Startseite Foren Halle (Saale) Roma in Halle

  • Dieses Thema hat 960 Antworten und 64 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 7 Jahre von wolli.
Ansicht von 25 Beiträgen - 926 bis 950 (von insgesamt 961)
  • Autor
    Beiträge
  • #178329

    Hallo Elfriede,

    ich bin auch schon über den oberen Boulevard Rad gefahren, muß ich gestehen.
    (Ich würds auch wieder tun, sorry)

    Beim unteren Boulevard und Marktplatz steig ich jedoch ab.

    Aber niemals werde ich mit nacktem Oberkörper dort langfahren, das versprech ich dir!

    Wenn`s weiter nichts ist, drück doch bitte ein Auge zu, solange die Radfahrer dich als Fußgängerin respektieren.

    #178352

    Ich wünsche mir ein Land, das so tolerant ist, dass jeder/jede mit nacktem Oberkörper, mit Burka oder Feinripp per Fahrrad oder zu Fuß über den Boulevard fahren kann. Das sollte doch zu schaffen sein.

    #178353

    Anonym

    Ich mag es bezweifeln, dass jemand, gleich ob In- oder Ausländer, bei den aktuellen Temperaturen halbnackt Rad fährt.

    #178359

    Ich empfehle als Lektüre „Ede und Unku“. Habe das Buch jetzt zum dritten Mal gelesen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ede_und_Unku
    http://kommunales-kino-pforzheim.de/de/spielfilm/als-unku-edes-freundin-war
    Lesen bildet. Und ganz besonders hier.
    Der ganze Film auf Youtube:

    #178371

    Anonym

    mit nacktem Oberkörper, mit Burka oder Feinripp

    Die deutsche Kleiderordnung ist aber auch nicht einfach zu verstehen:

    Zuviel an und Wolli verweigert jedes Gespräch, zuwenig an und Elfriede wird nervös. Das falsche an und man bekommt Ärger, sobald man die Grenze passiert.

    Uniformen könnten eine Lösung sein. Vielleicht in neutralem beige?

    #178783

    Rumänen und Bulgaren auf dem Arbietsmarkt:
    http://www.n-tv.de/wirtschaft/Rumaenen-und-Bulgaren-finden-schnell-Arbeit-article16067691.html

    Klingt doch gut:
    http://www.n-tv.de/panorama/Limeik-Topchi-hat-es-geschafft-article15476511.html
    Mit Sicherheit handelt es sich um ein staatlich gestütztes Projekt. Und wenn dann die Förderung ausläuft?

    #178798

    Anonym

    Und wenn dann die Förderung ausläuft?

    Dann hat Mannheim kein Theater mehr. Was hat das mit „Roma in Halle“ zu tun?

    #178805

    Dann hat Mannheim kein Theater mehr.

    Quatsch, lesen verhindert, Unsinn zu erzählen.
    Das gehört insofern zu Halle, weil das Beispiel für andere steht, in denen von erfolgreicher Integration berichtet wird.

    #178809

    Anonym

    Na welche staatliche Förderung meinst du denn dann? Außerdem hast du doch selbst geschrieben:

    Du verdrehst hier was. Es geht nicht um Rumänen und Bulgaren, es geht um die Ethnie der Roma

    Und die Überschrift lautet „Roma in Halle“. Wat nu?

    #178824

    Und die Überschrift lautet „Roma in Halle“. Wat nu?

    Und wo kommen die Roma her? Wat nu?

    Na welche staatliche Förderung meinst du denn dann?

    Die spezielle Förderung dieses einen Projektes.
    „Für das „Sturm“-Projekt, das von der Stadt unterstützt und durch Sponsoren und Fördergeldern finanziert wird“ (Allgemeine Zeitung)

    #178827

    Anonym

    Und wo kommen die Roma her? Wat nu?

    Na was denn nun? Es geht doch um die Ethnie der Roma und du bringst ein Beispiel der Integration eines Bulgaren (der kein Rom ist). Weißt du selbst, was du meinst?

    #178829

    Das wäre alles nicht so kompliziert, wenn man Zigeuner zu Zigeunern sagen dürfte…

    #178831

    Na was denn nun? Es geht doch um die Ethnie der Roma und du bringst ein Beispiel der Integration eines Bulgaren (der kein Rom ist). Weißt du selbst, was du meinst?

    Mach dich doch erst einmal kundig, bevor du schreibst.
    „Ein Shakespearestück, das mit eingewanderten Roma in Mannheim auf die Bühne kommt“ (SWR2)

    #178832

    Anonym

    Die spezielle Förderung dieses einen Projektes.

