Startseite Foren Halle (Saale) Coronavirus – Panik oder Pandemie ?

Ansicht von 24 Beiträgen - 2,501 bis 2,524 (von insgesamt 2,524)
  • Autor
    Beiträge
  • #398622

    Warum kommen manche Beitäge nicht aus dem Kindergartenniveau heraus. Einige Nobelpreisträger hier sehen eine Patentfreigabe übrigens etwas reflektierter:

    Traurig wenn solche Leute auch nicht mal etwas weiter denken, Leerdenker gibt es eben wirklich überall.

    Kurzfristig natürlich eine einfache und populistische Lösung, also genau deins, die Folgen könnten aber sehr schnell unangenehm werden. Wer soll denn groß Zeit und Geld z.B. in die Anpassung für Mutanten stecken? Man muss einfach nur warten und dann Geld verdienen, wer steckt Zeit und Geld ins nächste Medikament?

    #398628

    “Wie die Bundesbehörde mitteilt, ging die nächtliche Mobilität zwischen dem 24. April und dem 1. Mai in Kreisen mit Ausgangssperre gegenüber dem Vorkrisenjahr 2019 um zwölf Prozentpunkte stärker zurück als in Kreisen ohne Ausgangssperre. An den Wochenenden war dieser Effekt demnach besonders deutlich.” (ntv)
    Also sind es wohl doch illegale Feiern.

    #398632

    Traurig wenn solche Leute auch nicht mal etwas weiter denken, Leerdenker gibt es eben wirklich überall.

    Dazu gehört Verve, mehrere Nobelpreisträger als Leerdenker zu bezeichnen, vorsichtshalber besser argumentfrei! Warum gehörst Du eigentlich nicht zur engeren Auswahl für den nächsten Nobelpreis?

    Auch wenn Dir es vielleicht nicht bekannt sein mag, aber die gesamte mRNA-Grundlagenentwicklung fand ausnahmslos an öffentlichen Hochschulen mit öffentlichen Geldern statt. Firmen kamen erst ins Spiel, als die Entwicklung weitgenug gediehen war, daraus Pharmazeutika herzustellen. Die sie natürlich möglichst gut patentgeschützt haben.

    So hat z.B. die Uni Oxford bei der Entwicklung von AstraZeneca von Anfang an, auf einen minderwertigen Impfstoff 2. Klasse gesetzt. Nicht weil sie es nicht besser konnten, sondern weil sie nicht bei einem wirksameren Vakazin in eine Patentfalle reintappen wollten.

    Jeder der an der südafrikanischen Variante oder an einer anderen Variante (der indischen?) erkrankt oder stirbt, bei der AstraZeneca wirkungslos ist, ist ein unnötiges Opfer der Medizinpatente. Und nein, die Pharmaunternehmen werden nicht arm ohne Patente, Biontec hat insgesamt 480Mill € staatliche Gelder für seine private Entwicklung inkl. privat nutzbarer Patente bekommen.

    Die Corona-Impfstoffpatente töten bereits heute.

    #398636

    B2B

    Auch wenn Dir es vielleicht nicht bekannt sein mag, aber die gesamte mRNA-Grundlagenentwicklung fand ausnahmslos an öffentlichen Hochschulen mit öffentlichen Geldern statt.

    Von der Idee im Reagenzglas bis zum Impfstoff in der Ampulle ist es ein viele Millionen weiter Weg. Industrielle und experimentelle Forschung werden nur zu einem Anteil gefördert, der Rest muss aus Eigenmitteln bestritten werden.

    Die linken Raubritter möchten natürlich im Fall des Erfolgs die Früchte harter Arbeit und privatem Kapital selber ernten. Wohlstand darf sich nur auf dem richtigen Parteizugehörigkeit gründen.

    Die Jammerlappen sollten einfach ihr Geld zusammenlegen, Genossenschaften gründen und überall auf der Welt Produktionsstätten bauen. Sie können sicher sein, mit der Kompetenz qualitätsgesicherte Impfstoffe zu produzieren, bekommen Sie von allen Patentinhabern Lizenzen.

