Ansicht von 25 Beiträgen - 226 bis 250 (von insgesamt 432)
  • Autor
    Beiträge
  • #441639

    DAS „Hamas-Mail-Virus“ greift umm sich. Wird Zeit, den Tätern das Handwerk zu legen: https://www.fr.de/panorama/einsatz-erfurt-bombendrohung-zdf-solingen-karlsruhe-polizei-bedrohungslage-news-aktuell-92595898.html

    #441645

    Die Geister die man rief. Berlin feiert sich für eine pro Isreal Demo die gelaufen ist, während fast jeden Tag deutlich mehr ihren Judenhass auf die Straße tragen. Übrigens im ÖRR versucht man noch das Framing auf Rechtsextremismus zu leiten. Dabei muss man nur durch die eigenen Büros gehen.

    Man darf gespannt sein wie das Drama ausgeht. Frau Faeser ist übrigens in ihrer größten Krise mit vollem Einsatz am Pool beschäftigt. Ob die SPD noch einen kleinen Pistorius versteckt hat?

    #441648

    merkur de/politik/israel-krieg-demonstration-terrorismus-anschlag-islamist-duisburg-palaestina-news-zr-92599897.html

    Es ist doch noch gar nicht Weihnachten. Schon finster wir hart uns gerade die Probleme vor Augen geführt werden. Zum Glück liegt Frau Faeser am Pool und kann die Arbeit nicht groß behindern. Sein Spitzname ist auch ein Hinweis auf gelungenen Integration, Osama der Deutsche…

    #441649

    Nix Idee schrieb „Übrigens im ÖRR versucht man noch das Framing auf Rechtsextremismus zu leiten.“

    Es fällt mir zunehmend schwer, Islamismus mit der spezifischen Ausrichtung auf Volk und „Glaube“ von Rechtsextremismus zu unterscheiden.

    #441650

    Samidoun (die mit den Süßigkeiten am 07.10.) Linksextrem, PFLP Linksextrem, Fatah sollte den SPD’lern ja auch bekannt sein.

    Bei der Hamas mag es nicht ganz so klar sein, die Muslimbrüder von denen sie sich abgespalten haben waren aber auch eher Links unterwegs. Aber das ist das schöne, man kann es sich ja definieren wie man will.

    Und auch in Deutschland sind die Unterstützer doch auch eher im Linken Feld zu finden, das Geschwurbel vom bösen Kolonialismus ist hier ja auch ein deutlich linkes Phänomen und aus dem Klientel rekrutieren sich ja viele Unterstützer.

    #441653

    „Und auch in Deutschland sind die Unterstützer doch auch eher im Linken Feld zu finden“

    Solche halt, die glauben, ein Faschist wie Putin sei „links“. Sind doch etliche solcher Typen hier im Forum unterwegs gewesen.

    #441656

    „Und auch in Deutschland sind die Unterstützer doch auch eher im Linken Feld zu finden“

    Solche halt, die glauben, ein Faschist wie Putin sei „links“. Sind doch etliche solcher Typen hier im Forum unterwegs gewesen. Die liegen jetzt in Sarahs Armen und holen sich vor Freude einen runter, ob der Vorstellung der „heiligen letzten Schlacht“.

    Also Sarah ist und war stramm Links. Da ändern auch ein paar populistische Aussagen nichts. Und schau Dir die deutschen Unterstützer des palästinensischen Terrors an. Das ist nicht der Ronny mit fragwürdigen Tattoos. Eher der Soja-Sören der meint den wütenden Lynchmob mit ein paar netten Worten wieder aufs gemeinsame Ziel einstimmen zu können. Und Linke die über Kolonialismus philosophieren und Putin ganz Knorke finden gab es hier ebenfalls.

    Böses Hufeisen wieder.

