Startseite Foren Halle (Saale) Arbeitsagentur Halle macht junge Migranten und Flüchtlinge fit für die Ausbildung

  • Dieses Thema hat 48 Antworten und 17 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 5 Jahre, 5 Monaten von Anonym.
Ansicht von 24 Beiträgen - 26 bis 49 (von insgesamt 49)
  • Autor
    Beiträge
  • #191086

    Seit 1970 besteht allgemeine Schulpflicht für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, dennoch können 23 % der Bevölkerung nicht lesen und schreiben.

    http://www.laender-lexikon.de/Syrien

    #191087

    Anonym

    Ich wette, vor 50 Jahren sah’s noch trüber aus. Es gab seit 1970 etliche Änderungen (Verbesserungen) beim Schulsystem. Die heutigen Jugendlichen haben 1970 sicher noch nicht gelebt…

    P.S.: Der deutsche Wikipedia-Artikel erzählt auch was von 6 Jahren Schulpflicht. Die zugrunde liegenden englischsprachigen Quellen sind genauso alt, wie das Länder-Lexikon. Der englische Wiki-Artikel ist dagegen aktueller.

    #191088

    Spotte nicht, Sagi8, ich kenne einen Fall eines 42jährigen, bei dem die Rentenversicherung die Taschen für eine Umschulung zuhält und der die Unmschulung nicht selbst bezahlen kann. Bei denen kommt keine Freude auf, wenn sie von der Initiative der Arbeitsagentur für Flüchtlinge hören.

    #191117

    Spotte nicht, Sagi8, ich kenne einen Fall eines 42jährigen, bei dem die Rentenversicherung die Taschen für eine Umschulung zuhält und der die Unmschulung nicht selbst bezahlen kann. Bei denen kommt keine Freude auf, wenn sie von der Initiative der Arbeitsagentur für Flüchtlinge hören.

    Wieso nicht? Da das ganze mit Zahlungen für die Sozialversicherungen einhergeht, sollten sich 42-jährige (und auch ältere) Rentner darüber freuen.

    #191118

    Anonym

    Spotte nicht

    Schulze kann einstecken, der ist als gelernter Schlosser nicht allzu dünnhäutig.

    Auch der 42jährige hat bereits mindestens eine Ausbildung absolviert, sonst wäre es keine Umschulung.

    Es geht hier um Ausbildung von Jugendlichen. Die haben außer ihrer Schulbildung noch nichts. Das könnte natürlich auch so bleiben, aber dann ist das Geheule noch größer, wenn die dann nur rumhängen und unseren russischstämmigen Frauen (@akina, @ilonca, @katinka) hinterher rufen.

    Und dass die Uugewanderten zusätzlich Sprachunterricht erhalten, ist doch einleuchtend. Sprachunterricht ist eine Forderung, die z.B. die CDU seit Jahr und Tag stellt und sogar verpflichtend machen will.

    #191129

    Deutschland ist zuerst für Deutsche in der Verantwortung, auch wenn es um eine Umschulung geht, die meist durch eine Krankeit notwendig und der Betreffende schon älter ist.
    Die Initiative der Arbeitsagentur betrifft jugendliche Migranten und Flüchtlinge aus Nicht-EU-Ländern

    #191154

    Anonym

    Die Initiative der Arbeitsagentur betrifft jugendliche Migranten und Flüchtlinge aus Nicht-EU-Ländern

    Das ist unvollständig bis falsch.

    Aus der Beschreibung der EQ-Maßnahme:

    “Zielgruppen für EQ-Maßnahmen sind Ausbildungsbewerberinnen und -bewerber, die bis zum 30. September keine Ausbildungsstelle finden konnten sowie junge Menschen, die aktuell noch nicht in vollem Umfang für eine Ausbildung geeignet oder lernbeeinträchtigt und sozial benachteiligt sind.” (Bundesagentur)

    Das geht ohne Ahnenpass und DNA-Test. Selbst wenn Mutti und Vati nicht aus BRD stammen, sondern beispoeilsweise in der DDR geboren wurden.

    Sachsen-Anhalt bietet parallel EQ Plus (EQ+) an:

    “Dahinter verbirgt sich, dass die EQ-Praktikanten an einem Tag der Woche eine allgemeinbildende schulische Qualifizierung erhalten. Dies geschieht an Berufsbildenden Schulen und dient dem Abbau vorhandener schulische Defizite.” (IHK Halle-Dessau)

    Auch hier: keine Einschränkung nach Nationalität, Religion oder Hautfarbe.

