Halle hebt bei weiteren Radwegen die Benutzungspflicht auf

12. Juni 2014 | Umwelt + Verkehr | Keine Kommentare

In Halle (Saale) ist es Radfahrern auf weiteren Straßen freigestellt, die Radwege zu nutzen. Die Stadtverwaltung hat die Benutzungspflicht aufgehoben.

So dürfen Fahrradfahrer künftig auch rechtssicher die Fahrbahnen Am Steintor, Am Tagebau, Begonienstraße, Bernburger Straße, Binnenhafenstraße, Blücherstraße, Bremer Straße, Eierweg, Große Steinstraße, Hallorenring, Heidering, Heinrich-Schütz-Straße, Kaiserslauterer Straße, Karlsruhe Allee, Mansfelder Straße, Max-Lademann-Straße, Richard-Paulick-Straße, Seebener Straße, Straße der Republik, Walter-Hülse-Straße, Weinbergweg, Wörmlitzer Straße und Zur Saaleaue nutzen.

Eine Benutzungspflicht ist in Halle für Tempo-50-Straßen ab einer Belastung von 1000 Autos in der Spitzenstunde vorgesehen, das trifft unter anderem die wichtigen Durchgangsstraßen wie die Merseburger Straße oder die Trothaer Straße. Ab 400 Fahrzeugen soll es jedoch Angebote für eine freiwillige Nutzung geben, so beispielsweise Schutzstreifen oder auch die erlaubte Nutzung von Fußwegen.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:

Kommentar schreiben