Startseite Foren Halle (Saale) Heute Schnee auf den Solarzellen

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 103)
  • Autor
    Beiträge
  • #442876

    und kein Wind, bloß gut, dass wir noch die guten alten Kraftwerke haben.

    #442877

    Ist halb so wild, dass Wind und Solar dann nicht liefern wenn wir schon jetzt am meisten Strom brauchen.

    Wird mit mehr E-Autos und Wärmepumpen nur noch schlimmer.

    Zum Glück deindustrialisiert die Ampel Deutschland. Dann brauchen wir wieder etwas weniger Strom. Und da wir uns teure EE dann nicht leisten können, verbrauchen wir noch weniger Strom. So genial.

    #442880

    Komisch, dass China so viel in regenerative Energien investiert: https://de.statista.com/infografik/30417/prognose-anteil-weltweiter-gesamtkapazitaet-und-zubau-erneuerbare-energien/

    Warum sagt denen keiner, dass die sich damit geradeaus in die Deindustrialisierung stürzen?

    #442881

    Man muss auch Herausforderungen annehmen wollen. Die Umstellung von Kernkraft, Braunkohle oder Gas auf erneuerbare Energien bringt Herausforderungen mit sich, insbesondere wenn es zu Zeiten von geringer Sonneneinstrahlung und geringer Windgeschwindigkeit kommt, was als „Dunkelflaute“ bezeichnet wird. Aber es gibt auch hierfür Ansätze:

    Der Ausbau von Energiespeichertechnologien wie Batterien, Pumpspeicherkraftwerken oder Power-to-Gas-Anlagen kann helfen, überschüssige Energie in Zeiten hoher Erzeugung zu speichern und bei Bedarf abzurufen. Durch eine intelligente Steuerung des Energieverbrauchs können Verbraucher ihre Nachfrage nach Strom an die Verfügbarkeit erneuerbarer Energien anpassen. Zum Beispiel könnten bestimmte Verbraucher wie Industrieanlagen oder Elektroautos bevorzugt in Zeiten hoher Energieerzeugung geladen werden. Ein gut ausgebautes Stromnetz, das verschiedene Regionen miteinander verbindet, kann dazu beitragen, dass überschüssige Energie aus windreichen oder sonnenreichen Gebieten in andere Regionen transportiert wird, in denen gerade ein Mangel herrscht. Neben Solar- und Windenergie gibt es auch andere erneuerbare Energiequellen wie Wasserkraft, Biomasse oder Geothermie. Eine breitere Palette von Energiequellen kann dazu beitragen, die Abhängigkeit von einer einzelnen Energiequelle zu verringern.

    #442882

    Ich habe mal bei FRAUNHOFER ISE nachgeschaut, gestern (30.11.) war die Höchstlast um 10:30 bei 70751 MW, in der Stromerzeugung standen 56583 MW zur Verfügung. Defizit 14168 MW, also etwa 10 Kernkraftwerke oder Kohlegroßkraftwerke. Das Defizit wird natürlich durch Importe gedeckt, die kommen aus und werden erzeugt aus … spare ich mir. Wenn zukünftig noch ein paar Hundertausen Wärmepumpen und Wallboxen hinzukommen und es wieder bedeckt und windstill ist dann …

    Man sind wir am Arsch!

    #442883

    B2B

    Warum sagt denen keiner, dass die sich damit geradeaus in die Deindustrialisierung stürzen?

    Die Chinesen haben sich mit 2060 ein (realistisches) Ziel für Klimaneutralität gesetzt. In den letzten 30 Jahren war es wichtiger, 800 Millionen Chinesen über die absolute Armutsgrenze (weniger als 2,15 Dollar am Tag) zu heben.

    Aber es gibt auch hierfür Ansätze

    Die Ansätze gibt es schon seit 100 Jahren. Der Umstieg kostet Geld, schnellerer Umstieg kostet mehr Geld. Damit bedeutet schnellere Transformation entweder Wohlstandsverlust (nicht Urlaubsreise sondern Armut, Gesundheitsversorgung, Bildung, Wohnen, …) oder man tut so als wäre nichts gewesen und dämpft den Wohlstandsverlust heute mit Schulden und lässt die nachfolgenden Generation die Party bezahlen. Das nennt sich dann grüne Generationengerechtigkeit.

