Startseite Foren Halle (Saale) Coronavirus – Panik oder Pandemie ?

Schlagwörter: , ,

  • This topic has 207 Antworten, 22 Teilnehmer, and was last updated vor 20 minutes by teu.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 208)
  • Autor
    Beiträge
  • #369517

    Mit rasantem Tempo breitet sich das neue hochinfektiöse Coronavirus – Coronavirus SARS CoV-2 – weltweit aus. Es wird meist über Tröpfcheninfektion, al
    [Der komplette Artikel: Coronavirus – Panik oder Pandemie ?]

    #369518

    Je weniger man weiß – so größer die Angst. Wie geht es Euch?
    Mich verwirren die Zahlen. In der chinesischen Provinz Hubei geht die Zahl der Neuerkrankungen zurück (wenn man den Zahlen glauben darf – da bestehen ja berechtigte Zweifel). Derzeit gibt es ungefähr 80,000 Erkrankungen. Hubei hat ca 68 Millionen (!) Einwohner, das würde einer Durchseuchungsrate im Promillebereich entsprechen. Wie kriegen die das hin? Wie kann es sein, dass die Zahlen der Neuinfizierung schon bei einer Durchseuchungsrate von 1 Promille zurück gehen?

    Erklärungsansätze:
    1. Die Zahlen stimmen nicht, die Neuerkrankungen sind mehr, und verlaufen nach wie vor in China exponetiell (glaub ich nicht, ließe sich nicht unter der Decke halten)

    2. Die meisten Infektionen werden gar nicht wahrgenommen, d.h. das Virus stoppt, weil die Durchseuchungsrate bereits die kritische Marke von 50-70% erreicht hat (aber dann symptomlos)

    3. In China sind die Abschottungsmaßnahmen derart erfolgreich, dass man sich schnellstens ein Beispiel nehmen sollte (Möglich, aber glaub ich auch nicht).

    4.
    Die langatmigen Überlegungen, die ITB aus wirtschaftlichen Gründen stattfinden zu lassen, haben nun doch zu meiner Erleichterung zu einem klaren Ende geführt (150.000 erwartete Gäste, und gleichzeitig bemüht man sich in einer niederrheinschen Kleinstadt die Infektionsausbreitung unter Kontrolle zu halten – absurd)
    .
    Schluss und aus. Menschenleben und Gesundheit sind wichtiger als wirtschaftlicher Erfolg. Die Weltwirtschaft legt mal eine Pause ein, und das ist gut so.

    Scheiß auf den DAX. Menschenleben sind wichtiger.

    Spannend wird es, wenn die ersten Infektionen in Halle auftauchen. Und da können wir nur um eines bitten: Keine Hysterie, sondern rationale Maßnahmen und Mitgefühl für die Betroffenen.

    #369519

    Wird wohl eine Kombination aus mehreren deiner Punkte sein, dass die Zahlen nicht stimmen dürften, dafür gibt es ja genug Indizien. Zudem sind in China einfach Sachen möglich, die kannst du in keinem anderen Land so bringen. Da werden z.T. einfach Schlösser vor die Wohnungstür gehangen und gut ist. Da zieht man mal eben in ein paar Tagen ein(e) Krankenhaus/Isolierstation/Gefängnis (je nach Ansicht) hoch und gut ist.

    Vermutlich werden uns die „Nebeneffekte“ deutlich mehr treffen als der Virus selbst. Die Wirtschaft trifft es ja schon langsam, schlimmer dürfte aber der Ausfall von wichtigen Produktionen sein. Schon vor dem Virus hat uns das Auslagern der Medikamentenproduktion eingeholt, wenn China hier großflächig ausfällt, wird es unschön. Vor allem da uns der Virus ja deutlich später treffen wird. Aber immerhin, die Umwelt freut es. In China ist der CO2 Ausstoß massiv gesunken.

    #369520

    Also ich habe ja etwas Hoffnung, dass die in der Karte angegeben Zahl von derzeit (weltweit) 42.338 erholten Patienten (bei derzeit weltweit 2.979 Sterbefällen) weit, weit zu niedrig angesetzt ist, da ja Betroffene mit milden Symptomen – und das macht ja die Mehrheit der Krankheitsverläufe aus – in der Regel weder getestet noch beim Arzt vorstellig werden. Bloß wie hoch ist diese Dunkelziffer?

    Im Übrigen hat ja Prof. Drosten von der Charité Berlin letztens bei Illner im ZDF ganz klar gesagt, was das Problem ist: Worauf bereiten wir uns eigentlich vor, wenn die prognostizierte Durchseuchungsrate bei 60-70 % liegen wird, solange kein Impfstoff greift. Die Frage wäre dann, wie er sagt, und das erscheint sehr plausibel, in welcher Zeitspanne die Krankheitslast auftaucht. In einer Spanne von 2 jähren hält er das Krankenversorgungssystem noch für belastbar, darunter wird es eng. Die Zeitspanne ist also die entscheidende Unbekannte.

