Startseite Foren Halle (Saale) Umweltaktivisten sperren Hansering in Halle am 28. Januar 2020

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 96)
  • Autor
    Beiträge
  • #366071

    Heute früh berichteten wir über die heute geplante Critical Mass der Fahrradfahrer. Diese kam etwa 16:40Uhr am Nachmittag am Hansering gegenüber dem T
    [Der komplette Artikel: Umweltaktivisten sperren Hansering in Halle am 28. Januar 2020]

    #366072

    Ich hoffe, der Veranstalter dieser Aktion wird zur Verantwortung gezogen.

    #366073

    Ich hoffe, jeder Leugner des Klimawandels wird ebenso bestraft.

    #366074

    @SFK, Klimawandel wird von niemanden geleugnet, den Klimawandel gibt es seit 4,5 Mrd Jahren, unsere Vorfahren haben es verstanden sich auf verändernde Klimatische Bedingungen einzustellen. Sie sind in andere Regionen gewandert oder haben sich den veränderten Bedingungen angepasst, die Jugend heute möchte etwas aufhalten was die Menscheit überhaupt nicht Wissenschaftlich aufgearbeitet hat. Wir schauen nur auf die letzten 300 Jahre, die Erde hat aber ein Klima welches sich seit 4,5 Mrd Jahre Erdgeschichte und etwa 2 Mil Jahre Menschheitsgeschichte verändert, es bringt nichts da nur 300 Jahre zu betrachten.

    #366075

    „Wir schauen nur auf die letzten 300 Jahre, die Erde hat aber ein Klima welches sich seit 4,5 Mrd Jahre Erdgeschichte und etwa 2 Mil Jahre Menschheitsgeschichte verändert, es bringt nichts da nur 300 Jahre zu betrachten.“

    Offenbar ist dir nur entgangen, dass sich moderne wissenschaftliche Methoden eben nicht auf die letzten 300 Jahre beschränken, schon gar nicht dann, wenn es um die Untersuchung des menschlichen Einflusses auf das Klima geht.

    #366076

    Nach ca. einer halben Stunde war die Polizei vor Ort. Warum die Demonstranten danach noch eine weitere halbe Stunde die Straße blockieren durfte, weiß ich nicht.

    #366077

    Wieso hat es 30 min. gedauert bis die Polizei am Tatort war und wieso ist dann auch nichts passiert?

    #366078

    teu

    Warum sollte man gegen Leute, die gegen sich selbst demonstrieren, Gewalt einsetzen?

    #366079

    „Wieso hat es 30 min. gedauert bis die Polizei am Tatort war und wieso ist dann auch nichts passiert?“

    weil die Polizei vielleicht professioneller ist, als die üblichen Scharfmacher hier und Gefahrenlage richtig abschätzen sowie berechtigte widerstebende Interessen verschiedener Bürgergruppen richtig abwägen kann?

    #366080

    Und was hätte es deiner Meinung nach passieren sollen? Straßenschlachten à la Barcelona oder Paris? Damit die Gaffer etwas haben, woran sie sich eifern können? Ist euer Privatleben sonst so langweilig?

    #366081

    „Ich hoffe, jeder Leugner des Klimawandels wird ebenso bestraft.“ Typisch Grüne, frei nach dem Motto „Und willst du nicht mein Bruder sein, schlag ich dir den Schädel ein.“

    Es wird allenfalls in Abrede gestellt, dass der Klimawandel menschgemacht sein soll. Aber solche Feinheiten spielen wohl bei deiner merkwürdigen Ideologie keine Rolle.

    #366082

    Au fein, neue Physik-Leugner. Der in der anderen Diskussion hatte so absolut keine Ahnung von Wissenschaft.
    Ihr fragt, warum man die vorsätzlichen Lügen bestrafen sollte, die entgegen allen seit vielen Jahrzehnten gesicherten Erkenntnissen behaupten, dass die massiven, gigantischen Emission von CO2 keine Folgen auf den Energiehaushalt der Erde haben?

    Weil genau diese Lügen verbreitet wurden, um die Fossilverbrennung weiter hoch zu halten, und genau diese Fossilverbrennung und die folgenden Klimakatastrophen die Ursache für Leid und Tod von hunderten Millionen Menschen sein werden und heute schon Millionen Menschen massiven Schaden zufügen.