    Und nun erweitern Sachsen-Anhalt und die Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen das Programm für Jugendliche, deren Muttersprache nicht Deutsch ist:

    “Neben dem Unterricht in EQ+ bekommen die Teilnehmer an einem zweiten Tag pro Woche zusätzlich ein Angebot zur Sprachförderung in Deutsch in der Berufsschule.” (hallespektrum)

    So ist die Verantwortung Deutschlands für die Deutschen gewahrt und Sachsen-Anhalt übernimmt auch Verantwortung für die hiesigen Flüchtlinge.

    Ich bezweifle, dass der Umschulungswunsch deines Bekannten abgelehnt wurde, weil sämtliche Mittel dafür den Flüchtlingen zur Verfügung gestellt werden. Das wird andere Gründe haben und das weißt du auch.

    Andererseits: Würden z.B. alle Mitglieder der Landesregierung ihrer Steuerpflicht nachkommen, könnten vielleicht auch diese zwei Umschulungen finanziert werden? 😉

    #191158

    Der Steuerpflicht nachkommen: ein gutes Stichwort.
    Da wird getrickst ohne Ende. Vielleicht an vielen Stellen nicht in dem Umfang von Gürth. Aber Kleinvieh macht auch Mist.
    z.B. Haushaltshilfen in Schwarzarbeit
    Wohnungsrenovierung in Schwarzarbeit
    nicht deklarierte Einnahmen
    Kosmetika als Rattengift quittieren lassen
    neue Möbel als Arbeitszimmer deklarieren

    und ich glaube, das meiste weiß ich gar nicht.
    Ich finde das traurig, denn das Geld wird eben wirklich gebraucht.
    (Dass Steuergelder auf der anderen Seite mit vollen Händen rausgeschmissen werden steht auf einem anderen Blatt)

    #191160

    Das sind die feuchten Träume der neoliberalen Menschenschinder. Wenn ein Gut knapp wird, wird es teurer. Demzufolge müssten, sämtlichen Unkenrufen von Unternehmen und Unternehmensverbänden nach, Löhne und Gehäter in absehbarer Zeit steigen; merklich steigen.

    #191175

    Sind in Sagisdorf nur ebay, gmx und hallespektrum.de per Internetanschluss zu erreichen oder wie soll man sich diese überragende Recherche erklären?

    Wenn man mal nach dem EQ+ Programm auf Fimenwebseiten sucht, findet man zumeist diesen Zusatz:
    Schwerpunkt: Bewerber mit Migrationshintergrund

    Mit erschließt sich das System ohnehin nicht ganz. Unternehmen werden staatliche gefördert, wenn sie hoffnungslose Fälle von der Straße holen, anstatt Nachwuchs auszubilden, der dem Betrieb in absehbarer Zeit nützt und deshalb auch ordentlich vergütet werden kann. Kein Wunder also, dass nahezu jedem Idioten, der nicht als lernbehindert gilt, sein Abitur hinterher geworfen wird und vor allem die NC-freien Studiengänge überbesetzt sind.

    Den Zusammenhang zwischen mir und einer russischen Herkunft hätte ich bei der Gelegenheit dann auch gerne noch hergestellt.

    #191213

    Anonym

    Sind in Sagisdorf nur ebay, gmx und hallespektrum.de per Internetanschluss zu erreichen

    Die Quellen der überragenden (danke) Recherche sind angegeben. (In Klammern)

    Mit erschließt sich das System ohnehin nicht ganz.

    Das macht nichts. Niemand kann alles wissen. Aber wenn du dir die Informationen z.B. auf den Seiten der Bundesagentur raussuchst, wirst du sehen, dass es dort ziemlich ausführlich erklärt wird.
    Sollte es bei dir nur ebay, gmx und hallespektrum per Internet geben, liegen diese und ähnliche Broschüren auch in der Schopenhauerstraße aus. Kann sein, dass du da beim Arbeitgeberservice suchen musst. Es ist ja vorrangig an Arbeitgeber gerichtet. Aber vielleicht liegt’s auch im Eingangsbereich oder im Arbeitnehmerbereich.

    anstatt Nachwuchs auszubilden, der dem Betrieb in absehbarer Zeit nützt

    Zur Wiederholung: 700 freie Ausbildungsplätze allein in Sachsen-Anhalt. Wieviel hochqualifizierte Schulabgänger werden da wohl von “hoffnungslosen” Fällen verdrängt?

    #191220

    BA Oktoberstatistik:
    “Die Beschäftigung von Staatsangehörigen aus den Asylzugangsländern ist um 38.700 oder 8,5 Prozent gestiegen. Die Arbeitslosigkeit hat um 27.800 oder 21 Prozent und der Leistungsbezug im SGB II um 84.100 oder 24 Prozent zugenommen.”

    #191224

    Anonym

    Farbi, Ausbildung von Jugendlichen ist hier das Thema!

