Startseite Foren Halle (Saale) Hat sich die Justiz verrannt?

Dieses Thema enthält 121 Antworten und 20 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Elfriede vor 2 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 122)
  • Autor
    Beiträge
  • #291843

    Ich bin immer wieder froh, festzustellen, dass es nicht nach dir geht.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gewalt-in-der-ehe-richterin-bedauert-koran-verweis-1409664.html
    Fang doch erst mal an einer Journalistenklippschule an.

    #291844

    Lou

    „Dass man daraus interpretieren könne, sie wolle den Koran auf das deutsche Recht anwenden, habe die Richterin nicht gesehen.“:
    Zitat aus der Stellungnahme des Sprechers des betroffenen Amtsgerichts in dem von dir zuletzt verlinkten Artikel.

    Spätestens an dieser Stelle sollte es dir, @farbspektrum, klar geworden sein, dass die Sharia in der deutschen Rechtsprechung keine Berücksichtigung finden darf. I.Ü. ist die in Rede stehende Entscheidung, wie aus beiden von dir verlinkten Artikeln hervorgeht, aufgehoben. Daher sind Behauptungen von vorgeblicher Übertragung der Sharia auf das deutsche Recht das pure Hirngespinst bzw. eine instrumentalisierende Stimmungsmache.

    #291845

    Anonym

    Gilt die Scharia nun oder nicht?

    #291852

    Lou

    Nein, sie gilt im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland nicht.

    #291853

    Anonym

    Warum wird das dann ständig behauptet? Irgentwas muss ja dran sein wenn es Elfriede und die anderen mit anderen Internetseiten beweisen.

    #291854

    Lou

    Behauptungen sind keine Beweise. Und Internetseiten (welche eigentlich?) offenbaren dir nicht die „allgemeingültige Wahrheit“. Streng dich also an, objektive Informationsquellen zu suchen und dir selbst eine Meinung zu bilden, die uns dann mitteilst.

    #291855

    Lou, du lebst irgendwie in einer von Informationen abgeschotteten Welt. selbst, was dir zum Lesen angeboten wird, ignorierst du.
    „Um dies zu begründen, habe sie einen Beleg im Koran gesucht und sei dann stolz gewesen, dass sie die Sure 4,34 als Quelle gefunden habe“

    „Nein, sie gilt im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland nicht.“

    „Streng dich also an, objektive Informationsquellen zu suchen“
    Mit „objektiv“ meinst du sicher eine, die deine Meinung unterstützt.

    „Zitat aus der Stellungnahme des Sprechers des betroffenen Amtsgerichts “
    Den Wahrheitsgehalt von Statements der Pressesprecher von Institutionen oder Unternehmen, die Vorgehensweisen ihrer Mitarbeiter entschuldigen, zweifele ich stets an.

    #291856

    Das wäre es noch, wenn die Sharia in unser Rechtssystem eingepflegt werden würde. @Lou hat völlig recht mit ihrem Kommentar 291852.

    #291857

    „In westlichen Industriestaaten sowie in sonstigen nicht islamisch geprägten Ländern der Welt kann die Scharia – vermittelt über das jeweilige Internationale Privatrecht des Landes – Rechtswirkung entfalten. Allerdings findet die Geltung etwa in Deutschland ihre Grenzen im Ordre public: So werden Normen, die mit rechtlichen Grundvorstellungen unvereinbar sind, nicht angewendet.“(Wikipedia)

    Also, die Scharia wird auch in Deutschland angewendet. Im diskutierten Fall gilt: „So werden Normen, die mit rechtlichen Grundvorstellungen unvereinbar sind, nicht angewendet.“
    Das ist aber anscheinend nicht bei allen Richtern angekommen und es gilt: Wehret den Anfängen. Bei der „Scharia-Polizei“ ist das nicht gelungen.

    #291863

    Es ging um Strafrecht, begreife das endlich.

    #291866

    Lou

    Es ging tatsächlich hauptsächlich um öffentliches Recht und Strafrecht. Dass im bürgerlichen Recht das Prinzip der Privatautonomie und die daraus resultierende Freiheit des Willens des einzelnen gilt, dürfte jedem der nicht ganz in seinem eigenen Welt lebt, bekannt sein.
    Außerdem steht in deinem Kommentar 291730 vom 21.06.2017 @hei-wu inhaltlich im Prinzip dasselbe, was @farbspektrum jetzt von Wikipedia zitiert. Es fehlt nur das für ihn Reizwort Sharia.

    #291872

    Schon in der Eröffnung ging es nicht um Strafrecht. Es ging ganz einfach um versuchte Einflussnahme auf einen Richter. Und auch im Posting von Elfriede ging es nicht ausschließlich um Strafrecht.

    Schwierigkeiten in der Rechtfindung durch Einwanderung/ Flüchtlinge, die Rechtsprobleme bringen, die wir bisher nicht kannten und teilweise Kenntnisse der Scharia erfoderlich machen.

    Und Recht hat Elfriede, wie viele Beispiel zeigen:

    Anwendung von Scharia-Scheidungsrecht in Deutschland: OLG München legt dem EuGH vor.

