Startseite Foren Halle (Saale) Roma in Halle

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 961)
  • Autor
    Beiträge
  • #107292

    Ist die Zwangsverheiratung von Kindern nicht auch kriminell?

    welche farben beherbergt dein „spektrum“ ? nur schwarz,weiss und rot?

    #107293

    <div class=“d4p-bbt-quote-title“>farbspektrum schrieb:</div>
    Ist die Zwangsverheiratung von Kindern nicht auch kriminell?

    welche farben beherbergt dein “spektrum” ? nur schwarz,weiss und rot?

    Immer die Farben, die woanders fehlen.

     

    #107299

    @farbspektrum : aber auch BRAUN ist schon in unmengen vorhanden, weshalb also versuchst du hier visuell zu glänzen?

    #107302

    EILMELDUNG: roma bekommen nachhilfe

    um den ressentiments gerecht zu werden, nehmen demnächst zahlreiche roma nachhilfe bei halleschen gymnasiasten und studenten. der unterricht findet im freien statt und richtet sich primär auf die fachlich-korrekte vermüllung öffentlicher plätze. aufgrund des fachkräftemangels besteht dringender bedarf die roma auf den neuesten stand des „urban-wastening“ zubringen. auf dem programm stehen unter anderem lehrstunden im „mit-nur-zwei-pizzakartons-einen-mülleimer-verstopfen-damit-alles-folgende-daneben-liegen-bleiben-muss“ oder  „alle-flaschen-müssen-klirren“ . . . ziel der aktion ist die integration der roma und die heranführung an die lebensumstände in der halleschen innenstadt.

    #107330

    Definiert man das “Volk” der Fahrenden ethnisch bzw. kulturell, würden dazu alle jene gehören, die von sinti- oder romasprachigen Familien abstammen. Darunter gehört aber eine grosse Mehrheit, die sich in ihrer Lebensweise, ihren Bedürfnissen und Ansprüchen heute kaum mehr von den Sesshaften unterscheidet. Deshalb es falsch, von einem “Stammesvolk” zu sprechen.

    Hier geht es aber nicht um die sesshaften Roma, denn die haben sich ja entsprechend in die Gesellschaft integriert und fallen daher gar nicht mehr großartig auf. Die, um die es hier geht, sind die nicht integrierten, und die leben in großen Familienverbänden und werden sich nicht einfach so trennen und auf verschiedene Stadtviertel aufteilen lassen. Ich denke, das ist mit „Stammesvolk“ gemeint. Korinthenkackerei bringt uns in dieser Diskussion nicht weiter.

    #107467

    @farbspektrum : aber auch BRAUN ist schon in unmengen vorhanden, weshalb also versuchst du hier visuell zu glänzen?

    Ich glänze nicht. Ich will nur einigen die rosarote Brille wegnehmen.

    Hier gibt es eine weitere Hetzseite:

    http://www.welt.de/regionales/duesseldorf/article114747378/Duisburgs-Wutbuerger-fordern-Umsiedlung-der-Roma.html

     

     

    #107469

    Na und, in Halle gab es schon „Zigeuner“, da war braun nur eine Farbe aus dem Farbspektrum, und keine Gesinnung.

    #107478

    [..] Ich glänze nicht. Ich will nur einigen die rosarote Brille wegnehmen. Hier gibt es eine weitere Hetzseite:  [..]

    geilo, ich wette irgendeine supersuchmaschine freut sich nen klops an die backe wenn du weiter roma-hetzseiten „recherchierst“. dein brillen-vorhaben tendiert richtung RAUB, daher ist empfehlenswerter vorzuleben, wie es ohne sicht-einschränkung durch bunte verglasung eben auch laufen kann.

    #107481

    @Zahlenkolonne

    Sie haben Wohnungen angemietet und du bist gerade dabei, ihre beginnende Sesshaftigkeit, sprich ihre Sozialisation, also das Erlernen von hier üblichen Regeln und Normen, zu verhindern. Und zwar geistig. Insofern bist du ein Flammenwerfer.

    #107482

    Da will man hier im Forum allen Ernstes ein Thema in kurzen Statements diskutieren, das in alle Bereiche der Politik und Gesellschaft greift: Zuwanderung, Bildung von  sozialen Schichten, Entwicklungshilfe, Getthobildung, Ausländerfeindlichkeit, Migration, Kriminalität, wirtschaftliche Prosperität, und, und, und, und…..

    Da kann ja nichts Vernünftiges rauskommen.

