Startseite Foren Halle (Saale) Spontandemo von „Halle gegen Rechts“ gegen FDP-Machtergreifung in Thüringen

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 84)
  • Autor
    Beiträge
  • #367378

    Selbst von Neuparteien, Farbi, auch wenn es Popi sicher nicht gefällt!

    • Diese Antwort wurde geändert vor 1 month, 4 weeks von redhall.
    #367380

    Einen politischen Führer, den sie vertrauen können @rive, damit sollen wohl Höcke, Kemmrich und Moring gemeint sein?

    #367353

    teu

    Aber, nun ist es so, dass das Kemmerich nun doch zurückgetreten ist. Also vielleicht, weil, es ist Wochenende und so. ….
    Nunja, die 100.000 Euro sollen, so meint er, an die Opfer des Stalinismus gehen.
    Ich war 1956 5 Jahre alt.
    Kaum ein tatsächliches Opfer wird noch leben.
    Nun, der Vorstandsvorsitzende dieser seltsamen Vereinigung heißt Matthias Katze, und war NR. 12 auf der Liste der AfD zu den Thüringer Landtagswahlen. Hat aber nicht gereicht.
    Aber er muss ja von irgendetwas leben und nach Arbeit sieht der Typ nicht aus.

    http://vos-thueringen.de/Startseite/
    http://matthias-katze.com

    #367389

    Anonym

    Ich denke mit Linken ist überhaupt keine Diskussion möglich bzw. sie wollen sie gar nicht.

    Schauen wir uns ‚HalleVerkehrt‘ an
    Zitat:
    „Wer denn Faschisten Höcke mit Ramelow gleichsetzt, der hofft offensichtlich, später eher am Stellwerk als im Zug zu sitzen, wenn die Deportationen losgehen“

    Da kann man nur empfehlen den Arzt aufzusuchen!!!!!!!!!

    So borniert ihre Thesen zum Klimawandel, so borniert sind sie in Sachen Demokratie. Sie haben eigentlich gar keine Argumente für ihren Unsinn, deshalb ersticken sie jede Diskussion schon im Ansatz mit Weltuntergang und Hitlerrückkehr.

    Ein hysterisches Krankheitsbild.

    #367390

    Ich denke mit Linken ist überhaupt keine Diskussion möglich bzw. sie wollen sie gar nicht.

    Der war gut, wo hat dein KI nur hat den Sprung in diese Schüssel gekriegt?

    #367392

    Anonym

    Die Linken können auch gar nicht diskutieren
    … denn sie haben keine wirklichen Argumente.

    Wie man an ‚fractus‘ armseliger Wortmeldung ablesen kann.

    #367394

    Ich denke mit Linken ist überhaupt keine Diskussion möglich bzw. sie wollen sie gar nicht.

    Schauen wir uns ‚HalleVerkehrt‘ an

    Zitat:

    „Wer denn Faschisten Höcke mit Ramelow gleichsetzt, der hofft offensichtlich, später eher am Stellwerk als im Zug zu sitzen, wenn die Deportationen losgehen“

    Zitat Bernd Höcke:

    „Die Überwindung des Parteigeistes und die enge Verbindung mit den neutralen, sachkompetenten staatlichen Institutionen halte ich für entscheidend bei der Lösung der anstehenden Probleme. Bis dahin ist es die Aufgabe der AfD, eine unüberhörbare parlamentarische Stimme und Vertretung der Volksopposition im Land zu sein.“

    Für solche wie ihn ist Demokratie nur Mittel zum Zweck, um die Demokratie abzuschaffen.

    #367395

    Schreibt der Höcke nur bei seinem erklärten Vorbild ab, oder kann der Höcke auch selbstständig denken?

    #367396

    Einen politischen Führer, den sie vertrauen können @rive, damit sollen wohl Höcke, Kemmrich und Moring gemeint sein?

    Ich glaube Redhall, das scheinbar die ganze Debatte doch um einen Ministerpräsidenten geht ? Faktisch hat aber auch der RRG Präsident keine regierungsfähige Mehrheit.
    Heißt doch im Umkehrschluss, die Wähler haben auch in diese Koalition mehrheitlich kein Vertrauen. Und dann erst recht nicht in Ramelow als neuer Führer/ neue Führung von Thüringen trotz Bonus als bisheriger MP.
    Es bleibt Ihrer Interpretation frei , wer starker Führer des Thüringer Volks sei. Ich persönlich finde diese Frage Art des Autoritätskults widerlich und bin lieber für klare Mehrheitsverhältnisse einer regierungsfähigen Partei oder Koalition mit vielen klugen Köpfen.
    Das ändert nix an der Tatsache das viele Menschen das Bedürfnis haben, jemanden zu haben, der für sie die Verantwortung übernimmt. Dafür geben sie teilweise auch Teile ihre inividuellen Freiheit auf, oder warum sind AFD u. abgeschwächt die SED-Nachfolgepartei so stark ?

    #367397

    Zitat Höcke:
    „Die Überwindung des Parteigeistes und die enge Verbindung mit den neutralen, sachkompetenten staatlichen Institutionen halte ich für entscheidend bei der Lösung der anstehenden Probleme. Bis dahin ist es die Aufgabe der AfD, eine unüberhörbare parlamentarische Stimme und Vertretung der Volksopposition im Land zu sein.“

    Ich kann da noch nicht erkennen, dass er unser parlamentarisches System abschaffen will, er spricht von Parteigeist. Und tatsächlich habe ich den Eindruck dass es allen Parteien zuerst um ihre Partei geht und dann erst um das Land.