    #291885

    Er begreift es nicht.

    #291888

    Mir geht es in diesem Thread nicht um das Detailproblem Scharia, sondern um die Frage ob die Justiz zu langsam arbeitet, wegen Kleinigkeiten (z.B. Alkohol im Supermarkt gestohlen)aufwendige Prozesse führt und insgesamt zu milde urteilt, sich also verrannt hat.

    #291889

    Also in einem Punkt kann ich Farbspektrum recht geben, natürlich ging es nicht nur um Strafrecht. Aber hast du mal deine eigenen Artikel gelesen? Die „schnelle Scheidung“ war ein Fehlurteil einer einzelnen Person inkl. Abberufung der Richterin. Bei dem anderen Artikeln wird doch klar gesagt es gehe um die Rechtssprechung im Herkunftsland und hier kann u.U. eben auch deine geliebte Sharia greifen. Solltest du also mal jemanden gefunden haben der dich hier in Deutschland geheiratet hat, dann kannst du in anderen Ländern Glück haben, dass deine hier getroffen Vereinbarungen dort gelten, solange sie nicht gegen Normen oder Gesetze verstoßen. Und ob du dann deine Mitgift nach dem Mondkalender, dem Koran oder mit Würfeln entschieden hast, ist völlig egal.

    #291890

    Wer bestreitet, dass sich Regeln des Islam in Deutschland ausbreiten, hier ist ein weiteres aktuelles Beispiel:

    https://www.fischundfleisch.com/marianneforliberty/offener-brief-an-lidl-36182

    #291893

    Es ist eben kein Einzelfall. Wenn ich z. Bsp daran denke, dass die „Scharia-Polizei“ nicht verboten wurde. Oder wie lange es dauerte, bis Kinderehen verboten wurden.
    Ich suche jetzt aber nicht noch nach weiteren Fällen. Dieser Artikel beschreibt die Situation recht gut und besonders die Merkbefreiten und die, die Menschenrechte nicht auf Frauen ausgedehnt wissen wollen, sollten ihn lesen:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990541.html

    #291895

    Wer bestreitet, dass sich Regeln des Islam in Deutschland ausbreiten, hier ist ein weiteres aktuelles Beispiel:

    Weil sich Leute in sozialen Medien beim Discounter beschweren?
    http://www.stern.de/wirtschaft/news/aldi-steak-fuer-1-99-euro—so-wehrt-sich-der-discounter-gegen-hasspost-7473484.html

    Oder die Veganer:
    https://www.agrarheute.com/news/veganer-shitstorm-wegen-milchtrink-aktion

    Wolli, früher hat man nun mal beim Stammtisch gewettert, seine 5 Kumpels erreicht und ist mit ein paar Promille nach Hause gegangen. Heute sind die „Stammtische“ vernetzt und das Feedback wird dann mal schnell zum Shitstorm.

    Es ist eben kein Einzelfall. Wenn ich z. Bsp daran denke, dass die „Scharia-Polizei“ nicht verboten wurde.

    Warum sollte sie verboten werden? Du kannst dir auch eine sexy „Police“-uniform kaufen und strippen oder Kärtchen für den nächsten Montagsspaziergang verteilen. Wenn uniformierte Dynamo Dresden Fans durch die Stadt marschieren und einem erzählen was man zu tun oder zu lassen hat wirst du doch auch nicht getriggert.

    Oder wie lange es dauerte, bis Kinderehen verboten wurden.

    Also seit Jahrzehnten war dies in Deutschland verboten. Oder störte dich, dass 16 Jährige mit Zustimmung heiraten durften?

    Ich suche jetzt aber nicht noch nach weiteren Fällen. Dieser Artikel beschreibt die Situation recht gut und besonders die Merkbefreiten und die, die Menschenrechte nicht auf Frauen ausgedehnt wissen wollen, sollten ihn lesen:

    Die angeblich Merkbefreiten können aber scheinbar lesen:

    Im Klartext: Muslimische Paschas, in deren Herkunftsland die Vielweiberei – wie in Marokko, Algerien oder Saudi-Arabien – legal ist, konnten in begründeten Ausnahmefällen ihre Zweitgattin bei einer gesetzlichen Krankenversicherung beitragsfrei mitversichern.
    Mittlerweile kommen derartige Auswüchse kaum noch vor. Die Richter nehmen mehr und mehr jene Verantwortung wahr, die der Jurist und Islam-Wissenschaftler Mathias Rohe von ihnen fordert: mittels des Rechts „auch Signale in eine Gesellschaft hineinzugeben – dies ist erlaubt, jenes nicht“.

    Und noch mal, wenn z.B. du jemanden in Deutschland „in Sünde“ geheiratet hast, wirst du z.B. im katholischen Ausland weiter deine Ehe genießen dürfen. Ist schon eine ganze weile so und gilt natürlich auch für Muslime hier.

