Corona-Hilfszahlungen vorerst gestoppt

10. März 2021 | Politik, Wirtschaft | 1 Kommentar

Wie das Bundeswirtschaftsministerium heute bekanntgegeben hat, wurden die Auszahlung von Geldern aus Corona-Hilfsprogrammen vorerst gestoppt. Grund sollen nach Angaben des Ministeriums betrügerische Aktivitäten gewesen sein, bei welchen sich Personen Geld im Namen echter Unternehmen erschlichen haben sollen.

Dass nun aber als Reaktion auf diese Vorfälle sämtliche Hilfezahlungen vorerst eingestellt wurden, ruft auch viel Kritik auf den Plan: „Wir verstehen, dass Betrügereien nicht zugelassen werden dürfen. Dieser generelle Stopp stellt aber alle Hilfesuchenden unter einen Generalverdacht und verschärft die Schwierigkeiten vieler Unternehmen, die dringend auf diese Überbrückungsgelder warten!“, so etwa die Kritik von Dirk Neumann, dem Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer in Halle.

Die Bundesregierung habe trotz Hinweisen seit vergangenem Sommer immer noch keine wirksamen Mittel gefunden, den hochkriminellen Erfindungsgeist einiger findiger Betrüger zu stoppen – jetzt müssten ehrliche Unternehmen neue Verzögerungen in Kauf nehmen.

Neumann fordert die Bundesregierung unter anderem auf, schnell Wege zu finden, um die Auszahlung wieder zu ermöglichen. Denn: „Die Hilflosigkeit des Staates gegenüber solchen Verbrechen ist erschreckend.“

Print Friendly, PDF & Email
Ein Kommentar

Kommentar schreiben