Neues Hilfspaket für freie Künstler geplant

18. Mai 2020 | Kultur | Keine Kommentare

Am 15. Mai hat der Landtagsausschuss für Bildung und Kultur über Unterstützungsmaßnahmen im Kulturbereich debattiert. Dabei hat Staatssekretär Gunnar Schellenberger (CDU) ein Unterstützungsprogramm in Aussicht gestellt: Einmalig soll das Land über drei Monate hinweg 1.000 Euro monatlich an freischaffende Künstlerinnen und Künstler in Sachsen-Anhalt zahlen. SPD- und Linksfraktion begrüßen das.

Seit zwei Monaten steht das Kulturleben still. Aufgrund der Corona-Pandemie sind sämtliche Veranstaltungen abgesagt worden. Bisher hat es eine einmalige Hilfe in Höhe von 400 Euro für freischaffende Künstlerinnen und Künstler gegeben.

Angela Kolb-Janssen, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, nennt diese Soforthilfe einen gutgemeinten Ansatz. Allerdings brauche es mehr: “Von 400 Euro kann niemand leben, der keine Honorareinnahmen hat.” Linke wie Grüne kritisieren außerdem, dass ein solches Grundeinkommen bisher nur bekäme, wer Mitglied in der Künstlersozialkasse (KSK) sei.

Grüne fordern Stufenplan zur Öffnung von Spielstätten

Am 26. Mai will der Bildungs- und Kulturausschuss eine Sondersitzung abhalten. Darin werde er sich verständigen zu einem von der Landesregierung schriftlich vorgelegten entsprechenden Konzept, so die Linksfraktion. So könne das Programm noch zum Juni seine Wirkung entfalten.

Darüber hinaus berät das Kabinett am 19. Mai die nächste Eindämmungsverordnung. Kolb-Janssen findet, dies sei ein guter Zeitpunkt, Auflagen zu diskutieren, unter denen der Kulturbetrieb wieder starten kann: “Kultur ist systemrelevant und gehört ebenso zur Daseinsvorsorge wie Krankenhäuser, Schulen oder Polizei.”

Auch Wolfgang Aldag, kulturpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert die Landesregierung auf, einen Stufenplan zur Öffnung der Spielstätten vorzulegen. “Das wichtigste für Künstlerinnen und Künstler ist der Auftritt, die Präsentation, die Vernissage, die Bühne, der Applaus”, so Aldag.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar schreiben