geschichte einzugehen. Awwer wees mersch?

    #302636

    Tragische Figuren sind gerade „in“

    Lindnert mal ab, Euer Riosal

    salzig ist das Meer, salzig ist der Fluss, salzig sind die Tränen, Salz ist in der Luft

    #302639

    Warum soll man eine Politik machen, die man nicht will?

    #302640

    Bis vor kurzem wollte die SPD das aber noch?

    #302641

    Deine (rhetorische) Frage beinhaltet einen Denkfehler. Es gibt nicht „die“ SPD. Es gibt viele Störmungen innerhalb der SPD. Die Mehrheit dieser Strömungen hat ein mulmiges Gefühl. Allenfalls eine geteilte Kanzlerschaft käme in Frage.

    #302650

    Bis vor kurzem wollte die SPD das aber noch?

    Nein. Das war vor 4 Jahren und falsch.

    #302655

    #302656

    Was wäre denn, wenn das ganze Affentheater von vorn bis hinten inszeniert war und ist, damit die SPD „ohne“ Gesichtsverlust wieder mitregieren kann? Als Retter der Nation selbstverständlich.

    Und die spätgermanische Dekadenz hat mitgespielt?
    Glaube ich nicht.

    #302672

    Du must doch aber zugeben, redhall, dass zumindest der Verdacht zum Retter der Nation zu werden nicht so abwägig ist, wie er bei meiner Schreibe noch war. Denn jetze ist sein wahr werden doch schon ganz, ganz nahe. Und welche Rolle die spätgermanischen Dekadenzen dabei gespielt haben wird noch herauszufinden sein.

    #302677

    Du meinst, einer muss den Sargdeckel der FDP ja zumachen?
    2 Fliegen mit einem Streich?

    #302690

    Erstaunlich, dass die, die niemals SPD gewählt haben, diese nun in eine große Koalition trommeln wollen.

    #302711

    Die SPD mutiert zur großen „Retterpartei.“ Erst wollte sie die Opposition vor der AfD retten und der neuen Regierung auf die Fresse geben.(Nahles)
    Jetzt wendet sich Genosse Schulz mit seinem Vorstand zur Rettung von Deutschland und der EU und findet langsam zur Groko zurück. Probleme machen nur die Jungsozis die kapieren nicht die Rettungsverantwortung.Da findet Frau Nahles die Lösung mit der Fäkalsprache die Jugend auf Linientreue zu trimmen.
    Alles wird gut denn Frau Merkel bleibt Kanzlerin und die Spitzen der SPD behalten ihre fetten Posten.
    Aber was sagen die Wähler bei der nächsten Wahl zu diesen Schmierentheater?

    #302713

    Die SPD hätte folgende Forderungen für doe Groko aufstellen müssen:

    1. Koalition ja, ohne Merkel! Schon verpasst…
    2. Zuwanderungsbegrenzung und sichere Schengengrenzen!
    3. Korrekturen am EEG im Sinne der Sozialstaatlichkeit!
    4. Stärkung des Industriestandorts Deutschland
    5. Stärkung der steuerzahlenden Mittelschicht.

    Was macht die lernunfähige SPD? Weiterhin den grünen Standortzerstörern und unbegrenzten Zuwanderungsapologeten hinterherschleimen! Es wurde nichts, aber auch gar nichts aus dem 24.9.2017 gelernt.

    #302714

    Dir wäre ja am liebsten, wir würden die CSU kopieren. Machen wir aber nicht.

    Und @redhall: Schröder gibt’s schon lange nicht mehr. Du hast 12 Jahre Merkel verschlafen.

    #302717

    Sein Altmeier ist jetzt Bundespräsident!
    Seid dem die institutionalsierte Schuldzuweisung weg ist!
    Der versteht sogar was von Staatsrecht!

    #302718

    Was darf man denn unter „Stärkung der steuerzahlenden Mittelschicht“ verstehen?
    Mehr oder weniger Steuern? Elterngeld? Soli weg? Mehr Mittelschicht? Ne Wahlhelferurkunde? Eigenheimzulage?

Ansicht von 25 Beiträgen - 151 bis 175 (von insgesamt 216)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.