Startseite Foren Halle (Saale) Roma in Halle

Ansicht von 25 Beiträgen - 851 bis 875 (von insgesamt 961)
  • Autor
    Beiträge
  • #115317

    Deshalb kann er auch keine Quellen angeben. Wenn das ne offizielle Sache ist, dann würde es auch im Blaulicht stehen. Lasst diese sinnlosen Verschwörungen ala “Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.” und DDR usw.. es gibt tausend Statistiken zum Theam Kriminalität und “Ausländer”. Es gibt ständig Nachrichten zum Thema und und und.

    Lass das Schönreden. Ich habe Augen im Kopf, ich kann Zeitung lesen und ich habe einen Verstand.
    Und ich bin nicht ausländerfeindlich, was Missionare deiner Sorte gern grölend verkünden.

    #115319

    @Gucki

    Das ist ja gerade der wunde Punkt. Wolli, Zahlenschloss, Farbspektrum u.a. können uns nicht erklären, warum Romas, die Freizügigkeit geniessen, bei einem Verstoß gegen unsere Rechtsordnung nicht so behandelt werden sollen, wie alle Deutschen auch.

    Beispiel: Wer der Stadt verunreinigt, bekommt ein Bussgeld, wer es nicht zahlen kann, Ordnungshaft. Wer eine Bank ausraubt, bekommt Freiheitsstrafe. Wer schwarz fährt, wird angezeigt. Wie man sieht, kann jeder Verstoß gegen die öffentliche Ordnung und Sicherheit oder gegen das friedliche Zusammenleben bestraft werden – Deutsche und Romas gleichermassen.

    Wolli & Co. wollen uns dagegen erklären, dass es ein „Gast- oder Hausrecht“ gäbe. Gibt es aber in den EU-Verträgen (die übrigens noch im Rang über unserer Verfassung stehen) nicht. Ein Einreiseverbot kann praktisch nur gegen Terroristen verhängt werden.

    #115322
    #115323

    Wenn ich schon Sätze lesen muss, die wie aus einem Propagandaministerium aus Nordkorea stammen könnten, dann wir mir übel.

    „Die soziale Balance und der soziale Friede“ seien „in höchstem Maße gefährdet“, heißt es nach Informationen des SPIEGEL in einem internen Papier des Deutschen Städtetages..

    Da hat jemand beim Deutschen Städtetag etwas Grundlegendes nicht verstanden.

    Die Rechtsordnung ist dafür gedacht, das friedliche Zusammenleben zu ermöglichen. Alle Menschen sind nach unserer Gesetzen gleich. Deshalb gilt: Deutsche Straftäter in der Silberhöhe sind mit deutschen Gesetzen zur Einhaltung der Rechtsordnung zu zwingen. Sie sind es in erster Linie, die das friedliche Zusammenleben stören, wohingegen Romas wie Monster verfolgt und ausgegrenzt werden sollen.

    #115327

    Das wird durch das Staatsbürgerschaftsrecht entschieden, Ausländer können, je nach ihrem Aufenthaltstirel,bei Kriminalität, je nach der Höhe iher Strafe, aus Deutschland ausgewiesen und mit Wiedereinreisesperre belegt werden, Deutsche bekanntlich nicht. Mit deutschen Kriminellen müssen wir leben.

    #115332

    „Nach dem EU-Vertrag kann die Freizügigkeit von Unionsbürgern eingeschränkt werden, wenn dies aus Gründen der öffentlichen Ordnung, Sicherheit und Gesundheit gerechtfertigt ist… Wird ein EU-Bürger während seines Aufenthaltes in einem Mitgliedstaat straffällig, so kann ihm die Ausweisung drohen. Die strafrechtliche Verurteilung allein kann jedoch nicht zu einer Ausweisung oder Ablehnung der Aufenthaltserlaubnis führen. Vielmehr muss eine „tatsächliche und hinreichend schwere Gefährdung“ vorliegen, die „ein Grundinteresse der Gesellschaft berührt“, wie es der Europäische Gerichtshof formuliert.“

    Quelle: http://www.eu-info.de/leben-wohnen-eu/aufenthaltsrecht-eu/ausweisung-eu-auslaender/

    Na, Wolli, ist es Populismus, der dich umtreibt? So einfach ist die Ausweisung von EU-Staatsbürgern nicht.

    #115324

    “Nur zur Info: Nicht alle Romas sind kriminell und viele Deutsche sind nicht viel weniger kriminell.”

    Das ist sicher richtig, wenn aber “Gäste” stehlen, ist es eben etwas anderes als wenn “Hausbewohner” stehlen.

