Startseite Foren Halle (Saale) Bürgerforum im Südpark

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 178)
  • Autor
    Beiträge
  • #267134

    Hä? Laut https://www.statistik.sachsen-anhalt.de/Internet/Home/Daten_und_Fakten/1/12/124/12411/aktuell-Deutsche_Auslaender_nach_Kreisen.html hat Halle zum Jahresende 2015, vielleicht mögen noch nicht alle der Migranten erfasst sein, aber einige sind seitdem auch schon wieder weg,
    236 991 Einwohner, davon
    16 847 Ausländer.
    Und Halle ist Universitätsstadt, so dass da ein beträchtlicher Anteil ausländischer Studenten und Wissenschaftler dabei ist. Den Unterschied zwischen einem ausländischen Arzt im Klinikum Kröllwitz und einem EU-Bürger aus Rumänien ist dir bewusst?

    #267135

    Den Unterschied zwischen einem ausländischen Arzt im Klinikum Kröllwitz und einem EU-Bürger aus Rumänien ist dir bewusst?

    Wenn es ein rumänischer Facharzt ist ?

    #267136

    Da hat hei-wu recht, die gibt es auch, aber gibt es die in Halle?

    #267138

    Wenn es ein rumänischer Facharzt ist ?

    Die Frage ist, ob es den Rumänen in Rumänien hilft, wenn ein rumänischer Facharzt in Deutschland statt in Rumänien praktiziert.

    #267139

    Die Diskussion spinnt sich ja interessant weiter, trotzdem:
    Ich will nochmal abschließend zu den STATISTIKEN oder Fallzahlen, die mich in dem Zusammenhang interessieren würden, Farbi antworten:
    Wie oft ist es der Fall, dass eine Strafanzeige – von mir aus gegen Ausländer – aufgrund von ganz allgemein Belästigung für den Anzeigenerstatter negative Konsequenzen nach sich zieht (im Sinne von Drohungen o.ä.) – und wie oft ist diesbezüglich eine Strafanzeige ohne derartige Konsequenzen erfolgt?
    Oder einen Schritt zurück: Wie oft haben wir Beschwerden gegen Störungen oder Übertretungen an den Verursacher – von mir aus Ausländer – gerichtet, und wie oft haben wir dabei positive oder negative Erfahrungen gemacht?
    Zielfrage ist: Gründet das Unterlassen eigener Initiative für die Betroffenen im Südpark auf reellen Gefahren und Ängsten?

    Und zu meiner von dir noch nicht beantworteten Gegenfrage (“Was sagen uns die Statistiken über Firmengründungen?”): Ich glaube, sie sagen uns, dass viele Rumänen in Halle das machen, was Deutsche in anderen Ländern auch machen würden, falls es das gäbe und sie von den daraus erwachsenden Vorteilen wüssten.

    #267140

    @10010110beta

    Es hilft ihnen, da der rumänische Arzt von Deutschland besser bezahlt wird und dieses Geld wieder dem rumänischen Patienten für den rumänischen Arzt in Rumänien zugeführt wird.

    #267143

    Es hilft ihnen, da der rumänische Arzt von Deutschland besser bezahlt wird und dieses Geld wieder dem rumänischen Patienten für den rumänischen Arzt in Rumänien zugeführt wird.

    Na das ist ja eine ganz spezielle Logik. Das verstehen wahrscheinlich nur Menschen mit „besonderen Begabungen“, denn mir musst du das nochmal detailliert erläutern.

    #267144

    Es hilft ihnen, da der rumänische Arzt von Deutschland besser bezahlt wird und dieses Geld wieder dem rumänischen Patienten für den rumänischen Arzt in Rumänien zugeführt wird.

    Keiner der Zigeuner aus dem Südpark wird ein Arzt. Auch hier sollte man bei den Fakten bleiben. Die Zigeuner kommen nicht nach Deutschland weil sie hier Ihren Bildungsgrad ins unermessliche steigern wollen. Ich kenne Rumänen(!) und ihre Meinung wird nie so gut sein wie im Südpark…

    #267145

    Keiner der Zigeuner aus dem Südpark wird ein Arzt.

    Auch keiner ihrer Nachfahren? Woher weiß man das? Thilo Sarrazin wurde immerhin Vorstandsmitglied der Bundesbank. Es ist ja nicht mal auszuschliessen, dass aus den Kindern der Brigadeprolls in dritter oder vierter Generation das ein oder andere wertvolle Mitglied der Gesellschaft hervor geht.

    #267146

    Auch keiner ihrer Nachfahren? Woher weiß man das? Thilo Sarrazin wurde immerhin Vorstandsmitglied der Bundesbank.

    Er war SPD’ler, seit wann kam da was in der Neuzeit bei rum? Da Gründen ja Leute ihre eigene Volksrepublik, wie die Reichsbürger, und kämpfen gegen den eigenen Wahlkreis. Die Jungs kann man nun wirklich nicht ernst nehmen.

    Es ist ja nicht mal auszuschliessen, dass aus den Kindern der Brigadeprolls in dritter oder vierter Generation das ein oder andere wertvolle Mitglied der Gesellschaft hervor geht.

