Startseite Foren Halle (Saale) Weiterer Protest gegen Saalegärten

  • Dieses Thema hat 63 Antworten und 17 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Woche von Kenno.
Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 51)
  • Autor
    Beiträge
  • #388158

    @ keule: Und du beurteilst vor dem Abschicken, ob er wirklich fehlerfrei ist?

    Merkt denn das keiner, wie unsere deutsche Sprache missbraucht und verhunzt wird? Da schreibt einer an die Fraktionen ( Mz., das merkt man schon bei der Anrede “ Sehr geehrte Geschäftsführer..“- also Mz.- und dann Fraktion ( Einzahl). ODER hat eine Fraktion MEHRERE Geschäftsführer? Dann wäre es richtig.
    Möchtest du, dass ich den Protestbrief dir korrigiert vorlege?
    Der Schreiber kann auch nicht den Straßennamen richtig schreiben- so etwas habe ich spätestens in der 6. Klasse gelernt. Steht es auch so auf dem Straßenschild in Halle- ich glaube nicht. Ich könnte noch mehr schreiben. Ich hatte eine Dreutschlehrerin, unter mehreren, da musste jedes Komma in einem Satz b e g r ü n d e t und jede Worrtart
    b e n a n n t werden können.
    Wenn jemand beispielsweise in Halle in der Unstrutstraße wohnt und als Absender auf den Briefumschlag „Unstrudstraße“ schreibt, dann weiß ich doch schon, wie sein Bildungsstand ist. Er hat sich so zu erkennen gegeben. Damit will ich keineswegs ssagen, dass der Briefschreiber unrecht hat mit seinem Protest und auch keineswegs behaupten, dass ich perfekt die deutsche Sprache beherrsche, dazu ist sie zu schwer. Aber ich bemühe mich, denn Inhalt und Form sollten zusammenpassen. Ein Brief, eine Petition ect. ist eine Visitenkarte des Absenders/ Schreibers. Zitat von mir.

    #388195

    Ein jeder von den ca. 950 hätte es doch auch in der Hand gehabt, dort etwas anderes zu planen und zu bauen. Warum habt ihr nicht einfach das Sportprojekt übernommen? Wart ihr nur einfach unfähig, zu schläfrig oder sonst nicht gut drauf? Allen Menschen recht getan, ist eine kunst die niemand kann…

    Merke: Meckern kann jeder, besser machen nur einige wenige…

    es ist nur eine diskussion, ein einbringen von kritik, ein anbringen von wichtigen gedanken, damit nicht hinterher, wenn der klotz steht, die fehler festgestellt werden und einer fragt, ob vorher alle „nur einfach unfähig, zu schläfrig oder sonst nicht gut drauf“ waren.
    die stadt wird nunmal nicht von einem allein gestaltet. und es handelt sich nicht um eine hundehütte, sondern um einen riesigen komplex, der die stadt verschönern oder zubetonieren, den hallensern oder einigen gutbetuchten unterkunft bieten, die ghettoisierung verschärfen oder den sozialen frieden unterstützen, die bewunderung und akzeptanz des gebäudes beim ungehinderten saalespaziergang oder den unmut der ausgesperrten allgemeinheit über den abgesperrten saaleabschnitt hervorrufen kann. finden Sie das interesse da wirklich so verwunderlich?

    #388212

    .. oder den unmut der ausgesperrten allgemeinheit über den abgesperrten saaleabschnitt ..

    Wo kann man denn sehen, dass durch das Projekt ein Saaleabschnitt für die Öffentlichkeit gesperrt würde? Das ist natürlich schon ein wichtiger Punkt.

    #388219

    .. oder den unmut der ausgesperrten allgemeinheit über den abgesperrten saaleabschnitt ..

    Wo kann man denn sehen, dass durch das Projekt ein Saaleabschnitt für die Öffentlichkeit gesperrt würde?

    Nach jetzigem Stand der Dinge nirgendwo.

    #388273

    Möchtest du, dass ich den Protestbrief dir korrigiert vorlege?

    Nein das hätte keinen Sinn. Aber du könntest HalleSpektrum ja deine Dienste als Lektorin anbieten. Dann würde deine Liebe zur deutschen Sprache nützlich für alle Leser. Mit deinen ständigen Bemerkungen zur Rechtschreibung der Artikel und Kommentare bist du eher kontraproduktiv, weil du immer vom Inhalt ablenkst. Ich fürchte auch, dass einige Leute gar nicht erst schreiben wollen, wenn es immer Korrekturen durch dich gibt.