    Aus dem Monatsbericht der BA:

    “Im Oktober 2015 wurden nach aktuellen, untererfassten Werten 177.000 zumeist junge Menschen bei der Berufswahl und Berufsausbildung mit Instrumenten der aktiven Arbeitsmarktpolitik gefördert, 3.000 weniger als vor einem Jahr (-1 Prozent). 157.000 (89 Prozent) der bei der Berufswahl und Berufsausbildung geförderten Jugendlichen haben an Maßnahmen teilgenommen, die aus Mitteln der Arbeitslosenversicherung getragen wurden, 19.000 (11 Prozent) waren in Maßnahmen, die aus der Grundsicherung für Arbeitsuchende finanziert wurden.

    In den vergangenen zwölf Monaten sind 194.000 Menschen neu in eine Maßnahme zur Förderung der Berufsausbildung eingetreten. Das waren 18.000 mehr Bewilligungen als im Vorjahreszeitraum (+10 Prozent).”

    #191225

    “Sieben von zehn Flüchtlingen brechen Ausbildung ab
    Flüchtlinge brechen in deutschen Handwerksbetrieben überdurchschnittlich häufig ihre Ausbildung ab. Etwa 70 Prozent der Azubis, die aus Syrien, Afghanistan und dem Irak geflohen waren und im September 2013 ihre Lehre begonnen hatten, haben sie inzwischen ohne Abschluss wieder beendet, sagte der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer München und Oberbayern, Lothar Semper. Bei den übrigen Lehrlingen liegt die Abbruch-Quote deutlich niedriger bei rund 25 Prozent. Die Zahlen seien bundesweit ähnlich.”
    http://www.welt.de/wirtschaft/article147608982/Sieben-von-zehn-Fluechtlingen-brechen-Ausbildung-ab.html

    #191226

    Anonym

    Bitte auch keine Artikel doppelt posten. Siehe Seite 1 diese Threads, dritter Beitrag (von @braegel). Vielleicht sagt dir meine Antwort (5. Beitrag) darauf etwas.

    Und, weil es ja das hallespektrum ist: Zahlen, Statistiken usw. aus Halle oder wenigstens Sachsen-Anhalt? Ein klein wenig Mühe bitte! 😉

    #191233

    “Zur Wiederholung: 700 freie Ausbildungsplätze allein in Sachsen-Anhalt.”

    Ja. Und solche lustigen Zahlen stammen nicht rein zufällig von denselben Leuten, die behaupten, es existiere ein Fachkräftemangel, oder?

    Die “Russland-Frage” steht übrigens immer noch im Raum.

    #191234

    Die „Russland-Frage“ steht übrigens immer noch im Raum.

    Lass es sein. Man darf Sagi nicht ernst nehmen. Der hat hier Narrenfreiheit.

    #191235

    Anonym

    solche lustigen Zahlen stammen nicht rein zufällig von denselben Leuten, die behaupten, es existiere ein Fachkräftemangel, oder?

    Nicht zufällig, sondern absichtlich:

    “Für den einen oder anderen wird der Fachkräftemangel damit Realität” (Kay Senius)

    Steht aber so im Artikel. Kannst du bei Gelegenheit mal lesen. Der ist auch Grundlage der Kommentare hier. Damit du’s einfach hast: Zum Artikel

    Mimimi

    😀

    #191236

    Anonym

    Mach dich nicht so schlecht @farbspektrum!
    Von einem Narren ständig überführt zu werden, wäre doppelt bitter.

    #191272

    Mit erschließt sich das System ohnehin nicht ganz

    Glaube ich sofort, weil:

    nahezu jedem Idioten, der nicht als lernbehindert gilt, sein Abitur hinterher geworfen wird

    und du bei der Ziehung nicht dabei gewesen bist?

    #191277

    @hei-wu

    Keine Sorge, alles gut bei mir.
    Gut genug, um die stolzen Mamis und Papis zu belächeln, die mit ihrer “ganz besonderen” Kindern in diesen Tagen den höchsten Schulabschluss feiern und ihnen alles erdenklich Gute zu wünschen, in den nächsten paar Jahren. Jedem das, was er verdient.

    #191296

    Akina:
    Was für Kinder und Eltern meinst Du denn?

    #191310

    Anonym

    Sie meint wohl Kinder, die schreiben, lesen, rechnen und denken können, und damit in der Lage sind, einen höheren Schulabschluss zu schaffen. Was sie aber daran stört und warum sie die Eltern solcher Kinder belächelt, wird ihr Geheimnis bleiben.

    #191313

    Anonym

    Hm. Selbst in Russland wird im Sommer der Schulabschluss gefeiert…

Ansicht von 24 Beiträgen - 26 bis 49 (von insgesamt 49)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.