Startseite Foren Halle (Saale) Kulturhauptstadt Halle ade?

Dieses Thema enthält 61 Antworten und 14 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Luckyman vor 4 Monate, 1 Woche.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 62)
  • Autor
    Beiträge
  • #334526

    Lange nix mehr gehört, oder?

    #334535

    Die Selbsternenner werden sich schämen, dies noch einmal zu erwähnen. Ich persönlich wäre auch mehr für eine Stadt der Wissenschaft.
    Neulich war ich im Planeatarium in Jena und konnte bewundern, was Halle bisher entgangen ist.
    Die Hoffnung bleibt, dass eines Tages die Schlagzeile lautet: „Nach nur einer HZE hat Halle wieder ein Planetarium.“
    Hauptsache es hat sich bis dahin nicht darauf reduziert, dass mit einer Taschenlampe Scherenschnitte an die Kuppel projiziert werden.

    #334545

    Hauptsache es hat sich bis dahin nicht darauf reduziert, dass mit einer Taschenlampe Scherenschnitte an die Kuppel projiziert werden.

    Dafür wird es nicht reichen, im städtischen Haushalt sind wahrscheinlich nicht mal die Lampenbatterien drin, geschweige weitere Betriebskosten.

    #334566

    Einfach Solarzellen aufs Dach, aber dann sieht man ja die Sterne nicht!

    #334575

    „Dafür wird es nicht reichen, im städtischen Haushalt sind wahrscheinlich nicht mal die Lampenbatterien drin, geschweige weitere Betriebskosten.“
    Diese Befürchtung habe ich angesichts der seit 2015 unerwartet aufgetretenen Kosten auch.

    #334642

    Warum stellen Leute, die offensichtlich nichts zu sagen haben, ihre intellektuelle Leere zur Schau?
    Sind rellah, farbspektrum oder hei-wu einsam? Oder verzweifelt?

    Das neue Planetarium ist nicht mal angefangen – schon versuchen sie es schlecht zu reden. Einerseits sind diese Typen die Ersten, wekche beklagen, das zuviel Geld dafür ausgegeben wird. Andererseits wollen sie schon jetzt zu geringe Ausstattung herbeireden.

    Welch geistig Kind sind solche Zeitgenossen?. Ist da wirklich noch alles in Ordnung?

    Was hat dieser hei-wu für ein Problem, der sich über den Erfolg einer Klimt-Ausstellung in Halle aufregt, aber eine als Ottonenschau aufgebauschte Insektenausstellung in Magdeburg hochjubelt. Was treibt diesen Menschen ins Hallespektrum?

    #334647

    Den treibt nichts ins hallespektrum, sondern wir verantworten es in einem kleinen Verein, wo er der Vereinsvorsitzende ist, und wir bemühen uns, hallespektrum lesenswert zu machen und schreiben auch selbst, wie ich jetzt.

    #334648

    @luchyman, was hast DU zur Klärung der Frage nach det Kulturhauptstadt-Bewerbung denn beizutragen?
    Ich habe danach gefragt, weils mich eben interessiert. Der OB hat doch mal tüchtig damit geworben, aber jetzt ist Stille.
    Also wenn DU was weißt, dann raus mit der Sprache! Bis jetzt ist da aber von DIR absolut nix gekommen!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  rellah.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 2 Wochen von  rellah.
    #334651

    „Warum stellen Leute, die offensichtlich nichts zu sagen haben, ihre intellektuelle Leere zur Schau?“
    Das frage ich mich auch. Ist dir schon mal aufgefallen, dass der Entwurf des Planetariums im Laufe der Jahre immer mehr abgespeckt wurde?

    #334652

    @wolli

    Das ist ja das Verwunderliche.
    Kein Tag vergeht, ohne dass hei-wu einen Schenkelklopfer produziert.
    Das ist nicht positiv gemeint. Schau dir doch mal an was der zusammenschreibt. Aber ihr macht ihn zum Vorsitzenden.
    Ist es so schwer Vereinsmitglieder zu finden?