    #291896

    Warum sollte sie verboten werden? Du kannst dir auch eine sexy „Police“-uniform kaufen und strippen oder Kärtchen für den nächsten Montagsspaziergang verteilen

    „Der mutmaßliche Initiator der Aktion, Sven Lau, fehlte in Wuppertal auf der Anklagebank. Ihm wird derzeit wegen Terrorverdachts in Düsseldorf vor dem Oberlandesgericht der Prozess gemacht.“(N24)
    Nun erzähle mir nicht, das war der Karnevalspräsident und das alles war nur als Scherz gedacht.
    Stammtische im Kindergarten?
    https://www.derwesten.de/panorama/kitas-streichen-schweinefleisch-vom-speiseplan-id11565450.html

    Also seit Jahrzehnten war dies in Deutschland verboten

    Falsch!
    „Im Ausland geschlossene Kinderehen sollen ungültig werden. „(zeit.de)
    bring dich doch erst einmal auf den aktuellen Stand.

    #291897

    „Der mutmaßliche Initiator der Aktion, Sven Lau, fehlte in Wuppertal auf der Anklagebank. Ihm wird derzeit wegen Terrorverdachts in Düsseldorf vor dem Oberlandesgericht der Prozess gemacht.“(N24)
    Nun erzähle mir nicht, das war der Karnevalspräsident und das alles war nur als Scherz gedacht.

    Ja, der hallesche mehrfach verurteilte Neonazi darf hier auch Demos veranstalten. So ist das mit der Demokratie.

    Die „Shariapolizei“ hat damals an muslimische Jugendliche Kärtchen verteilt um sie auf den nach ihrer Meinung rechten Weg zu führen. Darfst du auch. Kannst dich auch gerne „Farbipolice“ nennen und gegen den Sittenverfall „demonstrieren“.

    Stammtische im Kindergarten?
    https://www.derwesten.de/panorama/kitas-streichen-schweinefleisch-vom-speiseplan-id11565450.html

    Und wieder hat der Lesebefreite zugeschlagen:

    „Die Zahl der muslimischen Schüler ist gestiegen, und die Qualität von konventionellem Schweinefleisch ist fraglich.“

    Gutes Marketing. An die trotteligen Ökos verkauft man den damals so bösen Analogkäse als veganen Käse (bzw. jetzt ja zum Glück nicht mehr). Nennt sich Marketing, davon musst du aber auch wirklich keine Ahnung haben.

    Falsch!
    „Im Ausland geschlossene Kinderehen sollen ungültig werden. „(zeit.de)
    bring dich doch erst einmal auf den aktuellen Stand.

    Lesen und verstehen. In Deutschland war und ist das schließen einer „Kinderehe“ verboten. Im Ausland geschlossene wurden aber m.E. zurecht meist toleriert. Nicht mehr und nicht weniger habe ich oben geschrieben.

    Du wirst doch in Rom auch nicht ausgepeitscht, wenn du nicht katholisch geheiratet hast.

    #291899

    Wir hatten hier schon mal einen Thread, in dem besonders besorgte Bürger die Abschaffung des deutschen Schweins befürchteten. Das war schon eine Sternstunde in diesem Forum, bitte mehr davon.

    #291900

    http://www.cdu-nrw-fraktion.de/aktion-der-scharia-polizei-war-kein-harmloser-vorgang.html

    Und wieder nicht auf dem aktuellen Stand bezüglich Schweinefleisch.
    Wie viele Muslime gibt es in Deutschland ? Rund 6% der Bevölkerung.
    Und deshalb sollen alle anderen kein Schweinefleisch mehr serviert bekommen? Hersteller von Gemeinschaftsverpflegung stehen unter einem enormen Preisdruck. Deshalb wollen sie nicht zusätzliche Speisen für Muslime anbieten. Bei einem Zwangsessen eigentlich fast unbemerkt durchführbar ist das Streichen von Schweinefleisch von der Speisekarte.

    Nicht mehr und nicht weniger habe ich oben geschrieben.

    Nein, du hast als Antwort auf meine Frage:
    „Oder wie lange es dauerte, bis Kinderehen verboten wurden.“

    geschrieben:

    „In Deutschland war und ist das schließen einer „Kinderehe“ verboten. Im Ausland geschlossene wurden aber m.E. zurecht meist toleriert. Nicht mehr und nicht weniger habe ich oben geschrieben.“
    Und das war nicht die Frage.

    #291948

    Hier ein aktuelles Beispiel: Flaschen und Steine auf Polizisten :
    http://www.mz-web.de/magdeburg/madeburg-mehrere-verletzte-nach-ausschreitungen-27852686

    Diese Typen müßten sofort, und ich meine SOFORT, verurteilt werden, denn nach aller Erfahrung kommt da außer DuDu nicht viel raus bei den Gerichten.

    #291949

    Anonym

    Was nützen SOFORT-Urteile, wenn es bei einem „DuDu“ bleibt?

    Aber willst du denn Strafen wie in Saudi-Arabien? Hand ab für Diebstahl, Auspeitschen für Graffitti, Todesstrafe für Blasphemie? Dann dürftest du nichts gegen die Scharia sagen

    #291950

    Nein, wie im Mittelalter, Salz auf die Fußsohlen und Ziegen daran lecken lassen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 122)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.