Startseite Foren Halle (Saale) Putins Krieg

Ansicht von 25 Beiträgen - 176 bis 200 (von insgesamt 3,611)
  • Autor
    Beiträge
  • #416723

    Die Propaganda der Russen sprach hier übrigens explizit von US Biowaffenlaboren und Biowaffen. Frau Nuland spricht von „biological research facilities“. welche nie ein Geheimnis waren.

    Ach, Du Meister des entstellten Zitates und verdrehten Wortes. Was hat Glenn Greenwald wirklich geschrieben:

    „Ukraine has „biological research facilities,“ says Undersecretary of State Victoria Nuland, when asked by Sen Rubio if Ukraine has biological or chemical weapons, and says she’s worried Russia may get them .“

    Frau Nuland antwortet also auf die explizite Frage nach biologischen Waffen.

    Die Frage ist doch, wozu braucht die USA außerhalb ihrer Staatsgrenzen in Georgien und der Ukraine biological research facilities? Vielleicht ja um die Biowaffenkonvention außerhalb der USA zu umgehen?

    Wie immer ist aber der Russe schuld, Glenn Greenwald:
    „But she says she’s 100% sure if there’s a biological attack, it’s Russia.“

    #416726

    Morgen hören wir dann, dass sich Navalny versehentlich an US-Amerikanischen Biowaffen vergiftet hat.

    #416727

    Ach, Du Meister des entstellten Zitates und verdrehten Wortes. Was hat Glenn Greenwald wirklich geschrieben:

    „Ukraine has „biological research facilities,“ says Undersecretary of State Victoria Nuland, when asked by Sen Rubio if Ukraine has biological or chemical weapons, and says she’s worried Russia may get them .“

    Frau Nuland antwortet also auf die explizite Frage nach biologischen Waffen.

    Die Frage ist doch, wozu braucht die USA außerhalb ihrer Staatsgrenzen in Georgien und der Ukraine biological research facilities? Vielleicht ja um die Biowaffenkonvention außerhalb der USA zu umgehen?

    Wie immer ist aber der Russe schuld, Glenn Greenwald:

    „But she says she’s 100% sure if there’s a biological attack, it’s Russia.“

    Richtig, sie antwortet auf die Frage nach Waffen, dass sie nur biologische Labore haben, der Zweck steht auf der oben verlinkten Seite.

    Die originale Propaganda der Russen dazu:
    https://tass.ru/armiya-i-opk/13987899?utm_source=atlanticcouncil.org&utm_medium=referral&utm_campaign=atlanticcouncil.org&utm_referrer=atlanticcouncil.org

    MOSKAU, 6. März. /TASS/: Die russischen Streitkräfte haben bei einem Sondereinsatz in der Ukraine Fakten über ein von den USA finanziertes militärisch-biologisches Programm aufgedeckt. erklärte Generalmajor Igor Konaschenkow, ein offizieller Vertreter des russischen Verteidigungsministeriums, am Sonntag gegenüber Reportern.
    Zu diesem Thema.
    Militäroperation in der Ukraine. Chronik der Ereignisse vom 6. März 2022
    Militäroperation in der Ukraine.

    „Eine spezielle Militäroperation hat Tatsachen aufgedeckt, dass das Kiewer Regime die Spuren des vom US-Verteidigungsministerium finanzierten militärisch-biologischen Programms, das in der Ukraine durchgeführt wird, beseitigt hat“, sagte er.

    Nach Angaben des Generals wurden die Mitarbeiter ukrainischer Biolaboratorien über die Notvernichtung besonders gefährlicher Erreger informiert: Erreger von Pest, Milzbrand, Tularemie, Cholera und anderen tödlichen Krankheiten am 24. Februar.