    Und natürlich gibt es auch zu viele rechte Antisemiten aber die kommen weder auf Platz 1 oder 2 bei der realen Bedrohung. Das ist übrigens das Framing was ich meinte, Frau Faeser definierte in Pippi Langstrumpfmanier ja auch das Hauptproblem. Der Lohn war übrigens auch beim aktuellen Terrorverdächtigen, dass der Tipp der den Anschlag verhindert hat wieder aus dem Ausland kam. Dafür blamiert sich die Frau für Werbezwecke mit ihrem Kampf gegen Rechts. Die Ausbeute ist ne Truppe Rentner mit Rollatoren, eine Oma die den Lauterbach entführen wollte und irgendein unbedeutendes Rechtsrocklabel was keine Sau kannte. Und bevor wieder wilde Unterstellungen kommen, der Kampf gegen Rechtsextreme ist durchaus wichtig aber wenn man alles darauf ausrichtet und einem sämtliche anderen Probleme entgehen, dann läuft was gründlich schief.

    Wir werden von der Realität eingeholt vor der viele schon seit Jahren warnen, weil es einfach absehbar war.

    #441665

    Eher der Soja-Sören

    Wer ist das?

    #441668

    B2B

    2020 hat die UN über einen weltweiter Aufruf zu konkreten Maßnahmen zur Beseitigung von Rassismus, Rassendiskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und damit verbundener Intoleranz abgestimmt. 29 Staaten haben dagegen gestimmt und zur Überraschung darunter Deutschland. Ich dachte eigentlich, die Themen sind immanenter Bestandteil deutscher Werte.

    Lag es daran, dass diese Werte für die USA und Israel nicht wichtig waren, die beide mit Nein gestimmt haben? Freundschaft ist wichtiger als Werte?

    #441677

    UN steht für unnütz.

    #441679

    2020 hat die UN über einen weltweiter Aufruf zu konkreten Maßnahmen zur Beseitigung von Rassismus, Rassendiskriminierung, Fremdenfeindlichkeit und damit verbundener Intoleranz abgestimmt. 29 Staaten haben dagegen gestimmt und zur Überraschung darunter Deutschland. Ich dachte eigentlich, die Themen sind immanenter Bestandteil deutscher Werte.

    Lag es daran, dass diese Werte für die USA und Israel nicht wichtig waren, die beide mit Nein gestimmt haben? Freundschaft ist wichtiger als Werte?

    Das war aber nicht zufällig der ewige Scherzantrag deiner geliebten faschistischen Russen? Oder ein ähnlicher? So wie Du es formulierst wird es sicher die übliche Proppaganda von Dir sein.

    Kontext ist da schon wichtig wenn Russen und andere Menschenfeinde Antragsrecht haben.

    #441681

    Die UNRWA, die mal eben für ihre fragwürdige Arbeit mit 50 Millionen mehr unterstützt werden soll, macht auf Mitleid, leider hat es mal wieder nichts mit Fakten zu tun:

    #441698

    Es gibt Sachen, die kann man sich nicht ausdenken. Frau Neubauer wird sich sicher wieder halbherzig distanzieren.

    #441699

    WTF!

    #441700

    Mein lieber geistiger Freund Sacha Lobo (ich weiß Nixi, Du magst ihn nicht) hat sich zum „linken“ Antisemitismus geäußert. Er trifft mal wieder den Nagel auf den Kopf:

    https://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/massenmord-an-israelis-die-deutsche-linke-ist-erbaermlich-empathielos-kolumne-von-sascha-lobo-a-95d7fb02-bc7c-40ff-b444-0b1d700f9703

    #441717

    Mein lieber geistiger Freund Sacha Lobo (ich weiß Nixi, Du magst ihn nicht) hat sich zum „linken“ Antisemitismus geäußert. Er trifft mal wieder den Nagel auf den Kopf:

    Ich finde die Definition Links Rechts durchaus spannend. Da hat dein Freund eine sehr wohlwollende Definition. Da kann man aber gerne anderweitig streiten. Aber er hat schon Recht, die aktuellen Ereignisse waren ein gewisser Kulturschock und vor allem im linke Milieu. Bei den Rechten hat sich wenig geändert, da gibt und gab es Streitpunkte bei dem Thema. Die AfD weiß schon, warum sie sich da trotz des großen Potential relativ verhalten äußert.

