Startseite Foren Halle (Saale) Im Coronaabstand für das Klima streiken

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 105)
  • Autor
    Beiträge
  • #374152

    Am heutigen Nachmittag fand der fünfte globale Klimastreik von Fridays for Future statt. Am Riveufer bildet sich gegen 15 Uhr eine 100 Meter lange Men
    [Der komplette Artikel: Im Coronaabstand für das Klima streiken]

    #374153

    „Hilfen an die Wirtschaft beispielsweise an VW müssten an Klimaauflagen gebunden werden. Dies sei eine einmalige Chance.“

    Keine so abwegige Idee. Aber auf die einmalige Chance hätte ich gern verzichtet.

    #374154

    Einmalig, wie diese „wichtige Demonstration“ in so einer schwierigen Zeit noch Polizei u. Ordnungskräfte bindet. Aber das sind alles Studenten, unsere zukünftigen High potentials – Öko Landwirte oder Religionslehrer , den andere in diesem Land kämpfen um Ihre Gesundheit u. Leben (oder um die von Anderen) oder um ihre wirtschaftliche Existenz.

    Setzt mal Eure Zeichen, waren heute überall (Hansering, scheinbar Riveufer…) – u. haben viele Polizisten gebunden….
    Super , weiter so ! Jetzt ignoriert man diese Leute sicherlich noch mehr !

    #374155

    Das Demonstrationsrecht ist ein hohes Verfassungsgut. Es kann zwar eingeschränkt werden, aber nicht aufgehoben werden. Wir lösen wegen Corona schließlich auch nicht die Parlamente auf.

    Wenn man Baumärkte und Outletcenter öffnet, wird man ja wohl diese lockere Art eingeschränkter Demonstrationen mit Abstandsgebot wohl auch zulassen können.

    #374156

    Corona beweist, dass der exzessive Autoverkehr wie vor Corona überhaupt nicht notwenig ist. Der Verkehr hat sich stellenweise um 50% reduziert. Ich sehe viel mehr Menschen mit dem Fahrrad, weil das weniger ansteckend ist. Vielen dämmert sogar, dass es gesund sein könnte. Scheinbar geht der Verzicht hier und da auf Autobenutzung doch besser als man glaubt. Hier sollte nun angedockt werden. Erste Maßnahme: Riveufer komplett für Radverkehr freigeben und Autos durch versenkbare Poller fernhalten. Die etwa 10-15 Anwohner dort bekommen Ausnahmen.

    #374157

    Genau Stadt für Kinder, das ist in so etwa die dümmste Ansage zu der Unterstützung von dem Fahren von Drahteseln: Es geht ja in der Pandemie auch mit weniger Autoverkehr.
    Da kriegt man schon Kopfschmerzen beim Erwidern , hoffentlich hat Dein Betrieb auch geschlossen, dann brauchst Du überhaupt nicht raus aus Deiner Bude !

    #374158

    Stadt für Kinder meint diejenigen, die jeden Schritt mit dem Auto fahren, obwohl es wie man jetzt sieht, auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß geht.
    Jetzt haben diese Bequemlichkeiten auch noch Elektroroller. Sie bewegen sich also gar nicht mehr.

    #374159

    Genau Eure chinesischen Drahtessel , Computer u. HANDYS kommen ab jetzt über Seidenstr. mit dem Pferd.
    Euer entsprechender Gegenwert, der hier exportiert, wird hier in Deutschland ökoverträglich u. Zu Fuss hergestellt. Lügt Euch nicht weiter an.