    „Offensichtlich hatte das Pentagon mit dem Beginn einer speziellen Militäroperation ernsthafte Bedenken, dass geheime biologische Experimente auf dem Territorium der Ukraine durchgeführt werden könnten <…> Um zu verhindern, dass die USA und die Ukraine gegen Artikel 1 des UN-Übereinkommens über das Verbot von bakteriologischen (biologischen) Waffen und Toxinwaffen verstoßen, hat das ukrainische Gesundheitsministerium eine Anweisung an alle Biolaboratorien geschickt, die gelagerten Bestände an gefährlichen Krankheitserregern dringend zu beseitigen“, sagte er.

    Konaschenkow wies darauf hin, dass die Dokumente derzeit von russischen Spezialisten der Strahlen-, chemischen und biologischen Abwehrtruppen analysiert werden. „Die erhaltenen Dokumente bestätigen, dass die Entwicklung von biologischen Waffenkomponenten in ukrainischen Biolabors in unmittelbarer Nähe zu russischem Territorium stattfand. Wir werden in Kürze die Ergebnisse der Analyse der eingegangenen Dokumente vorstellen. Einige davon, insbesondere die Anordnung des ukrainischen Gesundheitsministeriums über die Vernichtung von Krankheitserregern und die Vernichtungsaktionen in den Biolabors von Poltawa und Charkiw, veröffentlichen wir jetzt“, sagte der offizielle Vertreter des russischen Verteidigungsministeriums.

    Der russische Präsident Wladimir Putin kündigte am 24. Februar eine besondere Militäroperation in der Ukraine an und reagierte damit auf einen Hilferuf der Führer der Donbass-Republiken. Er betonte, dass Moskau nicht vorhabe, ukrainische Gebiete zu besetzen; das Ziel sei die Entmilitarisierung und Entstaatlichung des Landes. Das russische Verteidigungsministerium erklärte, dass das russische Militär keine Städte angreife, sondern nur die militärische Infrastruktur ausschalte, so dass die Zivilbevölkerung nicht gefährdet sei.

    Wie man den Dokumenten entnehmen kann, wird dort von entsprechenden Vergleichsproben gesprochen.

    #416730

    Morgen hören wir dann, dass sich Navalny versehentlich an US-Amerikanischen Biowaffen vergiftet hat.

    Polonium und Novichok war den Russen schon vor dem Krieg langsam zu teuer, die haben jetzt bedauerliche Fensterunfälle.

    #416731

    Richtig, sie antwortet auf die Frage nach Waffen, dass sie nur biologische Labore haben, der Zweck steht auf der oben verlinkten Seite.

    Wirklich? Glenn Greenwald auf Twitter dazu (dem ich ein wenig mehr an politischen Verstand zutraue, als irgendeinem in diesem Blog hier):

    „Why is she so concerned Russia would seize such a benign „biological research facility“?

    #416733

    Morgen hören wir dann, dass sich Navalny versehentlich an US-Amerikanischen Biowaffen vergiftet hat.

    Genauso wie die Bundesregierung erklärt hat, dass weltweit nur die Russen Novitschok besäßen und nur die Russen ihn ergo vergiftet haben könnten.

    Das wüsste die Bundesregierung ganz genau anhand eines Vergleiches mit dem eigenen, in der Bundesrepublik vorrätigen Novitschok.

    #416734

    Schwurbel….

    #416735

    Morgen hören wir dann, dass sich Navalny versehentlich an US-Amerikanischen Biowaffen vergiftet hat.

    Genauso wie die Bundesregierung erklärt hat, dass weltweit nur die Russen Novitschok besäßen und nur die Russen ihn ergo vergiftet haben könnten.

    Das wüsste die Bundesregierung ganz genau anhand eines Vergleiches mit dem eigenen, in der Bundesrepublik vorrätigen Novitschok.

    War es er israelische Geheimdienst? Sicher nicht. Wer hätte denn alles ein Motiv?

    #416736

    Wirklich? Glenn Greenwald auf Twitter dazu (dem ich ein wenig mehr an politischen Verstand zutraue, als irgendeinem in diesem Blog hier):

    „Why is she so concerned Russia would seize such a benign „biological research facility“?

