Startseite Foren Halle (Saale) Putins Krieg

Ansicht von 25 Beiträgen - 2,876 bis 2,900 (von insgesamt 2,974)
  • Autor
    Beiträge
  • #430692

    Die Idee finde ich allerdings nicht so gut.

    Die Idee hat fast nur Vorteile. Der Bundeswehr mangelt es massiv an Leuten, das wird mit sehr viel Geld ausgeglichen.

    Das wäre natürlich kein entscheidender Punkt. Aber eine Wehrpflicht zieht die gesamte Breite der Gesellschaft zur Bundeswehr. Das war ja auch ein Punkt den Högl gut fand.

    Und als Bonus, ich bin der festen Überzeugung, dass die Wehrpflicht den meisten Menschen gut tut. Man merkte den Unterschied an den Unis zwischen Menschen die wenigstens mal 9+ Monate was gemacht haben außer Schule und Leuten die direkt zur Uni rennen. Viele vertrödeln in der Uni dann sogar mehr Zeit mit „Selbstfindung“. Auch außerhalb haben viele eine Idee, oder gar die Ausbildung, bekommen die sie wollten.

    Ja für ein paar Menschen waren es völlig verschenkte 9,10,12 Monate.

    Mein Wunschsystem wäre ähnlich dem alten System, alle bekommen den netten Brief zur Musterung und wer sagt „da seh ich mich jetzt nicht so“ macht eben ein soziales Jahr. Meiner Ansicht hatte es damals wirklich deutlich mehr Vorteile als Nachteile.

    #430698

    Aber eine Wehrpflicht zieht die gesamte Breite der Gesellschaft zur Bundeswehr.

    Wer der Bundeswehr richtig schaden will, führt die Wehrpflicht wieder ein (Marcus Faber, FDP-Bundestagsabgeordneter).

    #430700

    Aber bitte mit den kriegstreibenden Wehrdienstverweigerer anfangen!

    #430710

    Die Gewissensprüfung von Wehrdienstverweigerern in der Bundesrepublik war schrecklich. Eine Lügenwelt. Vielleicht hab ich mich dazu hier mal geäußert.

    #430712

    Wer der Bundeswehr richtig schaden will, führt die Wehrpflicht wieder ein (Marcus Faber, FDP-Bundestagsabgeordneter).

    Nope. War der größte Fehler. Dauert sicher eine Weile bis man die Ressourcen wieder hat usw. aber die Abschaffung war mit das schlechteste was der BW passiert ist. Da gibt es unter Experten eher weniger Zweifel.

    #430713

    Die Gewissensprüfung von Wehrdienstverweigerern in der Bundesrepublik war schrecklich. Eine Lügenwelt. Vielleicht hab ich mich dazu hier mal geäußert.

    Lässt sich ja durchaus regeln. Muss ja kein langer Text mehr sein. Mit dem Automatismus pro BW fischt man halt noch ein bestimmtes Klientel ab.

    #430719

    Wenn schon, dann 12 Monate allgemeine Dienstpflicht einführen. Für alle, also m/w/d. Abzuleisten in der Armee, im Sozialbereich, im Umweltbereich oder Küstenschutz. Ersatzdienst nur bei Feuerwehr, THW, Katatrophenschutz. Und keine Wehrdienstverweigerung, dann gibt es halt wieder Spatensoldaten. Bezahlung in etwa wie bei Azubis incl. Rentenpunkt.

    Und bevor die üblichen Verdächtigen wieder rummosern, man würde den jungen Leuten Lebenszeit stehlen oder sowas, die Lebenserwartung steigt weiterhin stetig, sie werden also noch genug Zeit im Arbeitsleben verbringen können. Denn die selben Verdächtigen wollen ja auch immer das Renteneintrittsalter weiter nach oben setzen.

    #430720

    Wer der Bundeswehr richtig schaden will, führt die Wehrpflicht wieder ein (Marcus Faber, FDP-Bundestagsabgeordneter).