    #398637

    Nun würde ich Jensi Spahn nicht unbedingt als linken Raubritter bezeichnen, R2D2, nur weil er die BRD bei den Masken gelinkt hat!

    #398638

    Die Jammerlappen sollten einfach ihr Geld zusammenlegen,

    typisch rechtes Weltbild. Nichts als große, hohle Worte aus Mäuschensicht. Hauptsache es klingt martialisch.

    Mehr als den Allgemeinplatz, dass Impfstoffentwicklung teuer ist, hast Du inhaltlich offenbar nicht zu bieten.

    #398639

    B2B

    typisch rechtes Weltbild. Nichts als große, hohle Worte aus Mäuschensicht. Hauptsache es klingt martialisch.

    Und wieder was gelernt! Leistungsbereitschaft und Erfolg sind rechts, Nassauer sind links.
    Patente schützen kein Leben, Impfstoffe aus Produktionsanlagen schon.
    Wie sagte schon Albert Einstein: “In der Theorie sind Theorie und Praxis das gleiche, in der Praxis nicht.”

    #398653

    Es besteht Hoffnung auf einen “Deutschen Frühling”.
    “Der Leiter des Gesundheitszentrums für Migrantinnen und Migranten in Köln plädiert schon seit langem dafür, die höheren Infiziertenzahlen unter Menschen mit Migrationshintergrund nicht zu verschweigen.” (ntv)
    Eine neue Offenheit darf sich aber nicht nur auf Corona beschränken.

    #398670

    Das Land der Pleiten, Pech und Pannen kommt nicht aus den Schlagzeilen. Mit dem europäischen digitalen Impfpass wird in Deutschland vorerst nix. Es wurde laut BILD versäumt, die Geimpften digital zu erfassen.
    Spahn beugt doch schon das Gesetz bei der Sterbehilfe. Hat er jetzt wieder seine Hände im Spiel?

    #398671

    Was wäre nur das deutsche Volk, wenn du endlich an den Schalthebeln wärest. Das muss eine wahre Erlösung sein.

    #398673

    Die Corona-Impfstoffpatente töten bereits heute.

    Was patentierbar sein soll und wie die Patentrechte im Einzelfall ausgestaltet werden sollten, sind keine einfach zu beantwortenden Fragen. Man kann es sich natürlich einfach machen, nur an das wider denken und das für vergessen.
    Beispielsweise kann man vergessen, dass im Rahmen des westlichen Patentsystems in erstaunlich kurzer Zeit erstaunlich innovative und wirksame Vakzine entwickelt wurden.

    #398674

    Es besteht Hoffnung auf einen “Deutschen Frühling”.

    “Der Leiter des Gesundheitszentrums für Migrantinnen und Migranten in Köln plädiert schon seit langem dafür, die höheren Infiziertenzahlen unter Menschen mit Migrationshintergrund nicht zu verschweigen.” (ntv)

    Eine neue Offenheit darf sich aber nicht nur auf Corona beschränken.

    Weil Du arm bist, musst du früher sterben, keine neue Wahrheit.

    #398675

    Ethikrat:”Aufhebung von Corona-Auflagen für Geimpfte und Genesene … Wir haben also ein echtes Solidaritäts- und Gerechtigkeitsproblem in unserer Gesellschaft ” (ntv)
    Das haben wir aber schon länger. Bisher waren diejenigen die Dummen, die sich an die Regeln gehalten haben. Da hat man nicht mal ein leises Stimmchen des Ethikrates gehört.

    #398676

    Versehentlich hat Frau Merkel ausgesprochen, worum es bei dem Bestehen auf Patentschutz geht. Denn was würde schließlich passieren, wenn in China schneller als von Firmen Biontec neue Medikamente z.B. gegen Krebs entwickelt werden würden.

    Es geht also nicht darum Menschen zu Helfen, sondern Profite zu garantieren.
    Lieber lässt Frau Merkel Menschen krepieren. Weswegen Medizinpatente töten:

    https://blog.fefe.de/?ts=9e69d043

    #398687

    Auch wenn Dir es vielleicht nicht bekannt sein mag, aber die gesamte mRNA-Grundlagenentwicklung fand ausnahmslos an öffentlichen Hochschulen mit öffentlichen Geldern statt. Firmen kamen erst ins Spiel, als die Entwicklung weitgenug gediehen war, daraus Pharmazeutika herzustellen. Die sie natürlich möglichst gut patentgeschützt haben.