    Also wo wir bei Verstand sind, Du kennst offensichtlich die Quelle, Du kannst einfach play drücken. Ob irgendwelche pseudokritischen Fragen von dem Herrn Greenwald uns weiter bringen.

    Übrigens passend aus welcher Ecke der Herr kommt:
    https://newrepublic.com/article/116253/edward-snowden-glenn-greenwald-julian-assange-what-they-believe

    #416738

    Genauso wie die Bundesregierung erklärt hat, dass weltweit nur die Russen Novitschok besäßen und nur die Russen ihn ergo vergiftet haben könnten.

    Das wüsste die Bundesregierung ganz genau anhand eines Vergleiches mit dem eigenen, in der Bundesrepublik vorrätigen Novitschok.

    Die typisch russische Art der Propaganda, genug Nebelkerzen werfen. Irgendwas wird schon hängen bleiben.

    Hat man eigentlich gegen eigenes Nowitschok getestet oder war es eher so:
    https://www.opcw.org/sites/default/files/documents/2020/10/s-1906-2020%28e%29.pdf

    Aber Du hast Recht. Es könnte natürlich jeder beliebige Mensch nach Russland fliegen und dort russische Oppositionelle umbringen. Du musst noch erwähnen, dass Nawalny voll der Nazi ist. Ein wenig entmenschlichung gehört doch zur Propaganda dazu.

    #416739

    War es er israelische Geheimdienst? Sicher nicht. Wer hätte den alles ein Motiv?

    Woher soll ich das wissen? Kenne ich Navalnys wirtschaftlichen, politischen oder privaten Lebensumstände?

    Ich wollte nur darlegen, dass die offizielle westliche Beweisführung in Bezug auf Navalny völlig unglaubwürdig ist, keinesfalls gerichtsfest. Und da findet sich noch mehrere offensichtliche Unstimmigkeiten, als die vorgetragene.

    Gegen Navalny findet derzeit ein Prozess wegen Veruntreuung statt. Ihm wird vorgeworfen, für seine russische Präsidentschaftskandidatur ca. 500 Millionen Rubel eingeworben zu haben, obwohl ihm per Gericht in einem früheren Verfahren das passive Wahlrecht aberkannt wurde. Die Hälfte der unter Vortäuschung einer Präsidentschaftskandidatur gespendeten Gelder hätte er für seinen privaten Lebensstil ausgegeben. Ihm drohen bis zu 16 Jahren Haft. Der Prozess wird im Lager selbst durchgeführt, nicht in Moskau. Was in Russland ein zwar mögliches, aber sehr selten angewendetes Verfahren ist.

    Wozu sollte ihn Putin also umbringen, wenn es noch andere Methoden gibt? Und ihn dann per Gnadenakt seine juristischen Auflagen temporär aussetzen und ihn den Westen ausreisen lassen? Anstatt ihn analog zu Pablo Neruda im Krankenhaus mit einer falschen Therapie umbringen zu lassen?

    #416740

    War es er israelische Geheimdienst? Sicher nicht. Wer hätte den alles ein Motiv?

    Woher soll ich das wissen? Kenne ich Navalnys wirtschaftlichen, politischen oder privaten Lebensumstände?

    Ich wollte nur darlegen, dass die offizielle westliche Beweisführung in Bezug auf Navalny völlig unglaubwürdig ist, keinesfalls gerichtsfest. Und da findet sich noch mehrere offensichtliche Unstimmigkeiten, als die vorgetragene.

    Gegen Navalny findet derzeit ein Prozess wegen Veruntreuung statt. Ihm wird vorgeworfen, für seine russische Präsidentschaftskandidatur ca. 500 Millionen Rubel eingeworben zu haben, obwohl ihm per Gericht in einem früheren Verfahren das passive Wahlrecht aberkannt wurde. Die Hälfte der unter Vortäuschung einer Präsidentschaftskandidatur gespendeten Gelder hätte er für seinen privaten Lebensstil ausgegeben. Ihm drohen bis zu 16 Jahren Haft. Der Prozess wird im Lager selbst durchgeführt, nicht in Moskau. Was in Russland ein zwar mögliches, aber sehr selten angewendetes Verfahren ist.