    Aber auf der linken Seite herrschte im besten Fall Naivität. Da wurde Antisemitismus gerne sehr klein geredet. Die Documenta ist da ein Beispiel, da wunderte man sich über Beiträge und konnte plötzlich nicht mehr nur Leugnen. Wirklich essentiell bewegt hatte sich selbst danach nichts. Aber das ist eben auch ein wenig das Problem, dass man Antisemitismus als Begriff irgendwann sinnentleert hat. Ich erinnere an das Flugblatt vom Aiwanger Bruder. Da bemühte man Chiffren und die Erwähnung der Untaten der Nationalsozialisten. Die künstliche Empörung ging durch alle Medien. Andere schrieben stramm antisemitische Botschaften, da entschuldigte man sich bestenfalls für sie und erklärte wie Lobo so schön sagte „es ist schwierig“. Die Äußerungen von fff könnte man ja durchaus als wirre Einzelmeinung abtun, wenn nicht exakt das schon viele Male gepostet wurde. Und das ist und bleibt mein Problem mit vor allem dem ÖRR. Dort tastete man sich immer weiter vor, die Bezeichnung der Hamas als Aktivisten war eben kein Ausrutscher. Man merkt, die Beschreibung von Lobo passt wohl auch auf das ein oder andere Redaktionsbüro beim ÖRR. Und auch da hat man sich dem Thema nie wirklich gestellt. Bis da mal Köpfe gerollt sind, brauchte es schon sehr viel.

    #441724

    Es gibt Sachen, die kann man sich nicht ausdenken. Frau Neubauer wird sich sicher wieder halbherzig distanzieren.[/quote]

    Ach sie wieder (mal sehen wer sich angesprochen fühlt) mit ihren lustigen spekulationen… :

    Nein, der internationale Account spricht – wie zuvor betont – nicht für uns.
    Nein, der Post ist nicht mit uns abgestimmt.
    Nein, wir stimmen nicht mit den Inhalten überein. 1/4

    — Fridays for Future Germany (@FridayForFuture) October 26, 2023

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monaten von Kinski.
    #441750

    Es gibt Sachen, die kann man sich nicht ausdenken. Frau Neubauer wird sich sicher wieder halbherzig distanzieren.

    Ach sie wieder (mal sehen wer sich angesprochen fühlt) mit ihren lustigen spekulationen… :

    Nein, der internationale Account spricht – wie zuvor betont – nicht für uns.

    Nein, der Post ist nicht mit uns abgestimmt.

    Nein, wir stimmen nicht mit den Inhalten überein. 1/4

    — Fridays for Future Germany (@FridayForFuture) October 26, 2023[/quote]
    Ich sage ja, halbherzig distanzieren. Einige Linke haben gelernt, dass Antisemitismus in Deutschland böse ist. Erkennt man schnell daran wie sie sich über den Konflikt äußern. Und natürlich, für naive Menschen klingt es toll, wäre da nicht das kleine Manko, dass die Erfinderin sich mehrfach ziemlich klar geäußert hätte. Und wie Herr Lobo schon richtig festgestellt hat, man erkennt die Leute wenn sie bestenfalls Anteilsnahme heucheln und dann aber ganz viel übers Leid der armen Menschen im Gaza schreiben.

    Wenn fff Deutschland glaubwürdig sich vom Antisemitismus abgrenzen will, dann bleibt nur sich von fff los zusagen. Dieses Märchen „zufällig“ hat jemand mal den Account für seine Meinung missbraucht zieht halt nicht mehr, da gab es zu viele Statements. Und wie gesagt, statt Widerspruch postete Greta persönlich ihr Statement.

    Und ich wiederhole mich auch gerne, bis es der letzte begriffen hat, die ganze Klimabewegung ist da massiv unterwandert. Es ist eben nicht nur fff, bei fff ist es eine Minderheit die sich überhaupt sporadisch gegen Antisemitismus stellt.

