Startseite Foren Halle (Saale) und der Rest der Welt Autoindustrie missbilligt CDU-Lobby-Ideologie

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 9 Monaten von Hans.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #387973

    Selbst die Autoindustrie lehnt mittlerweile Hilfsgelder der CDU/CSU-Regierung ab. Sie erkennt, dass man selbst mit extrem vielen Geld, ohne Gastronomie, der vernachlässigten eigenen Küche ausgeliefert ist und leider in der Öffentlichkeit keine Aufmerksamkeit erregt und nichts besonderes mehr sein kann. Geld macht num mal nicht satt. Wieder was von Corona gelernt.

    https://www.deutschlandfunk.de/corona-hilfen-audi-chef-duesmann-keine-subventionen-fuer.1939.de.html?drn:news_id=1211768

    #388010

    Sehr, sehr löblich von der Autoindustrie. Die Hauptsache wird sie weiterhin genießen: die wohlwollende Neutralität bestimmter Kreise bei der Betrugsmasche gegenüber den Käufern in Sachen Abgas(-skandal) und anderer Sachen. Und das ist doch schön –
    für die Autoindustrie.

    #388030

    Gibt es eigentlich ein Umweltlabel für komplette Autos? Betrugsabgas, Ps, KW, Personenkapazität, Geschwindigkeit, Elchtest, Knautschzone, Energieträger, Sitzkomfort, Extras, Verbrauch mit dünnen Reifen bei 90km/h – birgt ja nun wirklich keinen ehrlichen Vergleich.
    Aufschlüsselungen, wieviel Manpower durch Politik-erpresserische Arbeitsplätze, im Verhältnis zu Robottern, in die Produktion eingeflossen sind? Wasserverbrauch, CO2 während Produktion produziert wurden, inklusive maschinellem Abbau der Rohstoffe, Arbeitnehmer-zur-Arbeit-Emmission und LKW-Zug-Zulieferung? Wie weit ist der Fair-Rohstoff-Herkunfts-Nachweis? Ich möchte mich nicht nur durch CDU-Verbote, meines bisherigen Autos, zum Neukauf neuem Schotts motivieren lassen. Vielleicht lassen sich Innenstadtprobleme und Umweltschutz durch kostenlosen Nahverkehr beseitigen, dann lasse ich den Autoneukauf, fahre ich noch mehr Rad und wenn was schweres ansteht, Bus und Bahn. Robotterproduzierte Autos schaffen nicht ausreichend Arbeitsplätze, sondern nur enorm viele Autos.

    #388041

    Ätennschen @ Hans! Wenn Schnee liegt, kannst du auch den Schlitten einplanen Und vielleicht entschließt sich die Stadtverwaltung/ der Stadtrat bei solchen Wetterbedingungen für Pferde-Schlitten- Taxen, sie/er ist ja zu Manchem fähig und wir sollten dass auch wertschätzen- emm-ja. 🙂

    #388742

    Umdenken – besser machen. Es kann damit mehr Gewinner geben als bisher. Warum also immer pessimistisch denken? Selbstverständlich sind heutige Gewinner nicht bereit, sich zu verändern – verstehen kann man das allemal – aber ob es immer zu gewaltsamen Änderungen und unter extremen Schmerzen, inkl. Toten, kommen muss?

    https://www.tagesspiegel.de/politik/die-naechste-verkehrswende-beginnt-das-eigene-auto-ist-eine-voruebergehende-erscheinung/24489604.html

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.