    @farbspektrum

    Ach der Entwurf wurde immer mehr abgespeckt beklagst du!
    Dabei bist du doch der Erste, der laut schreit, wenn Halle Geld ausgibt.
    Ich will damit sagen, dass es dir nicht um die Sache geht.
    Anstatt abzuwarten, was entsteht, wird wieder drauflosgemeckert.

    @rellah

    Der Stadtrat Halles hat die Kulturhauptstadtbewerbung beerdigt.
    Das scheint dir entgangen zu sein. Ein Grund ist wohl, das die Kulturstadt Halle vom Land nicht ausreichend gewürdigt wird.

    Stattdessen wird die Förderung der nicht für Kultur bekannten Stadt Magdeburg politisch im Koalitionsvertrag festgeschrieben. Dies ist eines dieser eigenartigen magdeburger Phänomene in diesem komischen Bundesland Sachsen-Anhalt.

    #334654

    Die Ausstellungen im Landesmuseum für Vorgeschichte und die Klimt-Ausstellung sind schon mal gute Ansätze, um sich den Titel „Kulturhauptstadt“ nicht nur selbst zu verleihen, sondern auch zu erarbeiten. Sicher gehören dazu auch Händelfestspiele, Women in Jazz und das zaghafte Pflänzchen Kunstmesse dazu.
    Der Ringelpietz mit Anfassen der Selbstverwirklicher und die Handmüffchenstricker wohl eher nicht.

    #334662

    @farbspektrum

    Jungchen, dass du als Nichthallenser wieder krampfhaft was daherredest, sind wir doch gewohnt.
    Halle ist Kulturhauptstadt, da gibt es keinen Zweifel. Das dazu Arbeit und Engagement gehört, ist jedem klar.
    Aber o.g. Fakt ärgert dich und das Land will wohl auch eingreifen, weil Magdeburg es so wünscht. Ich sag doch – ein komisches Bundesland.

    #334669

    Die Kulturhauptstadtbewerbung (wohlgemerkt, es geht hier um den Titel Europäische Kulturhauptstadt – da reichen ein Museum und zwei Musikfestspiele bei weitem nicht aus denn es geht vielmehr um ein Konzept) war ein Hüftschuss unseres OB. Sie hätte sehr viel Geld gekostet mit sehr ungewissem Ausgang. Denn inhaltlich war da nicht viel. Da ist das Geld direkt in der halleschen Kulturszene besser angewendet.

    Dagegen um das Planetarium mache ich mir keine Sorgen, seitdem ich den neuen Leiter einige Male erlebt habe. Das wird. Denn wichtiger als die finanzielle Ausstattung ist ein Kopf dahinter.

    #334671

    Danke für die Aufklärung!
    Kulturhauptstadt in D gibts nur aller Jahre.Da gibts Bewerbungsverfahren, -Termin, …Sachen, die ein OB nicht unbedingt alle wissen muss. Dazu sollte er Leute haben.
    Magdeburg hatte sich beworben und das öffentlich bekannt gemacht. Dann kam plötzlich det OB mit Halle.
    Imho hat sich auch Chemnitz beworben und sicher noch mehr Städte. Eine kanns nur werden, aber alle müssen vorlegen.
    Sicher bleibt auch bei den Nichtsiegern was hängen.
    L hat doch wohl durch die Olympiabewerbung die Arena, was Halle?

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 1 Woche von  rellah.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 1 Woche von  rellah.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 1 Woche von  rellah.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 1 Woche von  rellah.
    #334708

    @rincewind

    Ja bei der Kulturhauptstadt geht es um ein Konzept. Und dieses hat Magdeburg nicht. Alles gründet sich letztlich auf das Magdeburger Stadtrecht. Ein nicht zu vernachlässigender Punkt, durchaus. Da kann man eine Konferenz auf die Beine stellen, aber reicht das für ein Jahr Kulturhauptstadt? Nein.

    Es werden jede Menge Berater engagiert, die Magdeburg ein Konzept zusammenstellen sollen. Schon die kosten über die Jahre Geld.
    In Magdeburg hat selbst der Stadtrat oder der OB keine Ahnung was Magdeburg zur Kulturhauptstadt machen soll! Es werden gebetsmühlenartig die Chancen für Magdeburg beschrieben und natürlich allein schon der Weg dorthin gepriesen.
    Nichtdestotrotz wird schon von 2- bis 3-stelligen notwendigen Millionensummen gesprochen, denn darum geht es. Geld abfassen, ein Entwicklungshilfeprogramm für Magdeburg soll es werden. Deshalb auch die hohe politische Anbindung, die Verankerung im Koalitionsvertrag. So läuft das in Sachsen-Anhalt.

