Startseite Foren Halle (Saale) Roma in Halle

Ansicht von 25 Beiträgen - 876 bis 900 (von insgesamt 961)
  • Autor
    Beiträge
  • #115439

    Wenn ich das Wort “Kulturkampf” höre, wird mir schlecht. Welche Kultur kämpft gegen welche?

    #115450

    “Bürgerinitiative für die kulturelle Erhaltung des Halleschen Stadtteils Silberhöhe (Bikes)”.

    Das ist welterbeverdächtig. Bitte nicht aufgeben !!!

    #115493

    Die Stiftungen sind dagegen vernachlässigbar…

    #115506

    Ich stelle mal einen Link zur gegenwärtigen Rechtslage der EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit ein:

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Nachrichten/Kurzmeldungen/zwischenbericht.pdf?__blob=publicationFile

    #115514

    Ich stelle mal einen Link zur gegenwärtigen Rechtslage der EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit ein:

    http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Nachrichten/Kurzmeldungen/zwischenbericht.pdf?__blob=publicationFile

    Danke. Ich habe versucht, mich durch die 133 Seiten zu kämpfen. Beherrscht jemand diesen juristischen Wust überhaupt noch? Das sollen nun Ämter bei ihren Entscheidungen berücksichtigen? Ist doch wohl kein Wunder, wenn jedes Gericht ein anderes Urteil fällt.

    #115517

    Ein „Moderator“ schafft nur einen kaputten Link – ich glaub es nicht…

    Hast du irgendein Problem mit mir?

    Tja, hättest du ein wenig Hirnschmalz eingesetzt, hättest du gemerkt, dass ich den Link absichtlich verändert habe. Dazu hat es wohl nicht gereicht? Wer die Rassistenseite dieses Musterdeutschen aufrufen will soll arbeiten, ich verlinke das nicht direkt. EOD.

    #115518

    Übrigens hat heute das geänderte Asylrecht den Bundestag passiert.Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina gelten künftig als sichere Herkunftsländer.

    #115519

    Übrigens hat heute das geänderte Asylrecht den Bundestag passiert.Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina gelten künftig als sichere Herkunftsländer.

    Warum kann man 6 Minuten später nichts mehr ändern? Es hat nicht den Bundestag, sondern den Bundesrat passiert.

    #115520

    Es benötigt 133 Seiten, weil die Konservativen sich nicht eingestehen können, dass alle Menschen gleich sind.

    #115529

    Es müssen ja nicht nur die Ausländer aller Länder beachtet werden, sondern auch das komplizierte deutsche Sozialsystem. Aber es stimmt natürlich, dass der Normalbürger da nicht mehr durchsieht.
    Auf die Roma in Halle dürfte nach meiner laienhaften Normalbürger-Kenntnis folgendes zutreffen:

    Ihnen steht zweifelsfrei Kindergeld zu und wenn sie ein Gewerbe betreiben auch Aufstockung auf Hartz4 Niveau. Hartz4 während der Arbeitssuche nicht.

    #115540

    Schon erstaunlich, wem so alles was “zusteht”, obwohl noch nie irgendeine Leistung an der “sozialen” Gemeinschaft erbracht wurde…

    #115542

    Damit erklärt sich auch, warum da Gewerbe wie Schrottsammler, die im vorhandenen Markt kein sicheres Einkommen sichern können, angemeldet werden.

    #115728

    N24: Rechtsextreme Hetze in Halle: Die Silberhöhe brodelt

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/5437822/die-silberhoehe-brodelt.html

    #115733

    “Eine Zunahme von Straftaten hat die Polizei dort im Vergleich zum Vorjahr bisher nicht registriert… “Sehen Sie hier etwa jemanden ins Gebüsch pinkeln, betteln, oder liegt hier Müll auf dem Rasen rum?”, sagt ein Mann in Latzhose vor dem Haus der Roma-Familien zu Klischees.”

    Das beweist doch einmal mehr, das alles eine künstlich angestossene Phantomdebatte ist, um Angst und Terror zu verbreiten. Oder sollten sich gewisse Leute mal genauer untersuchen lassen?

    #115770

    Oh, bin gerade dem Link der Kaputten gefolgt.
    Da stehen dann “Schlagzeilen” wie diese hier:
    “Es wird Zeit, das ein Deutscher wieder Stolz sein darf!”
    Bevor diese Silberhöhendeutsche noch vor Stolz platzen, sollten sie vielleicht einen Sprachkurs besuchen.

    #115861

    Statt Zigeuner zu jagen sollte man lieber sachlich agieren und Druck bei der Stadtverwaltung und vor allem beim Vermieter ausüben, um die Probleme zu lösen, bevor die Situation noch eskaliert. Zigeunerjagd und Bürgerwehr sind völlig unangebracht. Die Zigeuner sind dabei das schwächste Glied in der Kette. Sie haben nunmal ihre Eigenarten, ihre Mentalität, ihre Lebensweise, sie nehmen Möglichkeiten an, die ihnen durch Gesetze und Politik geboten werden. Einen Affen beispielsweise wird man auch nicht verurteilen, weil er in seinen Käfig kackt, statt ein WC zu benutzen. Es ist jedoch ein Fehler, die Zigeuner in einem Stadtteil zu konzentrieren, in dem die Situation ohnehin schon kritisch ist. Leute die arbeiten kommen nicht zur Ruhe, die Fraktion an den Saufbuden findet ständig neuen Zündstoff. Das kann nicht gut ausgehen, wenn nicht endlich vernünftig gehandelt wird!

