Startseite Foren Halle (Saale) Fast 4000 Menschen in Sachsen-Anhalt geimpft – Halle ganz vorne

Ansicht von 14 Beiträgen - 26 bis 39 (von insgesamt 39)
  • Autor
    Beiträge
  • #388029

    Wo bitte schön liegt das „Versagen“ von Jens Spahn, der deutschen Regierung oder der EU? Ich könnte fairerweise bei der Impfstrategie niemandem einen Vorwurf machen.

    Das ist es ja – von Anfang an – Er soll sich um das Gesundheitssystem kümmern. Alles was er macht, ist sich über das Pflegepersonal lustig machen, Kanzlergewäsch und Corona-Nachrichten, Impfstarts wie ein bunter Papagei, ausposaunen. Er ist nicht zum Coronaminister gewählt worden. Das hätte er von Anfang an Medizinern, Virologen in Verantwortung überlassen sollen. Eine spezielle Kommission abstellen, eigentlich gibt es für diesen Fall festgelegte spezielle Seuchenpläne. Das ist nichts neues. Nichts Politisches. Politik regelt heute aber CDU/CSU-like, wie im Mittelalter mit Ausprobieren, Machtdemonstrationen und Verboten. Aber wer gerne, wie Schröder, der das Hochwasser weggemacht hat, dastehen will, muss ja alles durcheinander bringen und damit sogar die Demokratie in Frage stellen. Medizinern hätte sich jeder ohne Murren bei Beginn schon gebeugt. Will er sich jetzt dann auch bald bei Chemotherapien und Operationen einmischen? (Hei-wu wird lachen:) Bei Cannabis mischt die CDU/CSU (ideologienah mit AFD) gottgleicht ohne blassen Schimmer mit.

    #388043

    Lies mal zuerst den verlinkten Artikel! Nur darum ging es mir. Vielleich bist du danach in der Lage, eine Meinung zu konkreten Punkten zu äußern. Auf gequirltes Blabla und gebetsmühlenartige Larmoyanz habe ich Null Bock.

    #388059

    Lies mal zuerst den verlinkten Artikel! Nur darum ging es mir. Vielleich bist du danach in der Lage, eine Meinung zu konkreten Punkten zu äußern. Auf gequirltes Blabla und gebetsmühlenartige Larmoyanz habe ich Null Bock.

    Eben – Impfstoffe sind kein Politikum. Werden aber dazu gemacht. Drängt sich fast schon auf, dass Corona politisch erzeugt ist. Neuartige Kriegsführung? Als nächstes dann Milzbrand un Robotter? Auf duese Politik und die zuspielende Presse habe ich keinen Bock. Minister bestellen neuerdings Impsstoffe, bevor sie zugelassen sind. Sperren Leute weg, weil sie krank sind. Besorgen Kittel und Masken für Kliniken.(Laschet) Atombomben und Flugzeugträger.(Kramp-Knarren-Besorger) Wann besorgen die das Öl und das Kühlwasser für Dein Auto, Pille und Gummi für Deine Libido (Überbevölkerung)? Genau so wie sie früher Schwule kastriert haben? Das war auch nur mal schnell politisch..

    Lies mein Text, dann verstehst Du, dass die sich in Dinge einmischen, wo sie nun echt keine Ahnung haben und keine Macht haben sollten. Alles andere bleibt liegen, oder wird hintenrum erzwungen.
    Persönlich werden, bring Dich in Diskussionen nicht weiter.

    #388060

    Minister bestellen neuerdings Impsstoffe, bevor sie zugelassen sind

    Und was ist die Alternative dazu?

    #388061

    Jetzt mal Kritik hin oder her, aber folgender Punkt scheint mir schon wichtig: Wenn in einem Quartal ca. 10 Millionen Impfdosen verimpft werden könnten, gleichzeitig eine Doppelimpfung medizinisch ratsam ist, dann würden wir schon bei einer Impfwilligkeit von nur 50 % ein erhebliches Problem für den Fall haben, wenn die Immunisierung nur kurz anhalten sollte, sagen wir ein halbes Jahr. Dann wären nicht mal alle Impfwilligen durchgeimpft – die nächsten ständen schon auf der Matte.