    Es ist ganz genau wie mit den Lügenkampagnen der Tabakindustrie, mit denen jahrzehntelang Millionen Menschen in die Nikotinsucht und den Krebstod getrieben wurden. Es sind sogar teilweise dieselben „Wissenschaftler“ an denselben „Instituten“, die für Geld auch nachweisen würden, dass ein Asse-Fass im Keller mit seiner konstanten Wärmeabgabe für besseres Raumklima sorgt und gesund ist.

    Ihr Klimakrisenleugner seid unendlich weit weg von jeglicher Wissenschaft. Und die meisten von Euch wissen das auch. Es ist also Vorsatz.

    Echte Wissenschaftler haben eine sehr klare, deutliche Meinung zum Thema Klimakrisenleugner:

    cosmosmagazine.com/climate/the-most-villainous-act-in-the-history-of-human-civilisation-tyler-prize-winner-michael-e-mann-speaks-out

    #366083

    „Es wird allenfalls in Abrede gestellt, dass der Klimawandel menschgemacht sein soll.“

    Es wird die komplette Physik in Abrede gestellt, es wird die Verantwortung für die eigenen Handlungen verleugnet, es wird ein „Weiter so!“ verlangt, obwohl die Folgen erwiesenermaßen massiv schädlich sind.

    Und all das seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Selbst Spitzenpolitiker argumentieren und agieren ja immer noch weit außerhalb jeglicher gesicherten Realität, weil ihnen diese vorsätzlichen Lügner einreden, dass es irgendeinen wissenschaftlichen Disput über das Ausmaß der Klimakrise gäbe.

    Der wissenschaftliche Disput ist nur, ab welcher Menge CO2 wir als Zivilisation komplett den Bach runtergehen. Und auch da ist der umstrittene Bereich sehr gering. Um die vereinbarten 1,5 Grad einzuhalten, haben wir nach allen seriösen wissenschaftlichen Erkenntnissen insgesamt nur noch wenige hundert Gigatonnen Emissionen weltweit.

    Die einzige offene Frage an der Sache ist, wie eine Nation von Ingenieuren und Technikern sich dermaßen lange in einem so unglaublichen Ausmaß verkohlen lassen konnte und kann. Wieso also trotz eindeutiger Lage fast aller wissenschaftlichen Veröffentlichungen (und trotz nachweisbarer Fehler in den gegenteiligen Veröffentlichungen) in einer so klaren harten Wissenschaft wie der Physik immer noch so viele Menschen, die immerhin Lesen und Schreiben gerechnet haben und zum großen Teil sogar einen Job haben, sich so lange von so unglaublich dummen „Argumenten“ täuschen lassen.

    Oder mit anderen Worten: wie haben wir es geschafft, dass ganze Generationen ihr Weltbild komplett gegen alle physikalischen Erkenntnisse stellen konnten? In einer Welt, in der fast alles mittlerweile von Geräten dominiert wird, deren Funktionsweise längst bis tief in die Quanteneffekte hineinreicht?

    Falls es in 50 Jahren noch Historiker gibt, die Zeit und Ressourcen für so was haben, werden diese das ganze sehr, sehr rätselhaft finden. Oder längst dokumentiert haben, welche Lobbygruppen diese gezielte Desinformationskampagnen gesteuert haben.

    #366084

    Mit einem fanatischen Hysteriker zu diskutieren macht keinen Sinn.

    #366085

    „Mit einem fanatischen Hysteriker zu diskutieren macht keinen Sinn.“

    Mit wissenschaftsfeindlichen Leuten über wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse zu diskutieren, ist eigentlich Zeitverschwendung, da hast du voll Recht. Leider sind aktuell die Flacherdler so verbreitet, dass man sich trotzdem diese Mühe geben muss.

    Physik hat *nichts* mit Hysterie zu tun. Deine Versuche sind Anti-Aufklärerisch, du versuchst Wissenschaft zurück in den Bereich des Glaubens und der Überzeugungen zu zerren.

    300 Jahre harte Arbeit gegen Unwissen und Dogmatismus, gegen Ideologie und für sachlich korrekte, nachvollziehbare, prüfbare Wissenschaft – und ihr wollt all das seit Jahren erodieren, nur um spezielle wirtschaftliche Interessen einer kleinen Gruppe zu vertreten.

