Wiegand will Reichsbahngelände vermakeln

13. Juli 2018 | Wirtschaft | 14 Kommentare

„Am 2. Juli 2018 habe ich mir das ehemalige Reichsbahnausbesserungswerk mit Mitarbeitern der Verwaltung des Bundeseisenbahnvermögens, der Bahn und der EVG angesehen, teilte heute überraschend Oberbürgermeister Bernd Wiegand mit. „Es ist bedauerlich, dass eine Industrieruine dieser Größe seit Jahrzehnten brach liegt. Zudem an einer Stelle belastetes Grundwasser abgepumpt werden muss. Offen ist, wie stark die Kontaminierung des Bodens ist. Die innerstädtische Fläche hat eine Perspektive – gerade in einer Zeit, in der Grundstücksflächen in der Stadt stark nachgefragt werden“. Am kommenden Montag will der OB sich mit dem Referatsleiter des Bundeseisenbahnvermögens abstimmen, um das ca. 10 Hektar große Grundstück auf der Expo Real in München mit zu bewerben.“

Print Friendly, PDF & Email

Startseite Foren Wiegand will Reichsbahngelände vermakeln

Dieses Thema enthält 14 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Osmo vor 2 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)
  • Autor
    Beiträge
  • #319707

    „Am 2. Juli 2018 habe ich mir das ehemalige Reichsbahnausbesserungswerk mit Mitarbeitern der Verwaltung des Bundeseisenbahnvermögens, der Bahn und der
    [Der komplette Artikel: Wiegand will Reichsbahngelände vermakeln]

    #319708

    Halle Saale auf Erfolgskurs durch Privatisierungen.

    Danke!

    #319709

    Vielleicht schafft es ja ein privater Investor das Areal so zu sanieren das kein Gift mehr ins Grundwasser gelangt, die Bahn schafft es ja seit Jahren nicht das einsickern von Giftstoffen zu verhindern.

    #319710

    Die Bahn ist dort seit Jahren mit dem Grundwasser zu Gange. Dass sich das nicht so ganz einfach abstellen lässt, wird recht offensichtlich, wenn man da mal drin war. Einen Eindruck von der Problemlage, dass die ganzen Hallen, insbesondere ihre Fußböden eine einzige öldurchsetzte Altlast sind, kann man aber schon beim Anblick von außen und den Zusammenhang aus Bahn und Geschichte herstellen.
    Altlasten müssen auch nicht automatisch gleich Gift sein.

    #319711

    Nunja das wohl Krebserregende Vinylchlorid welches vom RAW Gelände ins Grundwasser Richtung Hufeisensee sickert würde ich schon als Giftstoff bezeichnen. Und irgendwie scheint die Bahn, dass mit Ihren Mitteln nicht hin zu bekommen.

    #319712

    Beim Vinylchlorid kennen wir doch eigentlich nur den Chemiehandel in der Reideburger Straße als bestätigte Quelle.

    Vinylchlorid: Grenzwert um das Tausendfache überschritten

    In welcher Verwendung das im Reichsbahnausbesserungswerk gestanden haben soll, erschließt sich jetzt nicht so auf den ersten Blick.

    #319714

    Stimmt beim RAW waren es die chlorierten Kohlenwasserstoffe (LHKW) die von dort aus per Grundwasser in den Hufi gelangen. Das macht es bei dem Aufwand den die scheinbar bei der Grundwasserreinigung betreiben nicht bessser. Da scheinen sie noch nicht an der Quelle angekommen zu sein.

    #319715

    zuerst müsste man doch fragen, ob für das Grundstück ein Altlastenfreistellungsantrag gestellt wurde? Was hat der Eigentümer mit der Fläche vor? Was sagt der Flächennutzungplan?

    #319716

    „zuerst müsste man doch fragen, ob für das Grundstück ein Altlastenfreistellungsantrag gestellt wurde? Was hat der Eigentümer mit der Fläche vor? Was sagt der Flächennutzungplan?“

    Was ist denn mit dir auf einmal los? Dein Messias will etwas großes verbringen und du fragst solche nebensächlichen Fragen.

    #319717

    Hat denn unser kleiner König selbst auf Reichsbahngelände was zu makeln?

    #319726

    Ob es so einfach ist, Bahngelände und -Trassen einer anderen Nutzung zuzuführen, dürfte strittig sein. Das ist Bahngelände, und nicht irgendeine Industriebrache. Das Bahngesetz setzt einer Ent- oder Umwidmung gewisse Hürden vor.

    #319786

    Das was aber Wiegand selber. Die Info kam aber von der Blauen Bild und nicht von der Verwaltung, oder?

    #319788

    Die Bahn ist ein Reich für sich, wer einmal mit der Bahnverwaltung zu tun hatte, kann ein Lied davon singen.

    #319789

    Das was aber Wiegand selber. Die Info kam aber von der Blauen Bild und nicht von der Verwaltung, oder?

    Doch, offizielle Pressemitteilung der Stadt Halle, daher haben wir das und die Blaue Bild auch.

    #319806

    Achso, stimmt. Naja Wiegand ist auch jemand, der gerne was über sich liest… und sei es nur über ungelegte Eier.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 15)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.