Startseite Foren Halle (Saale) Regierungsbildung

Dieses Thema enthält 252 Antworten und 19 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Riosal vor 8 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 201 bis 225 (von insgesamt 253)
  • Autor
    Beiträge
  • #303067

    Unter Führung der CSU steht der Freistat Bayern wirtschaftlich besser da als alle anderen Bundesländern.

    Wissenschaftler stellen immer als erstes, wenn sie zwei gleichzeitige PhänOmen beobachten, die Frage nach Wirkung und Ursache.

    Wer Geld hat, will das natürlich den Schwachen nicht abgeben, und wählt halt CSU.
    Ob aber das Konzept der CSU unser Land hier wohlhabend wie Bayern machen kann, darf angesichts der Erfahrung mit CDU-geführten Landesregierungen bestritten werden (gilt auch für die SPD, man reicht einfach nur die rote Laterne weiter)

    So einfach geht’s halt nicht, @wolli, aber das weißt du selbst auch.

    Wie es eigentlich Durchschnittsbürgern in den bayrischen Ballungszentren so geht? Als Mieter mit Durchschnittseinkommen möchte ich da nicht leben, die haben Sorgen, die wir hier nicht kennen. Ich möchte nicht mit dem Durchschnittsbayern tauschen.

    #303075

    Bayern wurde bekanntlich durch NRW über den Länderfinanzausgleich großgefüttert. Dann verstand es FJS wunderbar, Bundesmittel nach Bayern umzuleiten und dort eine Rüstungsindustie aufzuziehen. Jetzt ist halt Bayern dran, bekommt von allen Bundesländern das meiste Geld aus dem Bundeshaushalt und ist nur am nölen und rum-meckern. Und dann gibt es ganz Schlaue, die den Tunnelblick der Bayern übernehmen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 2 Wochen von  redhall.
    #303576

    Nachdem der große Martin in großen Teilen das Wahlprogramm der Linken als das seine verkündet hat, Danke, lieber Martin!, schlittert nun doch alles Richtung GRoko!

    #303587

    Aber bitte ohne die Forderungen der Rotdunkelroten Genossen.

    #303596

    Dann wird es doch wieder nur eine Minderheitsregierung mit rosaroter Soße.

    #303597

    teu

    Ja, IM Erika wird vermutlich weiterhin Kanzlerin sein.

    #303599

    Kanzlerin einer Minderheitsregierung wäre nicht schlecht.

    #303600

    teu

    Ist sie denn damals auch für Demokratie ausgebildet worden?

    #303602

    Sind wir doch alle nicht, aber wir haben es schnell gelernt.

    #303603

    teu

    Diese Illusion erinnert mich an den 9. Februar 1990. NT.
    Das löste sich bei mir spätestens am 3. Dezember 1990 auf.

    Seit dem beurteile ich Politiker nach ihrem möglichen Pensionsanspruch.

    Demokratie ist sehr einfach.

    #303612

    Am 9. Februar 1990 war eine totale Mondfinsternis und am 3. Dezember 1990 war Regenwetter. teu hatte am 9.2.1990 Illusionen, die sich am 3.12.1990 auflösten.
    Ansonsten verstehe ich nur Bahnhof.

    #303613

    Das Tiefdruckgebiet hieß damals Erika, und das war IM Winter.

    #303614

    Anonym

    Sind wir doch alle nicht, aber wir haben es schnell gelernt.

    Bist Du da sicher?

    #303615

    teu

    Am 9. Februar 1990 wurde die Grüne Partei der DDR im halleschen NT gegründet.
    Am 3. Dezember 1990 ging diese Partei in die Grünen über.

    Danach ging es nur noch darum, möglichst einen gut bezahlten Job zu erhaschen,
    egal in welcher Partei.

    #303629

    Die Grünen wurden bekanntlich, trotz mangelnder Qualifikation und Fachwissen, von der Landesregierung gut bedacht!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate, 1 Woche von  redhall.
    #303818

    Martin Schulz will die Europäische Union bis 2025 zu den ‚Vereinigten Staaten von Europa’ umzubauen?
    Wer so einen Parteivorsitzenden hat, der braucht keine Gegner mehr.

    #303973

    Kanzlerin einer Minderheitsregierung wäre nicht schlecht.

    die Neoliberale Mehrheit aus CDU, AfD und FDP wäre ihr sicher, Nein Danke!

    #303977

    Martin Schulz will die Europäische Union bis 2025 zu den ‚Vereinigten Staaten von Europa’ umzubauen?

    Nationalstaaten sinbd nicht zeitgemäß und gehören mittelfristig aufgelöst.

    #303978

    Aber 2025 ist bei diesr Entwicklung nicht mittelfristig, hierfür einen Termin anzugeben ist aberwitzig und , ich muss es leider wegen von mir eigentlich geschätzten SPD sagen, dumm.

    #304004

    Mit so dummen Menschen sollte die schlaue CDU keine Koalition eingehen.

    #304012

    Der willkürliche Zusammenschluss von Nationalitäten ohne den Willen der Völker hat noch nie Gutes gebracht. Die Sowjetunuion und Jugoslawien sind zerbrochen und endeten in Kriege und Chaos.Die Nationalstaaten sollten bleiben sowie friedlich und wirtschaftlich zusammenarbeiten.Es lief doch nicht schlecht zwischen den Völkern vor der EU-Technokratie.

    #304014

    Die Völker müssen natürlich freiwillig wollen.

    #304016

    teu

    Der willkürliche Zusammenschluss von Nationalitäten ohne den Willen der Völker hat noch nie Gutes gebracht. Die Sowjetunuion und Jugoslawien sind zerbrochen und endeten in Kriege und Chaos.Die Nationalstaaten sollten bleiben sowie friedlich und wirtschaftlich zusammenarbeiten.Es lief doch nicht schlecht zwischen den Völkern vor der EU-Technokratie.

    Das Ende Jugoslawiens hat auch damit zu tun, dass eine deutsche Regierung, rot-grün, erstmals wieder in den Krieg zog.
    Russland ist auch weiterhin ein Vielvölkerstaat mit immerhin sieben Zeitzonen.
    Nationalitätenprobleme haben eher die Nachfolgestaaten, wie Baltikum, Ukraine usw.

    #304017

    „Das Ende Jugoslawiens hat auch damit zu tun, dass eine deutsche Regierung, rot-grün, erstmals wieder in den Krieg zog.“

    Um Jugoslawien zu beenden? Huch.

    #304018

    Das war wohl eher Genscher, der mit der Anerkennung Kroatiens Ethnizismus salonfähig machte und damit einen Bürgerkrieg mit unzähligen Toten legitimierte. Die Regierung war damals schwarz-senf.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 8 Monate von  hei-wu.
Ansicht von 25 Beiträgen - 201 bis 225 (von insgesamt 253)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.