Startseite Foren Halle (Saale) Eine Bargeldreserve sollte man haben

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #404487

    In Afghanistan geht den Menschen zunehmend das Bargeld aus weil die Geldautomaten leer und die Banken geschlossen sind.
    Das habe ich 1995 in Sarajewo auch erlebt, die Banken waren geschlossen.
    Auch bei uns sollten man immer eine Bargeldreserve haben, es muss ja nicht gleich Krieg sein, aber bei längerem Strom- und Internetausfall gibts kein Bargeld und die Kartenzahlung funktioniert auch nicht.

    #404495

    Lieber Wolli, hier ist nicht Afghanistan, auch wenn an unseren Flughäfen zuweilen auch Chaos herrscht (wo zum Teufel ist Gate A 543!, und warum sind die Scheißkoffer wieder nicht mitgekommen), und wenn auch manchmal die Kartenautomaten der Sparkasse kaputt ist.

    Man muss nicht wegen allem und jedem gleich den Weltuntergang herbeischwören. Sei froh, dass du hier leben darfst, andere dürfen das nicht.

    #404500

    manchmal kommt es mir vor als wenn Wolli jemanden zum quatschen sucht. Regelmäßig eröffnet er Threads mit „komischen“ Themen

    #404502

    Ihr Jungspunte habt ja immer nur geordnete Verhältnisse erlebt und könnt euch keine echten Katastrophen vorstellen.

    P.S: Da ist was dran, Jotemes

    #404504

    Ihr Jungspunte habt ja immer nur geordnete Verhältnisse erlebt und könnt euch keine echten Katastrophen vorstellen.

    P.S: Da ist was dran, Jotemes

    Also ich bin bestimmt kein Jungspunt mehr und kann mir aber trotzdem schon echte Katastrophen vorstellen! Man sollte aber nicht gleich vom schlimmsten ausgehen, da gebe ich HeiWu recht! Wenn wir alle so denken würden wäre das auch schon eine Katastrophe. Übrigens bezahle ich seit Corona zu 90% mit Karte- sehr angenehm!!

    #404505

    Bargeld wird es in Zukunft wieder mehr geben, wenn die Geldinstitute die die Beträge für die Negativzinsen heruntersetzen. Dann legt man die Überbeträge halt wieder Zuhause an…

    #404506

    Regelmäßig eröffnet er Threads mit “komischen” Themen

    Sagt gerade der Mirabellist.

    #404507

    Lieber Wolli, hier ist nicht Afghanistan, auch wenn an unseren Flughäfen zuweilen auch Chaos herrscht (wo zum Teufel ist Gate A 543!, und warum sind die Scheißkoffer wieder nicht mitgekommen), und wenn auch manchmal die Kartenautomaten der Sparkasse kaputt ist.

    Man muss nicht wegen allem und jedem gleich den Weltuntergang herbeischwören. Sei froh, dass du hier leben darfst, andere dürfen das nicht.

    Es braucht keinen Weltuntergang. Erinnerst Du dich als vor paar Wochen ein Zahlungsdienstleister mal kurze technische Probleme hatte? Ein Blackout ist auch ohne die feuchten Träume der Grünen im Rahmen der Möglichkeiten, zuletzt sind wir im Januar ganz knapp an einem europaweiten Blackout vorbeigeschrammt. Da könnte es tatsächlich Tage dauern bis wieder was geht. Die meisten Menschen haben, vielleicht bis mittlerweile auf Klopapier, kaum echte Reserven für ein paar Tage.

    #404508

    Wenn der Strom weg ist, geht auch kein Kassenautomat mehr, dann gibt es nur noch Bockwurst am Riveufer. Dann reicht auch das Groschengrab.

    #404510

    Gut , dass du mich erinnerst, man soll vor allem Kleingeld bunkern, ich habe vorsichtshalber ein volles Sparschwein.

    #404517

    Meine Herren, schon vor J a h r e n empfahl das Bundesamtfür Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), dass jeder Haushalt sich eine Notfallreserve anlegen sollte und alles, was dazu gehört, wurde aufgeführt. Dazu gehörte auch GELD.

    H Ä T T E jeder darauf gehört, hätte es keine Klopapierhamsterkäufe zu Anfang der Coronapandemie in D. gegeben.

    Danke Wolli, ich habe nur zig Hunderter in Vorrat, die werde ich gleich in Fünfer-Scheine wechseln, hast recht1! 🙂

    #404522

    Wenn der Strom weg ist, geht auch kein Kassenautomat mehr, dann gibt es nur noch Bockwurst am Riveufer. Dann reicht auch das Groschengrab.

    Ist richtig, Supermärkte helfen dann auch nur bedingt weiter. Aber vermutlich geht die Kasse auch vor dem kompletten elektronischen Zahlungsverkehr wieder. Ansonsten kann eine kleine Reserve, nicht nur Geld, aber nie schaden. Der Blick bei langen Wochenenden zum Supermarkt am Bahnhof zeigt aber, genug Leute können nicht mal einen Tag unerwartet überbrücken.

    #404525

    Das stimmt. Und wie sich eine Familie mit Hartz 4 eine Notfallreserve aufbauen soll, das ist recht schwierig.

    #404560

    Schwierig? Welch ein Euphemismus… Unmöglich.

    #404621

    Nenne du es, wie du willst. Ich bezeichne es so, weil ich nicht ins Detail gehen möchte. Unmöglich ist es nach meiner Meinung nicht. Lass dir jedes Wort auf der Zunge zergehen, will sagen, dass jedes Wort in diesem Falle seine Bedeutung hat.

    Ich sprach übrigens von der Notfallreserve im Ganzen, die ja nicht nur Geld umfasst.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 Jahr, 3 Monaten von Elfriede.
    #404630

    Yepp, das war auch mein Gedanke. Ist nicht nur das finanzielle, sondernn eben auch ein räumliches Problem. beides ist nur endlich vorhanden.

    Und Stromausfall wird ja sicher nicht gesamt flächendeckend sein, irgendwelche Läden, Supermärkte gehen da noch immer, wenn nur die datenübertragung zum Zahldienstleister funktioniert. Ansonsten gibt es nur den Weg in einen anderen Energieschaltkreis.

Ansicht von 16 Beiträgen - 1 bis 16 (von insgesamt 16)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.