Halloren „sonnen“ am Samstag wieder ihre Fahnen

27. Mai 2016 | Nachrichten, Vereinsleben | 2 Kommentare

„Sonnen“ heißt nach alter Überlieferung, die Fahnen und Schwerter aus dem Thalamt zu holen (heutzutage aus der alten königlich-preußischen Saline) und in die Sonne zu stellen.
Der Ablauf des „Sonnen“ gestaltet sich nach alter Tradition der Halloren, d.h., es wird das Fahnenschwenken und der Zappeltanz durchgeführt sowie die Ehrung verdienstvoller Mitglieder der Brüderschaft vorgenommen und neu aufgenommene Mitglieder vorgestellt. Durch den Oberbürgermeister unserer Stadt, Herrn Dr. Bernd Wiegand, erfolgt dann das „Friedewirken“ für dieses Fest.
Zum „Sonnen“ gehört aber auch das Trinken aus den Silberbechern des einzigartigen Silberschatzes, der sich im Besitz der Brüderschaft befindet. Zur Zeit besteht dieser Silberschatz aus 94 Bechern und wurde durch das Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt als national wertvolles Kulturgut eingestuft.

Datum : 28. Mai 2016, 14.45 Uhr
Halloren- und Salinemuseum, Mansfelder Str. 52

Ablauf der Veranstaltung (Änderungen möglich) :

14:15 Uhr Andacht an der Siedepfanne (intern)

Öffentlicher Teil auf der Festwiese:

15:00 Uhr Begrüßung durch den Hauptmann

15:05 Uhr Ansprache durch den Ersten und Regierenden Vorstehers der Brüderschaft

15:10 Uhr Übergabe der Werktaler
Ehrung von langjährigen Mitgliedern

15:15 Uhr Grußworte und Friedewirken durch den Oberbürgermeister, Herrn Dr. Wiegand

15:20 Uhr Grußworte Fridericiana

Print Friendly
2 Kommentare
  1. Profilbild von nachtschwärmer
  2. Profilbild von hei-wu

Kommentar schreiben