    Ich nehme es auch gerne Leuten ab, sie wären da „neutral“, wenn sie eben nichts zum Thema schreiben. Aber bei fff sind die Statements ziemlich deutlich. Und Frau Neubauer reagiert auch nur sporadisch, wenn der Druck zu groß ist. Glaubwürdig wäre die Nummer, wenn sie vorher bei dem Thema reagiert hätte. Und ja, auch Israel Kritik wäre legitim, wenn diese nicht nur auf Schwurbelscheiße basieren würde. So labert der Bodensatz der Gesellschaft über Kolonialismus und Apartheid ohne zu wissen was das heißt. Zur Erinnerung, in Israel klappt das Miteinander weitgehend gut. In Israel leben 20% arabische Israelis. In Gaza ist halt kein Jude sicher. Das vermeintliche Gefängnis grenzt auch nicht nur an Israel und z.B. die Ägypter sind da ziemlich klar in ihren Ansagen, die wollen diese Leute aus Sicherheitsgründen nicht bei sich haben und dabei gehört die Vernichtung der Ägypter nicht zum festen glauben vieler Palästinenser.

    #441786

    Man könnte das ganze natürlich auch abkürzen wenn man anerkennen würde, dass „Nein“ eben „Nein“ heißt und auch so gemeint ist.
    hier alle in ein töpfchen zu schmeißen ist mir einfach zu billig: fff = alles antisemiten – das reiht sich bei ihnen ein in: grüne = alle beschränkt, spd = alles arbeiterverräter, die linke = alles mauermörder, öffentlich rechtlich = nur tendenziös und mindestens linksversift… . soll ich weiter machen?

    komischerweise differenzieren sie immer nur bei der afd, denn da sind ja definitiv nicht alle nazis… .

    #441803

    Man könnte das ganze natürlich auch abkürzen wenn man anerkennen würde, dass „Nein“ eben „Nein“ heißt und auch so gemeint ist.

    hier alle in ein töpfchen zu schmeißen ist mir einfach zu billig: fff = alles antisemiten – das reiht sich bei ihnen ein in: grüne = alle beschränkt, spd = alles arbeiterverräter, die linke = alles mauermörder, öffentlich rechtlich = nur tendenziös und mindestens linksversift… . soll ich weiter machen?

    komischerweise differenzieren sie immer nur bei der afd, denn da sind ja definitiv nicht alle nazis… .

    Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage bei der AfD ist nicht ein Nazi. Die meisten anderen Parteien hatten durchaus Nazis in ihren Reihen. Aber Fakten und so.

    Übrigens war da doch was:
    rnd de/politik/luisa-neubauer-dass-herr-maassen-selbst-ein-antisemit-ist-habe-ich-nicht-gesagt-DQJM5VWS3RCLDDG6G6KC24MPOE.html

    „Neubauer sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND): „Herr Maaßen hat vor allem über seinen Twitter-Account auf die Plattform The Unz Review, verlinkt. Deren Gründer Ron Unz hat öffentlich den Holocaust in Frage gestellt.“

    Hat Neubauer eigentlich mal Greta oder fff verlinkt? Oder Extinction Rebellion oder die letzte Generation?

    Aber manchmal reicht eben nicht ein einfaches nein. Und wenn man beim Pressetermin kein klares Statement auf die konkrete Frage abgeben will und kleinlaut auf den Post verweist, ist es eben auch ein Zeichen. Fakt bleibt fff hat ein Antisemitismusproblem und wenn man sich dem glaubhaft stellen will, dann muss man aktiver werden. Und wir reden hier von eiskalt berechnenden Profis, eine Neubauer weiß einfach, was ein klares Statement für Konsequenzen innerhalb der Bewegung hat.

    #441810

    Putin hat neue Freunde: https://www.ipg-journal.de/regionen/naher-osten/artikel/ein-geschenk-fuer-putin-7081/

    Die Achse des Friedens: Moskau-Teheran-Hamas

    #441824

    Putin hat neue Freunde:

    Die Achse des Friedens: Moskau-Teheran-Hamas

    Der Feind meines Feindes. Wobei es eigentlich spannend ist, das Verhältnis der Russen zu Muslimen und Juden war ja durchaus mal ein deutlich anderes.

    #441831
    #441832

    Eine ziemlich leere Seite vs. die breite Realität:

    #441834

    Man muss sich auf Halloween und die Schulferien vorbereiten. Ist zum Glück wichtiger als Fräulein Thunfisch.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monaten, 4 Wochen von Neon.
Ansicht von 25 Beiträgen - 226 bis 250 (von insgesamt 432)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.