    #367426

    teu

    „Als sich nach fast vier Stunden der Raum zu leeren begann und die Masse sich Kopf an Kopf wie ein langsamer Strom dem Ausgange zuwälzte, zuschob und zudrängte, da wußte ich, daß nun die Grundsätze einer Bewegung in das deutsche Volk hinauswanderten, die nicht mehr zum Vergessen zu bringen waren.
    Ein Feuer war entzündet, aus dessen Glut dereinst das Schwert kommen muß, das dem germanischen Siegfried die Freiheit, der deutschen Nation das Leben wiedergewinnen soll.“
    „Mein Kampf“,Seite 406

    #367429

    habe ich den Eindruck dass es allen Parteien zuerst um ihre Partei geht

    Wie die Ereignisse in Thüringen gezeigt haben, gilt das wohl vor allem für die drei rechten Parteien.
    Insbesondere Höcke mit seinem vordemokratischen Lausbubenstreich hat in Thüringen gerade erst demonstriert, wie sehr ihm das Land und dessen demokratische Kultur egal ist. Argumentiert der Typ gegen sich selbst?

    #367430

    teu

    Vorsicht: Höcke ist kein Lausbube.

    #367431

    „Bube“ würde ich weglassen.

    #367457

    Wie die Ereignisse in Thüringen gezeigt haben, gilt das wohl vor allem für die drei rechten Parteien.

    Insbesondere Höcke mit seinem vordemokratischen Lausbubenstreich hat in Thüringen gerade erst demonstriert, wie sehr ihm das Land und dessen demokratische Kultur egal ist. Argumentiert der Typ gegen sich selbst?

    Was für ein schickes Geschwurbel. SPD und Grüne haben erneut mit einer höchst unwählbaren Randpartei kooperiert um wieder an die Macht zu kommen. Ein demokratisches Bündnis der Mitte wäre durchaus möglich gewesen.

    Übrigens haben nach der Wahl einige gezeigt wie egal ihnen die Demokratie in diesem Land ist, da wurde das Rückgängig machen einer demokratischen Wahl zur Chefsache.

    Ein breites Bündnis aus Antidemokraten hat danach auch Deutschlandweit gezeigt, dass man nichts mit Demokratie am Hut hat, erst Menschenverachtend demonstrieren und danach gab es noch diverse Anschläge auf alles was man für nicht Links genug gehalten hat.

    #367459

    nix idee, hast du schon mal „1984“ von George Orwell gelesen? Oder mal etwas von Franz Kafka?

    #367468

    Das Anstreben von Neuwahlen des Landtages ist gelogen, weil sich keiner getraut zu sagen, dass er seinen Landtagssitz nicht gefährden will, Ausnahme vielleicht bei den Linken, nicht weil sie edler und ehrlicher sind, sondern weil ihre Partei im Umfragehoch ist.

    #367486

    nix idee, hast du schon mal „1984“ von George Orwell gelesen? Oder mal etwas von Franz Kafka?

    Hast Du schon mal ein Geschichtsbuch gelesen? Sollte vielleicht nicht aus dem VEB stammen.

    #367487

    Nixi, gib nicht so an. Seit der 8. Klasse hast du doch auch kein Geschichtsbuch mehr angefasst.

    #367489

    Anonym

    1984 will doch gerade die Linke einführen.
    Wer nicht richtig wählt, wird ausgegrenzt.
    FDP-Büros werden attakiert, die Familien von Thüringer FDP-Politikern angegriffen!!!!

    Wo bleibt der Rechtsstaat?
    Wann wird der linke Mob endlich bestraft.

    Wenn ich das Milchgesicht des Studienabbrechers Kühnert sehe und sein Schwadronieren über die bevorstehende Einführung des Faschismus und seine persönlichen verkorksten politische Inhalte, da kommt mir das Ko..en.
    Der soll arbeiten gehen, erhält statt dessen ein Bühne von den linken Medien.

    Die linke Bonzen und deren Ableger Merkel-CDU müssen nun Altbekanntes lernen. Man kann auf Dauer nicht gegen den Wähler regieren, selbst beim bräsigen deutschen Wahlvolk.

    #367497

    Anonym

    Jetzt dämmerts langsam auch den linken Medien, wo der Teufel sitzt!

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article205736883/CDU-und-AKK-Rueckzug-Partei-des-schamlosen-Zeitgeist-Surfens.html

    Merkel hat die BRD moralisierend-phrasologierend bis zur Unkenntlichkeit verbogen. Sie hat den Bürgerwillen mißachtet und unser Geld verbrannt!

    Das so etwas möglich war, beweist was für eine geschlossen inhaltsleere postenschachernde Parteilobby dieses Land vertreten hat. Ein schlechter Abklatsch einer Demokratie.

    Mit dem Nobelpreis wird es wohl nichts mehr, Frau Merkel.
    Den wollte sie absahnen und die Bürger sollten es für sie „schaffen“.

    #367504

    Die stockkonservative und erzreaktionäre Welt als linkes Medium! In welcher Traumblase lebst du eigentlich?

    #367505

    Wenn die CDU unter Merz nach der Macht greifen sollte, gäbe es keine Schnittmengen mehr mit Grünen oder SPD. Da Linke ja auch ausscheiden käme nur das Bündnis mit der AfD oder eine Minderheitsregierung. Das wird lustig!

    #367507

    Wenn es die CDU schaffen sollte, den rechts der „Mitte“ Denkenden ein Angebot zu unterbreiten, was gleichzeitig die Rechtsradikalen ausschließt, braucht die CDU vielleicht weder SPD noch Grüne zum regieren. Die AfD auch nicht.

    #367538

    Diese Behauptung erscheint angesicht der aktuellen Umfragen wie Pfeifen im dunklen Keller.

Ansicht von 25 Beiträgen - 51 bis 75 (von insgesamt 84)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.