    Ich hoffe, dass die Wissenschaftler langsam merken, was da seit Jahren versucht wird und bei wie vielen Menschen das schon erfolgreich ist. Bisher halten die meisten davon Antiwissenschaft für eine lästige sinnlose nervige Sache, die man komplett ignoriert wie ein Dschungelcamp oder die Mondverschwörungstheorien.

    Wissenschaftler diskutieren schließlich auch nicht ernsthaft, ob die Sonne um den Mond kreist.

    #366086

    Ich versuche gar nichts. Ich distanziere mich allerdings deutlich von hysterisch-fanatischen Weltuntergangspropheten, die in ihrem selbstzerstörischen Wahn versuchen, ihre Mitmenschen zu drangsalieren.

    #366087

    „in ihrem selbstzerstörischen Wahn“ wäre korrekt, wenn es sich auf die fortgesetzte Öl- und Kohleverbrennung beziehen würde.

    Der Versuch der Lethargisten, die Probleme per „Kopf in den Sand“ zu lösen, haben uns erst in die aktuelle Krise gebracht, und werden die Krise und vor allem die dann notwendigen Anstrengungen mit jedem Monat nur noch schlimmer machen.

    #366093

    @halleverkehrt

    sollte sich jeder dies zum Grundsatz machen, dass jeder seine Meinung, seinen Glauben mit Gewalt durchsetzen kann, ohne Konsequenzen zu spüren dann spricht man von Anarchie.

    Die Öko-Fanatiker können gleuben was sie wollen, wider fachlicher Expertiese, dass die Welt eben nicht morgen und nicht übermorgen zu Grunde geht. Nur wenn ein Staat Anarchie zulässt, dann können alle Gruppen auf das recht der Gewalt pochen.

    Es ist doch kein Problem die nächsten demokratischen Wahlen abzuwarten, das Ergebnis auszuzählen und die Stimmenmehrheit zu akzeptieren. wenn die Ökospinner gewinnen, können diese entsprechende Gesetze und Verordnungen erlassen und wenn nicht müssen sie des Volkes Votum akzeptieren oder auswandern!

    Ansonsten gehören solche Aktionen schlicht und einfach bestraft und Punkt!

    Ihr vergesst, dass eben nur ein Teil der Bevölkerung eure Meinung teilen und es auch andere Mehrheiten gibt. Ihr habt weder das Recht, das Wissen noch die Meinung der Mehrheit gepachtet.

    Geht demonstrieren in den Wald, Endstation Heide. Da stört ihr wenigsten keinen.

    #366095

    Das lustige an den Kern-Aussagen der Greta Thunberg ist, dass die Greta Thunberg sich über CO2 Ausstoß aufregt, dabei brauchen die Bäume CO2 zum Atmen, um daraus Sauerstoff -als Abfallprodukt- zu produzieren.

    Ohne CO2 würden die Bäume sterben, und wenn die Bäume sterben, gibt es keinen Sauerstoff mehr, denn wer soll den „produzieren“??

    *******************************************************

    Darüber hinaus haben die Umweltaktivisten offenbar nicht begriffen,
    dass JEDE Strassensperrung den Schadstoffausstoß nur vergrößert,
    denn die blockierten Autos stehen dann NUTZLOS mit laufendem Motor
    im künstlich verursachten Stau, und die Umweltaktivisten bewirken dadurch
    nur genau das GEGENTEIL von dem, was die ERREICHEN möchten.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monaten, 3 Wochen von Marcus.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monaten, 3 Wochen von Marcus.
    #366098

    Weltuntergangspropheten trifft es schon ganz gut.

    #366101

    Anonym

    HalleVerkehrt ist AbiturentIn.

    Mit diesem „Wissen“ und durch die „Bildungs“politik indoktriniert, versucht sie krampfhaft unwissenschaftlich von einem erhöhten moralischen Sockel, der Welt ihre Weltanschauung zu predigen.

    Welch Blüten das treibt, kann man sogar bei Themen nachlesen, die ursprünglich nichts mit Klima zu tun haben -> sie Maaßen.

    Diese Generation wurde systematisch verbogen, denn sie hat keine Meinung mehr, sondern plappert nur nach.

    Wie lange soll das noch so weiter gehen?
    Hier geht es an die Grundlagen der Gesellschaft und des Industriestandortes Deutschland. Wann greift der Staat endlich durch. Oder ist es so gewollt?