    Aber wer ist denn ein „Gast“? Bin ich das, der gerade seit ein paar Monaten in Halle wohnt oder hängt es doch von meiner Staatsbürgerschaft ab. Oder ist es der den Asiaimbiss um die Ecke hat und seit wahrscheinlich 10 Jahren hier lebt aber keine deutsche Staatsbürgerschaft hat. Oder ist der Pfarrer aus Siebenbürgen hier Gast, weill er ja hier nicht geboren und aufgewachsen ist (Aber ist der vom Gesetz her nicht schon immer Deutscher gewesen auch wenn er keine deutsche Staatsbürgerschaft hatte?). Und wenn ich jetzt mal kurz zur Demo zur Silberhöhe fahre, bin ich dann dort auch nen Gast?
    Alles ziemlich verzwickt!

    Aber die Große Frage ist, wer entscheidet denn nun, wer Gast ist und wer nicht? Die „stille Masse“? Oder Wolli? Oder ich? Oder das Forum?

    #115343

    Der Vergleich Hausbewohner/Gäste vereinfacht natürlich:
    Hausbewohner sind Deutsche mit vollen Rechten, Gäste sind Ausländer, allerdings mit unterschiedlich starkem Aufenthaltsstatus, mit eingeschränkten Rechten, die in Gesetzen geregelt sind.

    @Sfk : „So einfach ist die Ausweisung von EU-Staatsbürgern nicht.“
    Das habe ich auch nicht behauptet.

    #115344

    Wolli & Co. wollen uns dagegen erklären, dass es ein “Gast- oder Hausrecht” gäbe. Gibt es aber in den EU-Verträgen (die übrigens noch im Rang über unserer Verfassung stehen) nicht. Ein Einreiseverbot kann praktisch nur gegen Terroristen verhängt werden.

    @SfK

    Wieso stehen die EU-Verträge über der Verfassung und wo kann ich denn die Verfassung nachlesen? Da Deutschland keine Verfassung hat, wird das sehr schwierig.

    #115346

    Ob man es nun Verfassung oder Grundgesetz nennt, ist Wurst.

    Zu deiner andereren Frage: http://europa.eu/legislation_summaries/institutional_affairs/decisionmaking_process/l14548_de.htm

    #115356

    Ob man es nun Verfassung oder Grundgesetz nennt, ist Wurst.

    Autsch, das schmerzt.

    Hier ist ein Artikel, wo der Unterschied sehr einfach erklärt wird:

    http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/grundgesetz-und-parlamentarischer-rat/39014/warum-keine-verfassung

    Und jetzt kommt Artikel 146 Grundgesetz:

    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

    #115357

    Die Rechtsordnung ist dafür gedacht, das friedliche Zusammenleben zu ermöglichen.

    Genau <b>das</b> ist der Punkt, mit Zigeunern kann man nicht friedlich zusammenleben.
    Von einigen die klauen mal abgesehen, diese Volksgruppe hat andere Gepflogenheiten, eben eine andere Mentalität. Die kennen keine Hausordnung, keine Uhrzeiten, keine Rücksichtnahme. Bei denen ist Krach machen an der Tagesordnung, egal zu welcher Uhrzeit, egal ob in der Woche oder am Wochenende. Und laber keinen Stuss von wegen Nazi usw., das hat damit nicht das geringste zu tun. Hattest du jemals direkten Kontakt zu Zigeunern? Ich glaube es nicht! Du palaberst aus der Ferne, im zigeunerfreien Wohngebiet, wie alle diese realitätsfremden Spinner von Antifa bis Grüne, die nur mal was gehört haben oder was gelesen haben. Ich habe es real und live erlebt, meine Nerven lagen blank, ich kam kaum zur Ruhe. Ich bin sowas von froh, dass diese Zigeuner nun endlich hier weg sind. Und nein, es ging nicht mir alleine so, weil ich der böse Nazi bin, es gab etliche Beschwerden von Nachbarn beim Vermieter, weil das Benehmen der Zigeuner einfach unerträglich war.



    @Rosengaertnerin

    Vertane Zeit, vertane Mühe, Leute wie SfK begreifen das nicht oder wollen es nicht wahr haben.

    #115360

    Wolli & Co. wollen uns dagegen erklären, dass es ein “Gast- oder Hausrecht” gäbe. Gibt es aber in den EU-Verträgen (…) nicht.

    Na, Stadt_für_Kinder, dann auch nochmal an dich die Frage (die hei-wu nie eindeutig beantwortet hat): Wieviele Roma hast du denn in deinem Wohnzimmer auf deinem Sofa einquartiert? Dürfen die kommen und gehen, wann sie wollen und sich nach belieben an deinem Kühlschrank bedienen?