    #107483

    @Zahlenkolonne Sie haben Wohnungen angemietet und du bist gerade dabei, ihre beginnende Sesshaftigkeit, sprich ihre Sozialisation, also das Erlernen von hier üblichen Regeln und Normen, zu verhindern. Und zwar geistig. Insofern bist du ein Flammenwerfer.

    Haben wir jetzt Märchenstunde?

    „Sie haben Wohnungen angemietet “ ist der Brüller des Tages.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 4 Jahre, 6 Monaten von admin.
    #107485

    Ja, das ist so. Wer bei der HWG eine Wohnung haben will, muss sie anmieten.

    #107486

    Danke @Stadt_für_Kinder

    Genau so schätze ich die Sachlage um die Sinti und Roma (bitte nicht Zi…… schreiben) auch ein.

    Wenn ich in Tschechland bin, besuche ich mit Absicht auch die dortigen Stadtviertel mit hohem Anteil an dieser Bevölkerungsgruppe. Das ist nämlich einfach spannend. Und, was soll ich sagen: Ich wurde da noch niemals beklaut noch irgendwie aggressiv angebettelt.

    Aber hier wirkt genau das uralte kapitalistische Prinzip des „Teile und herrsche“: Die Schwachen dreschen auf die noch Schwächeren ein. Der gewöhnliche Kapitalismus eben…

    #107487

    Und, was soll ich sagen: Ich wurde da noch niemals beklaut noch irgendwie aggressiv angebettelt.

    Du brauchst nicht bis Tschechien. Halle reicht. Sind die Unterschriftensammler nicht mehr an der Hallmarkt-Treppe?
    Und die „kranken“ Bettler im Stadtgebiet erfreuen dich?

     

    #107489

    Wenn ich in Tschechland bin, besuche ich mit Absicht auch die dortigen Stadtviertel mit hohem Anteil an dieser Bevölkerungsgruppe. Das ist nämlich einfach spannend. Und, was soll ich sagen: Ich wurde da noch niemals beklaut noch irgendwie aggressiv angebettelt.

    Bitte nicht verklären: Auch in Tschechien wohnen Sinti und Roma in den sozialen Brennpunkten und diese Bezirke werden von den Einwohner gemieden.

    #107490

    Ja, das ist so. Wer bei der HWG eine Wohnung haben will, muss sie anmieten.

    Aha! Und Miete und Betriebskosten bezahlen sie von ihrem Einkommen?

    #107493

    SFarbspektrum, so vielschichtig ist das Leben: Manche bezahlen die Miete komplett von ihrem Einkommen, manche teilweise von ihrem Einkommen, manche bekommen sie vom Amt.

    Wolli, es ist doch nicht zuviel verlangt, statt von Zigeunern, (Die Diskussion über dieses Wort kennst Du, oder kannst sie im Internet googeln!), von Romas/ Sintis (auch googlebar) zu reden. Roma mit drei R, also Rrroma ist ebenfalls gern gesehen.

    Das Betteln auf die Mitleidstour ist, oft mangels Alternativen, Broterwerb, sicher unterhalb der kommenden Mindestlohnhöhe. Muss ja keiner was geben! Jedenfalls ist es erlaubt, nicht aggressiv und nicht störend.

    Für die SchulpolitikerInnen ist das ganze sicher eine Herausforderung (Inklusion), genauso wie die bisherige Schulsituation auf der Silberhöhe (ebenfalls Stichwort Inklusion). Da muss jeweils Geld in die Hand genommen werden, für versiertes und ausreichendes Personal! Die Bildungschancen, die wir heute bieten, entscheiden darüber, welche Auszubildenden wir morgen haben. Ideal: Realschulabschluss oder Abi mit Mehrsprachigkeit.

    #107497

    Doch sie stören und zwar gewaltig!

    #107498

    Lederjacke, ich nehme dir auch mal die rosarote Brille weg.
    Du bekommst sie wieder, wenn du ein Jahr Roma-Kinder in der Schule betreut hast.
    Ich kann dieses Gesülze von Leuten, die vom Sofa aus meditieren nicht mehr hören.

    #107499

    Ich empfehle einfach mal die Lektüre des Buches „Ede und Unku“ von  Grete Weiskopf (Pseudonym Alex Wedding).

     

    #107500

    Anonym

    „Das ist ein weites Feld „sagte Theodor Fontane. Ich habe  die 74 Beiträge gelesen.

    @ Farbspektrum: Warum nennst Du Dich nicht Wunderheiler?  Glückwunsch zu diesem Einfall!

