Startseite Foren Halle (Saale) Eine Bank an jede Haltestelle

Dieses Thema enthält 150 Antworten und 25 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  wolli vor 4 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 126 bis 150 (von insgesamt 151)
  • Autor
    Beiträge
  • #147876

    Ja, aber der wird nichts bewegen, ich müßte mit Stäglin einen zischen, der könnte von seinen Leuten verlangen, endlich eine Idee für eine preiswerte einfache Bank für die Haltestellen im Außenbereich zu entwickeln.

    #167859

    Von der stätischen Arbeitsförderung wurde eine einfache Bank entwickelt, die für wenig Geld mit eigenen Kräften hergestellt werden kann. Beton und Holzlatten darauf.
    Solche Bänke sind für Bushaltestellen im Außenbereich ausreichend.
    Aber von der Stadtverwaltung gibt es keine Entscheidung dazu.
    Hier ist die Musterbank, sie steht am Gasometer:

    #167868

    Einen Antrag auf Erteilung eines Antragsformulars…

    #167907

    Ich hatte ja eine Gabione vorgeschlagen, aber die wäre doch teuer geworden als ich dachte. Da hat die Arbeitsförderung diese Lösung vorgeschlagen, die haben sie schon in größerer Ausführung an der Hafenbahntrasse gebaut.
    Deine Lösung war also bekannt, nachtschwärmer.

    #167909

    Anonym

    @schulze:“Einen Antrag…….formulars“, das am Ende 17 Sicht-bzw. Genehmigungsvermerke enthalten muss,d damit e r ü b e r h a u p t eingereicht werden darf. So geht Deutschland.

    Das wollte ich auch gerade schreiben,ich hätte geschrieben
    “ Es gibt doch solche „Dinger“, wo Steine drin sind…“

    Wieder was gelernt.Gabionen heeßen die ( merkch mr: Gabinen for Klamotten) ( @bormi- endschuldje schon!! Dafür extra für Dich
    etwas über „Dinger“, weeß awwer nich von wem, mal googeln).

    Schön‘ Sonndach noch for alle!

    #167927

    elfriede, in der Schweiz ist man da weniger problematisch; man nennt sie auch einfach nur Steinkörbe… 😉

    Haben wir dort zu Hunderten für unser Eidechsen aufgestellt…

    #167935

    Gegen Gabionen als Sitzbänke an Haltestellen im Außenbereich gab es folgende Bedenken:
    Vandalismus ist leichter möglich durch Umkippen und Zerstören, Zigarettenkippen, Papiertaschentücher etc. werden zwischen die Steine gestopft

    #167944

    Deine Worte in des Beigeordneten Stäglins Ohr, nachtschwärmer.

    #195677

    Das Jahr 2015 war hinsichtlich der Forderung „Eine Bank an jede Haltestelle“ ein verlorenes Jahr. Das wurde mir bewußt, als ich vorgestern einen ältern Herrn auf einem steinernen Papierkorb an der Bushaltestelle Lilienstrasse sitzen sah. Der OB hatte sich zwar Mitte des Jahres persönlich eingeschaltet, aber außer einem Bank-Prototyp am Gasometer auf dem Holzplatz, der mit einfachen Mitteln und preiswert von der Arbeitsförderung herzustellen wäre, ist nichts herausgekommen.

    #234177

    Und dieser eine Bankprototyp wird von der Stasdtverwaltung abgelehnt, weil er angeblich nicht ins das hallesche Stadtmöbelprogramm passt.
    Die dafür Verantwortlichen der Stadtverwaltung könnte eigentlich auch auf Papierkörben sitzen.

    #234179

    Wenn ich den Begriff „Stadtmöbelprogramm“ schon höre oder lese… ist wieder so typischer Bürokratenslang… aber Hauptsache, der Bürostuhl ist ergonomisch und bequem… auch zum Schlafen

    #234463

    Anonym

    Hoffentlich werden bei dem zu erwartentem Ansturm auf die Wahllokale am Sonntag auch Sitzgelegenheiten vorhanden sein, damit man nicht anstehen muss! 🙂
    Wie sieht es aus, Herr Bankbevollmächtigter von Halle, @ Wolli?

    #238372

    Ich habe aqm 1.4. mal bei der Pressestelle nachgefragt wie es um die Realisierung des Stadtratsbeschlusses steht:
    Sehr geehrter Herr Bock,
    der Stadtrat hat am 28.5.2014 unter TOP 6.15. folgenden Beschluss gefasst:

    “ Die Verwaltung hat für eine kontinuierliche Verbesserung des Ausstattungsgrades mit Bänken, durch die Nutzung von finanziellen Möglichkeiten des Regionalisierungsgesetzes zu sorgen, in den nächsten vier Jahren alle Haltestellen mit Bänken auszurüsten.“

    Für hallespektrum frage ich, wieviel Haltestellen der HAVAG seit dem 28.5.2014 mit Bänken ausgestattet wurden und wieviel Haltestellen der HAVAG noch keine Bänke haben.

    Mit freundlichen Grüßen
    W.Kupke,hallespektrum

    #238699

    Anonym

    Wolli, hiermit melde ich Dir eine Haltestelle ohne Bank:

    Haltestelle in der Trothaer Straße stadtauswärts in ungefährer Nähe des Nordbades.

    #238706

    Das kann nur eine Bushaltestelle sein, denn für die Straba ist dort keine Haltestelle?