    Wer große Angst vor einer Infektion hat, müsste jetzt eigentlich umgekehrt handelt: sich nicht schützen. Dann bekäme er noch einen freien Platz im Krankenhaus…

    Was letztlich meine größte Sorge wäre: Wie schützt man zum Beispiel Patienten mit herabgesetzter Immunabwehr, nicht nur ältere Menschen, sonder auch onkologische Fälle aber auch Menschen mit Spenderorganen effektiv? Streng genommen müsste diese – und auch nur diese – speziell isoliert werden, solange es keinen Impfstoff gibt. Hier sollte eigentlich der Schwerpunkt liegen.

    Ein anderer Punkt: Auch Hunde können Virusüberträger sein und es gab in Japan schon einer Fall einer Mehrfachinfektion, so dass der Virenstamm mutiert, wie bei jeder Grippe auch? Darüber hinaus gab e Fälle mit Inkubationszeit von 4 Wochen. Das alles würde die Sache etwas verkomplizieren.

    #369521

    @Hei-Wu

    Die schriebst: „Hubei hat ca. 68 Millionen (!) Einwohner, das würde einer Durchseuchungsrate im Promillebereich entsprechen. Wie kriegen die das hin? Wie kann es sein, dass die Zahlen der Neuinfizierung schon bei einer Durchseuchungsrate von 1 Promille zurück gehen?“

    Die Zahlen werden einfach nicht stimmen, denn wenn sie stimmen würden, wären die Krankenhäuser in China nicht derart überfordert, wie es gerade der Fall ist. Denn die behaupteten Zahlen würden bedeuten, dass es sich bei Corona letztlich um eine von vielen anderen Krankheiten handelt, mit denen Krankenhäuser letztlich auch (also ohne Corona) klarkommen würden.

    #369522

    Du schriebst…

    #369523

    Bloß wie hoch ist diese Dunkelziffer?

    In der Türkei und in Russland scheint sie sehr hoch zu sein. Von dort werden merkwürdigerweise keine Fälle gemeldet…

    #369537

    Manche Menschen müssen doch wie in Trance unbedingt an Massenveranstaltungen in den betroffenen Gebieten teilnehmen.
    Ich werde mitunter auch belächelt, wenn ich sage: „Lieber nicht die Hand geben.“ Dabei habe ich mehr Angst vor der normalen Grippe. Davor, hustend und niesend weggefangen und in Quarantäne gesteckt zu werden.

    #369538

    @heiwu
    Die drastische Verbesserung der Luftqualität in Hubei und ganz China mag vielleicht ein Hinweis sein. Betriebsschließungen im ganz großen Stil.

    In der Türkei und in Russland scheint sie sehr hoch zu sein. Von dort werden merkwürdigerweise keine Fälle gemeldet…

    Und in Polen und im Baltikum erst. Da werden auch keine Fälle gemeldet. Von Nordkorea ganz zu schweigen….

    Sachen Anhalt scheint auch eine große Dunkelzuffer zu haben. Da gibt es auch noch keine Fälle.

    #369540

    @fractus: Nordkorea ist ja sehr gut isoliert. Und ein grippeähnlicher Virus ist der ihr kleinstes Problem. Sie werden es kaum merken.

    #369541

    Wer kommt schon nach Sachsen-Anhalt, nicht einmal Corona. Und eine chinesische Witschaftsdelegation war sicher auch nicht zu Besuch.

    #369555

    Was die Zahlen aus China betrifft: Ich vermute mal, dass die rigorosen Maßnahmen die Ansteckungsrate erst einmal deutlich reduziert haben, dass die Neuinfektionen von dem jetzigen Niveau nicht mehr weiter sinken werden und sogar wieder leicht steigen, weil die Regierung derzeit ja versucht, das Leben wieder zu normalisieren.

    Hoffentlich liege ich bei dieser Vermutung falsch.

    #369705

    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/blog-coronavirus-102.html

    Sachsen-Anhalt ist derzeit das einzige Bundesland ohne offiziell festgestellte Corona-Virus-Infektion. Da kann man ja mal Stolz sein, das Schlusslicht zu sein.

    Aber das Virus umzingelt uns. Es gibt nur noch ein Schlupfloch: Polen. Wer hätte gedacht, dass Deutsche mal nach Polen flüchten müssen.

    #369730

    Ergänzende Infos:

    Coronavirus – Was tun?