    #374160

    Eine Disskusion können wir gerne darüber führen, ob
    Amazon Produkte nicht nach Hause geliefert werden müssen. Erst recht nicht jeweils Zig-Millionen an Retouren auszulösen.
    Vielleicht dann aber mit der Tram von seiner kuscheligen Citywohnung zu seiner Dienststelle zu fahren, natürlich nicht auf dem Land zu wohnen (den das ist ja so aus Mode..).
    Jeder soll sich so bewegen können wie er will, die Gesellschaft kann das demokratisch versuchen zu steuern- alles ok. Soweit vor lauter “ Steuern“ noch jemand rudert , in dem gemeinsamen Boot.
    Allerdings sind mir die auf einer „Insel der Glückseligen“ Lebenden einfach im Moment zu viel.
    Und da bin ich einfach sicher zur Zeit nicht allein.
    Sollte man vielleicht in seiner Toleranz mal berücksichtigen – soweit wir ja demokratisch wieder freiheitlich handeln können…….

    #374161

    Auslöser für Retouren sind bei mir meist schlecht wiederverpackte und ungeprüfte Retouren, die man mir als neu unterjubelt. Und dann defekt sind.

    #374162

    Klimaanlagen in VW Fahrzeugen sind verkaufsfördernd, das muss ich cata Recht geben.

    #374177

    Corona beweist, dass der exzessive Autoverkehr wie vor Corona überhaupt nicht notwenig ist. Der Verkehr hat sich stellenweise um 50% reduziert. Ich sehe viel mehr Menschen mit dem Fahrrad, weil das weniger ansteckend ist. Vielen dämmert sogar, dass es gesund sein könnte. Scheinbar geht der Verzicht hier und da auf Autobenutzung doch besser als man glaubt. Hier sollte nun angedockt werden. Erste Maßnahme: Riveufer komplett für Radverkehr freigeben und Autos durch versenkbare Poller fernhalten. Die etwa 10-15 Anwohner dort bekommen Ausnahmen.

    Eine Pandemie soll jetzt also schon als Beweis herhalten was nötig ist und was nicht? Es wurde nur eins bewiesen, die ganze Hysterie bei Grenzwerten bei den KFZ war, wie jeder halbwegs intelligente Mensch eh wusste, völlig übertrieben.

    #374188

    Was ja wohl offensichtlich ist: Die Pandemie macht den öffentlichen Verkehr weniger attraktiv, zugunsten von Fahrrädern oder auch – oh Schreck – Pkws.

    #374190

    Und sie zeigt, dass mit weniger Verkehr (vor allem PKWs) und Industrie die Luftqualität sich deutlich verbessert.

    #374191

    Und sie zeigt, dass mit weniger Verkehr (vor allem PKWs) und Industrie die Luftqualität sich deutlich verbessert.

    Es zeigt, der Anteil bei den PKW scheint vernachlässigbar. Sonst wäre es an den Messstationen deutlicher zu spüren. Hat zwar lange gedauert, bis sich die Wissenschaft und Vernunft durchgesetzt hat aber immerhin.

    #374227

    Einmalig, wie diese „wichtige Demonstration“ in so einer schwierigen Zeit noch Polizei u. Ordnungskräfte bindet. Aber das sind alles Studenten, unsere zukünftigen High potentials – Öko Landwirte oder Religionslehrer , den andere in diesem Land kämpfen um Ihre Gesundheit u. Leben (oder um die von Anderen) oder um ihre wirtschaftliche Existenz.

    Setzt mal Eure Zeichen, waren heute überall (Hansering, scheinbar Riveufer…) – u. haben viele Polizisten gebunden….

    Super , weiter so ! Jetzt ignoriert man diese Leute sicherlich noch mehr !

    Rive, ich nehme mal an dass Du älter als 25 bist. Du hattest also viele Jahre lang Zeit, dich selbst um dieses Problem zu kümmern und unsere Regierungen und Industrien davon abzuhalten, unsere eigenen Lebensgrundlagen in so einem großen Ausmaß zu zerstören.

    Seit 40 Jahren ist klar, was zu tun ist (raus aus Kohle, Erdöl und Erdgas), und seit 40 Jahren wird es von Jahr zu Jahr schlimmer.