    #366105

    Sie sind in andere Regionen gewandert oder haben sich den veränderten Bedingungen angepasst

    Richtig. Wanderungsbewegungen wurden immer schon durch Klimawandel ausgelöst. Jetzt auch wieder, und darauf muss man sich dann halt einstellen. Ein Milliarde Menschen macht sich dann auf den Weg.

    #366110

    Das lustige an den Kern-Aussagen der Greta Thunberg ist, dass die Greta Thunberg sich über CO2 Ausstoß aufregt, dabei brauchen die Bäume CO2 zum Atmen, um daraus Sauerstoff -als Abfallprodukt- zu produzieren.

    Ohne CO2 würden die Bäume sterben, und wenn die Bäume sterben, gibt es keinen Sauerstoff mehr, denn wer soll den „produzieren“??

    Ach nee – der nächste, der behauptet, dass vor der industriellen Revolution und dem massenweisen Verbrennen von fossilen Rohstoffen keine Bäume und Pflanzen existiert haben.

    Ihr seid schlimmer als Radio SAW in den frühen 1990ern, die sich nur eine kleine Handvoll CDs leisten konnten. Immer dieselben Hits, immer dieselben plumpen dummen Lügen.

    Das atmosphärische CO2 war zehntausende Jahre in einem Gleichgewicht und ist extrem langsam abgesunken. Seit Millionen Jahren war seine Konzentration unter 400 ppm, seit der Existenz des Menschen unter 300 ppm.

    Und weißt du was: Es gab Pflanzen und Tiere, obwohl nur so wenig CO2 in der Atmosphäre war, und die Temperaturen sind nie so schnell angestiegen.

    Jetzt kommt der Mensch, und kehrt innerhalb von einem Jahrzehnt Prozesse um, die im Karbon hunderttausende Jahre gedauert haben. Wir drehen extrem schnell einen Regler hoch, der mit allen anderen Reglern verbunden ist und den wir praktisch nicht wieder runter drehen können.

    Wieso beginnt ihr nicht einfach mal, simple Zahlen zu verstehen? Was ist so schwer daran, einen kleinen Respekt vor den weit über 2000 Gigatonnen CO2 zu gewinnen, die wir Menschen schon emittiert haben? Oder vor den 50%, um die wir die CO2-Konzentration in extrem kurzer Zeit erhöht haben?

    Stellt euch nicht über die Wissenschaft, ohne überhaupt auch nur im kleinsten Ansatz begriffen zu haben, worum es geht.

    *******************************************************

    Darüber hinaus haben die Umweltaktivisten offenbar nicht begriffen,

    dass JEDE Strassensperrung den Schadstoffausstoß nur vergrößert,

    denn die blockierten Autos stehen dann NUTZLOS mit laufendem Motor

    im künstlich verursachten Stau, und die Umweltaktivisten bewirken dadurch

    nur genau das GEGENTEIL von dem, was die ERREICHEN möchten.

    Das sehen alle Verkehrsexperten anders. Auch real durchgeführte Straßensperrungen beweisen das Gegenteil. In Paris hat man die große Uferstraße für den Autoverkehr gesperrt (vorher 20k Autos pro Tag), Parkplätze entfernt, und der Autoverkehr ging massiv zurück. 20% innerhalb 4 Jahre oder so.

    Wenn es einen Vorwurf gibt, dann den, dass die Straße wieder freigegeben wurde. Das liegt aber nur daran, dass sich noch nicht so viele Menschen beteiligen, wie eigentlich ein Interesse an einer brauchbaren Zukunft haben müssten.

    Es sind ja nicht 90% der Leute absolute Soziopathen, die sich den Untergang unserer Zivilisation und dystopische Gesellschaften aus ganzem Herzen wünschen.

    Die meisten würden sich eher für eine lebenswerte Zukunft einsetzen, wenn man sie fragt.

    #366120

    Die Öko-Fanatiker können gleuben was sie wollen, wider fachlicher Expertiese, dass die Welt eben nicht morgen und nicht übermorgen zu Grunde geht. Nur wenn ein Staat Anarchie zulässt, dann können alle Gruppen auf das recht der Gewalt pochen.

    Die Lebensgrundlage vieler hundert Millionen Menschen ist nachweislich beim aktuellen +3K Kurs gefährdet, was Trinkwasser, Nahrungsversorgung und Lebensraum angeht. Und zwar nicht erst im Jahr 2100, sondern schon ab 2050 oder 2040.