    Sind das nicht harte Worte für einen “Sozialdemokraten”? Ich dachte ihr tut wenigstens so diesen “https://de.m.wikipedia.org/wiki/Prolet” zu vertreten? Aber ja, selbst da steht die Chance deutlich besser…

    #267147

    Da hat hei-wu recht, die gibt es auch, aber gibt es die in Halle?

    Keine Ahnung, in der DDR gab’s sowas: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ján_Cibuľa

    #267160

    Und zu meiner von dir noch nicht beantworteten Gegenfrage (“Was sagen uns die Statistiken über Firmengründungen?”)

    Weil es Leute gibt, die immer nur wieder neue Fragen stellen, ohne sich zu bemühen, sie mal selbst versuchen zu beantworten.
    Was sagen uns die Firmengründungen? Sie sagen uns, dass sie nach Deutschland kommen, um Sozialleistungen abzugreifen. Ich habe schon etliche Berichte über deutsche Auswanderer gesehen, aber keiner berichtete, dass er in die USA, Schweiz oder nach Neuseeland ausgewandert ist, weil dort die Sozialleistungen so toll sind und er nicht arbeiten muss. Keiner hat berichtet, dass er im Ausland nur ein Gewerbe anmelden muss, um nicht abgeschoben zu werden und Sozialleistungen bekommt.
    Und zu der Sache mit den Anzeigen. Ist bekannt, dass irgendwo ein Problemviertel verschwunden ist, weil die Bewohner Anzeigen aufgegeben haben?

    #267162

    in der DDR gab’s sowas: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Ján_Cibuľa%5B/quote%5D

    Ausnahmen bestätigen die Regel!

    #267163

    Anonym

    Rellah, du hast die zahlen doch selbst gepostet :

    paar Zahlen
    “ Von den 3.687 Einwohnern im Südpark sind 761 Ausländer, die größte Gruppe stellen dabei Rumänen.“
    “ Von 201 Schülern /Grundschule/ haben 61 einen Migrationshintergrund.“ (beides copy/paste von ..ihr wisst schon)

    Also anteilig ungefähr viele ausländische Schüler wie Anwohner.

    #267170

    (“Was sagen uns die Statistiken über Firmengründungen?”)

    Sie sagen uns, dass sie nach Deutschland kommen, um Sozialleistungen abzugreifen.

    Es geht darum: Wir wollen einen Sozialstaat, der unverschuldet in soziale Notlagen gekommene Mitbürger finanziell und sozial(staatlich) unterstützt. Wir nehmen in Kauf, dass nicht unterschieden wird, ob jemand diese Leistungen wie genannt oder “parasitär” beansprucht. Wir wollen aber nicht, dass aus dem Ausland Zugezogene ähnliche Privilegien genießen. Richtig?
    Und mir geht es auch darum: Wir sind keine besseren Menschen.

    Ist bekannt, dass irgendwo ein Problemviertel verschwunden ist, weil die Bewohner Anzeigen aufgegeben haben?

    Mir nicht, ich habe nicht danach gesucht. Meine eigenen Erfahrungen zeigen, dass durch solches oder ähnliches Einschreiten (d.h. Reden, Handeln, bei schwerwiegenden Dingen mithilfe der Polizei) die Lebensqualität fast aller Anwohner gestiegen ist.

    #267171

    Ist schon gut Gondwana, träum weiter, ich will dich nicht stören.
    Und lies auf keinen Fall den Artikel heute in der MZ.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 10 Monaten von farbspektrum.
    #267175

    Ich will die Probleme am Südpark nicht kleinreden, sondern Lösungsversuche diskutieren (#267033).

    #267181

    Ach Gondwana, was meinst du, wieviele Schwatzrunden es schon im TV gegeben hat.

    #267195

    Anonym

    @Gondwana, danke für deine wohltuenden Beiträge und Hut ab vor deiner Contenance!

    @nix idee, du überrascht mich immer wieder mit deiner Humorlosigkeit. Grund: Ich halte dich eigentlich für einen der Intelligenten hier. Humor ist aber i.d.R. ein Intelligenzmerkmal.

    #267199

    ohhhh, kein i-Attribut. Mit “wohltuend” muss ich mich erst einmal anfreunden, hm, klingt so wie “schmeckt interessant”…

    #267203

    Anonym

    Klingt so wie “es wirkt aufmunternd, zur Abwechselung auch positiv eingestellte Menschen wahrzunehnen”. Mir schmeckt das sehr!

    #267209

    Ich staune, dass jemand zu wissen glaubt, es wohnen 761 Ausländer im Südpark.
    Der deutsche Glaube an ihre Statistik und Verwaltung.

    #267244

    760?

    #267257

    Das es Probleme gibt, ist offensichtlich unstrittig.
    Gegen Angst, läßt sich nicht argumentieren, die ist halt da.
    Könnte doch unser weltberühmter Psychologe mal analysieren.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 10 Monaten von redhall.
    #267265

    Vielleicht sollte Herr Maaz mal das Verhalten hier im Forum analysieren? Er kennt sich doch mit Kindern aus… 😉
    Vielleicht hilft auch schon weiter, wie ihn die MZ zitiert: “Sieht es bei zwischenmenschlichen Beziehungen mager aus, bietet ein Verhaken im „falschen Leben“ einen Ausgleich.” (Quelle: http://www.mz-web.de/23480854 ©2016)

Ansicht von 25 Beiträgen - 101 bis 125 (von insgesamt 178)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.