Startseite Foren Halle (Saale) und der Rest der Welt Michael Kretschmer – ein Utopist?

  • Dieses Thema hat 11 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 3 Monaten von hei-wu.
Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #423411

    Herr Kreschmer hat sich Gedanken gemacht über den Krieg in der Ukraine, den Folgen für die Welt in allen Bereichen. Das ist zunächst einmal lobenswert,denn eine Menge Leute leben, wie es aussieht, weiter unbeeindruckt davon wie gewohnt. Da wird berichtet über Sauftourismus in Mallorca, wie entzückend Fürstin Charlene…und wie Sky du Mont…. Plattheiten eben, und die werden gelesen von Leuten…
    Manchmal plastze ich auch mit Denkergebnissen heraus, ungewollt, und meist komisch, weil ich gern lache. Wenn es sich aber um ernste Dinge handelt, sollte man schon seine Denkergebnisse erneut überdenken, ehe man sie über die Lippen lässt. Und das trifft besonders für Politiker zu.

    Einfrieren? Einen Krieg? Und nach einer gewissen Zeit den Krieg auftauen und weitermachen wie vor dem Einfrieren? OMG bei einem Stück Fleisch, einer Torte, Brot, Wurst geht das. Das Eingefrorene ist Reserve sozusagen, zur späteren Verwendung gedacht. Wenn es überlagert ist, kann man es entsorgen (Klasse, aber eigentlich sündhaft!!).

    Bei einem Brettspiel kann man eine Pause machen und später weiter spielen ( wenn nicht ein Unhold inzwischen die Figuren verstellt. Es muss gesichert werden.) Das ist auch so etwas wie Einfrieren.

    Aber bei einem Krieg, vergleichbar mit einem Horrorspiel, können sich die Beteiligten inzwischen neue Waffen besorgen und, und, und….neue Bedingungen, Verwicklungen entstehen in der Welt. Auf jeden Fall sind die Ausgangsbedingungen nach dem Auftauen andere als vor dem Einfrieren.

    Herr Kretschmer, das war nicht ordentlich überlegt, diese Gedanken zu äußern.
    Das habe ich Ihnen mit meinen zugegeben einfachen Worten aus den gesammelten Erfahrungen der persönlichen Haushaltsführung und erfolgter Kindererziehung jetzt klarzumachen v e r s u c h t.

    #423415

    B2B

    Einfrieren? Einen Krieg?

    Einfrieren der Frontlinie durch Waffenstillstand, was ist jetzt daran schräg? Nach Waffenstillstand folgen Friedensverhandlungen oder auch nicht, die Kriegshandlungen leben wieder auf oder auch nicht.

    Lobenswert, endlich einer der nicht nur über den Endsieg nachdenkt.

    #423416

    Schräg ist vor allem die Vorstellung, Putin ließe sich darauf ein. Leider sind wir nicht bei Wünschdirwas.

    Sehr klug finde ich die Bemerkung von Elfriede: „Auf jeden Fall sind die Ausgangsbedingungen nach dem Auftauen andere als vor dem Einfrieren.“
    Damit hat sie die Naivität von Kretschmer auf den Punkt gebracht.

    #423418

    B2B

    Schräg ist vor allem die Vorstellung, Putin ließe sich darauf ein. Leider sind wir nicht bei Wünschdirwas.

    Mit Baerbock wird das bestimmt nichts werden, hat der alte Fuchs das Mädchen gleich beim ersten Telefonat über den Tisch gezogen. Ich wünsche mir schon, dass sich in der EU ein Politiker mit Persönlichkeit und Format findet. Wir sollten nicht alles Erdogan überlassen.

    Naiv ist die Sanktionspolitik des Kindergartens, die ausschließlich Sand auf sich selbst werfen und sich über schmutzige Hände beklagen.

    #423431

    Der alte Mann hat schon auch gute Gedanken als Grüner, aber selbst er ist mit seinem Kindergarten überfordert.

    #423438

    Alter Mann, Grüner? Wen meinst du hallefan?

    #423450

    Entschuldigung. Habe ich verwechselt mit dem Chef aus Baden-Würstchenberg.

    #423497

    Mit Baerbock wird das bestimmt nichts werden, hat der alte Fuchs das Mädchen gleich beim ersten Telefonat über den Tisch gezogen. Ich wünsche mir schon, dass sich in der EU ein Politiker mit Persönlichkeit und Format findet. Wir sollten nicht alles Erdogan überlassen.

    Naiv ist die Sanktionspolitik des Kindergartens, die ausschließlich Sand auf sich selbst werfen und sich über schmutzige Hände beklagen.

    Schön wie Du rotierst. Sanktionen sind doch genau das Gegenteil von sich über den Tisch ziehen lassen. Leider hat man schon wieder an einigen Ecken nachgegeben. Die russische Luftfahrt war im wahrsten Sinne des Wortes am Boden, in Kaliningrad haben sie groß geheult. Russland hat die Schwäche mit der Gasturbine schon groß ausgekostet.

    #423498

    Ein einfrieren des Krieges wäre dumm, es würde der Ukraine mehr Schaden als nutzen und würde diesen Krieg eben tatsächlich unnötig verlängern. Russlands Truppen bluten aus und selbst die Russen sind nicht mehr stumpf genug für ein paar Rubel oder den Lada an die Front zu gehen.

    Kretschmer ist da eben Egoist, er weiß, was es gerade in Sachsen bedeutet. Sachsen ist wirtschaftlich davon am meisten betroffen. Aber selbst sein Vorschlag des einfrierens würde am Ende vermutlich teurer.

    #425159

    Auf alle Fälle hat er sich bei der Ukraine nicht beliebt gemacht, denn Botschafter Melnyk riet ihm, nicht die Ukraine bsuchen, er sei dort nicht erwünscht.
    (Allerrdings habe ich nirgends gelesen, dass K. die Absicht hatte, die Ukraine zu besuchen oder dass er überhaupt eingeladen wurde. Wahrscheinlich die neue Art, Missfallen auszudrücken- heute ist ja sowieso alles ein wenig anders als früher. Muss ich mir merken, wenn mir einer nicht passt, sage ich einfach: Besuch mich nicht! 🙂 Basta.

    #425160

    Wenn man ihn hört wird er wohl lieber nach Moskau reisen. Sachsen scheint abzufärben.

    #425163

    Wenn Russland aus der Ukraine abzieht, könnten wir Sachsen freiwillig an Russland abtreten. Win-Win für Alle.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.