    Wozu sollte ihn Putin also umbringen, wenn es noch andere Methoden gibt? Und ihn dann per Gnadenakt seine juristischen Auflagen temporär aussetzen und ihn den Westen ausreisen lassen? Anstatt ihn analog zu Pablo Neruda im Krankenhaus mit einer falschen Therapie umbringen zu lassen, wenn er es denn gewollt hätte? Laut Charite hat er in Russland, die einzig mögliche, für ihn lebensrettende Therapie bekommen.

    #416741

    War es er israelische Geheimdienst? Sicher nicht. Wer hätte den alles ein Motiv?

    Woher soll ich das wissen? Kenne ich Navalnys wirtschaftlichen, politischen oder privaten Lebensumstände?

    Ich wollte nur darlegen, dass die offizielle westliche Beweisführung in Bezug auf Navalny völlig unglaubwürdig ist, keinesfalls gerichtsfest. Und da findet sich noch mehrere offensichtliche Unstimmigkeiten, als die vorgetragene.

    Gegen Navalny findet derzeit ein Prozess wegen Veruntreuung statt. Ihm wird vorgeworfen, für seine russische Präsidentschaftskandidatur ca. 500 Millionen Rubel eingeworben zu haben, obwohl ihm per Gericht in einem früheren Verfahren das passive Wahlrecht aberkannt wurde. Die Hälfte der unter Vortäuschung einer Präsidentschaftskandidatur gespendeten Gelder hätte er für seinen privaten Lebensstil ausgegeben. Ihm drohen bis zu 16 Jahren Haft. Der Prozess wird im Lager selbst durchgeführt, nicht in Moskau. Was in Russland ein zwar mögliches, aber sehr selten angewendetes Verfahren ist.

    Wozu sollte ihn Putin also umbringen, wenn es noch andere Methoden gibt? Und ihn dann per Gnadenakt seine juristischen Auflagen temporär aussetzen und ihn den Westen ausreisen lassen? Anstatt ihn analog zu Pablo Neruda im Krankenhaus mit einer falschen Therapie umbringen zu lassen, wenn er es denn gewollt hätte? Laut Charite hat er in Russland, die einzig mögliche, für ihn lebensrettende Therapie bekommen.

    Kommt es dir nicht wenigstens komisch vor, dass gerade Nawalny aufgedeckt hat, welche Vermögenswerte Putin besitzt? Hier also nur das Echo kommt?

    #416742

    Kommt es dir nicht wenigstens komisch vor, dass gerade Nawalny aufgedeckt hat, welche Vermögenswerte Putin besitzt? Hier also nur das Echo kommt?

    Ernsthaft hat er das? Er hat in Deutschland nach seiner Genesung im Auftrage des US-Außenministeriums einen Propaganda-film mit lange bekannten Vorwürfen gemacht. Daran war nichts neu. Allerdings ist alles gut gemacht gewesen.

    Aber das erst nach seiner Vergiftung.

    Was jetzt nichts über Putin aussagt, sondern lediglich über Navalny.

    #416743

    Mein russisch ist leider nicht vorhanden, ich muss mich da auf die Übersetzungen verlassen. So wie es aussieht, hat Russland die absichtliche Bombardierung der Geburtsklinik in Mariupol wohl selbst verkündet:

    Leer war sie nicht und irgendwas militärisches war auf den Videos nicht zu sehen.

    #416744

    Putin ist ein feiger, erbärmlicher, verkümmerter und widerlicher Giftzwerg. Da gibt es nichts zu deuteln.

    #416745

    Leer war sie nicht und irgendwas militärisches war auf den Videos nicht zu sehen.

