Startseite Foren Halle (Saale) Verkauf / Fusion Wohnungsgesellschaften

Ansicht von 11 Beiträgen - 26 bis 36 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #44920

    Nun nimmt die Idee einer Fusion konkretere Formen an:

    Stadtrat will Fusion von GWG und HWG prüfen lassen

    #44926

    Solange nach ner Fusion der beiden den bisherigen GWG Kunden nicht der Kabelanbieter der HWG aufgehalst wird und es keine Auswirkung auf die Mieten hat.
    Könnte eigentlich das Kartellamt was gegen so eine Fusion haben.

    #44934

    also ich würde eine Fusion befürworten. Weshalb soll eine Wohnungsgesellschaft oder ein Teil davon an Investoren verkauft werden?
    Dazu fällt mir ein Zitat von Herbert Wehner ein: „Man braucht öffentliche Unternehmen nicht privatisieren, man muß sie aber nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen führen“
    Und hier sehe ich den Knackpunkt, eine Fusion kostet immer Arbeitsplätze und vor allem Pöstchen für Aufsichtsräte…

    Die steuerliche Problematik, lasse ich bei meiner Bewertung mal aussen vor, da ich mich damit nicht auskenne.

    Wenn schon privatisieren, dann an interessierte Mieter verkaufen.

    #44954

    @braegel: derzeit wird ja nur über Fusion geredet. weil die Grundsteuerproblematik nicht mehr ansteht, dürfte es diesmal sogar reelle Chancen geben.

    #46011

    @hadie
    1. Was soll sich durch eine Fusion da ändern?
    2. Kenne ich auch Betroffene vom Schülershof, die sich dann rechtzeitig eine neue Wohnung besorgt haben. Man muß es also ar nicht bis zum letzten kommen lassen.

    #46130

    Als wäre eine Zusammenarbeit der beiden Gesellschaften nicht jetzt schon möglich.
    Gesetzlich verboten ist sie doch nicht, oder?

    Und für preiswerten Wohnraum stehen in Halle doch eher die Genossenschaften.
    Und private Anbieter.

    #46131

    @joerg: im Einkauf ließe sich auch was einsparen durch größere Abnahmemengen, bspw. bei Büromaterial. Außerdem braucht man einen Aufsichtsrat weniger.

    #46144

    Naja Enrico, wegen Büromaterial muss man nicht fusionieren. Den Aufsichtsrat der HWG kann man tatsächlich einsparen, der ist seit Jahren halbblind und ein zahnloser Tiger.

    #48065

    Links-Fraktionschef Bodo Meerheim ist gegenüber einer Fusion skeptisch:
    https://hallespektrum.de/nachrichten/wirtschaft/hwg-gwg-fusion-meerheim-skeptisch/47713/

    #48083

    Die Landesverwaltung hat es vorgemacht.
    Dort fahren jetzt die Hallenser in die Altmark und erledigen einen Termin am Tag, als sie noch für den Raum Halle zuständig waren konnten mehrere Termine an einem Tag erledigt werden.
    Und die Stendaler fahren jetzt in den Burgenlandkreis.

    #48111

    Erster freigeschalteter Beitrag von @papasub

    enrico, die Einsparung eines Aufsichtsrates bringt vieleich 7.000 €. Na und Büromaterialeinsparungen … , reden wir nicht drüber!

Ansicht von 11 Beiträgen - 26 bis 36 (von insgesamt 36)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.