Gelebte Hilfe: Flüchtlinge unterstützen Umgestaltung in der Kita Goldener Gockel

2. Oktober 2015 | Soziales | 2 Kommentare

Die Freifläche der Kita Goldener Gockel in Halle-Neustadt erstrahlt in neuem Glanz. Und dabei haben auch Flüchtlinge aus dem benachbarten Wohnheim für Asylbewerber in der Trakehner Straße mitgeholfen.

Zusammen mit Eltern, Erziehern und Berufsschülern haben sie angepackt. Denn seit langem hat die Kita des AWO Regionalverbands Halle-Merseburg den Wunsch, seine im Innenhof befindliche Fläche als Garten
für die Kinder der Einrichtung zu nutzen. Natur soll erlebbar gemacht werden – ein in Halle-Neustadt seltenes Gut. Gesagt getan – nachdem bereits das Unkraut entfernt und Hochbeete durch den Förderverein der Kita gebaut wurden, mussten neun Tonnen Erde verteilt werden.

Kurzerhand lud sich das Team dazu zehn Schülerinnen und Schüler aus dem Berufsschulzentrum der Euroschulen, 12 Geflüchtete aus dem Wohnheim auf der Trakehner Straße sowie einige helfende Hände der Eltern ein. Die Nachbarschaftshilfe war ein voller Erfolg – in Rekordzeit wurde der Boden mit Erde bedeckt und das große Freigelände von Laub befreit. Eine besondere Zusammenarbeit mit zufriedenen Gesichtern verschiedener Generationen und Länder. Ein gesundes Frühstück rundete das Projekt ab.


Fotos: Kerstin Berger

Print Friendly, PDF & Email
2 Kommentare

Kommentar schreiben