    #442884

    Komisch, dass China so viel in regenerative Energien investiert:
    Warum sagt denen keiner, dass die sich damit geradeaus in die Deindustrialisierung stürzen?

    Ein etwas anderer Ansatz, China baut alles an Energie zu was sie können, da geht es auch nicht so sehr um Energiesicherheit. Wenn da wer im Dunkeln sitzt, interessiert es weniger. Aber Details.

    #442890

    Deutschland 2023: 80 Millionen Nichtskönner, Schwarzmaler und Dauernörgler.

    #442910

    Merz findet die 90´er Jahre geil. Das sagt alles über seine „Weitsicht“.

    #442911

    Wahrscheinlich fand er die 80er Jahre noch geiler. Behaupten, sein Mofa frisiert zu haben, und die Mauer stand noch.

    #442912

    Man muss auch Herausforderungen annehmen wollen. Die Umstellung von Kernkraft, Braunkohle oder Gas auf erneuerbare Energien bringt Herausforderungen mit sich, insbesondere wenn es zu Zeiten von geringer Sonneneinstrahlung und geringer Windgeschwindigkeit kommt, was als „Dunkelflaute“ bezeichnet wird. Aber es gibt auch hierfür Ansätze:

    Der Ausbau von Energiespeichertechnologien wie Batterien, Pumpspeicherkraftwerken oder Power-to-Gas-Anlagen kann helfen, überschüssige Energie in Zeiten hoher Erzeugung zu speichern und bei Bedarf abzurufen. Durch eine intelligente Steuerung des Energieverbrauchs können Verbraucher ihre Nachfrage nach Strom an die Verfügbarkeit erneuerbarer Energien anpassen. Zum Beispiel könnten bestimmte Verbraucher wie Industrieanlagen oder Elektroautos bevorzugt in Zeiten hoher Energieerzeugung geladen werden. Ein gut ausgebautes Stromnetz, das verschiedene Regionen miteinander verbindet, kann dazu beitragen, dass überschüssige Energie aus windreichen oder sonnenreichen Gebieten in andere Regionen transportiert wird, in denen gerade ein Mangel herrscht. Neben Solar- und Windenergie gibt es auch andere erneuerbare Energiequellen wie Wasserkraft, Biomasse oder Geothermie. Eine breitere Palette von Energiequellen kann dazu beitragen, die Abhängigkeit von einer einzelnen Energiequelle zu verringern.

    Das perfekte Sinnbild der Grünen Energiepolitik. Viele Worte und 0 Inhalt.

    Der aktuelle Plan der Ampel heißt Solar und Wind quasi uneingeschränkt ausbauen, aus der Atomkraft raus und auch die Fossilen begraben.

    Deutschland müsste zuerst mal die infrastruktur schaffen. Deutschland bräuchte brauchbare Speicher.

    Stattdessen bauen wir mit viel Förderung Solar und Windkraft soweit aus, dass andere Erzeuger nicht mehr kostendeckend arbeiten können aber ebenfalls vorgehalten werden müssen, weil die EE viel zu volatil sind.

    Im Idealfall könnten Solar und Windkraft im Bereich von 4-8 Cent pro kWh produzieren. Damit kann man aber natürlich nicht den 24/7 Bedarf decken. Um diesen decken zu können braucht es ein vielfaches an installierter Leistung + Backup. All das muss mit eingerechnet werden und so landet man real bei einem zweistelligen Strompreis.

    Zum Vergleich, ein AKW Betreiber bot an Industriestrom für 6 Cent zu liefern. Zuverlässig und nicht volatil. In Finnland produziert man Atomstrom für ~4 Cent pro kWh.

    Deutschland ist leider nicht so ideal für EE. Man hätte die AKW um jeden Preis am Netz halten müssen, dann hätte man eine vernünftige Transformation hinlegen können.

    Übrigens musste Habeck jetzt seine Gaskraftwerke auf Eis legen, das Geld fehlt.

    #442913

    Deutschland 2023: 80 Millionen Nichtskönner, Schwarzmaler und Dauernörgler.

    Das kommt von 2 Jahren Inkompetenz mit SPD und Grünen. Da passt sich das Volk an.

    #442914

    Merz findet die 90´er Jahre geil. Das sagt alles über seine „Weitsicht“.