    Und JA, Betreiber von HalleMAX sollten endlich an ihrer Schreibweise arbeiten um auch ernst genommen zu werden, aber diesbezüglich scheint man wohl beratungsresistent zu sein. Schade.

    #115862

    “Es ist jedoch ein Fehler, die Zigeuner in einem Stadtteil zu konzentrieren, in dem die Situation ohnehin schon kritisch ist.”

    Sie können Wohnungen mieten, wo sie wollen.

    #115864

    Sie können Wohnungen mieten, wo sie wollen.

    Wissen sie das auch? Dürfte auf Grund diverser Sprachbarrieren schwierig sein.
    Warum wohnen sie dann konzentriert im Plattenbau und nicht in Kröllwitz, Giebichenstein, Paulusviertel etc.?

    #115867

    In der Silberhöhe hat die Stadt schon damals versagt, als der Leerstand begann. Da hätte man sich überlegen müssen, welche Blöcke weg sollen weil sie zu eng stehen und wo welche am Rand stehende oder eine zusammen hängende Fläche ergeben. Dort hätte man dann gezielt für Neubau werben sollen. Man hätte sicher nicht die Klientel von Lieskau oder Neu-Schiepzig erreicht, aber vielleicht junge Familien, die sich was Eigenes schaffen wollten und dann in T-thal, Höhnstedt, … gebaut haben. Die Infrastruktur war und und ist vorhanden, was Kosten spart und die Kinder können mit ÖPNV zur Schule, Veranstaltungen und Freunden fahren.
    Vielleicht hätte man auch Fünfgeschosser zu Reihenhäusern umbauen können mit individuellem Innenausbau.
    Zum einen hätte sich Halle Einwohner gesichert und andererseits einer sozialen Entmischung etwas entgegen gewirkt.

    #115873

    Danke relahh für diese treffende Analyse.Ggenau das habe ich mir nämlich auch gedacht, als ich im August in Halle gewesen bin.
    Wenn man z.B. ganze Straßenzüge jehnseits der Karlsruher-Alle (Weinert, Bredel-Str. usw.) abgerissen und das Gelände für den Bau von Einfamilienhäusern bereit gestellt hätte, gäbe es dort eine ganz andere Klientel.
    Statt dessen wurde auf der “grünen Wiese” das Baugebiet “Harfen-,Piano-,Orgelweg” geschaffen. Dieses ist “weg vom Schuß”. Städtebaulich war und ist diese Politik eine Katastrophe.

    #115890

    @lackmus in #115861:
    Total daneben, der Vergleich, den ich hier nicht wiederhole. So kann man über Menschen nicht sprechen.

    Im Übrigen kenne ich jemanden, der in Finnland lebt, dort arbeitslos ist und vom ersten Monat an 500€ bekommt ohne jemals eingezahlt zu haben.

    #115893

    @lackmus in #115861:
    Im Übrigen kenne ich jemanden, der in Finnland lebt, dort arbeitslos ist und vom ersten Monat an 500€ bekommt ohne jemals eingezahlt zu haben.

    Und wie würdest du denken, wenn er in Finnland nichts bekommen würde und extra nach Deutschland kommt, um hier 500€ zu bekommen?

    #115998

    Statt Zigeuner zu jagen sollte man lieber sachlich agieren und Druck bei der Stadtverwaltung und vor allem beim Vermieter ausüben, um die Probleme zu lösen, bevor die Situation noch eskaliert. Zigeunerjagd und Bürgerwehr sind völlig unangebracht. Die Zigeuner sind dabei das schwächste Glied in der Kette. Sie haben nunmal ihre Eigenarten, ihre Mentalität, ihre Lebensweise, sie nehmen Möglichkeiten an, die ihnen durch Gesetze und Politik geboten werden. Einen Affen beispielsweise wird man auch nicht verurteilen, weil er in seinen Käfig kackt, statt ein WC zu benutzen. Es ist jedoch ein Fehler, die Zigeuner in einem Stadtteil zu konzentrieren, in dem die Situation ohnehin schon kritisch ist. Leute die arbeiten kommen nicht zur Ruhe, die Fraktion an den Saufbuden findet ständig neuen Zündstoff. Das kann nicht gut ausgehen, wenn nicht endlich vernünftig gehandelt wird!

    Und JA, Betreiber von HalleMAX sollten endlich an ihrer Schreibweise arbeiten um auch ernst genommen zu werden, aber diesbezüglich scheint man wohl beratungsresistent zu sein. Schade.

    Bislang verursachen doch aber diese Probleme nicht die zugezogenen Roma, sondern die Säufer, Pennbrüder und geistig (und Haarschnitttechnisch) minderbemittelten Bürgerwehrprotestler. Und natürlich auch die linke Front, die allen Menschen auf der Silberhöhe pauschal das Menschsein abspricht. Ach ja…..von Polizei- oder Ordnungsamtspräsenz ist immer noch nichts zu sehen. Denn die würden ja die Saufkollegs wohl auflösen und Lämr, Feuerwerk etc verhindern…oder?

    #116020

    brägel, da irrst du, grüne Wiese war das mal bis 1935, ab dieser Zeit Kaserne des Flak-Regiment 33, zwischenzeitlich dann Kaserne der GSSD/WGT, und erst danach in den 90ern abgerissen und für Individualbebauung zugänglich gemacht.

    #116194

    Heute auf dem Boulevard nach längerer Zeit wieder mal eine südländisch aussehende Frau, die eine Rose darbot.

Ansicht von 25 Beiträgen - 876 bis 900 (von insgesamt 961)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.