    Du meinst sicher das Video mit dem Panzerabwehr-Raketenwerfer auf dem Krankenhausdach und dem Panzer unten, genau vor dem Kindergarten. Das war allerdings von einer russischen Militärdrohne aufgenommen worden und stammte nicht aus Selenskis Präsidialbüro.

    Militärische Stützpunkte und Kommando-Zentralen in Krankenhäusern waren auch bei den Islamisten in Syrien beliebt. Es produzierte so viele unschuldige Bilder von zerstörten Krankenhäusern.

    Die Frage, die sich stellt, ist doch, welche Videos, welche Bilder sind „wahr“ bzw. wie stark sind die von wem auch immer präsentierten Bilder/Videos manipuliert. Wer will das in der Bundesrepublik vor seinem Fernseher entscheiden? Zudem die Medien in der Bundesrepublik mittlerweile jegliche journalistischen Qualitätsstandards aufgegeben haben, zum Teil der Propagandamaschinerie geworden sind.

    #416746

    Du meinst sicher das Video mit dem Panzerabwehr-Raketenwerfer auf dem Krankenhausdach und dem Panzer unten, genau vor dem Kindergarten. Das war allerdings von einer russischen Militärdrohne aufgenommen worden und stammte nicht aus Selenskis Präsidialbüro.

    Ich meine eher diese hier.
    https://mobile.twitter.com/nicolasberrod/status/1501680545872457736

    Ich habe auch schon mitbekommen, dass weder russische Soldaten noch Putinversteher in Ukrainern unbedingt Menschen sehen.

    Auf dein Video bin ich gespannt. Ich kenne nur das Video wo im ersten Teil ein Soldat, die russische Propaganda weiß sogar, dass er vom Regiment Asow war, mit der Panzerfaust auf einem Wohnhaus lag und im zweiten Teil offensichtlich irgendwelche Militärfahrzeuge an einem anderen Haus standen.

    Ich glaube natürlich fest an dich, es wäre aber nett wenn Du dieses Video präsentieren könntest. Also mit Krankenhaus, Kindergarten und Panzer. Und dann reden wir drüber ob es reicht eine Krankenhaus zu zerbomben.

    Militärische Stützpunkte und Kommando-Zentralen in Krankenhäusern waren auch bei den Islamisten in Syrien beliebt. Es produzierte so viele unschuldige Bilder von zerstörten Krankenhäusern.

    Die Russen haben aber auch immer ein Pech.

    Die Frage, die sich stellt, ist doch, welche Videos, welche Bilder sind „wahr“ bzw. wie stark sind die von wem auch immer präsentierten Bilder/Videos manipuliert. Wer will das in der Bundesrepublik vor seinem Fernseher entscheiden? Zudem die Medien in der Bundesrepublik mittlerweile jegliche journalistischen Qualitätsstandards aufgegeben haben, zum Teil der Propagandamaschinerie geworden sind.

    Ich weiß, Du magst das Hufeisen nicht so. Aber warum zur Hölle ist es exakt die selbe Diskussion mit den klassischen extrem Rechten?

    Warum ist der Standpunkt vor allem der des gegen den Mainstream sein?

    Du hinterfragst angeblich welche Videos wahr sind und wirfst dieses eine Video der Russen in den Ring? Alleine die WHO vermeldet 18 Angriffe auf Gesundheitseinrichtungen (health providers).

    Es gibt Aufnahmen von mehrere Städten die zerschossen sind. Aber hey, Hauptsache wir relativieren die Taten der Russen. Hier ein Faschist, da die NATO, dort ein Soldat auf dem Dach.

    Alle außer Russland sind Schuld. Der arme Putin wurde in den Krieg gezwungen, die armen Soldaten sind nur zufällig in die Ukraine gestolpert. Selbst wenn Die Russen erklären, dass sie bewusst eine Klinik angreifen, weil angeblich leer ist und von der ukrainische Artillerie genutzt wird, was beides sehr offensichtlich gelogen ist, selbst dann lag ja auf irgendeinem Dach ein Soldat mit einer Panzerfaust.