    Halle hat eine reichere kulturelle Landschaft, eine für eine deutsche Großstadt nahezu einmalig erhaltende Altstadt, ist Zentrum des Pietismus und der Aufklärung und als i-Tüpfelchen ein zentraler Ort der Reformation, wo Luther und sein Gegenspieler Kardinal Albrecht aufeinander trafen.
    Was für Möglichkeiten!! Die Originalschauplätze sind noch da… Und was macht das Land? Es will sie loswerden. Sie sind ihm überdrüssig. An private Investoren will man die neue Residenz verscherbeln. Vielleicht kann ja ein Lidl rein.
    So sieht Politik in Sachsen-Anhalt unter einer „Hauptstadt“ Magdeburg aus. Peinlich.

    #334709

    Warum hat sich Halle denn nicht vor oder gleichzeitig mit MD beworben? Die Chance einer Bewerbung kommt nicht jeden Monat und auch nicht jedes Jahr. Das sollten die Verantwortlichen schon im Kopf haben!
    Nun knettern, wenn sich andere Städte beworben haben, ist kindisch!

    #334710

    „ist Zentrum des Pietismus und der Aufklärung und als i-Tüpfelchen ein zentraler Ort der Reformation, wo Luther und sein Gegenspieler Kardinal Albrecht aufeinander trafen.“
    Es geht um Kultur, nicht um Religion.

    #334714

    @farbspektrum

    Du bist der Oberpeinlichste.
    Aufklärung, Pietismus, Religion und Reformation gehören wohl nicht zur Kultur der europäischen Gesellschaft?

    Meinst du also nur Theater und Kulturschaffende?
    Warum bewirbt sich dann Magdeburg?

    Vielleicht solltest du in deinem Magdeburg bleiben und dort ein Forum beglücken. Da wirst du dann vielleicht sogar ernst genommen.

    #334731

    Warum soll sich eine Stadt denn nicht als Kulturhauptstadt bewerben?
    Und dass Magdeburg Landeshauptstadt geworden ist, ist eben den meist drittklassigen Wessis und den gewählten LT-Abgeordneten zu verdanken, die von da eben schneller im Westen waren und sind als von Halle. Is nun einmal so.

    Wie den Oberen die Provinz „schmeckt“, sieht man doch beim UBA, da reichts nicht mal für Dido-Status.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 1 Woche von  rellah.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Monate, 1 Woche von  rellah.
    #334739

    @rellah

    Lass doch mal deine Plattitüden.
    Magdeburg ist doch selber Provinz.
    Es geht darum, das Sachsen-Anhalt ständig politische Entwicklungshilfe für Magdeburg betreibt. Siehe diese Kulturhauptstadtbewerbung. Siehe Aufbau einer 2. Uni und zusätzlichen FH in MD. Da wird das Geld im 3/4 Takt genehmigt. Eine Lobbybude sondergleichen.
    Gleichzeitig Beschneidung der Mittel für Kultur und die angestammte Landesuniversität in Halle. Das ist beschämend.
    Eine Verzerrung, die deutschlandweit einmalig ist.

    #334740

    Eine Verzerrung, die deutschlandweit einmalig ist.

    schau mal nach Sachsen. ist nicht zu weit entfernt.

    #334741

    @fractus

    Schön. Du bestreitest den Betrug also nicht.

    Aber du willst Magdeburg mit Dresden vergleichen.
    Das erzähl mal den Dresdnern, die geben dir eine mit.

    #334742

    Deine pseudo-Skandalisierung ist Kindergarten.

    Nichts anderes wollte ich ausdrücken.

    #334746

    @fractus

    Als Magdeburger muß man sich das sicher einreden.
    Man verträgt die Wahrheit sonst nicht.

    #334752

    Dein Magdeburg-Hass weist doch schon pathologische Züge auf.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 62)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.