    So hat z.B. die Uni Oxford bei der Entwicklung von AstraZeneca von Anfang an, auf einen minderwertigen Impfstoff 2. Klasse gesetzt. Nicht weil sie es nicht besser konnten, sondern weil sie nicht bei einem wirksameren Vakazin in eine Patentfalle reintappen wollten.

    Jeder der an der südafrikanischen Variante oder an einer anderen Variante (der indischen?) erkrankt oder stirbt, bei der AstraZeneca wirkungslos ist, ist ein unnötiges Opfer der Medizinpatente. Und nein, die Pharmaunternehmen werden nicht arm ohne Patente, Biontec hat insgesamt 480Mill € staatliche Gelder für seine private Entwicklung inkl. privat nutzbarer Patente bekommen.

    Die Corona-Impfstoffpatente töten bereits heute.

    Also sind Vektorimpfstoffe minderwertig und töten, mit deinem Ruf nach Sputnik V wolltest Du also laut eigener Auffassung Menschen umbringen? Immerhin mal ehrlich.

    Ansonsten ist deine Schlussfolgerung wie so oft natürlich Müll. Warum haben die Hochschulen nicht die paar Euro in Patente angelegt? Dann gäbe es ja keine Probleme. Es zeigt sehr deutlich das Problem, es interessiert nicht genug ohne entsprechenden Anreiz.

    In der Realität haben diese Patente viele Leben gerettet. Wir hatten weit vor allen Prognosen mehrere wirksame Impfstoffe zur Hand und da mussten wir nicht mal auf Menschenleben pfeifen und Zahlen fälschen, wie bei Sputnik V.

    #398688

    Das Land der Pleiten, Pech und Pannen kommt nicht aus den Schlagzeilen. Mit dem europäischen digitalen Impfpass wird in Deutschland vorerst nix. Es wurde laut BILD versäumt, die Geimpften digital zu erfassen.

    Spahn beugt doch schon das Gesetz bei der Sterbehilfe. Hat er jetzt wieder seine Hände im Spiel?

    Welche Pleiten Pech und Pannen? Du hast das einen schönen gelben Impfausweis. Ansonsten sind doch Leute wie Du, die als erste heulen wenn Daten einfach so erhoben werden.

    #398689

    Versehentlich hat Frau Merkel ausgesprochen, worum es bei dem Bestehen auf Patentschutz geht. Denn was würde schließlich passieren, wenn in China schneller als von Firmen Biontec neue Medikamente z.B. gegen Krebs entwickelt werden würden.

    Es geht also nicht darum Menschen zu Helfen, sondern Profite zu garantieren.

    Lieber lässt Frau Merkel Menschen krepieren. Weswegen Medizinpatente töten:

    Du und deine Schwurbelseiten. China ist ja weltbekannt dafür, dass es sich an patente hält. Unserer Querdenker sind so erfrischend lustig, ohne das sie es wollen.

    #398711

    Also sind Vektorimpfstoffe minderwertig

    Das hat mit dem Träger (dem Vektor) nichts zu tun. Informier dich doch einfach mal bevor du hier Unsinn schreibst oder lies nochmal im link Post ##396047 dieser Thread nach (IP… intellektual properties=geistige Eigentumsrechte, Patente):

    “Oxford hat gepokert, und das S-Protein des Virus für den Impfstoff nicht verändert, eben weil man die IP-Rechte anderer fürchtete. Das hätte ihren Impfstoffkandidaten killen können”, schreibt Hubert auf Anfrage. Hätte Oxford die 2PP-Mutation genommen, wäre es wohl besser gewesen, aber genau das war von verschiedenen Seiten patentgeschützt.

    https://www.heise.de/news/Missing-Link-Covid-19-Impfstoffpatente-retten-die-Welt-oder-auch-nicht-6002940.html?seite=all

    kurz: Patente haben die Entwicklung besserer Impfstoffe bei einigen Kandidaten verhindert, so dass nur ganz wenige Vakazine wirklich gut geworden sind. Wer z.B. die 2PP Mutation für seinen Impfstoff genommen hat, steht leider nicht im Text.