    Übrigens ist der Soldat sicher keine Gefahr für irgendeinen russischen Soldaten. Die hocken nämlich in sicherer Entfernung und beschießen fröhlich die Stadt.

    #416747

    B2B

    Putin musste erst Panzer in Marsch setzen, bevor jemand bereit war, mit ihm zu verhandeln. Putin (und auch China, Mullahs, etc) darf man nicht wie kleine Jungen einfach wegschicken. Die Selbstüberschätzung und Arroganz der Kolonialisten ist eine Ursache für den Krieg.
    Bei den Unfehlbaren ist Selbstkritik nicht zugelassen. Waren es so schöne Bilder von Der Außenministerin im Stahlhelm in irgendeinem verlassenen Dorf.

    #416749

    @fractus

    Abgesehen davon, dass das einfach widerlich ist, wie zynisch Sie in versch. Threads Tod und Zerstörung nicht nur relativieren, sondern offenbar als gerechtfertigt ansehen!

    Sie scheinen vielmehr noch getrieben, uns selbst dümmste russische Propaganda und Schwurbelthesen immer wieder vorzutragen, was den ganzen Müll nicht wahrer macht.

    #416750

    @fractus

    Abgesehen davon, dass das einfach widerlich ist, wie zynisch Sie in versch. Threads Tod und Zerstörung nicht nur relativieren, sondern offenbar als gerechtfertigt ansehen!

    Sie scheinen vielmehr noch getrieben, uns selbst dümmste russische Propaganda und Schwurbelthesen immer wieder vorzutragen, was den ganzen Müll nicht wahrer macht.

    Das wissen Sie woher? Oder fühlen Sie das?

    #416764

    Putin musste erst Panzer in Marsch setzen, bevor jemand bereit war, mit ihm zu verhandeln. Putin (und auch China, Mullahs, etc) darf man nicht wie kleine Jungen einfach wegschicken. Die Selbstüberschätzung und Arroganz der Kolonialisten ist eine Ursache für den Krieg.

    Bei den Unfehlbaren ist Selbstkritik nicht zugelassen. Waren es so schöne Bilder von Der Außenministerin im Stahlhelm in irgendeinem verlassenen Dorf.

    Panzer in Marsch setzen ist eine euphemistische Beschreibung dessen, was da gerade in der Ukraine passiert.

    #416769

    Putin musste erst Panzer in Marsch setzen, bevor jemand bereit war, mit ihm zu verhandeln. Putin (und auch China, Mullahs, etc) darf man nicht wie kleine Jungen einfach wegschicken. Die Selbstüberschätzung und Arroganz der Kolonialisten ist eine Ursache für den Krieg.

    Bei den Unfehlbaren ist Selbstkritik nicht zugelassen. Waren es so schöne Bilder von Der Außenministerin im Stahlhelm in irgendeinem verlassenen Dorf.

    Ich habe viele Verhandlungen mitbekommen. Vielleicht hätte Putin sich realistische Ziele setzen können. Aber nichts davon rechtfertigt den Krieg. Punkt. Soll ich die Ausreden der Russen für den Krieg noch mal alle aufzählen? Ansonsten kennt fractus bestimmt alle Ausreden auswendig, der kann dir da auch helfen.

    #416770

    Offenbar scheinen die meisten Ukrainer nicht gerade erpicht darauf zu sein, von Putin „Heim ins Reich“ geholt zu werden.
    50.000 flüchteten nach Russland, 2 Millionen in Richtung Westen.

    #416771

    B2B

    Panzer in Marsch setzen ist eine euphemistische Beschreibung dessen, was da gerade in der Ukraine passiert.

    Panzer beschreiben den Landkrieg, Flugverbotszone den Luftkrieg. Welche Beschreibung ist euphemistisch?

Ansicht von 25 Beiträgen - 176 bis 200 (von insgesamt 3,611)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.