    Schon die aktuellen +1,2K erhöhen nachweislich das Risiko vieler Katastrophen und kommen gefährlich nahe an Kipppunkte. Über der sibirischen See blubbert Methan, und zwar nicht nur in spektakulären (aber nichtssagenden) Fontänen, sondern in deutlichen Messwerten.

    Denkt ihr echt, dass so viele Wissenschaftler absolut ahnungslos sind, und lügen, und das seit Mitte der 1980er? Alle in einer riesigen enormen Verschwörung, von China bis Japan, Südamerika bis Alaska, Bukarest bis Hong Kong?

    Ihr seid so anmaßend.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/mckinsey-studie-zum-klimawandel-ergebnisse-sind-verheerend-a-0ccc0af4-6706-4a38-a4ef-38bdf570d9a6

    Selbst das Weltwirtschaftsforum hat begriffen, wo die größten Risiken und Herausforderungen liegen, aber ein paar lausige Provinzblattkommentierer definieren sich selbst als klüger als die ganze Welt. Weil sie in einem Youtube- Video gelesen haben, dass alles gar nicht schlimm sein kann, vorgerechnet von einem Soziologen oder Publizisten.

    http://www.yaleclimateconnections.org/2019/06/permafrost-is-thawing-rapidly-how-much-should-we-worry/

    e360.yale.edu/features/how-melting-permafrost-is-beginning-to-transform-the-arctic

    Tausende Wissenschaftler, die sich den ganzen Tag mit dem Thema befassen und sich gegenseitig auf Fehler prüfen.

    Gegen ein paar wissenschaftsferne Schichten in irgend einer liberalen oder konservativen Partei, und gegen ein paar widerliche Lügner in irgendwelchen „Instituten“.

    Nenne mir irgend einen Beleg, dass wir bei der aktuellen Politik NICHT auf viele große Desaster zusteuern. Irgend einen wissenschaftlich fundierten Artikel.

    Du setzt Meinung gegen Fakten, Glauben gegen Wissenschaft.

    Du bist es, der ideologisch verbohrt ist.

    Sonst nenne Belege. Irgendwelche soliden klaren Fakten.

    #366127

    Ach nee – der nächste, der behauptet, dass vor der industriellen Revolution und dem massenweisen Verbrennen von fossilen Rohstoffen keine Bäume und Pflanzen existiert haben.

    Das habe ich nie behauptet, denn die ältesten Bäume sollen ja ca. 2000 Jahre alt,
    und in den USA in California zu finden sein…

    Karl benz hat das Auto 1886 erfunden, das war vor 134 Jahren…

    Ihr seid schlimmer als Radio SAW in den frühen 1990ern, die sich nur eine kleine Handvoll CDs leisten konnten. Immer dieselben Hits,

    Ich persönlich finde die Hits aus den frühen 1990’er Jahren und den 1980’er Jahren noch heute schön, und schön, dass Radio SAW auch heute noch diese Hits oft spielt….

    Das war wenigstens noch Music…

    immer dieselben plumpen dummen Lügen.

    die da wären?

    Das atmosphärische CO2 war zehntausende Jahre in einem Gleichgewicht und ist extrem langsam abgesunken. Seit Millionen Jahren war seine Konzentration unter 400 ppm, seit der Existenz des Menschen unter 300 ppm.

    Der Mensch existiert seit wann?

    10.000 Jahre oder 100.000 Jahre?

    Jedenfalls existieren keine Autos seit 10.000 oder 100.000 Jahren…

    Und weißt du was: Es gab Pflanzen und Tiere, obwohl nur so wenig CO2 in der Atmosphäre war, und die Temperaturen sind nie so schnell angestiegen.

    Klimawandel, Klimaschwankungen und Klimaveränderungen gibt es schon seit Millionen oder noch mehr (Milliarden ??) Jahren…

    Es gab Zeiten, da war ganz Europa unter einer 3 Kilometer dicken Eisschicht bedeckt,
    dann gab es Zeiten, da sind Alligators auf den Nordpolen romgeschwommen, weil es mit subtropischem Klima so warm war….

    Übrigens war die schlimmste und jüngste Klimakatastrophe 1883, die weltweit für 5 Jahre das Klima abkühlen ließ und Missernten hervorrief, und das war 3 Jahre bevor karl Benz seine Frau Bertha das Benzin aus der Apotheke für die erste Autofahrt von 25 Kilometern geholt hatte….