    Also: wenn du jetzt meinst, dass die 20-Jährigen Schuld daran sind, dass unsere Gesellschaften seit 40 Jahren ein Komplettversagen in einer so wichtigen Frage hinlegen, dann solltest du nochmal gaaaaaaanz kurz überlegen.

    Oder kurz gesagt: die stehen da, weil auch du zu blöd warst, die Probleme vorher zu lösen. Vermutlich bist du sogar einer derer, die das Problem wesentlich verschlimmert haben.

    #374228

    Allerdings sind mir die auf einer „Insel der Glückseligen“ Lebenden einfach im Moment zu viel.

    Die Insel der Glückseligen besteht aus denen, die verantwortungslos so tun, als hätte die Fossilverbrennung und die Massentierhaltung keine Folgen. Du denkst immer noch, es gehe um „verpönt“ oder „Wunschdenken“.

    Es geht um knallharte Zahlen und Fakten, und zwar um Mengen und Größenordnungen, für die dir offenbar jegliches Vorstellungsvermögen fehlt.

    Wenn man aber selbst an seine geistigen Grenzen stößt, sollte man wenigstens auf Fachleute hören und sich nicht selbst als schlau hinstellen.

    Du kannst wohnen, wo du willst. Wichtig ist, dass dein Alltag in ein paar Jahren ohne die Verschwendung von Ressourcen und Energie und ohne Fossilverbrennung auskommt.

    Du kannst auch essen, was du willst – aber die Massentierhaltung in der heutigen Form hat nun mal verdammt negative Konsequenzen, im Wesentlichen irreversibel und mit sehr hohen Kosten und Schäden für die nächsten Jahrzehnte verbunden.

    15% pro Jahr muss ab 2020 die Emission von Treibhausgasen sinken.

    Und jetzt mach endlich was dafür, statt hier im Forum immer rumzujammern, dass das Leben schöner und besser wäre, wenn täglich Manna vom Himmel fiele oder beliebig große Mengen Energie ohne irgend eine Arbeit zur Verfügung ständen.

    Ich fände das Leben auch schöner, wenn man täglich 20 Stück Kuchen essen könnte, ohne davon dick zu werden. Nützt nur nichts. Entweder man isst weniger, oder man treibt mehr Sport, oder man wird dicker.

    Ihr Fossil-Fans kommt immer so unglaublich kindisch rüber – ich will, ich will, ich will. Schrecklich, genau wie Augstein in der Covid-19 Krise: „Wann sind wir endlich daaaa?“

    Werdet einfach mal erwachsen. Die Jugendlichen machens euch doch vor! Ist euch das echt nicht peinlich?

    #374229

    Es zeigt, der Anteil bei den PKW scheint vernachlässigbar. Sonst wäre es an den Messstationen deutlicher zu spüren. Hat zwar lange gedauert, bis sich die Wissenschaft und Vernunft durchgesetzt hat aber immerhin.

    Ich weiß nicht, ob du die Messstation an der Paracelsusstraße meinst – aber von „weniger Verkehr“ ist dort wirklich nicht viel zu sehen.

    #374232

    Erstaunlich ist doch eher, dass Dir jegliche Art von Verständnis der eigenen Peinlichkeit zu fehlen scheint.
    Stellt sich als alter Mann vor Kinder und hetzt sie auf.

    #374246

    Ich weiß nicht, ob du die Messstation an der Paracelsusstraße meinst – aber von „weniger Verkehr“ ist dort wirklich nicht viel zu sehen.

    Auch die, bei anderen ist ein Rückgang um ~50% vom Verkehr belegt und dennoch kaum Auswirkungen.

    #374365

    Wieso kann man sich nicht noch ein paar Monate gedulden?

    #374433

    Wieso kann man sich nicht noch ein paar Monate gedulden?

    Weil genau jetzt die Milliarden verteilt werden, die entscheiden, ob wir eine untergehende Industrie über ein paar Monate länger retten oder eine zukunftsfähige aufbauen.