    Der Umgang mit der der Coronavirus-Infektion verunsichert viele. Die Wahrscheinlichkeit, an einer Coronainfektion zu sterben, liegt bei 1-2 Prozent. 80 Prozent der Infizierten haben aber nur milde Symptome, wie Husten, Schnupfen oder Fieber. Todesfälle traten bisher vor allem bei Patienten auf, die älter waren und/oder zuvor an chronischen Grunderkrankungen litten. Angemessene und besonnene Reaktionen sind angesagt. Hier einige Hinweise:

    Grippe oder Coronavirus? Bei einer Infektion mit dem Coronavirus leiden Betroffene unter Fieber, trockenem Husten, Abgeschlagenheit und Atemnot. Sollten diese Symptome auftreten, dann Arzt kontaktieren. Nicht jeder der hustet hat Coronavirus.

    Übertragung durch Haustiere? Dafür gibt es bislang keine Hinweise.

    Handhygiene: Man kann sich die Hände normal mit Seife waschen, das ist völlig ausreichend. Wichtig ist auch, die Hände länger als 30 Sekunden zu waschen. Auch die Räume zwischen den Fingern müssen gereinigt werden.

    Mundschutz? Für Ärzte und Pflegepersonal ist es empfehlenswert, Mundschutz zu tragen, um sich nicht möglichen Infektionen auszusetzen.

    Arbeitsrechtliches. Zum Selbstschutz darf man dem Arbeitsplatz nicht fernbleiben. Entweder man ist krank oder man ist gesund. Dem Arbeitgeber eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegen.

    Öffentliche Verkehrsmittel. Furcht, dass man sich im öffentlichen Personennahverkehr mit dem Virus anstecken könnte, ist kein Grund, nicht zur Arbeit zu fahren. Ggfls. muss man Taxi fahren oder das eigene Auto, Fahrrad oder Roller nutzen.

    Kita geschlossen. Mit dem Arbeitgeber sprechen. Vielleicht kann man Homeoffice machen oder das Kind mitbringen. Wenn Alleinerziehende die Versorgung des Kindes nicht sicherstellen können, dürfen sie zu Hause bleiben.

    Quarantäne angeordnet. Quarantäne juristisch bindend. Laut Infektionsschutzgesetz können Quarantäne-Verweigerer auch zwangsweise in die geschlossene Abteilung eines Krankenhauses eingewiesen werden.

    Lohnfortzahlung garantiert. Arbeitszeit muss nicht nachgeholt werden. Verstöße gegen eine angeordnete Quarantäne können mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe geahndet werden.

    #369735

    Coronavirus
    Empfohlen wird Desinfektion mit Isopropanol. Gute Infos über Isoprop hier:
    http://isopropylalkohol.org/. Achtung: Wegen der starken Nachfrage ziemliche Preisunterschiede!

    #369815

    Jede normale Grippe kostet mehr Todesopfer.
    Ein gutes hat es, die Nudelvorräte in deutschen Haushalten (im Schnitt 100 kg) wird die Preise für Kartoffeln senken!

    #369876

    Jede normale Grippe kostet mehr Todesopfer.

    Ein gutes hat es, die Nudelvorräte in deutschen Haushalten (im Schnitt 100 kg) wird die Preise für Kartoffeln senken!

    Was? 100 Kilogramm durchschnittlicher Nudelvorrat pro Haushalt? Irgendwas muß ich wohl bisher falsch gemacht haben.

    #369891

    Was machen die Leute eigentlich mit 100 kg Nudeln, wenn die Pandemie vorbei ist?

    #369894

    Zunehmen.

    #369925

    Ich wüsste, was ich mit 100kg Nudeln machen täte:

    https://bit.ly/2VQJS8K

    #369980

    Willkommen im Land der Händewascher

    Eine Hand wäscht die Andere.

    #369982

    Paaaaaaanik! Die tragen keine Handschuhe!

    #369983

    Jetzt wäscht zusammen, was zusammen gehört.

    #369993

    Ich finde das Logo mit den Händen übrigens sehr schön. Da könnte sich die CDU mal eine Scheibe abschneiden. Oder gehört Solidarität nicht mehr zum Christentum? Die Farbe rot hat sie ja schon abgekupfert.

    #370086

    Nun k a n n einem schon ein bisschen mulmig werden, wenn man von Italiens Maßnahmen hört. Wenn man 14 Tage nicht die Wohnung verlassen darf, wie ist das mit Vorräten aus dem Keller holen(Rotwein z.B., hei-wi-sprich!!) und Müll und Altstoff entsorgen??
    Ich glaube auch kaum, dass die Schüler, die vom Skifahren zurück kamen und Familien das einhalten. Wer kontrolliert das?
    Die Stadt sollte Zahlen veröffentlichen, wenn und wieviel I)nfizierte es gibt in der Stkadt.
    Hat bei mmanchen die Angst schon eingesetzt, gestern und heute empfinde ich die Straßen so leer wie Heiligabend.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 208)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.