Startseite Foren Halle (Saale) Kohleausstieg in Schkopau schon 2026

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 61)
  • Autor
    Beiträge
  • #363687

    fractus,
    Die Energieriesen und die Bundesregierung haben es bereits offiziell auf ihren Websiten angekündigt.
    Am 15.01.2020 um 19:00 Uhr hat Deutschland den höchsten Energieverbrauch und die geringste Speicherkapazität.
    Wenn an diesem Tag die Temperaturen sehr nach unten gehen, kann das Stromnetz kollabieren.

    #363688

    Dreht ihr jetzt alle am Rad?
    Weltuntergang ist am 30. Mai.

    #363689

    Soweit ist es noch lange nicht, erst wird Deutschland stromlos gemacht.

    #363690

    Anonym

    Am 30.Mai, um wieviel Uhr?

    Die Übertragungsnetzbetreiber wissen es jetzt schon ganz genau. Die Bundesnetzagentur „beurteilt die Rechnung der Übertragungsnetzbetreiber als unwahrscheinlich: Die berechnete minimale Erzeugung erneuerbarer Energien sei sehr gering, die angenommene Anzahl der Ausfälle konventionelle Kraftwerke sehr hoch. Beide Ereignisse müssten mit der Jahresspitzenlast zusammenfallen, was ‚mit größter Wahrscheinlichkeit am 15. Januar 2020 um 19 Uhr so nicht gegeben ist‘.“ (zitat nach Buisiness Insider)

    Aber interessant, wie mit solchen Ankündigungen Politik gemacht wird.

    #363692

    Ich habe jetzt unabhängig von zwei Leuten gehört, dass ihre hochwertige Musikanlage seit ungefähr einer Woche ab und zu ausgeht. Bei den anderen geht der Fernseher kurz aus und wieder an. Sind das Spannungsschwankungen?

    #363693

    Nein. Das ist hochwertig bei gleichzeitig Geiz ist geil.
    Und du sollst nicht immer mit dir selber reden, das bekommt dir nicht.

    #363704

    Also bei mir liegen volle Pulle 220 Volt und 50 Hz an, trotz momentaner Dunkelflaute, allerdings geht unsere Hoflampe auch ab und zu an und aus.

    #363717

    Passt zeitlich:
    https://www.energy-charts.de/power_de.htm?source=all-sources&year=2019&week=50

    „Dieser Anlagentyp wurde als „Dänisches Konzept“ bekannt und kam bis in die 1990er Jahre im Windkraftanlagenbau bis zu einer Nennleistung von etwa 500 Kilowatt zum Einsatz.

    Dieser Anlagentyp ist maßgeblich für den schlechten Ruf der Windkraftanlage in Bezug auf die Netzverträglichkeit verantwortlich. Es ist nur in einem Toleranzbereich möglich, die Rotordrehzahl konstant zu halten. Windböen können kurzzeitige Einspeisespitzen verursachen, die zu Spannungsschwankungen, Spannungs- und Stromoberwellen im Stromnetz führen.“ (wikipedia)

    https://www.dehn.de/de/din-vde-0100-443-534-neue-ueberspannungsschutznorm

    #363721

    Wieder Zeit für Spannungsregler? Willkommen in der DDR!

    #363723

    Windböen können kurzzeitige Einspeisespitzen verursachen,

    Dann müsste es aber eine überregional gleichzeitige Böe sein.

    #363725

    Fakt ist doch: DIE RUSSEN WAREN IMMER VERLÄSSLICH! PUNKT! Und genau das gefällt den Amerikaner nicht. PUNKT! Sie haben, wenn man auch auch nur ein bissel hinsieht, so viele menschliche Probleme in ihrem Lande (Indianerreservate), nur mal als Beispiel, und, und, und- meine Fresse – haltet sie doch nur endlich mal.

    #363726

    Amerikanern, natürlich.

    #363730

    Wolli,
    die Zappelstromszenerie geht aber nur bis 47,4 Hz, dann ist Schluß oder vorher hat man die Bevölkerung und die Industrie zum vorübergehenden Abschalten nicht unbedingt notwendiger Stromverbraucher aufgerufen (analog der Dunkelschaltung in der DDR)

    #363742

    @kenno
    Die Abschaltungen beginnen schon bei 49 Hz -> https://www.netzfrequenzmessung.de/abschaltung.htm
    Unterhalb von 47,5 Hz ist dann wirklich ALLE aus.

    #363743

    Wie es um die Energieversorgung bestellt ist, kann jeder hier https://www.netzfrequenzmessung.de/verlauf.htm sehen.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 7 Monaten von micha06de.
    #363759

    Die größten Probleme für das Netz bildet die Spekulation, die Blackout-Risiken sind immer genau an den Viertelstundengrenzen, in denen gehandelt wird. Die letzten beinahe-Blackouts kamen von solchen Spekulationen, d.h. es wurde besonders geringer Bedarf angemeldet und dann mit sehr, sehr teurem Regelstrom ausgeglichen.

    #363760

    Wichtig war aber, dass man überhaupt noch Regelleistung und zwar schnell zur Verfügung stellen konnte.

    #363793

    Um weitere Regelleistung bereitstellen zu können, wird die EVH sämtliche Gasturbinenanlagen in den halleschen Heizkraftwerken auf solche Gasturbinen umrüsten, welche innerhalb von 7 Minuten gestartet werden können. Ferner wird der neue 50 MW-Schnellstart-Gasturbine-Block C im HKW Dieselstraße mit dem Zukunfts-Fernwärmespeicher direkt zusammenarbeiten und auch so elektrische Regelleistung bereitstellen.

    #363797

    In der letzten Stunde, lag die Frequenz fast immer über oder unter dem Totbereich. Was bedeutet das?

    #363833

    Farbspektrum,
    das ist ein normaler technisch bedingter Regelvorgang.

    #364935

    Haseloff kämpft für das Kraftwerk Schkopau und die Kohlekumpel:
    https://www.zdf.de/nachrichten/zdf-morgenmagazin/zdf-morgenmagazin-vom-15-januar-2020-100.html

    Beim vorzeitigen Abschalten des Kraftwerkes Schkopau wird ein E-Netzausfall bei Dunkelflaute wahrscheinlicher, also Vorräte bunkern.

    #364937

    @Wolli,
    das Industriekraftwerk Schkopau kann nicht abgeschaltet werden, wohl aber auf Erdgas umgestellt werden.
    Wie ich gehört habe soll die Restlaufzeit von Schkopau auf Datteln angerechnet werden.

    #364940

    Dann muss der Kohletagebau geschlossen werden.

    #364945

    Zumindest wie jetzt bekannt wurde ab 2034.

    #364950

    Heute ist der 16.1. und wir leben noch. Kann das sein?

Ansicht von 25 Beiträgen - 26 bis 50 (von insgesamt 61)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.