    Um die 1,5 Grad Ziele einzuhalten, müssen wir ab 2020 jedes Jahr 15% der Fossilverbrennung reduzieren. Das geht nicht, wenn wir uns erst Ende 2020 drum kümmern.

    Die Bundesregierung arbeitet ja auch die ganze Zeit mit voller Kraft gegen die Energiewende. Der Solardeckel sollte seit 2 Jahren abgeschafft werden, wird aber immer noch verteidigt, die Windkraft bekämpft, Datteln 4 geht ans Netz.

    Wenn du denkst, dass die klimaschädliche Politik jetzt gerade nicht auf Hochtouren läuft, dann hast du die Milliarden für die Lufthansa verpennt, die TUI- Rettung, den kommenden Autogipfel.

    #374434

    Weil genau jetzt die Milliarden verteilt werden, die entscheiden, ob wir eine untergehende Industrie über ein paar Monate länger retten oder eine zukunftsfähige aufbauen.

    Um die 1,5 Grad Ziele einzuhalten, müssen wir ab 2020 jedes Jahr 15% der Fossilverbrennung reduzieren. Das geht nicht, wenn wir uns erst Ende 2020 drum kümmern.

    Die Bundesregierung arbeitet ja auch die ganze Zeit mit voller Kraft gegen die Energiewende. Der Solardeckel sollte seit 2 Jahren abgeschafft werden, wird aber immer noch verteidigt, die Windkraft bekämpft, Datteln 4 geht ans Netz.

    Wenn du denkst, dass die klimaschädliche Politik jetzt gerade nicht auf Hochtouren läuft, dann hast du die Milliarden für die Lufthansa verpennt, die TUI- Rettung, den kommenden Autogipfel.

    Kein zu tiefst schmieriger Lobbyist könnte es schöner formulieren als Du. Sag doch den Leuten einfach, jeder sollte ein Nomadenleben führen. Zum Glück hat der Abschwung den Leuten vor Augen geführt, dass wir im Leben noch echte Probleme haben. Kleiner Spoiler, weder wir noch unserer Kinder werden sich all zu große Sorgen über das Klima machen müssen. Und nur zu Einordnung, auch wenn Deutschland es mit den paar Euro aus dem Coronageld schafft bis 2021 komplett Klimaneutral zu werden, wird sich nichts merkbar ändern. Deine Ur ur ur was auch immer Enkel werden es nicht merken.

    Und um mal etwas Fakten rein zu bringen. Solarstrom und Windkraft haben wir eigentlich genug, es fehlt an Infrastruktur, dass fällt einfachen Gemütern wie Dir nicht auf. Vor 13 Jahren hat man angefangen Datteln 4 zu bauen und die anderen 3 Blöcke wurden abgeschaltet. Ein Blackout würde hier in Deutschland vermutlich mehr Leben kosten als der menschengemachte Klimawandel in den nächsten 80 Jahren. Du hast also die Wahl, Kohle, Gas oder Kernenergie als Übergangstechnologie, die sicherste Variante lehnst Du ja noch mehr ab.

    #374435

    Eines muss mal gesagt werden: Die Ursache für die Verbreitung des Virus besteht auch im exzessiven Reisen. Das ist schlichtweg eine Tatsache. Eine Tatsache ist sich, dass vor allem mit Flug- und Schiffsreisen noch das Klima zu Grunde geht. Dieses ungezügelte Reisen wird sich in Zeiten des Klimawandels ändern müssen, da komplett energetischer Wahnsinn. Auch die Abholzung von Wäldern wird sich ändern müssen, da Viren sonst viel schneller einer neuen Wirt finden.

    #374436

    Du willst also die Reisefreiheit abschaffen? Die Weltoffenheit gleich mit? Der Mittelmeertourismus zwischen Libyen und Italien wird dann aber auch abgeschafft,oder? Der ist ja so ungezügelt und energetisch überhaupt nicht akzeptabel, nicht wahr?

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 105)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.