    #238774

    Anonym

    für die Straba ist dort keine Haltestelle?

    Nennt sich „Pfarrstraße“ und gibt’s schon ca. 100 Jahren als Straßenbahn-Haltestelle.

    #238820

    Elfriede meint wahrscheinlich die Haltestelle Seebener Straße, es kann sein, dass dort stadtauswärts keine Bank steht. Wer soll die zwei Stationen noch einsteigen, denken HAVAG und Stadt.

    #238821

    Anonym

    Stimmt. Da ist auch keine Bank. Aber dort ist’s auch nicht wirklich schön, um zu verweilen. Und tagsüber fahren 3 Linien nach Trotha. Die Wartezeit ist noch erträglich.

    #238841

    Auf die Anfrage von hallespektrum nach dem derzeitigen Stand der Bänke an den Haltestellen der HAVAG hat die Presestelle heute wie folgt geantwortet:

    Die Anfrage bezieht sich auf Haltestellenbereiche (meist im Gehwegbereich)
    ohne das klassische „Haltestellenhäuschen“. Zudem setzt der genannte
    Stadtratsbeschluss „die Nutzung von finanziellen Möglichkeiten des
    Regionalisierungsgesetzes“ voraus. Dies vorausgeschickt kann die Anfrage
    wie folgt beantwortet werden:

    Uwe Stäglin, Beigeordneter für Stadtentwicklung und Umwelt:

    1) Wie viele Haltestellen der HAVAG wurden seit dem 28.5.2014 mit Bänken
    ausgestattet?
    11 Haltestellen. Der Sitzbank-Typ wurde in Abstimmung mit der
    Seniorenbeauftragten, dem Beauftragten für Menschen mit Behinderungen, den
    Behindertenverbänden und der HAVAG im Jahr 2012 ausgewählt.

    2) Wie viele Haltestellen der HAVAG haben noch keine Bänke?
    Derzeit gibt es 210 Haltestellen ohne Bänke.

    #238890

    Vorhin habe ich festgestellt, dass die rote hank-Bank vor der Zahnklinik an der Haltestelle Joliot-Curie-Platz verschwunden ist. Ich hatte sie selbst dort hingestellt, weil die Stadt nicht in der Lage war, an dieser wichtigen HAVAG-Haltestelle eine Bank aufzustellen.
    Jetzt muss ich wohl wieder der Stadt aushelfen.

    #238976

    Bei Sags uns einfach hatte ich gemeldet:
    An einer Sitzbank an der Ostseite der Fontäne fehlen alle Sitzbretter.

    Heute kam um 12:30 die Antwort:

    Vielen Dank für Ihre Meldung. Die Sachlage war bereits bekannt, neue Bankauflagen sind bestellt.

    Da wundert sich der Bänker, dass keine Bankauflagen auf Lager sind, wo doch in der Stadt hunderte oder sogar tausende solcher Bänke stehen.

    #287200

    Das Ziel „Eine Bank an jede Haltestelle der HAVAG“ lasse ich nicht aus den Augen.
    Am 2.Mai 2016 hat mir Herr Stäglin dazu folgendes versichert:
    Der Stadtratsbeschluss „Die Verwaltung hat für eine kontinuierliche Verbesserung des Ausstattungsgrades mit Bänken, durch die Nutzung von finanziellen Möglichkeiten des Regionalisierungsgesetzes zu sorgen, und in den nächsten vier Jahren alle Haltestellen mit Bänken auszurüsten.“
    wird vollinhaltlich umgesetzt.
    Alle Haltestellen bekommen unabhängig von der Zahl der Einsteiger eine Sitzgelegenheit.
    Der Stadtverwaltung ist die Notwendig von Bänken an allen Haltestellen durch den demografischen Wandel bewusst. Die Bänke werden vom Bereich Arbeitsförderung aufgestellt.

    Nachdem 10 Monate vergangen waren, habe ich am 1. März 2017 nachgefragt, wieviel Bänke an Haltestellen in dieser Zeit aufgestellt wurden.
    Am 30. März habe ich die Antwort bekommen, dass noch keine Bank aufgestellt wurde, weil die Manpower beim Eigenbetrieb für Arbeitsförderuzng fehlte, auf deutsch keine Leute, keine leute.
    Aber jetzt ist es losgegangen mit der Aufstellung von Bänken an Haltestellen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 5 Monate, 3 Wochen von  wolli.
    #287280

    Eigentlich eine komische Überschrift „Eine Bank an jede Haltestelle“. Wäre es nicht besser, wenn an jeder BANK eine HALTESTELLE wäre? Ich fänd’s auch schön, handelte es sich um Bänke zum Azsruhen….:-)

    Aber ein Kreditinstitut an jede Haltestelle, das wäre doch zu viel,die miesen Zinssätze, nun auch schon Strafzinsen!!! Wer die Verursacher sind, dürften gar nicht sitzen- oder doch- auf Anklagebänken. Räusper.

    #289588
    #289632

    @ Wolliiii——das ist doch KUNST, Meiner!! Da kannste künstlerisch sitzen! Ein bisschen haste doch etwas von einem Banausen, dabei hätte dich die MZ aufgeklärt, aber das haste überblättert in deiner jugendlichen Hektik.

Ansicht von 25 Beiträgen - 126 bis 150 (von insgesamt 151)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.