    #388307

    Überall, wo etwas neu gebaut werden soll, verteidigen die Alteingesessenen ihre Hundekackwiesen.

    #388312

    Also soll der Saalezugang gar nicht abgesperrt werden, Herr Hädicke?

    #388334

    Ich will da einen Park. Ach was! Zwei Parks!!!
    Die Stadt soll das Gebiet kaufen und mir einen Park hinsetzen!!! Scheiss egal, wie teuer das wird. Die Frage der Finanzierung stellt sich nicht.

    #388391


    Findet Ihr solch ein Monstrum am Böllberger Weg als Saalegärten gut? ich jedenfalls eine Schande.
    Oder diesen Anblick von der Saaleseite?

    #388405

    Weniger Wohnungen pro Fläche=Teurere Wohnungen

    #388407

    k.hädicke,
    mach dir doch selber ein Bild von einem noch bleibenden Zugang zur Saale.

    #388406

    .. oder den unmut der ausgesperrten allgemeinheit über den abgesperrten saaleabschnitt ..

    Wo kann man denn sehen, dass durch das Projekt ein Saaleabschnitt für die Öffentlichkeit gesperrt würde? Das ist natürlich schon ein wichtiger Punkt.

    oh, ich denke, das hatte ich in einer MZausgabe als diskussionspunkt gelesen. da wurde beschrieben, daß dann der gemeine hallenser dann nicht an diesem saaleabschnitt teilhabe, weil das dann als privatgelände nicht zugängis sei. sinngemäß. bin jetzt aber echt zu faul, das nochmal rauszusuchen.

    #388420

    .
    Wenn die Stadtverwaltung Halle dem Apotheker aus Leipzig nicht so viel Knüppel bei der Realiierung des Sportkomplexes in den Weg geworfen hätte,dann wäre das Objekt mit bereits verbauten 12 Mio Euro schon längst mit überdachten Tennisplätzen fertig gewesen.Aber so soll es einem Monster- Wohnkomplex weichen.

    #388426

    Findet Ihr solch ein Monstrum am Böllberger Weg als Saalegärten gut? ich jedenfalls eine Schande.

    Da stimme ich Dir zu.

    #388429

    Stadt, Monster von Menschenhand.

    #388433

    Schlimm, dass man in einer Stadt Häuser baut, die anders aussehen als auf dem Dorf.

    #388452

    Schlimm, dass die Leute irgendwo wohnen müssen und sich die Alteingesessenen durch Zuzug bedroht fühlen. Jemand könnte ihnen ja die Luft wegatmen oder die Parkplätze verbauen wie im Paulusviertel. Oder die Sonne vom Frühstückstisch nehmen, wie in Paulusviertel.

    Schlimm, schlimm, schlimm.

    #388491

    Der thread läßt sich nicht mehr öffnen.

    #388496

    Auf alle Fälle ist es gut, dass das Projekt im Dezember nicht so ad hoc durch den Stadtrat geprügelt wurde. Hoffentlich führt die gewonnene Zeit zu einer sorgfältigeren Prüfung durch die Stadträte und einer breiteren öffentlichen Diskussion. Mit einer Betonburg am Saaleufer ist glaube ich niemandem gedient.

    #388500

    Die Stadt braucht nicht mehr Parkanlagen aus Steuergeld, die Stadt braucht mehr Einnahmen aus Steuern. Das wird in den nächsten Jahren bitter notwendig sein.

    #388504

    B2B

    Es werden sich genug Leute finden, die es schön finden dort zu wohnen.

    #388507

    B2B:
    Das ist nicht das Thema sondern das mit der Abweichung vom Flächennutzungsplan weiterhin z.B.Tennissportler weiterhin bis nach Queis fahren müssen und auch kein Behindertensport u.a.im geplanten Sportkomplex stattfinden können.

    #388515

    Klar Kenno, ist traurig, aber doch gegessen.

    #388524

    kein beitrag von Farbspektrum von vor 57 Minuten zu sehen.

    #388527

    Wenn Alle so denken wie @farbi und den Kopf in den Sand stecken, dann werden auch die „Saalegärten“ kläglich scheitern.

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 51)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.