    Nope. War der größte Fehler. Dauert sicher eine Weile bis man die Ressourcen wieder hat usw. aber die Abschaffung war mit das schlechteste was der BW passiert ist. Da gibt es unter Experten eher weniger Zweifel.

    Fabers Argumentation habe ich verstanden, war mal in einem längeren Radiointerview. Er sagte, dass die Anfordrungen in der BW eine andere sind, als vor noch Jdreißig Jahren, sprich hohe Anforderung an technisches Spezialistentum, Ausbildzung pp. Das könne man mit Wehrpflichtigen schlichtweg nicht, die würden nur zusätzliche Kräfte im Heer binden.

    #430724

    B2B

    Die Ukrainer werden innerhalb weniger Wochen an westlichen Waffensystemen ausgebildet und die deutsche Jugend kann das nicht in 12 Monaten lernen? Wehrdienst dient gerade der Ausbildung, am Ende ist der junge Mann/Frau ein Spezialist.

    #430725

    Fabers Argumentation habe ich verstanden, war mal in einem längeren Radiointerview. Er sagte, dass die Anfordrungen in der BW eine andere sind, als vor noch Jdreißig Jahren, sprich hohe Anforderung an technisches Spezialistentum, Ausbildzung pp. Das könne man mit Wehrpflichtigen schlichtweg nicht, die würden nur zusätzliche Kräfte im Heer binden.

    Ich kenne die Geschichten. Blöd nur, wenn man den Großteil der Personals über die Wehrpflicht gefunden hat. Mit Spezialisten auf dem freien Markt kann man bis heute nicht konkurrieren.

    Man hat die BW nach allen Künsten der Berater getrimmt. Alles outsourcen was ging und siehe da, nichts klappt mehr.

    #430731

    Aus liberaler Sicht soll der Staat für eine möglichst weitgehende Handlungsfreiheit der Menschen sorgen. Eine Dienstpflicht tut das Gegenteil, und es bedarf da schon besonderer Rechtfertigung, etwa dass unser liberales Gemeinwesen nur mittels Abschreckung durch stehende Massenheere geschützt werden kann. Das ist, denke ich, nicht der Fall, es reicht eine gut ausgestattete Berufsarmee. Als Rechtfertigung reicht es nicht aus, zu sagen, dass die Rekrutierung von Zeitsoldaten unter Wehrpflichtigen leichter fällt als auf dem Arbeitsmarkt.

    #430733

    Panama Paoers Szelesny´s Krieg läuft voll vorn Baum,
    ideenlos sammelt er den Panzerschrott der NATO, setzt den Berobefehl für die Ukraine um, statt sich um Frieden zu bemühen!
    Annalena gibt ja unserer Bestes, wirf Milliarden über der Ukeaine ab, ohne das der Endsieg auch nur in greifabare Nähe rückt!

    #430734

    Der Dada-Literaturpreis geht sicher dieses Jahr an redhall, da bin ich mir jetzt schon sicher.

    #430738

    Panama Paoers Szelesny´s Krieg läuft voll vorn Baum,

    ideenlos sammelt er den Panzerschrott der NATO, setzt den Berobefehl für die Ukraine um, statt sich um Frieden zu bemühen!

    Annalena gibt ja unserer Bestes, wirf Milliarden über der Ukeaine ab, ohne das der Endsieg auch nur in greifabare Nähe rückt!

    Puh warum sind einige hier so anfällig für Propaganda und Faschismus. Irgendwas im Boden? Die doch Gene? Bissel schmaler Stammbaum? Putin überfällt das Nachbarland und es ist der Krieg des Überfallenen.

    #430741

    Da redhall den DDR-Stasi-Staat stets verteidigt, hält er auch zum KGB-Offizier Putin, der ein gleicher Verbrecher ist wie Stalin. Menschenleben spielen bei denen keine Rolle.