    Jetzt kommt der Mensch, und kehrt innerhalb von einem Jahrzehnt Prozesse um, die im Karbon hunderttausende Jahre gedauert haben. Wir drehen extrem schnell einen Regler hoch, der mit allen anderen Reglern verbunden ist und den wir praktisch nicht wieder runter drehen können.

    Einen Regler zum Runterdrehen hatte der American Tom Ogle aus EL-Paso / TX. 1979 erfunden… einfach mal nach googeln…..

    Wieso beginnt ihr nicht einfach mal, simple Zahlen zu verstehen? Was ist so schwer daran, einen kleinen Respekt vor den weit über 2000 Gigatonnen CO2 zu gewinnen, die wir Menschen schon emittiert haben? Oder vor den 50%, um die wir die CO2-Konzentration in extrem kurzer Zeit erhöht haben?

    Ich denke, seit bestehen der Erde ( 4 Milliarden Jahren) wird es noch mehr als 2000 Giga-Tonnen gewesen sein…

    Stellt euch nicht über die Wissenschaft, ohne überhaupt auch nur im kleinsten Ansatz begriffen zu haben, worum es geht.

    Nein, niemand stellt sich gegen Wissenschaft, bloß ich persönlich mag es nicht, über Probleme künstlich rumzudiskutiueren, wenn vor 40 Jahren schon einmal jemand im
    „Lone Star State“ die Lösung für Abgase aus Autoverkehr zu 90% gefunden hatte, indem er einen Vergaser erfunden hatte, womit ein Auto 1-2 Liter / 100 km verbraucht hatte….

    *******************************************************

    Das sehen alle Verkehrsexperten anders. Auch real durchgeführte Straßensperrungen beweisen das Gegenteil. In Paris hat man die große Uferstraße für den Autoverkehr gesperrt (vorher 20k Autos pro Tag), Parkplätze entfernt, und der Autoverkehr ging massiv zurück. 20% innerhalb 4 Jahre oder so.

    Ich muß kein Verkehrsexperte sein, um die obige Aussage bestätigen zu können, obwohl diese nur 50% der Wahrheit sind…

    Logisch geht der Autoverkehr zurück, wenn Parkplätze künstlich weggemacht werden.

    Aber Consumer und Kunden in Geschäften sind zum größten Teil Autofahrer, und wenn die in der Innenstadt keine Parkplätze finden, oder Einfahrverbote herrschen, dann fahren die halt woanders hin…

    Beispiel Halle/S. Parkplätze künstlich weggemacht = weniger Kunden in der Innenstadt und geschäfte haben Umsatzeinbußen oder gehen pleite,

    ….hingenen fahren Autofahrer dann bequem nach Peißen zum Einkaufen z.B.

    ERGO: Wer in Halle Innenstadt wohnt, und einkaufen fahren möchte, der fährt nicht
    2 oder 3 Kilometer in die Innenstadt, wo er keine Parkplätze findet, sondern er fährt lieber dann 10-15 Kilometer nach Peißen z.b. wo er haufenweise Parkplätze vorfindet, die auch noch gratis sind, und von Politessen deswegen gemieden werden….

    Wenn es einen Vorwurf gibt, dann den, dass die Straße wieder freigegeben wurde. Das liegt aber nur daran, dass sich noch nicht so viele Menschen beteiligen, wie eigentlich ein Interesse an einer brauchbaren Zukunft haben müssten.

    Ach, ich war auch einmal in so einem künstlich durch Umweltaktivisten hervorgerufenen Stau….

    Nachdem dann alle Autofahrer minutenlang gehupt haben, haben die lieben Umweltaktivisten wahrscheinlich Ohrenschmerzen bekommen, und sind abgerollt Richtung Fußgänger wege….

    Es sind ja nicht 90% der Leute absolute Soziopathen, die sich den Untergang unserer Zivilisation und dystopische Gesellschaften aus ganzem Herzen wünschen.

    Die meisten würden sich eher für eine lebenswerte Zukunft einsetzen, wenn man sie fragt.

    Niemand wünscht sich den Untergang der Erde, aber es gibt schon heute die Technik, den Autoverkehr fast Abgasarm zu betreiben, und nicht erst seit Tom Ogle seiner Erfindung 1979

    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monaten, 3 Wochen von Marcus.
Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 96)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.