    Nö. Er stellte nur korrekterweise fest, dass da wenigstens noch Leute mit Kompetenz in der Regierung hockten.

    Jetzt dominieren zwielichtige Gestalten und Quotenpolitiker die Politik. Da kann ein nicht sonderlich talentierter Kinderbuch Co-Autor ein ganzes Land vor die Wand fahren. Immerhin dürfte er das mit der Insolvenz langsam begreifen.

    #442915

    Nö. Er stellte nur korrekterweise fest, dass da wenigstens noch Leute mit Kompetenz in der Regierung hockten.

    Stimmt, Du hast recht. Vor allem waren keine Ossis dabei. Jetzt mal von „Kohls Mädchen“ , die immer „Kanzler“ zu ihm sagen musste, abgesehen.

    #442916

    Stimmt, Du hast recht. Vor allem waren keine Ossis dabei. Jetzt mal von „Kohls Mädchen“ , die immer „Kanzler“ zu ihm sagen musste, abgesehen.

    Und wie viele Sitzen jetzt dort? Denke die meiste Inkompetenz kommt wie immer aus dem Westen.

    #442918

    Meine Solaranlage hat heute 0,48 kwh erzeugt, also so gut wie nichts. Ich kann den Schnee auf dem Dach nicht entfernen.

    #442919

    Und wie viele Sitzen jetzt dort? Denke die meiste Inkompetenz kommt wie immer aus dem Westen.

    13,3% der Kabinettsmitglieder sind Ostdeutsche. Rechnet man noch eine halbe Bärbock hinzu (seit 2009 in Brandenburg) entspricht das in etwa dem 16,7 % ostdeutschen Bevölkerungsanteil.

    #442920

    Meine Solaranlage hat heute 39 Wh also 0,039 kwh erzeugt. Ich danke den Kohle-Kraftwerkern in Boxberg und den Franzosen mit ihren Atomkraftwerken.

    #442925

    Das reicht für eine Akkufüllung fürs Handy.

    #442926

    Meine Solaranlage hat heute 39 Wh also 0,039 kwh erzeugt.

    Wenn das so weiter geht, verbraucht deine Solaranlage bald Strom. Ich würde sie vorsichtshalber vom Netz nehmen.

    #442933

    13,3% der Kabinettsmitglieder sind Ostdeutsche. Rechnet man noch eine halbe Bärbock hinzu (seit 2009 in Brandenburg) entspricht das in etwa dem 16,7 % ostdeutschen Bevölkerungsanteil.

    Also ich komme auf 2 von 17, macht bei mir 11,76% (mit ausgetauschten 2 von 19 10.53%) und bei den Ostdeutschen wären wir nach Wohnort bei 16,7% nach Geburtsort 20%. Nach Anzahl Bundesländern (je nachdem wie man Berlin zählen will) wären es 31,3% oder 37,5% im Osten.

    #442938

    Wer in den Westen rübergemacht ist, zählt nicht.

    #442993

    Schnee von Gestern. Alles getaut. Und die Windräder drehen sich auch.

    #442996

    Schnee von Gestern. Alles getaut. Und die Windräder drehen sich auch.

    Super Sache. Nur 5-7 Tage massiver Mangel der nicht planbar ist.

    https://www.agora-energiewende.de/daten-tools/agorameter/chart/today/power_generation/27.11.2023/06.12.2023/hourly

    Wenn Habeck Geld und Genehmigung für seine 25 GW Gaskraftwerke findet wären da freundlichst geschätzt bei 5 Tagen * 25 GW (Leistung konventionelle ~50GW) etwa 3.000 GWh Speicher nötig. Installiert sind aktuell wohl ~11 GWh. Dabei wäre der größte Anteil Heimspeicher.

    Aber klar, ein paar mal im Jahr ein Blackout entlastet ungemein die Renten und Sozialkassen.

    #443000

    Komisch, wie andere Länder den Umbau hinbekommen, nur in Deutschland wird geölt und gemeckert. Aber wer nicht mal eine halbwegs vernünftig fahrende Eisenbahn hinbekommt…
    (Wo man sich dann fragt, welches Druckmittel eigentlich die GDL noch haben kann, wenn das System auch ohne Streik am Boden liegt.. )

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 103)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.