    @ Wolli: „Wenn Zigeuner Geld bekommen, ohne etwas dafür zu tun…“Frage: Was müssen denn unsere Arbeislosen TUN, um Geld zu bekommen?

    @ Wolli und @ bormi:       und weiter  “ …. in ihren Heimatländern helfen….“. Die EU stellt Fördermittel bereit für Zigeuner, die werden gar nicht richtig ausgeschöpft oder nur ganz minimal abgerufen z.B. in Bulgarien. Quelle kann ich Dir nicht sagen, habe ich mal irgendwo gelesen. Tja… nun sagt ‚was ! Ich interessiere mich besonders für Bulgarien, weil ich da schon 20 x im Urlaub war, , dasselbe Hotel, dieselbe Zimmerfrau.

    @ftb: Dann setze Dich doch einmal in eine bulgarische Freiluftgastsätte ( nobel), willst mit Freunden ein schönes Abendbrot genießen, Wein trinken, tanzen, fröhlich sein im Urlaub und dann strecken sich verdreckte Kinderhände über Denen Tisch von außen herein, machen die Geste des Essens und die Augen der Kinder sehen so mitleiderregend aus, dass Dir die Lust am Abend vergeht.

    Oder Massen von Zigeunerkindern heulen mitten im Zentrum vom Sonnnenstrand gottserbärmlich um Aufmerksamkeit zu erregen und um Geldspenden zu bekommen, während ihre Mütter, einen Säugling im Schoß oder an der Brust haltend ( den eignen oder einen geborgten?) im Dnkeln am Straßenrand sitzen und betteln. Früh werden die kleinen Kinder losgeschickt mt einem Welpen, um Aufmerksamkeit bei den Urlaubern zu erregen („Ach, ist der niedlich, kann ich den ‚mal streicheln?“ Gleich kommt die kleine dreckige geöffnete  Hand und die Geste des Essens.)

    Klar, ich habe auch fleißiige arbeitende Zigeunerinnweinnen geseen, die mit den primitivsen Mtteln, Straßen säuberten, nrat beseitigten, Busse putzten.

    In Erinnerung möchte ch noch rufen, wie Frankreich mit den Zigeunern verfahren hat. Das stand damals auch sehr in der Kritik.

    @ bormi: Meiner, Dei Deitsch is doch jar nch so schlecht, nur bei “ das“, dass“, „daß“ haste „Proppleme“, daderbei isses jar nich so schlimm, soll’ch Dr helf’n? Mach’ch jerne.

    #107510

    Zwischenzeitlich schien ja die Vernunft in die Diskussion zurück gekehrt zu sein, aber wenn ich hier immernoch von Zigeunern lese und der der Frage „Wer will die in der eigenen Nachbarschaft haben?“, dann wird mir übel.

    Das zeigt, dass das Problem nicht nur in der Silberhöhe zu suchen ist, sondern auch in vielen anderen Köpfen in dieser Stadt.

    Nehmt euch doch mal Zeit und recherchiert die erfolgreichen Projekte die zeigen, dass Integration  klappen kann.

    #107511

    Nehmt euch doch mal Zeit und recherchiert die erfolgreichen Projekte die zeigen, dass Integration klappen kann.

    Wo? Was ? Welche?

    #107512

    Hallo,

    Zigeuner sind meiner Meinung nach Nomaden und nicht so einfach sesshaft zu machen.

    Sie ziehen ganz einfach dahin wo sie ihr Auskommen haben.

    Es gibt auch Unterschiede zwischen Roma, Sinti und Zigeunern.

    Wer möchte kann ja das Internet bemühen um diese herauszufinden.

    Übrigens wurde ich schon in einem Osteuropäischen Land von Zigeunern beklaut so dass ich meinen Urlaub abbrechen musste!

    Helfen kann man ihnen nur in ihrem Herkunftsland. Ob das jemand will sei dahingestellt.

    Auf welche Kulturen sollen wir uns in Deutschland alles einstellen?

    Bleibt dann noch Platz für Deutsche?

    Habe kürzlich was gelesen zur WM, war glaube aus dem Ruhrgebiet…

    ca. 70 Menschen mit Migrationshintergrund provozieren friedliche Fans auf der Fanmeile beim PublicViewing…

    Gruß

     

     

    #107513

    Ein Ansatzpunkt ware z.B. das „Marco Temm“-Projekt in Kiel. Sehr spannend!

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 961)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.