    Haftungsausschluss: Ich bin kein Anti-Roma-Aktivist, meine Absicht ist es, die Argumentationslogik anzugreifen.

    #115366

    Ich lebe hier im Viertel auch mit rülpsenden, besoffenen, stinkenden, laut Musik hörenden und ungepflegten Deutschen zusammen. Sie stören mich ebenso nicht wie hochglanzgeschminkte Lettinnen, nach Knoblauch riechende Bulgaren oder rumänischen Kellereinbrecher. Sie alle begeistern mich nicht immer, sie stören nicht mein Leben. Zum Beispiel springt mir keiner in das Fahrrad, schnippst mit Gummibändern nach mir oder hält mich fest. Kann ich alles nicht bestätigen.

    #115391

    @sfkonline, ich wiederhole meine Frage gern nochmal direkt an dich, vielleicht kannst du ja eindeutig und ohne Umschweife darauf antworten.
    Hattest du jemals direkten Kontakt zu Zigeunern?

    #115392

    Was versteht du unter Direktkontakt?

    #115405
    #115409

    Nein. Das ist schwer. Ich spreche weder Rumänisch noch Romanes. Aber worauf willst du hinaus? Sitzen sie auf deiner Couch?

    #115413

    Sie sitzen nicht auf meiner Couch, ich hatte sie jedoch in unmittelbarer Nachbarschaft, bin ihnen mehrfach direkt begegnet, wie im Beitrag #115357 zu lesen ist. Ich weiss also wovon ich spreche, du hingegen „argumentierst“ lediglich theoretisch und greifst verbal Leute an, welche auch von diesem Problem betroffen sind, ohne wirklich die Tatsachen und die Realität diesbezüglich zu kennen.

    #115430

    Nun, das ist wohl auch nicht der richtige Weg!
    Behörden und Stadtverwaltung sollten endlich mal über eine sinnvolle Lösung der Probleme mit den Zigeunern nachdenken, statt sich an sinnlosen Demos von irgendwelchen realitäts- und weltfremden Gruppierungen zu ergötzen und sich zu beweihräuchern, bevor die Situation in der Silberhöhe noch eskaliert.

    (Beleidigung der Stadtverwaltung von Wolli gestrichen)

    #115432

    Zitat: „Sie nennen sich “Bürgerinitiative für die kulturelle Erhaltung des Halleschen Stadtteils Silberhöhe (Bikes)”.

    Ob die derzeit dort vorherrschende Kultur erhaltenswert ist, wage ich nach den Erkenntnissen, die ich bei meinem letzten Besuch gewonnen habe, zu bezweifeln.

    #115435

    Wenn ich mir die letzte Wortmeldung des Sprechers der Bürgerinitiative Bikes so ansehe, ist ihm wichtiger klarzustellen, dass sie seit dem 28.04.2014 gibt. Das sie als Roma-Hasser bezeichnet werden, stört ihn scheinbar weniger:

    Zitat: „In gewohnter Manier berichtet Halle Spektrum mal wieder nur die halbe Wahrheit über den Halleschen Stadtteil Silberhöhe. Unter anderen berichtet Halle Spektrum, dass sich die Sogenanten „ROMA-Hasser“ jetzt einen Namen gegeben haben. Wenn Halle Spektrum ausnahmsweise mal richtig recherchiert hätte, dann wäre Ihnen auch bekannt gewesen, dass diese Bürgerinitiative schon länger unter diesen Namen existiert. Ein Beispiel für die Existenz dieser Bürgerinitiative ist, dass diese Bürgerinitiative bereits am 27.08.2014 bei einem Treffen mit der Stadträtin Frau Haupt zu gegen war.“

    http://www.hallemax(.)de/index.php?option=com_flexicontent&view=category&cid=43&Itemid=174

    #115436

    Dafür gehe ich gerne arbeiten und zahle Steuern.

    Erste Hartz-IV-App für Rumänen und Bulgaren

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/hartz-4/app-fuer-rumaenen-und-bulgaren-37723092.bild.html

    #115437

    Als Sprecher in offizieller Funktion sollte er sich erst einmal ein richtiges Schriftdeutsch aneignen…es graust die Sau…

    #115438

    Lackmus, es scheint ja so zu sein, als ob du eine Begegnung mit der dritten Art hattest. Ich muss jetzt wirklich mal vorbeikommen. Wo treffe ich die Romas an?

Ansicht von 25 Beiträgen - 851 bis 875 (von insgesamt 961)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.