Startseite Foren Halle (Saale) A143 – Der Kampf geht weiter

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 51)
  • Autor
    Beiträge
  • #361872

    Den Kämpfern, die jetzt immer noch weiter gegen die A143 arbeiten, will ich mal einen Tip geben: es wurde dort der unter strengstem Naturschutz stehende „Grüne Steinbeißer“ gesichtet.

    #361886

    Wolli grüner Tarnname?

    #361967

    Das Ding ist vor dem BUNDESVerwaltungsgericht ausgeurteilt. Ende Gelände.

    #361974

    Wolli geht mit den Buddelkindern Bücher pflanzen

    #361977

    Morgen findet der erste Spatenstich statt.

    #361992

    Wenn Editha zum Vorschein kommt, oder der Schmuck ursächsischer Könige,
    ist gleich wieder Schluss!

    #362004

    Wenn Scheuer die 350 Mille spart, kann er ja die Hälfte seines Maut-Desasters davon bezahlen.

    Ansonsten ist es heute ein absoluter Anachronismus, diesen Strich noch quer durch ein FFH- Gebiet zu ziehen. Wir stehen am Anfang des 6. Massenaussterbens, müssen den Kraftverkehr ohnehin schnell halbieren und zerlegen mal schnell noch so ein wichtiges Schutzgebiet, für eine Autobahn mit Tempo 60 Schild.

    Die Ressourcen, die da rein fließen, werden uns in ein paar Jahren sehr, sehr schmerzhaft fehlen.

    #362007

    Opas für A143

    #362017

    Opa kann man schon mit 35 sein.
    Die meisten dürften allerdings älter sein. Und da kommt das eine oder andere Zipperlein.

    In vielen Staaten der EU fahren Senioren kostenlos oder ermäßigt im ÖPNV, oft auch EU-Bürger. Teilweise muss man sich eine Berechtigungskarte vorher holen. ZB in Prag http://www.dpp.cz/de/fahrten-durch-prag/

    #362018

    Alles nur was für Opas, HalleVerkehrt, ansonsten bin ich deiner Meinung. Dauert noch ein bissel, bis uns andere folgen können.

    #362022

    Opa hat die Freiheit erkämpft, auch gegen was zu sein, heute rupft er Bäume aus!

    #362026

    Da stehen keine Bäume, da wohnen Menschen, die Auto fahren wollen aber andere nicht in ihrer Nähe.

    #362045

    Wenn die A143 fertig ist wird der Autoverkehr in Halle geringer und die Feinstaubbelastung auch geringer. Das müsste ja sogar den Grünlingen gefallen. Aber die Grünen wollen die Welt retten, indem sie alles abschalten, verbieten, verteuern und unsere Schlüsselindustrien demontieren wollen. Die Bauern mit ihrer Traktor-Demo in Berlin haben ein Beispiel für gewaltfreien Protest gegen die Politik der Grünen und der Regierung geliefert. Ganz anders als die Links-Grünen Besetzer von Kohlekraftwerken.

    #362049

    Wenn die A143 fertig ist wird der Autoverkehr in Halle geringer und die Feinstaubbelastung auch geringer

    Welch eine Illusion. Die A143 wird gemeinsam mit der A14 zur Durchgangsroute von Hamburg nach Bayern werden. Die Innenstadt wird davon nichts merken.
    Die Abgaswolke um Halle wird aber steigen.

    #362055

    Die A143 ist überfällig

    #362076

    Hier hat wieder ein Linker meinen Text zu 99% zusammengestrichen.

    Was kann der Grund dafür sein?

    Er ist Teil eines links-Versifften Denkens, das nicht mal in der Lage ist, die Wahrheit, hunoristisch aufbereitet, zu ertragen.
    Das ist so armselig, wie die DDR im Endstadium.

    #362078

    Ich habe das Thema A143 eröffnet und bestehe darauf, dass hier nur dazu geschrieben wird, es wurde aber nur zum Klimawandel geschrieben, das habe ich gelöscht. Ich rate dir außerdem, dich kürzer zu fassen.

    #362081

    Wenn die A143 fertig ist wird der Autoverkehr in Halle geringer und die Feinstaubbelastung auch geringer. Das müsste ja sogar den Grünlingen gefallen. Aber die Grünen wollen die Welt retten, indem sie alles abschalten, verbieten, verteuern und unsere Schlüsselindustrien demontieren wollen. Die Bauern mit ihrer Traktor-Demo in Berlin haben ein Beispiel für gewaltfreien Protest gegen die Politik der Grünen und der Regierung geliefert. Ganz anders als die Links-Grünen Besetzer von Kohlekraftwerken.

    Mitm Trecker auf der Autobahn, sowas als gewaltfrei zu bezeichnen ist schon kurios.

    #362082

    Dass Anwohner gegen die A143 sind, ist menschlich verständlich, aber alle die das gebaut oder Häuser gekauft haben, konnten wissen, das da mal eine Autobahn lang kommt.
    Die ehrliche Besorgnis um Tiere und Landschaft ist auch verständlich.

    Aber im Kern wollen die harten Protestierer, die jetzt noch gegen die A143 vorgehen, gar keine Autobahn und alle anderen Argumente sind nur vorgeschoben. Sie sollen ihre Bäume pflanzen, wo sie zu unser aller Nutzen wachsen können, auf der Trasse der Autobahn werden sie mit der Planierraupe weggeschoben und das ist auch richtig so.

    #362089

    Aber alle die, die an der Geschwister-Scholl Straße wohnen werden kein bisschen entlastet werden. Da gehe ich jede Wette ein.

    #362095

    Ist die Geschwister-Scholl Straße als Nebenstraße jetzt so wichtig, um Wetten abzugeben ?

    #362101

    @Fractus, du erklärst uns jetzt bestimmt auch warum ich von Hamburg nach Bayern nicht den direkten Weg über die A7 nehme sondern Zickzack durch Deutschland fahre.

    #362102

    @Buerger aus der Mitte: die A 143 wird kaum eine Verkehrsentlastung in Halle bringen. Oder der Verkehr durch Halle muss so unattraktiv sein, dass es sich die meisten überlegen.
    Vielleicht dauert der Bau so lange, dass bis zur Fertigstellung 95% der Kfz autonom fahren und damit nicht mehr von der Blödheit der Kraftfahrer abhängig sind.
    Außerdem müsste auf Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit eingeführt werden (für Tempojunkies kann ja der Nürburgring freigegeben werden).

    #362114

    Es geht um die viel verspochenen Entlastungen und nicht um Nebenstraßen. Und es geht vor allem um die grottenschlechte Trothaer Straße.

    #362115

    @Fractus, du erklärst uns jetzt bestimmt auch warum ich von Hamburg nach Bayern nicht den direkten Weg über die A7 nehme sondern Zickzack durch Deutschland fahre.“

    Hamburg war ungeschickt gewählt. Passender wäre gewesen, auf die Durchgangsroute von Westberlin nach München zu verweisen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 51)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.