    #398712

    Du hast das einen schönen gelben Impfausweis.

    Ich schrieb schon mal, dass Beamte nur glücklich sind, wenn sie Papier und Bleistift in der Hand halten.
    Es geht auch um Urlaubsreisen in der EU.

    #398713

    Das hat mit dem Träger (dem Vektor) nichts zu tun. Informier dich doch einfach mal bevor du hier Unsinn schreibst oder lies nochmal im link Post ##396047 dieser Thread nach (IP… intellektual properties=geistige Eigentumsrechte, Patente):

    “Oxford hat gepokert, und das S-Protein des Virus für den Impfstoff nicht verändert, eben weil man die IP-Rechte anderer fürchtete. Das hätte ihren Impfstoffkandidaten killen können”, schreibt Hubert auf Anfrage. Hätte Oxford die 2PP-Mutation genommen, wäre es wohl besser gewesen, aber genau das war von verschiedenen Seiten patentgeschützt.

    Ganz schön viel Konjunktiv, dafür dass Du hier sowas schreibst:
    “Die Corona-Impfstoffpatente töten bereits heute.”

    kurz: Patente haben die Entwicklung besserer Impfstoffe bei einigen Kandidaten verhindert, so dass nur ganz wenige Vakazine wirklich gut geworden sind. Wer z.B. die 2PP Mutation für seinen Impfstoff genommen hat, steht leider nicht im Text.

    Kurz:
    “Ohne Patente hätte es nicht so schnell Corona-Impfstoffe gegeben.”

    “Freiwillige Lizenzvergabe ausreichend”

    Komisch, ein komplett anderes Ergebnis. Übrigens lagen die Patente sogar bei der Universität, nochmehr Fakenews die du verbreitest. Sehr lustig.

    Also halten wir fest, die Experten sind sich einig, die Patente haben sehr viele Menschen schon jetzt gerettet. Nur ewig gestrige wollen ihre Propaganda unterbringen.

    #398714

    Ich schrieb schon mal, dass Beamte nur glücklich sind, wenn sie Papier und Bleistift in der Hand halten.

    Es geht auch um Urlaubsreisen in der EU.

    Also die armen Rentner die es nicht mehr zum Art schaffen und quer durch die EU reisen wollen, ja ein riesiges Problem. Ich vermute, wenn Du deinen gelben Pass mit zum Flughafen nimmst, wird es dort sogar eine Möglichkeit geben, wenn alles mal Spruchreif ist.

    #398716

    ” Der von der Europäischen Union geplante digitale Impfpass soll Mitte des zweiten Quartals auch in Deutschland zur Verfügung stehen.” (bundestag.de)
    “Nicht nur beim Impfen sind andere Länder weit vor Deutschland – auch beim digitalen Nachweis, der Geimpften den einfachen und sicheren Gang zum Restaurant, ins Modegeschäft, ins Theater oder auch zum Reisen ermöglicht, kann man nur neidisch ins Ausland schauen:” (BILD)

    #398927

    B2B

    Eine Studie mit einer Einschätzung der Wirkungen von Corona-Maßnahmen mit Big-Data-Analysen. Die Ergebnisse sind zumindest diskussionswürdig, wenn ich die Signifikanz auf Grund fehlender Alternativganglinien geringer einschätze als die Authoren.
    https://www.researchgate.net/publication/351287647_Explorative_Analyse_zur_Wirksamkeit_von_Corona-Verordnungen_in_Deutschland_auf_die_Eindammung_des_Infektionsgeschehens

    #398933

    In Deutschland kommen die Züge immer 10 Minuten zu spät.
    //www.bild.de/video/clip/politik-inland/impfpass-versagen-soeder-macht-spahn-verantwortlich-76338216-76339954.bild.html

Ansicht von 24 Beiträgen - 2,501 bis 2,524 (von insgesamt 2,524)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.