Startseite Foren Halle (Saale) Freie Fahrt für Radfahrer auch bei Rot

  • Dieses Thema hat 182 Antworten und 27 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 7 Jahre von Schulze.
Ansicht von 8 Beiträgen - 176 bis 183 (von insgesamt 183)
  • Autor
    Beiträge
  • #190297

    Dümmlicher ideenloser Knilch.

    Na weder Erziehung noch Bildung genossen?

    Nein, nur auf deine Beleidigung entsprechend reagiert.

    #190298

    @nix idee

    Ich rede überhaupt nicht von einer Ampel „im Verkehr“. Selbstverständlich kann man im lauten Straßenverkehr keinen Radfahrer hören. Was übrigens schade ist und einem erst bewusst wird, wenn mal ein außergewöhnliches Ereignis wie ein autofreier Tag oder eine Vollsperrung nach Unfall schlagartig die Geräuschkulisse einer Stadt ändert und man nicht mehr dieses Autodauerrauschen hört, sondern Schritte und Stimmen.

    Aber davon sprach ich nicht, sondern davon, ob und warum man als Radfahrer nachts an einer menschenleeren Kreuzung besser als ein Autofahrer wahrnehmen kann, ob jemand kommt oder nicht.

    #190349

    In Halle-Neustadt gab es mal Brücken und Unterführungen, die hat ein Knallkopp aus dem Harze wegrationalisiert, mit Zustimmung des Stadtrates selbstverständlich.

    #190530

    Aber davon sprach ich nicht, sondern davon, ob und warum man als Radfahrer nachts an einer menschenleeren Kreuzung besser als ein Autofahrer wahrnehmen kann, ob jemand kommt oder nicht.

    Unter Umständen besser ist aber m.E. nicht ausreichend. Wenn Ampeln also, wie in anderen Ländern und wohl gefordert, als Stoppschild gelten sollen dann macht das hören eben keinen wirklichen Unterschied da man auf Sicht zu fahren hat.

    Wenn man nicht genug sieht gilt eben die Ampel. Ist das selbe Prinzip auf dem Rad.

    Da alles was schnell genug ist um gefährdet zu sein auch Leuchten sollte, hat man weder mit dem Auto noch mit dem Rad ein wirkliches Sichtproblem. Und Fußgänger sind üblicherweise nicht schnell genug um von ihnen selbst bei Nacht überrascht zu werden.

    #190539

    Sieht so aus als ob die Fraktionen sich mal wieder unversöhnlich gegenüber stehen. Entscheidend ist doch, dass die Regelung juristisch handhabbar ist. Da führt die Diskussion was wer wahrnimmt, in die Sackgasse. Ich finde die Ansage ‚Radfahrer dürfen bei rot‘ problematisch, weil sie viel Interpretationsspielraum zulässt. Und viele Radfahrer neigen halt zur Anarchie.
    Passender wäre eine Duldung adäquat zum Fahren unter Alkoholeinfluss. Der Radfahrer bliebe straffrei solange er keinen Unfall verursacht. Ansonsten ist er dran.

    #190542

    Das wird eine absolute Soße mit x Ausnahmen; vielleicht kann man es mit der Angabe von Uhrzeiten noch verschlimmbessern…

    #190563

    Eigentlich hast Du recht. Wenn man sich erst mal daran gewöhnt, rote Ampeln als Empfehlung zu verstehen, übersieht man sie später auch leichter. Es ist für alle sicherer wenn die Regeln klar sind.
    Falls abends mal wirklich weit und breit keiner im Wege ist, sollte auch kein übereifriger Polizist in die Quere kommen.

    #190566

    Und jetzt sind die Regeln doch noch klar: ROT ist Anhalten! Wenn irgendwann mal was anderes nötig wäre, könnte man zum gelben Blinklicht wechseln, das funktioniert auch schon ganz gut andernortes… und reicht auch völlig aus.

Ansicht von 8 Beiträgen - 176 bis 183 (von insgesamt 183)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.