Startseite Foren Halle (Saale) Für 1 Euro: Neuer Versteigerungsversuch bei Scheibe B in Halle-Neustadt

  • Dieses Thema hat 65 Antworten und 24 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahre, 8 Monaten von Anonym.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 66)
  • Autor
    Beiträge
  • #137601

    Vier der fünf Scheiben-Hochhäuser in Halle-Neustadt stehen leer. Nun wird versucht, für Scheibe B einen neuen Eigentümer zu finden. Anfang März soll d
    [Der komplette Artikel: Für 1 Euro: Neuer Versteigerungsversuch bei Scheibe B in Halle-Neustadt]

    #137555

    Haste mal ’nen Euro ?

    🙂

    #137569

    Und jetzt sagt mir keiner mehr, ein Euro sei nichts mehr wert. 🙂

    #137571

    Na wenn du zu dem einen Euro noch eine Million draufzahlen musst, um die Immobilie entweder fit zu machen oder abzureißen, dann relativiert sich das mit dem „Wert“ ganz schnell wieder. Ich weiß ja nicht, inwieweit man das im derzeitigen Zustand vermieten könnte (Statik? Dürfen da überhaupt Menschen rein etc.?).

    #137573

    Die selben Scheiben, wie sie in Halle-Neustadt stehen, stehen auch in Stockholm. Und sind dort voll belegt.
    Warum soll das, was in Stockholm geht, nicht auch in Halle-Neustadt möglich sein?

    #137578

    Wie sind denn die Immobilienpreise in Stockholm?

    #137579

    Stockholm ist eine wachsende Stadt.

    #137583

    Die nördliche Neustadt wächst auch.
    Und das Stadtzentrum von Neustadt gehört auch zur nördlichen Neustadt.

    #137594

    Ich frage mich, ob man in den Scheiben nicht ne prima Champignonzucht betreiben kann.

    #137599

    Urban gardening oder vertical gardening 🙂

    #137614

    Je nach dem, was man da kultiviert, wird sich der Euro schon bald wieder auszahlen.

    #137616

    Die hängenden Gärten von Neustadt…

    #137618

    Genau !

    #137619

    Würde jemand auf die Idee kommen, die Stiftungen oder die Burg mit dem ganzen Gemüse zu behängen? Wohl kaum.

    #137622

    Nicht nur Gemüse, ich würde vor allem Kräuter da drin growen.

    #137625

    Ein verkaufter Kräutertopf – und du hast den Euro wieder rein.

    #137637

    Lieber ftbneu, hier in Deutschland ist es doch so, was einmal schlecht geredet wurde, das bekommst du nicht wieder gut geredet. Statt eigenes Geld und Fördermittel im wesentlichen für den Abriss zu verpulvern, Grünflächen zu schaffen, wo für die ordentliche Bewirtschaftung dann auch wieder das nötige Geld fehlt, sollten selbige Mittel in intelligente Gestaltungslösungen investiert werden. Die gibt es, wenn mann will. Will mann aber nicht statt dessen werden ständig neue Flächen, für neue Bebauungen bereit gestellt. Ist billiger und einfacher. Ansätze für die intelligente Gestaltung der vorhandenen Bausubstanz in Ha.Neu. gibt es ja. Und die sind gut!

    #137638

    Die kommunale GWG, Sitz ursprünglich in Baracken im Gewerbegebiet Neustadt, brauchte ein neues Bürogebäude. Hätten die, nachdem die Scheiben leer waren, eine entsprechend ausgebaut, hätten sich bestimmt “Nachahmer“ gefunden.
    Unten paar Etagen als Büro, darüber bewirtschaftete Appartements zum zeitweiligen oder längeren Mieten. Hätte Arbeitsplätze geschaffen und sich sicher auch gerechnet.
    Aber nach jahrelanger Verwahrlosung ist’s ein Schandfleck.
    Dass es geht, sieht man an einer.

    #137639

    Es ist leider viel zu weinig bekannt (sehe ich immer wieder Museum), dass die Scheiben Architekturgeschichte geschrieben haben. Die Wenigsten wissen, dass unsere Scheiben ihre Vorbilder in Stockholm haben. Mit genau der selben schwedischen Allbeton Bautechnologie errichtet wurden wie in die Hochhäuser in der Hötörget City in Stockholm und denen auch zum Verwechseln ähnlich sehen. Unterschiede sind lediglich die fehlenden Balkons und dass die in Stcokholm dichter zusammen stehen als in Halle-Neustadt. Und die Scheibe E (die zuerst gebaute) wurde sogar zum Teil mit schwedischen Originalteilen gebaut!!!
    Die Scheiben sind D A S Wahrzeichen von Halle-Neustadt. Um so verwerflicher, dass das Schicksal der Scheiben der drohende Abriss ist. es sollte alles dafür getan werden, dass die Scheiben wieder eine Zukunft haben. Was in Stockholm geht, muss doch in Halle-Neustadt auch möglich sein!.
    BTW: Ist der Baustil in dem speziellen Fall jetzt Ostmoderne, Westmoderne oder Wostmoderne? 😉

    #137640

    Würde jemand auf die Idee kommen, die Stiftungen oder die Burg mit dem ganzen Gemüse zu behängen? Wohl kaum.

    Na die werden doch auch noch genutzt.
    Was soll daran schlimm sein, wenn leer stehendes Hochhaus , ungenutzt, keiner will es ; zum Anbau von Lebensmitteln umfunktioniert würde ? Ist ja nur ne mögliche Vision.

    #137647

    Na hei-wu, welche Kräuterchen Du meinst, kann ich mir lebhaft vorstellen.

    #137659

    Stimmt, etwas aus der Familie der Hanfgewächse. Etwas, was rankt.

    #137668

    Wie sichert man sich bei so einem Preis denn gegen Spaßbieter ab?

    #137692

    Na die werden doch auch noch genutzt.
    Was soll daran schlimm sein, wenn leer stehendes Hochhaus , ungenutzt, keiner will es ; zum Anbau von Lebensmitteln umfunktioniert würde ? Ist ja nur ne mögliche Vision.

    Weil seit der Wende die Häuser permanent schlecht geredet werden. Schlecht reden, in der Hoffnung, dass sich daraus Aufträge generieren.
    Und dann kommen noch die, die alles was nur irgendwie den Anschein einer DDR-Vergangenheit hat, eliminieren möchten.
    Eine unheilige Allianz, die sich derzeit in z.B. AfD und Pegida kulminiert. Zum Glück ist Halle davon bis jetzt verschont geblieben.
    Das es anderes geht, sieht man ja in Stockholm. Die Scheiben in Stockholm sind voll vermietet. Obwohl auch da bekannt sein dürfte, dass deren „Schwestern“ in der DDR gebaut wurden.

    #137696

    Sorry ftbneu, aber das ist doch übertrieben. Niemand braucht die Scheiben derzeit. Wohnraum ist schon billig in Halle Neustadt, und Büroräume will dort auch niemand. Da spielt es gar keine Rolle, dass die Häuser in der DDR gebaut wurden.

    Stockholm ist für Halle nicht relevant, wir müssen unsere eigenen Lösungen für unsere eigenen Probleme finden.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 66)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.