Haushaltsplan 2016: Kostenaufstellung in Halle im Bereich Asyl

28. September 2015 | Politik | 5 Kommentare

Was kosten eigentlich die Asylbewerber? Immer wieder wird darüber diskutiert und sinniert.
asylkosten2
Anhand des halleschen Haushaltsplans für 2016, der am Mittwoch den Stadträten präsentiert wird, sind die genauen Zahlen ersichtlich.

Demnach rechnet die hallesche Stadtverwaltung mit Ausgaben für das kommende Jahr von 23,2 Millionen Euro. Im laufenden Jahr waren 11 Millionen Euro eingeplant. Einen Großteil der Kosten, nämlich 21,3 Millionen Euro, bekommt die Saalestadt vom Bund, also aus Steuergeldern, erstattet. Doch bei der Kommune selbst bleiben ebenfalls Kosten hängen. Fast 2 Millionen Euro muss die Stadt selbst zuschießen. Auch in den kommenden Jahren, so der Plan, soll die Summe in ähnlichen Dimensionen liegen.

Mehr Asylbewerber, die Stadt rechnet mit etwa 2.400 Personen in diesem Jahr, heißt auch einen größeren Verwaltungsaufwand. 1,3 Millionen Euro gibt die Stadt den Planungen zufolge im kommenden Jahr für Personalkosten im Bereich Asyl aus, eine Verdopplung gegenüber dem laufenden Jahr.

Der gesamte städtische Etat liegt bei 628 Millionen Euro.

Print Friendly, PDF & Email
5 Kommentare

Kommentar schreiben