    Die städtische Förderung und die privaten Sponsoren meinst du? Nach den 10 Aufführungen war offensichtlich Schluss. Eine begrenzte Laufzeit ist eine wesentliche Eigenschaft von Projekten. Der Limeik war vorher und ist auch weiterhin Schauspieler. Anders als seine Laien-Kollegen für den „Sturm“.
    Dass er nicht Bodenlose fiel, verrät vielleicht auch die Überschrift „Limeik Topchi hat es geschafft“. Oder der Satz „Er hat sich in Deutschland ein neues Leben aufgebaut.“ Nur falls du mal wieder anderen fehlende Lesekompetenz vorwirfst…

    #178833

    Anonym

    Mach dich doch erst einmal kundig

    Ist Limeik Topchi nun ein Zigeuner Rom?

    Aus dem SWR-Beitrag:

    „Über 10 000 Einwanderer aus Rumänien und Bulgaren haben sich in den letzten Jahren in Mannheim angesiedelt, viele Roma sind dabei.“ – die einzige Erwähnung von Roma.

    Google mal noch ein bißchen, bis du endlich eine passende Quelle für deine Behauptungen gefunden hast.

    #178993

    Das Ding ist, dass sich integrierende Ausländer selbstverständlich nicht (oder selten) negativ auffallen. Aber „Selbstständige“, die kein Wort Deutsch sprechen, konzentriert in einem Haus/einer Straße leben und nur unter sich bleiben (Quelle), fallen halt eher auf. Und selbst wenn das nur eine Minderheit unter den zugewanderten sein sollte, so ist es doch eben das, was negativ auffällt.

    Dass Osteutschland als Nazi-Region bekannt ist, liegt ja auch nur an einer Minderheit, und über die wird geredet, nicht über die Millionen Ostdeutschen, die sich anständig benehmen.

    #178994

    Farbspektrum schrieb:

    Und wo kommen die Roma her? Wat nu?

    Das weiß man bekanntlich nicht. Möglicherweise aus Nordindien, aber auch das gilt nicht als gesichert. So what ?

    #179078

    Farbspektrum schrieb:

    Und wo kommen die Roma her? Wat nu?

    Das weiß man bekanntlich nicht. Möglicherweise aus Nordindien, aber auch das gilt nicht als gesichert. So what ?

    Dann wären sie ja Arier!
    Da passen sie aber so gar nicht ins deutsche Farbspektrum. 😉

    #179086

    Farbspektrum schrieb:

    Und wo kommen die Roma her? Wat nu?

    Das weiß man bekanntlich nicht. Möglicherweise aus Nordindien, aber auch das gilt nicht als gesichert. So what ?

    http://www.belleslettres.eu/artikel/arier.php

    #179087

    Anonym

    Das wäre alles nicht so kompliziert, wenn man Zigeuner zu Zigeunern sagen dürfte…

    Kannst Du doch, wirst nur angezählt danach und musst Dich entschuldigen siehe Innenminister Hartmann bei Roberto Blanco.
    Ich, das ist das Schlimme, bezeichne auch in meinen Gedankengängen Roma und Sinti als Zigeuner und Menschen mit schwarzer Hautfarbe als Neger. Weil mir nie klargemacht wurde als Kind, dass es Schimpfwörter snd. Für mich sind es keine. Wir spielten mit Negerpuppen genau so, wie wir mit Teddys u.a. Puppen spielten- da gab es keinen Unterschied. So fortschrittlich waren wir! 🙂

    #179088

    Ich bezweifle, dass die Roma, um die es hier geht, in ihrer überwiegenden Mehrheit von woanders als vom Balkan kommen.
    Wat nu?

    #179096

    Anonym

    Meines Wissens kommen die halleschen Roma von der Silberhöhe und aus Neustadt, die Sinti aus Reideburg und Queis.

    #179098

    Meines Wissens kommen die halleschen Roma von der Silberhöhe

    Dann ist dein Wissen zeitlich sehr begrenzt und reicht nur ein reichliches Jahr zurück.

    #179104

    Anonym

    @sagisdorfer8: Kommst Du Dir jetzt witzig vor? Vergiss es!

    #179105

    Elfriede, Du verstehst es nicht. Roma sind ein reisendes Volk. Sie kommen nicht irgendwo her, sondern sind überall da.

Ansicht von 25 Beiträgen - 926 bis 950 (von insgesamt 961)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.