    Was will ich damit sagen? Wir werden Covid19 nicht so schnell besiegen, zumal die WHO ja schon heftig die Verteilungsungerechtigkeit gerügt hat. Zu recht! Denn es wäre naiv, zu glauben, mit der Immunisierung der reicheren Staaten wäre es getan.

    Weil da alles sehr, sehr lange dauern wird, dazu auch Rückschläge durch Mutationen hinzu kommen können, brauchen wir für bestimmte Bereiche endlich ein tragfähiges und funktionierenden Konzept. So kann es nicht weiter gehen.

    #388063

    „SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil will bei der Konferenz der Länderchefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag über Fehler bei der Impfstrategie diskutieren. Danach werde man vermutlich wissen: „Was ist schiefgelaufen?“, sagte Klingbeil der „Bild“. „Das ganze Jahr 2020 haben man den Menschen gesagt: ‚Wenn der Impfstoff da ist, wird es besser‘. Und jetzt stolpern wir in das Chaos rein.“ (ntv)
    Genau so ist. Und jetzt heißt es: April, April!

    #388064

    Corona wird in jeder Hinsicht ein Wahlkampfthema werden, da habe ich keine Zweifel.

    #388081

    Dann wären nicht mal alle Impfwilligen durchgeimpft – die nächsten ständen schon auf der Matte.

    Da bleibt nur: die Produktionsrate zu erhöhen. Das von Dir beschriebene Problem würde nämlich erst recht auftreten, wenn man statt Impfung eine langsame Durchseuchung in Kauf nähme. Auch da besteht die Gefahr, dass die ersten Infizierten bei einer Mutation des Virus wieder angesteckt würden. Eine Herdenimmunität wäre nie zu erreichen, selbst wenn man hunderttausende Tote und den totalen Zusammenbruch des Gesundheitssystems dafür in Kauf nähme.

    #388082

    Minister bestellen neuerdings Impsstoffe, bevor sie zugelassen sind

    Und was ist die Alternative dazu?

    Gut Ding will Wele haben. Nicht alle irre machen. Manches kann man nicht erzwingen. Wie lange hat es gedauert, bis ein Heilmittel gegen Aids gefunden wurde oder ist. Auch mit extrem viel Geld geht eben doch nicht alles. Wie ich immer sage – Fachleute Ihre Arbeit machen lassen. (Auf Fachleute hören christliche Politiker nur, wenn es in ihren Kram passt) Zuständigkeiten nicht abändern zugunsten Wahlkampf. Impfstoffe wurden bis letztes Jahr erst angeboten, dann bestellt – erste Abweichung war der, letztendlich in Magdeburg vernichtete, Schweinegrippe-Impfstoff. Um es zuzuspitzen: Möchte unser Gesundheitsminister uns Kopfschmerztabletten verschreiben, um unsere sorgenverursachten Kopfwehwehchen um die Natur zu behandeln? Es ist auch nicht die Hauptaufgabe der Polizei unsere Bettruhe mit Strafen zu sichern, oder?
    Er hätte eher die dringliche Aufgabe, eine Vertretung für die Krankenschwestern zu schaffen, wenn er schon die Dringlichkeit erkennt, wobei er als der vom lebendigen Volk, gewählte Politiker, den Vertreter höchstpersönlich darstellen sollte, statt sich darüber zu amüsieren, und der nichtwahlberechtigten Industrie lobbytreu zu entsprechen. Du hast doch das Interview gesehen, da gab es ausschließlich Corona-Minister-Fragen.

    Durch die öffentliche, „fachfremde“, rechthaberische Impf-Debatte, forciert von den vielen gläubigen Köpfen des Kanzlerwahlkampfdrachens, können wir hier gut auch in diesem Forum verfolgen, wurden sogar Leute, die Impfungen nie hinterfragt hätten, sinnlosen und unsinnigen Gedankengängen ausgesetzt. Die Bescherung haben wir jetzt – alle sind wuschig – wird das bis Oktober noch heftiger werden? Wie irre sind denn, jetzt diskutierte, Privilegien für Geimpfte? Sollen wir geimpfte 90jährige, aus Pflegeheimen, in Diskos und Eishokeyhallen zwingen, um den Erhalt der Vergnügungsindustrie zu garantieren? 🙂 Oder dürfen nur Geimpfte neue Elektroautos kaufen, weil das die einzigen sind, die Reisefreiheit besitzen? 🙂 Nur Geimpfte dürfen Bargeld benutzen? Geimpfte müssen Bordelle, mit kostenpflichtigen, aber steuerlich voll absetzbaren Zahlungen, gegen angemessene Leistungen, unterstützen. Wird wohl lustig werden.

