Startseite Foren Halle (Saale) Süddeutsche – Bürgerblüte an der Saale

Schlagwörter: 

Dieses Thema enthält 24 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  farbspektrum vor 3 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 25)
  • Autor
    Beiträge
  • #164692
    #164704

    Geile Artikel. Endlich !

    #164707

    Soso, er hat einen Biber gesehen. Naja, der Wahrheitsgehalt der Medien hat sich ja herumgesprochen.

    #165070

    Anonym

    @ farbspektrum: Haste LRS jekricht? Da steht doch :“sieht aus wie ein Biber“! Un mache die SZ nich mies, ja!
    Die SZ ist so eine gute Zeitung, die ich glatt abonnieren würde, aber es geht nicht, so viel Zeit habe ich nicht, da würde ich nur noch lesen!

    #165071

    Was @farbspektrum nicht weiß: neben Nutrias leben tatsächlich auch Biber in der Saale, und zwar auf der Nordspitze der Peißnitz. „Si tacuisses…“

    #165074

    Was @farbspektrum nicht weiß: neben Nutrias leben tatsächlich auch Biber in der Saale, und zwar auf der Nordspitze der Peißnitz. „Si tacuisses…“

    Jaja hei-wu, eine Halluzination von Herrn Liste. Ich vermute, dass sich um den Schlitzohr-Biber handelt. Artenschutz wird häufig missbraucht, um andere Interessen durchzusetzen.

    #165077

    „Landesklubhaus“ der Jungen Pioniere, so etwas kannte/kenne ich nicht.

    #165079

    Ich auch nicht… es war einfach das „Pionierhaus“ …

    #165085

    @ farbspektrum: Haste LRS jekricht? Da steht doch :“sieht aus wie ein Biber“!

    So sehr kann ich mich nicht verlesen haben. Der Text muss nachträglich verändert worden sein. Leider kann ich es nicht beweisen. Die Druckausgabe der SZ vom 25.7. ist aus der MLU-Bibliothek verschwunden und dieser Artikel steht auch nicht unter archive.org zur Verfügung.

    #165090

    @farbspektrum: dann hat Herr Liste auch die Bäume angenagt, um die Anwesenheit von Bibern vorzutäuschen?

    #165093

    So unübersichtlich ist ja das Saaletal nicht, dass ein Biberbau unentdeckt bliebe.

    #165094
    #165147

    Links über zwei Zeilen scheinen nicht zu funktionieren.
    http://fc-foto.de/14100443

    #165154

    Doch funktioniert, jedoch mit dem Bild allein, ohne all den anderen Schnickschnack…

    Und das ist rechtlich unzulässig.

    #165159
    #165164

    hei-wu, ich habe den Artikel gelesen. Ich warte aber eigentlich auf das Bild einer Biberburg in Halle.
    Ich erinnere mich, dass der Brückenbau in Dresden verhindert werden sollte, indem ein paar von Hochwasser angespülte Äste zur „Biberburg“ erklärtt wurden.
    Für Halle könnte ich mir die Forderung vorstellen, dass Veranstaltungen auf der Peißnitz verboten werden müssten, um die Biber nicht zu stören.
    Ich meine, möglich ist alles, wurde doch neulich eine Brücke an der deutsch-polnischen Grenze nicht freigegeben, weil auf einem Brückenpfeiler ein Uhu brütete.
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/grenzverkehr-polen-brandenburg-neu-eroeffnete-draisinenbahn-endet-ueber-der-oder/9783086.html

    #165191

    @farbspektrum
    Der oder die Biber auf der Peißnitz sind nachgewiesen.

    #165195

    @farbspektrum Der oder die Biber auf der Peißnitz sind nachgewiesen.

    Dann dürfte es nicht schwierig sein, ein Bild der Biberburg zu zeigen.
    So sieht sie zum Beispiel aus:
    http://up.picr.de/10085132rs.jpg

    #165198

    Es kann doch nicht Dein Ernst sein, dass ich ein Foto der Biberburg hier einstelle, dann ist dort eine Völkerwanderung und der Biber weg.

    #165199

    Es kann doch nicht Dein Ernst sein, dass ich ein Foto der Biberburg hier einstelle, dann ist dort eine Völkerwanderung und der Biber weg.

    Es würde mir reichen, wenn du sagst, dass du eine gesehen hast.

    #165200

    Dein Vertrauen ehrt mich, deshalb sage ich Dir auch ehrlich, dass ich keine gesehen, aber auch nicht gesucht habe. Der Biber ist durch an-und abgenagte Bäume eindeuuig nachgewiesen worden. Ein Freund von mir hat davon Fotos gemacht, es gibt nicht nur das Foto in der MZ.
    Biber bauen m.W. nicht immer sofort sichtbare Burgen aus Bäumen und Ästen.
    Der Saalebeauftragte Seilkopf hat am Saalestammtisch die Anwesenheit des Bibers bestätigt.

    #165208

    Dass es Biber an der Saale gibt, ist nicht einmal eine Sensation, es ist bekannt, dass sie wieder an vielen Stellen Fuß gefaßt gaben. Kein Aufreger, aber freuen kann man sich doch drüber. Meine angelnden Nachbarn zeigen mir auch immer stolz ihre Riesenhechte, die sie hier aus dem Wasser gezogen haben, nur aus Erzählungen hätte ich das nie geglaubt.

    @wolli: wir sollten dem Halleschen Biber einen Namen geben. Bin für „Justin“.

    #165213

    Okay, Justin von Gimritz

    #165214

    Dann aber richtig ausgesprochen: Schastin.

    #165219

    Übrigens kann man im Biosphärenreservat Mittlere Elbe in eine bewohnte Biberburg Einblick nehmen.

Ansicht von 25 Beiträgen - 1 bis 25 (von insgesamt 25)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.