    #430744

    Naja redhall scheitert ja schon beim Namen, keine Ahnung was der Speerwerfer Jan Szelesny mit Putins Krieg zu tun hat.

    #430745

    Naja redhall scheitert ja schon beim Namen, keine Ahnung was der Speerwerfer Jan Szelesny mit Putins Krieg zu tun hat.

    Ich glaube für ihn sind alle Verantwortlich außer Putin.

    #430757

    Die Russen erzielen tatsächlich ein paar Erfolge im Osten. Weil es Russen sind halt mit zwei wichtigen Zutaten, Kriegsverbrechen und alter Sowjetdoktrin die eigenen Leute zu verheizen. Die Videos wie sie offen auf ukrainischer Stellungen zulaufen erspare ich euch mal.

    Hier aber eines der Videos, es gab einige Berichte und immer mehr Bilder von Wagner in ukrainischer Uniform.

    Passend dazu gab es auch ein Video wie ein Russe 2 Ukrainer exekutiert die vorher verwirrt sind und rufen „freundlich“. Hoffen wir, sie wird alle das Karma einholen inkl. dem kleinen Führer in Moskau.

    #430758

    Da redhall den DDR-Stasi-Staat stets verteidigt, hält er auch zum KGB-Offizier Putin, der ein gleicher Verbrecher ist wie Stalin. Menschenleben spielen bei denen keine Rolle.

    Stalin bricht Ukraine Hitler das Genick!

    #430761

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/christine-lambrecht-und-der-ruecktritt-olaf-scholz-wusste-schon-am-3-januar-bescheid-a-80f20ddd-5fc0-4e21-84db-2a164e8ff9db

    Für Leute ohne +, Lamprecht ist weg, der Kanzler wusste seit 03.01. Bescheid, die Tour durch die Brauerei war ihm wichtiger als Kommunikation und Suche nach einem Nachfolger. Und damit die Nummer zeigt wo wir stehen, auf die Frage wer eigentlich jetzt die Geschäfte führt, vermutete(!) man, dass es weiter Frau Lamprecht ist. Diese hat sich heute morgen verabschiedet und keiner weiß wo sie ist.

    Also der Abgang ist so schon ziemlich unwürdig, mit einem Krieg in Europa für das Land mit Anspruch auf Führungsrolle schon ganz wild. Am 20.01. gibt es Gespräche in Ramstein. Mal sehen wie wir da auftreten.

    #430770

    teu

    Da redhall den DDR-Stasi-Staat stets verteidigt, hält er auch zum KGB-Offizier Putin, der ein gleicher Verbrecher ist wie Stalin. Menschenleben spielen bei denen keine Rolle.

    Das ist einfach nur noch peinlich.

    #430771

    Die Bundeswehr sucht ideenlose Leute, die sinnlos Geld aus dem Fenster werfen können.“ Wehrbeauftragte Högl bringt 200 Milliarden Euro zusätzlich für Bundeswehr ins Spiel“

    Das bringt Deutschland voran!
    Boris wird es, aber wohl nicht der Grüne!
    Der hätte ökologisch Krieg geführt.

    #430773

    Dass manche Leute Putin nicht für die große Lichtgestalt halten, sondern schlichtweg für einen Verbrecher und Massenmörder, ist unserem teu „peinlich“.

    #430778

    Ach, und der hier ist auch schön: „Der Kreml wies jegliche Verantwortung für den folgenschweren Raketentreffer und die vielen Todesopfer von sich. „Russlands Streitkräfte greifen keine Wohngebäude oder Objekte der sozialen Infrastruktur an“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Montag.

    #430833

    Im schönsten Russland aller Zeiten wird man verhaftet, wenn man Blumen für getöte ukrainische Zivilisten ablegt:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article243249391/Ukraine-News-Blumen-fuer-Dnipro-Buergerrechtler-melden-Festnahmen-in-Moskau.html

Ansicht von 25 Beiträgen - 2,876 bis 2,900 (von insgesamt 2,974)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.