    #388086

    Wo bitte schön liegt das „Versagen“ von Jens Spahn, der deutschen Regierung oder der EU?

    Ich gebe dir recht, dass man Spahn nicht für die Dinge verantwortlich machen sollte, für die er nichts kann. Dannoch läuft auch in seinem Aufgabengebiet einiges schief, auch wenn man die nahezu vollständige Untätigkeit des Ministeriums in den Corona-armen Sommermonaten in Vorbereitung der 2. Welle außeracht lässt. Hier lässt sich eine Auseinandersetzung mit der aktuellen Impfpolitik nachlesen:
    https://www.jungewelt.de/artikel/393566.pandemiebekämpfung-her-mit-dem-stoff.html

    #388087

    Dann wären nicht mal alle Impfwilligen durchgeimpft – die nächsten ständen schon auf der Matte.

    Da bleibt nur: die Produktionsrate zu erhöhen. Das von Dir beschriebene Problem würde nämlich erst recht auftreten, wenn man statt Impfung eine langsame Durchseuchung in Kauf nähme. Auch da besteht die Gefahr, dass die ersten Infizierten bei einer Mutation des Virus wieder angesteckt würden. Eine Herdenimmunität wäre nie zu erreichen, selbst wenn man hunderttausende Tote und den totalen Zusammenbruch des Gesundheitssystems dafür in Kauf nähme.

    Überhaupt keine Frage, dass eine stille Durchseuchung keine Alternative ist.

    Das Verfluchte am neuen Impfstoff ist jedoch seine Komplexität in der Herstellung. Eine sprunghafte Steigerung wird du hier nicht in Kürze bekommen. Biontech hat ja eindeutig gesagt, dass überhaut nur sehr, sehr wenige Lizenznehmer infrage kommen würden. Das bedeutet, wenn man das Impfstoffproblem global betrachtet: Es muss noch viel mehr auf klassisch hergestellte Impfstoffe gesetzt werden, wenn diese Impfstoffe auch nachweislich sicher sind.

    #388105

    Und was ist die Alternative dazu?

    Haben wir ja, der Rest ist nur noch nicht zugelassen. Israel ist da offensichtlich ein größeres Risiko eingegangen und zahlt auch deutlich mehr. Nur man stelle sich vor, wir bestellen 160.000.000 Impfdosen und das Zeug wird nicht zugelassen.

    #388107

    Da bleibt nur: die Produktionsrate zu erhöhen. Das von Dir beschriebene Problem würde nämlich erst recht auftreten, wenn man statt Impfung eine langsame Durchseuchung in Kauf nähme. Auch da besteht die Gefahr, dass die ersten Infizierten bei einer Mutation des Virus wieder angesteckt würden. Eine Herdenimmunität wäre nie zu erreichen, selbst wenn man hunderttausende Tote und den totalen Zusammenbruch des Gesundheitssystems dafür in Kauf nähme.

    Das mit der Produktion hochfahren wird probiert, der Chef von Biontech hat aber die Hoffnungen gebremst, es ist eben nicht so einfach mit der Produktion. Soweit ich weiß hat man in Marburg ein Produktionsstandort gekauft.

    Die wichtigere Frage ist eher, warum sind die anderen Impfstoffe noch nicht zugelassen? Da scheint es ja offensichtlich noch Probleme zu geben. Sollten die anderen Hersteller auf den Deutschen Markt kommen, entspannt sich die Situation ziemlich schnell.

    #388120

    Die Bild hat ein Schreiben veröffentlicht, dass Spahn genötigt wurde, seinen Bestellplan aufzugeben und die Bestellhoheit an die EU abzugeben.
    https:// http://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/mit-diesem-spahn-brief-begann-das-impfstoff-desaster-bei-der-eu-74734176.bild.html

Ansicht von 14 Beiträgen - 26 bis 39 (von insgesamt 39)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.